Peter sagt "Hallo!"

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von peter77, 31 Okt. 2018.

  1. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Schönen Abend liebe Leute :)

    Mein Name ist Peter, ich bin 41 und komme aus dem schönen Österreich.

    Seit fast einem Jahr verwende ich jetzt schon den Penimaster Pro Stangenextender und will hier weil die großen Erfolge bis jetzt leider ausgeblieben sind "profesionelle" Hilfe holen und mein Training etwas anpassen. :) Ich muss auch gestehen, dass ich das Teil einfach nur nach der Arbeit für 2-3 Stunden unter der Hose trage. Gesteigert habe ich mich auch kaum und keinerlei manuelle Übungen wie Jelqen oder Stretchen gemacht. War ehrlich gesagt recht halbherzig.

    Mit manuellem Training habe ich es schon 2-3 mal versucht, aber leider bin ich nie länger als 5-6 Wochen dabei geblieben. Früher hat die Disziplin gefehlt, mittlerweile ist es mit 3 Kindern auch nicht mehr so leicht.

    Außerdem habe ich Erfahrung mit Pumpen und Penisringen die aber bis jetzt keinerlei dauerhafte Vergrößerung bewirkt haben. Das war immer spätestens nach 2-3 Tagen wieder weg.

    Was Zuwächse betrifft, kann ich leider auch nicht viel bieten. Heute Abend wurde das erste mal wie in der Begrüßungsnachricht beschrieben vermessen. Mehr wie in halber cm wurde in der Zeit aber nicht gegaint und mein Penis ist seit ich Volljährig bin auch immer so 14cm Dick gewesen.

    BPFSL: 19,2-19,5cm
    BPEL: 18,4-18,5cm
    NBPEL: 16cm
    EG base: 14,5cm
    EG mid: 14,2-14,3cm
    Eg top: 14cm

    Ziel wären 20cm BPEL und min 15cm EG am ganzen Schaft. Falls mehr drin ist, sage ich aber sicher nicht nein :) Bin recht größen- und schwanzfixiert und habe schon in jungen Jahren gerne probiert wie viel man in Vagina und Anus so reinbekommt. So ein richtiger übler Prügel wäre deshalb der Hammer ;)

    Was Trainingsvorschläge und Tipps betrifft bin ich für jede Hilfe dankbar. Die Woche habe ich immer noch 10 Minuten Trocken Jelqs nachgezogen. Ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung.

    Mich würde aber auch mal interessieren, für wie effektiv ihr so einen Strecker wie den Penimaster hält. Laut Hersteller sollten man den schon min. 3 Stunden täglich tragen damit sich was tut. Das ist für mich aber grad so was sich unter der Woche ausgeht. Kann man da mit manuellem Training aushelfen oder muss man da einfach durhc damit sich großartig was tut`? Mir ist schon klar, dass man nicht so mir nichts, dir nichts einen Riesendödel bekommt. Mich würde aber interessieren auf was ich mich da einstellen kann :D

    So, das wars erstmal. Schönen Abend noch :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Okt. 2018
    #1
    Froggy und shane_p gefällt das.
  2. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1,964
    Punkte für Erfolge:
    1,825
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @peter77 ,
    ich melde mich mal bevor die echten Profis Dir hier antworten.
    Von mir, und natürlich von allen, sage ich Dir mal ein herzliches Willkommen und ein Danke für Deinen Bericht. :D

    Und da komme ich direkt auf das Wesentliche:
    Ich persönlich halte alle Geräte zu Beginn des Trainings für vollkommen falsch. :(
    Dein Körper sollte sich mit den "eigenen" Mitteln an das Training gewöhnen und auch damit Aufbauen.
    Infos bekommts Du in:

    1. Basiswissen und Allgemeines | PE-Community

    Ich selbst mache neben dem PE Training auch viel Training in Fitness-Studios. Da gibt es Geräte für die Leute, die ihren Körper noch nicht kennen und einen Einstieg suchen. Aber bei diesen Geräten werden keine Wunder versprochen und es werden auch keine Geräte empfohlen / verkauft die Wunder versprechen.
    Aber die vernünftigen Leute arbeiten mit Hanteln und oft auch NUR mit ihrem Körper.

    Das würde ich Dir auch beim PE Training sehr empfehlen. Du musst deinen Penis kennen lernen und seine Grenzen. Aber natürlich auch mit den Grenzen arbeiten und diese erweitern. Nach einiger Zeit macht das auch richtig Spass.

    Wenn beim Lesen und Arbeiten mit der Wissensdatenbank Fragen auftauchen, bitte diese Fragen hier stellen.

    VG :)
     
    #2
    Hannibal, Little, Froggy und 2 anderen gefällt das.
  3. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Hallo @Egi49, danke für die Begrüßung. Mit manuellem PE habe ich es aber schon einmal probiert, bin also nicht völlig unerfahren zum Strecker gekommen. Werde mir deinen Ratschlag aber zu Herzen nehmen und mich verstärkt in das Basiswissen hier im Forum einlesen und auch versuchen vermehrt auf manuelle Übungen zu setzen. Für mich ist es mit 3 Kids halt einfach deutlich einfacher den Strecker anzulegen als mich für 45-60 Minuten ins stille Kämmerlein zu verziehen :)
     
    #3
    Froggy gefällt das.
  4. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1,964
    Punkte für Erfolge:
    1,825
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @peter77 ,

    Für PE Training (und auch für Sport) muss ein wesentlicher Teil des Training auch im Kopf durch Denken stattfinden.
    Und bei Geräten ist Denken leider fast völlig abgeschaltet. Auch Übungen die den Körper bewusst anspannen sind wichtig. Z.B. "Kegeln".
    Einarbeitung in die Grundlagen über die Wissensdatenbank kann schon sehr viel zum vernünftigen Start beitragen.
    Mit 3 Kids ist es klar, dass die Zeit knapp ist. Das nur Einlesen in dieses Wissen ist aber doch auch möglich ohne sich in ein Kämmerelin zu verziehen.

    VG
     
    #4
    peter77 und Froggy gefällt das.
  5. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Das mit dem Kämmerlein war auch auf manuelles Training bezogen :)
     
    #5
    Froggy gefällt das.
  6. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,972
    Zustimmungen:
    46,194
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Hallo Landsmann,
    willkommen im Forum. Vorweg schon mal: Du hast einen deutlich über dem Durchschnitt liegenden Penis, der dazu auch schön dick ist. Das anvisierte Trainingsziel solltest Du leicht erreichen können - es erfordert aber Geduld und konsequentes Training und etwa die erwähnte Stunde 5x die Woche wirst Du dafür aufbringen müssen. Klarerweise schränken 3 Kinder die verfügbare Zeit ein, aber Du bist nicht der einzige Dad im Forum - da ist eher die Frage, ob Du Deine Frau einweihen willst, relevanter.
    Neben dem Basiswissen, das Dir @Egi49 oben verlinkt hat, empfehle ich Dir den Thread von @Cremaster Einsteigertraining mit Streckern möglich oder gar sinnvoll?
    Wichtig wird für Dich auch sein, Dir vorher die Motivation und Dein Ziel klar zu machen und fest zu legen - gerade Männer, die ohnehin schon einen großen Penis haben, haben oft "viel weniger Grund", die Sache durch zu ziehen.
    Viel Spaß hier im Forum
    lg Adrian
     
    #6
    MaxHardcore94, Hannibal, peter77 und 2 anderen gefällt das.
  7. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Servus Adrian! :)

    Meine Frau weiß davon, da muss ich nichts verheimlichen. Dass von nichts auch nichts wird, weiß ich. Das Strecker-Tragen ist mir bis jetzt deutlich einfacher von der Hand gegangen als das manuelle Training wo ich nie 2 Monate durchgehalten habe. Mangelnder Leidensdruck wird sicher auch ein Grund sein. Bei mir war es meist so, dass ich dann statt der Stunde PE lieber "Partnertraining" gemacht habe :/

    Und danke für den Link. Sieht interessant aus!
     
    #7
    adrian61 gefällt das.
  8. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,972
    Zustimmungen:
    46,194
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Prima - vor den Kids kann man sich zurück ziehen, vor Partner/in ist das schon wesentlich schwerer
    Das ist verständlich - aber das ist in etwa wie die Fitnessgeräte, auf denen Du nur passiv rum liegst. Du kannst Dir durch den Extender wohl die Stretchzeit kürzen/ersparen, aber nach allen Erfahrungen, die ich bislang gelesen habe (von den Werbeseiten der Hersteller abgesehen) wirkt sich der Extender maximal auf den BPFSL und eventuell auf die schlaffe Länge aus. Die Jelqroutine wirst Du Dir nicht ersparen, wenn Du mehr BPEL und ein dickeres Glied willst.
    Das meinte ich mit "Ziele und Motivation festlegen". Also nicht nach der Maxime "er muss größer werden" trainieren (funktioniert bei (vermeintlich) zu kleinen Schwänzen) sondern "am 30.4.2019 soll mein BPEL 19,5cm sein"
    Glaube mir, durch das Training und Gains wirst Du noch mehr Spaß haben, das Trainingsgerät auch ein zu setzen :)
     
    #8
    Froggy und peter77 gefällt das.
  9. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Ja, ich werde deswegen jetzt auch mindestens die 10-15 Minuten Jelqs einbauen. Denn an der BPFSL hat sich meiner Meinung nach schon deutlich was getan und der Penis fühlt sich schlaff deutlich elastischer an.

    Das mit "Ziele und Motivation" finde ich eine gute Idee! Was denkst was für ein Zeitraum für 20cm BPEL und 15cm EG ausreichend wären? Geht sich das in einem Jahr aus? Davon ausgehend könnte ich dann Etappenziele für alle 3 Monate festlegen. Macht das Sinn? Sollte ich vorerst nur BPEL oder auch gleich die EG anvisieren?
     
    #9
  10. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,972
    Zustimmungen:
    46,194
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Wenn Du mit 10 Minuten Jelqs beginnst und Dich im Lauf eines halben Jahres auf 15 Minuten steigerst, ist das auf jeden Fall vorerst genug. Ich bin kein Experte für Extender, aber ich glaube, Stangenextender trainieren eher die Tunica. Du solltest also auch "normale" Stretches einbauen, um die Ligs zu dehnen. Gerade Männer mit Zeitproblemen, splitten auch ihr Training (morgens dies, abends das oder zwischendurch Jelqen während Arbeitspausen) - ich bin sicher, Du findest da auch einen für Dich optimalen Weg.
    Ein Längenzuwachs von 1,5cm in einem Jahr ist erreichbar und wäre auch nicht ungewöhnlich, wobei ein weiteres Jahr "Erhaltungstraining" nötig ist, dass Dein Glied auch so lang bleibt. GLEICHZEITIG 1cm Dicke wird dann schon schwierig. Gerade beim Penisumfang ist es aber SEHR unterschiedlich, wie verschiedene Penisse reagieren. Die Mehrheit gaint mit dem Einsteigerprogramm nur Länge und keinen oder nur wenig Dicke, aber manche legen auch im Umfang ordentlich zu. Das kann Dir keiner sagen, in welche Gruppe Du fällst. Hast Du einen Fleischpenis (also auch schlaff eher groß) oder einen Blutpenis?
    ja durchaus, wobei die ersten drei Monate eine "Kennenlernphase" sind. Danach siehst Du ja, ob Du schnell oder langsam gainst und danach würde ich dann auch die Etappenziele aufhängen.
    siehe oben
    Da Du beides erreichen möchtest, trainiere vorerst bis Du die gewünschte Länge erreicht hast und setz später den Focus auf die Dicke
     
    #10
    peter77 gefällt das.
  11. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Danke @adrian61, das hilft mir wirklich weiter. :)
     
    #11
    adrian61 gefällt das.
  12. Froggy

    Froggy PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    23
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1,507
    Punkte für Erfolge:
    1,500
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Was war denn deine Feststellung bezüglich wie viel in Vagina oder Anus hineinpasst?

    Zum PM:
    Das Teil hatte ich vor Jahren auch mal im Gebrauch gehabt, BPFSL konnte ich damit tatsächlich sehr gut steigern, allerdings alles andere so gut wie gar nicht.
     
    #12
    peter77 gefällt das.
  13. peter77

    peter77 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.10.2018
    Zuletzt hier:
    04.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    32
    Haha, ich hab das ganz ohne wissenschaftlichen Anspruch betrieben. :) Eigentlich nichts überraschendes. Die Vagina kann unterschiedlich tief sein und man braucht nichtmal einen riesengroßen Penis um da an Grenzen zu stoßen. Bei der Dicke geht natürlich deutlich mehr und auch junge, "unverbrauchte" Frauen können mit ein wenig Übung und viel Geduld (+Gleitgel) wirklich ordentliche Kaliber ohne Schmerzen in sich aufnehmen. 18, 19cm sind da oft kein Problem. Ab ca. 20cm wird es aber recht "speziell". Und meine Hand die bei den Knöcheln über 22cm Umfang hat, ging bei den wenigsten rein.
    Anus braucht deutlich mehr Übung, ist dafür tiefer.
     
    #13
    MaxHardcore94, Egi49 und adrian61 gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ich bin der Peter und neu hier Einsteiger und Neuankömmlinge 8 Juni 2019
Peters Trainingsbericht Trainingsberichte 26 Juli 2016
PetersPang tritt in die "Öffentlichkeit", low-time-pe? Einsteiger und Neuankömmlinge 24 Juli 2016
Das Peter Enis Daily-Log Trainingsberichte 12 Juni 2015
Das Peter Enis Daily-Board Einsteiger und Neuankömmlinge 8 Juni 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden