Penisgrößen in der EU + Durchschnitt

von klein zu groß

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
15.11.2018
Themen
19
Beiträge
322
Reaktionspunkte
904
Punkte
830
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
14,7 cm
NBPEL
13,2 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
10,8 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,4 cm
page_6.jpg


----------------------------------------------------------------------------------------------
Nur ne kleine Information. Eine Studie kann sich irren, aber viele.....

EG durchschnitt ist 11,70
NBPEL durchschnitt 14,27

Ich schreibe zur Abwechslungen nicht so viel. Wer das machen möchte, immer raus damit.
----------------------------------------------------------------------------------------------
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Fraglich,warum Frankreich sich nach oben abhebt?:keineahnung:
 

smoothoperator

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.06.2019
Themen
3
Beiträge
80
Reaktionspunkte
434
Punkte
375
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
21,7 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,6 cm
EG (Base)
15,6 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
14,0 cm
Fraglich,warum Frankreich sich nach oben abhebt?

Hey, @achille

Ich denke, dass gerade in Frankreich durch die ehemaligen afrikanischen Kolonien die Durchmischung der Ethnien etwas ausgeprägter ist und dadurch höhere landesspezifische Durchschnitsswerte zustandekommen, da einige der afrikanischen Länder teils deutlich über dem europäischen Durchschnittswert rangieren. Entsprechend mehr dieser Individuen mit größeren Penissen reißen die Statistik für den französischen Durchschnitt somit nach oben. ;)

Diese Hypothese kann ich leider nicht direkt mit Fakten und Zahlen untermauern, aber zur Statistik der Penisgrößen in afrikanischen Ländern lässt sich in den Weiten des internets bestimmt etwas finden. :)


Liebe Grüße

smoothoperator
 
Zuletzt bearbeitet:

mag1cman666

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
27.01.2020
Themen
1
Beiträge
7
Reaktionspunkte
34
Punkte
27
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,2 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Gut kombiniert , ich denke auch dass das der Grund ist. Eine andere Theorie wäre noch, dass versehentlich ab und zu ein Baguette vermessen wurde :harlekin:
 

DBYD

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.09.2019
Themen
2
Beiträge
161
Reaktionspunkte
676
Punkte
445
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,9 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
20,1 cm
EG (Base)
14,3 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,3 cm
Ich denke, dass gerade in Frankreich durch die ehemaligen afrikanischen Kolonien die Durchmischung der Ethnien etwas ausgeprägter ist und dadurch höhere landesspezifische Durchschnitsswerte zustandekommen, da einige der afrikanischen Länder teils deutlich über dem europäischen Durchschnittswert rangieren. Entsprechend mehr dieser Individuen mit größeren Penissen reißen die Statistik für den französischen Durchschnitt somit nach oben. ;)

Wäre generell Mal sehr interessant, wie diese doch recht deutlichen Unterschiede zustande kommen. Die Briten hatten auch etliche afrikanische Kolonien, aber haben einen deutlich kleineren Durchschnitt. Schweden kommt recht nah an Frankreich und hatte sicher keine afrikanischen Kolonien gehabt, dafür eine französischstämmige Königsfamilie. Nordeuropäer sind im Schnitt größer als Südeuropäer, aber warum sind die Finnen im Schnitt deutlich kleiner bestückt als die Schweden und schade jetzt, dass Norwegen nicht in der EU :D.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Der wievielte Durchschittliche-Penisgrösse-Thread ist das jetzt eigentlich?
Und wen interessiert überhaupt die durchschnittliche Penisgrösse?

In einem Bodybuilding-Forum diskutiert man ja auch nicht in drölfzigmillionen Threads über den durchschnittlichen Oberarm-Umfang.
Sondern wie man diesen Umfang vergrössern kann.

Also, packt es an.
 

DBYD

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.09.2019
Themen
2
Beiträge
161
Reaktionspunkte
676
Punkte
445
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,9 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
20,1 cm
EG (Base)
14,3 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,3 cm
Keine Ahnung worüber in BB-Foren geschrieben wird. In Läufer Foren ist es aber sehr ähnlich. Da wird auch oft darüber diskutiert, welche Zeiten gut sind und welche nicht und was man überhaupt schaffen muss, um ein Läufer zu sein.

Ich kann mich gut an die Diskussion erinnern, ob ein Marathonlauf in über 6 Stunden überhaupt noch ein Marathonlauf ist, aber PE ist ein Marathon :p. Als kleiner Zahlenfetischist finde ich die Werte definitiv interessant und sie waren vor einer Weile auch eine Erklärung für mich, warum Kondome bei mir teilweise mehr als bescheiden passten. Für welche Durchschnittsgröße die nun gemacht sind und das es da verschiedene Größen Abseits von XXL gibt, habe ich erst hier im Forum gelernt :facepalm2:.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Wäre generell Mal sehr interessant, wie diese doch recht deutlichen Unterschiede zustande kommen.

Ich habe das zwar schon in den anderen drölfzigmillionen Threads erklärt, aber ich werde es auch hier nochmal erklären, da es nämlich mit PE zu tun hat.

Die Unterschiede kommen durch das Körpergewicht zustande. Gemessen wurde der NBPEL, weil dieser Wert für die Kondomherstellung relevant ist.
Dicke Männer haben meistens einen kleineren NBPEL als dünne Männer, Stichwort Fadpat.
Würde man das durchschnittliche Körpergewicht mit der durchschnittlichen Penisgrösse vergleichen, würde man den Zusammenhang ganz deutlich sehen.
So kommen die Unterschiede zustande.

Und damit sind wir bei einer Übung, mit der man seinen Penis vergrössern kann, ohne herkömmliches PE zu machen:
KFA reduzieren.
Lässt sich aber auch sehr gut mit herkömmlichem PE kombinieren.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,925
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
laut dieser Statistik habe ich eher eine deutsche als eine österreichische Penislänge...
 

rumps

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.08.2017
Themen
1
Beiträge
91
Reaktionspunkte
301
Punkte
355
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
Hier ist aber auch nichts über den Stichprobenumfang der Studie bekannt. Da der nicht angegeben ist, können Unterschiede in den Länderdaten auch einfach aus der statistischen Tatsache entspringen, dass bei kleineren sample sizes der Faktor Zufall ein großes Gewicht hat. Nur mal so als Randnotiz. Das ist mir hier schon bei vielen Studien über Penisgrößen aufgefallen. Es wird immer erstmal blind um die nackten Zahlen diskutiert als erstmal die Ergebung der Studien zu begutachten und kritisch in Frage zu stellen.
 

Arno Nym

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.07.2019
Themen
9
Beiträge
938
Reaktionspunkte
3,131
Punkte
2,415
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
81 Kg
BPEL
13,0 cm
NBPEL
9,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
9,2 cm
EG (Mid)
9,0 cm
EG (Top)
9,6 cm
laut dieser Statistik habe ich eher eine deutsche als eine österreichische Penislänge...

Nunja, und Durchschnittswerte im einstelligen cm Bereich, also NBPEL tauchen erst gar nicht auf...
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Der wievielte Durchschittliche-Penisgrösse-Thread ist das jetzt eigentlich?
Und wen interessiert überhaupt die durchschnittliche Penisgrösse?

In einem Bodybuilding-Forum diskutiert man ja auch nicht in drölfzigmillionen Threads über den durchschnittlichen Oberarm-Umfang.
Sondern wie man diesen Umfang vergrössern kann.

Also, packt es an.
Das ist ein Forum,dass sich mit allem rund um den Penis beschäftigt,also warum sollte nicht weiterhin über Statistiken des guten Stückes diskutiert werden?Es gibt nichts neues unter der Sonne...aber viele beschäftigen sich damit das erste Mal,somit kann es überaus interessant sein.Also wenn nicht in diesem Forum wo bitte dann?Theoretischer Hintergrund schließt doch das eigene Training nicht aus?!Warum willst du @Alphatum festlegen,wann andere Menschen genug über ein Thema geredet haben?
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Das ist ein Forum,dass sich mit allem rund um den Penis beschäftigt,also warum sollte nicht weiterhin über Statistiken des guten Stückes diskutiert werden?

Was kann man mit dieser Statistik anfangen, wenn man nicht gerade ein Kondomhersteller ist?

aber viele beschäftigen sich damit das erste Mal,somit kann es überaus interessant sein.

Dafür gibt es ja drölfzigmillionen Durchschnittliche-Penisgrösse-Threads, in denen das alles durchgekaut wurde.

Theoretischer Hintergrund schließt doch das eigene Training nicht aus?

Die durchschnittliche Penisgrösse ist kein theoretischer Hintergrund. Ein theoretischer Hintergrund wäre z.B. die Frage, wie PE genau funktioniert.
Wenn man die Theorie dann in die Praxis umsetzt, betreibt man PE. Wie einem die durchschnittliche Penisgrösse dabei behilflich sein kann, erschliesst sich mir nicht.
Sollte aber mal jemand eine ganz neue PE-Übung entdecken/erfinden, die irgendwas mit der durchschnittlichen Penisgrösse zu tun hat, wäre das natürlich echt klasse.

Warum willst du @Alphatum festlegen,wann andere Menschen genug über ein Thema geredet haben?

Ich will nichts festlegen, ich habe eine Frage gestellt.
Ich frage mich, warum eine eigentlich völlig belanglose Nebensächlichkeit für viele Leute wichtiger ist als das eigentliche PE.
 

Arno Nym

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.07.2019
Themen
9
Beiträge
938
Reaktionspunkte
3,131
Punkte
2,415
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
81 Kg
BPEL
13,0 cm
NBPEL
9,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
9,2 cm
EG (Mid)
9,0 cm
EG (Top)
9,6 cm
eine eigentlich völlig belanglose Nebensächlichkeit

Die Statistik ist doch nicht völlig belanglos, im Gegenteil. Der Antrieb, PE zu betreiben, beruht doch letztlich auf Statistiken, individuellen auf Basis der Beobachtungen in Sammelduschen, FKK, Pornos usw.

Ohne Statistik bzw. ohne Vergleich wäre PE ziemlich sinnfrei.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Ohne Statistik bzw. ohne Vergleich wäre PE ziemlich sinnfrei.

Vergleich lasse ich gelten, Statistik eher nicht.
Man betreibt PE, weil man seinen Penis vergrössern möchte. Der eigentliche Antrieb ist aber keine Statistik und auch nicht unbedingt ein Vergleich, sondern so eine Art "Schönheitsideal". Vergleichbar mit dicken Muskeln.
Deswegen findet man PE in allen Kulturen, in denen ein grosser Penis ein solches "Schönheitsideal" ist. Selbst bei Naturvölkern gab/gibt es dieses Ideal.
Genauso wie man Bodybuilding in allen Kulturen findet, in denen dicke Muskeln ein Ideal sind. Angefangen bei den antiken Griechen bis heute.
Es gibt aber auch Kulturen, in denen andere Dinge als Schönheitsideal gelten. So gilt z.B. Übergewicht auf Samoa und bei anderen ozeanischen Völkern als ein solches Ideal (dagegen sehen die Amis dünn aus).

Wie kann einem eine Randnotiz wie die durchschnittliche Penisgrösse weiterhelfen?
Man kann gucken, wie weit man vom Durchschnitt abweicht. Das war es aber auch schon. Außerdem orientieren sich die meisten PEler nicht an Durchschnittswerten, sondern an persönlichen Zielen.
Deswegen machen ja auch nicht gerade wenige Männer PE, die über dem Durchschnitt liegen.

Anderes Beispiel:
Grosse Titten sind für viele Weiber ein Ideal. Und Titten kann man vergrössern, z.B. mit Silikon, aber auch mit natürliche Methoden.
Es gibt also sowas wie TE (TittenEnlargment) und auch TE-Foren. Aber da wird nicht in drölfzigmillionen Threads über die durchschnittliche Tittengrösse diskutiert.
 

Arno Nym

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.07.2019
Themen
9
Beiträge
938
Reaktionspunkte
3,131
Punkte
2,415
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
81 Kg
BPEL
13,0 cm
NBPEL
9,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
9,2 cm
EG (Mid)
9,0 cm
EG (Top)
9,6 cm
@Alphatum,

Deine Ausführungen überzeugen mich nicht. Letztlich sind Vergleich, Statistik oder persönliche Ziele (die ja aus Vergleichen und Statistiken entstehen) die gleichen Seiten ein- und derselben Medaille.

Fraglich wäre zB., wie groß ein großer Penis als Schönheitsideal sein soll?! 20 cm, 30 cm, 40 cm? Sicher orientiert sich dieses Schönheitsideal auch an einer wie auch immer erstellten Statistik bzw. Vorstellung über Durchschnittswerte und Abweichungen.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Fraglich wäre zB., wie groß ein großer Penis als Schönheitsideal sein soll?! 20 cm, 30 cm, 40 cm? Sicher orientiert sich dieses Schönheitsideal auch an einer wie auch immer erstellten Statistik bzw. Vorstellung über Durchschnittswerte und Abweichungen.

Das mag sein, aber es gibt eine Sache, die ich nicht verstehe:
In keinem Bodybuilder-Forum gibt es drölfzigmillionen Threads über den durchschnittlichen Oberarm-Umfang. In keinem TE-Forum gibt es drölfzigmillionen Threads über die durchschnittliche Tittengrösse.
... usw. usw.
Nur in PE-Foren gibt es drölfzigmillionen Threads über die durchschnittliche Penisgrösse. Und beinah alle zwei Wochen kommt ein neuer dazu.
Ich möchte gerne verstehen, warum das so ist.
 

Arno Nym

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.07.2019
Themen
9
Beiträge
938
Reaktionspunkte
3,131
Punkte
2,415
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
81 Kg
BPEL
13,0 cm
NBPEL
9,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
9,2 cm
EG (Mid)
9,0 cm
EG (Top)
9,6 cm
Ich möchte gerne verstehen, warum das so ist.

Nunja, wahrscheinlich ist der Penis das männlichste aller Körperteile und ist bzw. symbolisiert die Geschlechtsidentifikation. Nicht nur das, nicht selten wird der Charakter eines Mannes mithilfe der Darstellung kleiner Penisse oder Eiern verbildlicht (man denke beispielsweise an Donald Trump). Der Penis hat also für einen Jungen/Mann eine überragende Bedeutung, obwohl im Kopf viel wichtigere Dinge passieren (auch, was den Zustand des Penis' betrifft...).

Was glaubst Du, was meine Mitschüler in der Sammelumkleide nach dem Schwimmunterricht sehen wollten und ich nicht zeigen mochte: bestimmt nicht meine vergleichsweise kleinen Hände oder schmächtigen Oberarme. Es war mein Penis, auf den sie neugierig waren. Und Maßstab war dessen Länge. Und, nach Einsichtnahme, galt ich im Hinblick auf Geschlechtsidentifikation/-zugehörigkeit (fast) als Mädchen!

Ich schätze, dass das uralte Instinkte sind. Für den Menschen sind Gruppenbildungen essentiel: die Familie, die Sippe, die Nationalität und vor allem die Geschlechtszugehörigkeit. Und da scheint zu gelten: je länger umso eindeutiger.

Natürlich ist der Penis auch ein Merkmal sexueller Attraktivität: je größer (in bestimmten Grenzen) umso besser. Heißt also, dass auch der Paarungserfolg von der Penisgröße abhängen kann.

Es gibt also viele Gründe, dass Jungs und Männer ihre Penisse vergleichen und sich für Statistiken interessieren. Vielleicht neben dem Fussball die schönste Nebensache der Welt.

Naja, Erklärungsversuche.
 

Feuer97

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.08.2017
Themen
12
Beiträge
120
Reaktionspunkte
253
Punkte
300
Hey, @achille

Ich denke, dass gerade in Frankreich durch die ehemaligen afrikanischen Kolonien die Durchmischung der Ethnien etwas ausgeprägter ist und dadurch höhere landesspezifische Durchschnitsswerte zustandekommen, da einige der afrikanischen Länder teils deutlich über dem europäischen Durchschnittswert rangieren. Entsprechend mehr dieser Individuen mit größeren Penissen reißen die Statistik für den französischen Durchschnitt somit nach oben. ;)

Diese Hypothese kann ich leider nicht direkt mit Fakten und Zahlen untermauern, aber zur Statistik der Penisgrößen in afrikanischen Ländern lässt sich in den Weiten des internets bestimmt etwas finden. :)


Liebe Grüße

smoothoperator

Dass größere Schwänze dominant vererbt werden (monogene Verberbung), ist unwahrscheinlich (bin mir nicht sicher, angemerkt). Da spielen sicher mehr Gene eine Rolle. Bei Paarung zwischen Weiß und Schwarz gehen von beiden Seiten aus Merkmale verloren, das sei mal dahingestellt. Glaube eher, dass die Frauen evtl in Frankreich 'heimlich' spezieller auf die Länge, Breite achteten und es zu einer sexuellen Selektion im Sinne des Schwanzes in Länge und Breite kam. In DE gibt es auch 'viele' Weiße mit +19cm Dingern, wenn die Frauen sich gezielt mit solchen fortpflanzen (Kinder), wird die Durchschnittsgröße in 20-50 Jahren eine Steigung von +2 bis +4cm haben, davon bin ich absolut überzeugt.
Oder man geht da künstlich vor (Reagenzglaskinder), da kann man dann den Phänotyp des Kindes bestimmen und evtl auch die Länge des Schwanzes etc (Falls das kein Tabuthema ist und es geht), das hätte ich z.B gewählt, falls ich ein Kind wollen würde - In DE leider verboten.

PS: Penisgrößen im internationalen Vergleich
Grobe Übersicht der Durchschnittsgrößen weltweit, ist 'übersichtlicher'. Die meisten mit 17+ Dingern gibt es nur in paar Ländern z.B in Kongo. Wenn man aber 14-16cm hat, sollten diese paar cm einen nicht einschüchtern.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,875
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Nur in PE-Foren gibt es drölfzigmillionen Threads über die durchschnittliche Penisgrösse. Und beinah alle zwei Wochen kommt ein neuer dazu.
Ich möchte gerne verstehen, warum das so ist.

Da gibt es doch nicht viel zu verstehen.
Die "Normalis unter uns" sind immer auf der Suche nach einer Statistik, die da sugeriert, ihr Penis liegt über dem Durchschnitt.
Und die letzte Fickdüse hat Unrecht, die da behauptet, bei ihrem früheren Stecher hat sie aber mehr gespührt.
Wenn er das genau wissen will, soll er in die Dusche mit dem Stecher gehen und sie sollen ihre Keulen vergleichen; die Weiber reden eh nur Blödsinn.

Für Neulinge ist das nun mal immer wieder ein Thema, und sie werden nicht aufhören irgendwelche Schwanzstatistiken ans Licht zu zerren.
Am Ende ist das alles Bullshitt, meine Keule macht das nicht größer.

Diese Newbies sollten mal mehr mental gainen, und dann die Keule trainieren.
Macht euch nicht kleiner wie ihr seid. Etwas mehr Selbstvertrauen tut jedem gut.

Und die meisten, das sage ich euch, sind viel größer und geiler, wie ihr ihn macht.

Grüße an alle....Palle
 
Oben Unten