Penisringe mit Magneten?

MisterLong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.12.2014
Themen
40
Beiträge
187
Reaktionspunkte
365
Punkte
465
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,3 cm
EG (Mid)
14,7 cm
Es gibt auch Penisringe mit Magneten, bringen diese irgendwelche Vorteile, hat sie jemand probiert ? oder ist es nur Hokuspokus.....
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Prinzipiell sehe ich den ganzen Magnetismus-Durchblutungsförderungs-Ansatz (man siehe z.B. die Produkte der Marke "Energetix", da sind es dann Armbänder) sehr skeptisch und eher als Geldmacherei an. Medizinische Belege fehlen meines Erachtens für die Wirkungsweise - wobei ich mich gerne eines besseren belehren lasse ;)

Es gibt auch Penisringe mit Magneten, bringen diese irgendwelche Vorteile, hat sie jemand probiert ?
Weil ich aber ja gerne mal allen Schnickschnack ausprobiere, habe ich mir einfach mal einen entsprechenden Ring bestellt.
Genauer, diesen hier: http://www.amazon.de/Magnetic-Power-Ring-Single-Clear/dp/B0056HOW38/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1419851417&sr=8-6&keywords=Penisring magnet
Ich werde dann natürlich gleich berichten, ob ich bei der Nutzung irgendeinen Unterschied zu normalen Ringen bzw. zu Ringen mit eingebetteten, schlichten Stahlkugeln festgestellt habe.

Grüße
BuckBall
 

MisterLong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.12.2014
Themen
40
Beiträge
187
Reaktionspunkte
365
Punkte
465
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,3 cm
EG (Mid)
14,7 cm
Prinzipiell sehe ich den ganzen Magnetismus-Durchblutungsförderungs-Ansatz (man siehe z.B. die Produkte der Marke "Energetix", da sind es dann Armbänder) sehr skeptisch und eher als Geldmacherei an. Medizinische Belege fehlen meines Erachtens für die Wirkungsweise - wobei ich mich gerne eines besseren belehren lasse ;)

Es gibt auch Penisringe mit Magneten, bringen diese irgendwelche Vorteile, hat sie jemand probiert ?
Weil ich aber ja gerne mal allen Schnickschnack ausprobiere, habe ich mir einfach mal einen entsprechenden Ring bestellt.
Genauer, diesen hier: http://www.amazon.de/Magnetic-Power-Ring-Single-Clear/dp/B0056HOW38/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1419851417&sr=8-6&keywords=Penisring magnet
Ich werde dann natürlich gleich berichten, ob ich bei der Nutzung irgendeinen Unterschied zu normalen Ringen bzw. zu Ringen mit eingebetteten, schlichten Stahlkugeln festgestellt habe.

Grüße
BuckBall

Top, bin schon gespannt drauf :beaver:
 

Dumpstar

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
7
Beiträge
250
Reaktionspunkte
634
Punkte
720
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
168 cm
BPEL
17,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Ich auch. Mir kommt vor ich hab da schon mal was über diese Magnetringe gelesen - sollen eher nutzlos sein. Lass mich aber gern überraschen.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Leute,

ich habe nun den oben verlinkten Magnet-Penisring (im Wechsel mit klassischen Penisringen) ausgiebig während des Cockring-Balloonings getestet und muss, wie zu erwarten, ein ernüchterndes Fazit ziehen: Ich habe keinerlei zusätzliche Wirkung des magnetversehenen Penisrings gespürt. Andere Penisringe (ohne Magneten) haben denselben (Stauungs-)Effekt erzielt und eigneten sich oft sogar besser (abhängig von Form und Materialstärke).
Ich verweise dazu auch mal auf diesen Wikipedia-Artikel zur Magnettherapie: Magnetfeldtherapie – Wikipedia
[...]Statische Magnetfelder üben nur Kräfte auf Magneten, magnetisierbare Körper und bewegte Ladungsträger aus (siehe Lorentzkraft). Da bei der Lorentzkraft nur die Richtung des Ladungsträgers leicht geändert wird, die Wirkung teilweise durch stochastische Bewegungen im Körper gemittelt aufgehoben wird und der Mensch nicht magnetisch (Wasser ist beispielsweise diamagnetisch) ist, ist keine gezielte Beeinflussung beim menschlichen Organismus zu erwarten. Die postulierte Wirkung statischer Magnetfelder auf bestimmte Erkrankungen wie Arthrose wurde bis heute nicht schlüssig erklärt, allerdings zeigten entsprechende Studien (s.u.) mehrheitlich einen kleinen Effekt.
Die meisten verwendeten Magnetfelder (besonders bei Permanentmagneten) sind zu schwach, um einen Einfluss auf die Beschaffenheit der Zellen oder gar der makroskopischen Strukturen haben zu können. Teilweise unterschreiten die angegebenen Flussdichten die Dichte des Erdmagnetfeldes (~45 µT), welches selber kurzzeitigen Schwankungen von bis zu 1 µT ausgesetzt ist und vom Längengrad abhängt.
Das Blut besteht zum Teil zwar aus Eisen, jedoch nur in gebundener Form, wodurch das Eisen seine ferromagnetischen Eigenschaften verliert. Eine Verbesserung der Blutzufuhr kann nicht durch das Hämoglobin erklärt werden.[...]
Vielleicht stellt ja irgendjemand sonst eine Wirkung bei sich fest, für mich hat sich diese zumindest nicht bewahrheitet. Wissenschaftlich wurde der positive Einfluss derartiger Permanentmagneten auf die Durchblutung bislang zumindest nicht belegt.

Grüße
BuckBall
 

MisterLong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.12.2014
Themen
40
Beiträge
187
Reaktionspunkte
365
Punkte
465
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,3 cm
EG (Mid)
14,7 cm
Super danke fürs Testen, jetzt sind wir alle wieder ein Stück schlauer :)
Müssen generell alle viel mehr Sachen testen hier etc., denn nur so können wir PE noch weiterentwickeln
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
28
Beiträge
908
Reaktionspunkte
2,167
Punkte
2,325
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Danke für den Testbericht! :)
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
746
Punkte
850
Weil ich aber ja gerne mal allen Schnickschnack ausprobiere, habe ich mir einfach mal einen entsprechenden Ring bestellt.
Genauer, diesen hier: http://www.amazon.de/Magnetic-Power-Ring-Single-Clear/dp/B0056HOW38/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1419851417&sr=8-6&keywords=Penisring magnet

Meine Erfahrung ist, dass Magnetismus eine starke Wirkung auf die Durchblutung hat. Bei einem Cockring kann das natürlich nicht funktionieren, ist ja logisch, weil die Magneten ja nur an der Base sitzen, und wenn überhaupt, eine Durchblutung im Querschnitt fördern. Im schlimmsten Fall behindert das sogar das eigentliche Ziel: Die Längsschnitt-Durchblutung des gesamten Peniskörpers. Ich persönlich nutze vier Magneten, die ich zu je zweien kurz vor der Eichel und ungefähr in der Mitte platziere. Ich empfehle Selten-Erd-Magnete. Käuflich für 10€ ca. das 10er-Pack. Mit der Fixierung muss man halt kreativ sein.

Viele Grüße
Willi
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Schön und gut mit dem Magneten, aber für einen Arbeiter auf dem Schrottplatz doch sehr fragwürdig.
Der würde bestimmt des öfteren unter dem magnetischen Eisenheber schweben und anhaften.LOL.
Zumindest hätte er ständig nen Steifen.
darty
:animiert05:
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Meine Erfahrung ist, dass Magnetismus eine starke Wirkung auf die Durchblutung hat.
Hast du hinsichtlich einer durchblutungsfördernden Wirkung von Magnetismus mal ein paar (wissenschaftliche) Quellen? Das Thema kam im PE-Bereich (vor allem in den US-Foren) ja immer mal wieder auf, letztlich scheint es aber schon aus wissenschaftlicher Sicht große Zweifel zu geben, ob überhaupt ein solcher Effekt möglich ist.
Demnach wäre dann eine subjektiv empfundene Durchblutungssteigerung durch Magneten nur ein Placebo-Effekt - was nicht pauschal schlecht ist (solange es funktioniert, alles gut ;) ). Aber es wäre zumindest interessant zu wissen, ob eine Wirkung tatsächlich möglich ist oder wissenschaftlich unmöglich bzw. nicht nachweisbar.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Moin,moin,
Wer sich mit Magneten befasst kommt sehr schnell zu der Erkenntnis, das es ein weites Feld ist.
Ein Magnet in der Größe eines 2€ Stückes kann einen halben Kilo tragen.
Ein Stück von 5cmx10cm x3cm kann schon 80Kg tragen.
Mit anderen Worten, wenn ich solch starke Magneten um meinen Penis binde, werde ich da eine Wirkung spühren, oder werden sogar die Eisenelemente im Blut an der Aderwand anheften und es kommt zu einem eisenlosen Blut , welches zum Herzen transportiert wird.
Und logischer weise nach einer gewissen Zeit, wird die Blutbahn mit Eisen verstopft werden.
Ist das nun Blödsinn, oder ist die Wirkung der Magneten auf unser Eisen im Blut Blödsinn.?
Irgendwie ist den Herstellern von diesen Magnetbändern etwas aus dem Ruder gelaufen.

Wenn wir uns also weiter darüber Unterhalten, müßten wir klären, wie groß das Eisen in unserem Blut überhaupt ist, und ob es auf Magnete in Bezug auf Anziehung reagiert.

Mal wieder alles eine Frage der Dosierung?
Wenn ich Eisenmangel habe, genügt es nicht, wenn ich einen Eisennagel esse.LOL.

Grüße...darty
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
746
Punkte
850
Hast du hinsichtlich einer durchblutungsfördernden Wirkung von Magnetismus mal ein paar (wissenschaftliche) Quellen? Das Thema kam im PE-Bereich (vor allem in den US-Foren) ja immer mal wieder auf, letztlich scheint es aber schon aus wissenschaftlicher Sicht große Zweifel zu geben, ob überhaupt ein solcher Effekt möglich ist.
Demnach wäre dann eine subjektiv empfundene Durchblutungssteigerung durch Magneten nur ein Placebo-Effekt - was nicht pauschal schlecht ist (solange es funktioniert, alles gut ;) ). Aber es wäre zumindest interessant zu wissen, ob eine Wirkung tatsächlich möglich ist oder wissenschaftlich unmöglich bzw. nicht nachweisbar.

Ich kenne keine Studien und habe mich auch nicht darum bemüht. Ich kann dir diesbezüglich also auch keine weiterführenden Informationen geben. Ich würde mich natürlich freuen, wenn du es probierst und auch einen Effekt feststellst. Entsprechende Magneten habe ich genug. Falls du also kein Geld ausgeben willst, kann ich sie dir auch schicken.
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Wenn ihr was für euren Penis tut, dann doch bitte etwas, das nicht lächerlich ist.
Oder erhofft ihr euch einen Millimeter mehr, den eh keiner sieht?
Diese Einstellung stelle ich auch oft bei "Gains" fest.
"Hey, vor nem Jahr noch 14cm EG, jetzt 14,2cm. Der ist echt viel fetter geworden."
Einbildung ist auch eine Bildung (blöder Spruch).
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Aber Leonie, so lass den Jungx doch ihren Spass.
1mm im Monat sind im Jahr auch 1,2 cm und in 10 Jahren 12 cm.

Na das sind doch mal Werte. Fast alle 25 cm NBPEL Träger sind mal so angefangen.

darty
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ich würde mich natürlich freuen, wenn du es probierst und auch einen Effekt feststellst.
Ich habe das längst probiert (wie oben auch schon berichtet) :D ;) Wie dort schon gesagt: Leider konnte ich keinerlei positive Wirkung feststellen. Und nach allem was ich gelesen habe, konnte eine solche Wirkung wohl auch noch nie wissenschaftlich nachgewiesen werden (obwohl es oft versucht wurde). Daher eben meine Frage, ob du vielleicht irgendwelche (verlässlichen) Quellen kennst, die etwas anderes sagen.

Grüße
BuckBall
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
746
Punkte
850
Ich habe das längst probiert (wie oben auch schon berichtet) :D ;) Wie dort schon gesagt: Leider konnte ich keinerlei positive Wirkung feststellen. Und nach allem was ich gelesen habe, konnte eine solche Wirkung wohl auch noch nie wissenschaftlich nachgewiesen werden (obwohl es oft versucht wurde). Daher eben meine Frage, ob du vielleicht irgendwelche (verlässlichen) Quellen kennst, die etwas anderes sagen.

Was ist für dich ein wissenschaftlicher Nachweis? Du muss unterscheiden zwischen Studien, die Grundlagenforschung auf dem Gebiet betreiben, und solchen, die eine bestimmte Anwendung im medizinischen Bereich erforschen. Wenn ich im erweiterten Katalog meiner Uni recherchiere, finde ich zu "pulsed electragnetic fields" 168.666 Ergebnisse, davon fast alles Fachartikel aus der Physik. Viele referierte Fachzeitschriften widmen sich vermehrt der Erforschung der Frage, wie gepulste Wellen (in welchem Spektralbereich auch immer) sich auf Organismus und Gesundheit auswirken. Kleine Auswahl an Zeitschriften:

international journal of neuroscience
health & medicine week
electromagnetic biology and medicine
osteoarthritis and cartilage
[URL='https://katalog.ub.uni-tuebingen.de/opac/RDSProxy/Results?lookfor=pulsed+electromagnetic+fields&type=tx&filter%5B%5D=jn_facet%3A%22journal+of+orthopaedic+research%22&view=list&limit=20']journal of orthopaedic research
[/URL]
bmc musculoskeletal disorders
[URL='https://katalog.ub.uni-tuebingen.de/opac/RDSProxy/Results?lookfor=pulsed+electromagnetic+fields&type=tx&filter%5B%5D=jn_facet%3A%22health+physics%22&view=list&limit=20']health physics
[/URL]
[URL='https://katalog.ub.uni-tuebingen.de/opac/RDSProxy/Results?lookfor=pulsed+electromagnetic+fields&type=tx&filter%5B%5D=jn_facet%3A%22health+physics%22&view=list&limit=20'][URL='https://katalog.ub.uni-tuebingen.de/opac/RDSProxy/Results?lookfor=pulsed+electromagnetic+fields&type=tx&filter%5B%5D=jn_facet%3A%22environmental+health+perspectives%22&view=list&limit=20']environmental health perspectives[/URL][/URL]
international orthopaedics
chinese journal of osteoporosis

Wenn du die Suchbegriffe anklickst, solltest du auch auf die Trefferliste geleitet werden (und siehst nebenbei, wo ich studiert habe:bookworm:). Die int. Dachorganisation PEMF (Magnetic Field Therapy | PEMF Products and Devices | PEMF.com berichtet von 1600 Studien. Diese dürften dann auch exakt dem Suchkriterium entsprechen. Zeit und Lust, mich selbst einzulesen, habe ich nicht, da dies nicht ganz mein Interessensschwerpunkt ist. ;)
Ob sowas im Einzelfall bei jemanden bei einem Cockring funktioniert, hängt natürlich von vielen Faktoren ab wie der Ausrichtung, Stärke, Anzahl und Platzierung der Magneten. Wenn du dich für etwas bestimmtes interessierst, und keinen Zugang hast, schreib mich an, un ich schaue was ich machen kann. Viele Artikel kosten halt mal locker 50-150€ wenn man kein Abo hat.

Viele Grüße
Willi
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Was ist für dich ein wissenschaftlicher Nachweis?
Eigentlich schlicht dieses: Studien, die belegen, dass man die allgemeine Durchblutung (oder auch nur die partielle in einem Körperareal) durch das Anbringen von Magneten positiv beeinflussen konnte :)
Aber genau an der Stelle hapert es, meines Wissens nach, schon. Solch ein Nachweis wurde, soweit ich weiß, nie erbracht. In der Theorie wurde sogar ausgeschlossen, dass Magneten überhaupt einen Einfluss auf das Eisen im Blut haben können.

Grüße
BuckBall
 

vegan_takedown

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
26.08.2015
Themen
2
Beiträge
16
Reaktionspunkte
48
Punkte
26
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,2 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Finde dieses Thema sehr spannend, werde mich dahingehend mal ein bisschen schlauer machen :)
Irgendwelche Neuigkeiten eurerseits?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Irgendwelche Neuigkeiten eurerseits?
Nein, nicht soweit ich weiß oder gelesen hätte. Wie oben schon gesagt. Es gibt keinen Nachweis, dass dieser Ansatz überhaupt Erfolg erzielen kann. Meinen Tests nach zu urteilen, haben Penisringe mit Magneten keinerlei Einfluss auf den Blutstau, den Ringe ohne Magneten nicht auch erzielen würden.
Du kannst es ja selbst einmal ausprobieren, wenn es dich interessiert ;) So teuer sind derartige Ringe ja nicht.

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten