Pumpen und Mummy

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von Alphatum, 14 Nov. 2015.

Schlagworte:
  1. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.11.2018
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,652
    Zustimmungen:
    2,994
    Punkte für Erfolge:
    2,300
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    So, Freunde der gepflegten Penispumpe.

    In einem anderen Thema sprachen wir über Pumpen und Mummy. Ich wurde gebeten, diesbezüglich ein seperates Thema zu eröffnen.

    Dann will ich mal.
    Für gewöhnlich besteht eine durchschnittliche Pumpsession aus drei Sätzen a 20 Minuten o.ä. Damit erzielt man auch ganz gute Ergebnisse.
    Nun habe ich für mich eine Methode entdeckt, die zum einen etwas einfacher ist und mit der ich etwas bessere Ergebnisse erziele.

    Zuerst pumpe ich 10-20 Minuten. Anschliessend lege ich einen Mummy für 30-60 Minuten an.
    Aber ganz wichtig: Der Mummy wird von der Peniswurzel beginnend hin zur Eichel gewickelt. (Dadurch schwillt die Eichel auch an, was zumindest bei mir eine leichte Vergrösserung der Eichel bewirkt hat).
    Das ist auch schon alles.

    Was ist der Unterschied zum herkömmlichen Pumpen?
    Wenn ich drei Sätze a 20 min pumpe, ist der Penis anschliessend länger und dicker als im Normalzustand, da er ja geschwollen ist.
    Dieser Zustand hält dann ein paar Stunden bzw. die Schwellung geht nach und nach zurück.
    Dieses und sogar ein etwas besseres Ergebnis erziele ich aber auch, wenn ich pumpe und binde wie oben beschrieben.
    Wenn ich den Mummy dann ablege, bleibt der Penis auch viel länger in dem grösseren Zustand. Aber er fühlt sich nicht so geschwollen an, sondern "härter", ungefähr so, als wäre er in seinem Normalzustand.
     
    #1
    adrian61 und BigLion gefällt das.
  2. achille

    achille PEC-Veteran (Rang 7) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.11.2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    950
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Auf den ersten blick erscheint mir die Kombination ein wenig konträr.durchs pumpen förderst du
    eine Expansion u danach unterbindest du diese durch die kompression der mumy?aber mal sehen was du in paar Monaten damit an eg gainst.
     
    #2
  3. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.11.2018
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,652
    Zustimmungen:
    2,994
    Punkte für Erfolge:
    2,300
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Ich sehe es so, dass ich durch das Pumpen eine Expansion erzeuge und das durch den Mummy festhalte sozusagen.
    Funktioniert bei mir zumindest ganz gut.
     
    #3

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Pumpen und BPFSL Einsteiger und Neuankömmlinge 11 Okt. 2018
Erektile Dysfunktion und pumpen Einsteiger und Neuankömmlinge 20 Sep. 2018
Pumpen-Empfehlung? Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 11 Juni 2018
Penis Pumpen für Sexdate Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 29 Mai 2018
Normale Pumpen und Co. Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 23 Mai 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden