PE81's - Trainingslog 2.0 - ein Wiedereinstieg

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von PE81, 24 März 2017.

  1. PE81

    PE81 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.01.2017
    Zuletzt hier:
    06.07.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    250
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Hallo,

    ich denke es ist Zeit hier auch mal en Trainingslog von mir zu schreiben.

    Meine Vorstellung habe ich ja schon bei "Einsteiger und Neuankömmlinge" vor ein paar Wochen gemacht, daher fasse ich mir jetzt hier kurz und begrenze mich wirklich nur auf Ausführungen zum Training.
    Nur soviel sei gesagt, ich bringe schon ein wenig PE-Erfahrung mit, da ich 1-2 Jahre immer wieder mal sporadisch ein bisschen rumexperimentiert habe. Seitdem sind knapp 8 Jahre vergangen in denen nichts bzgl. PE gelaufen ist, und somit auch evtl. vorhandene TempGains - sollten überhaupt mal welche existiert haben - weg sind.

    Ich habe die ersten vier Wochen hier im Zyklus 5/2 trainiert und habe dann umgestellt auf 3/1, 2/1.
    Dieses Intervall versuche ich auch durchzuhalten, obwohl es nicht immer gelingt. Manchmal gibt es kleinere Verschiebungen, und ich muss mal einen tag eher pausieren, dann Trainiere ich wieder 4 Tage am Stück, und mache dann die Pause... es relativiert sich dann immer. Aber grundsätzlich passe ich schon auf, dass ich nach 3 Tagen eine Pause einplane!

    Trainingsablauf:
    Aufwärmen 2-5 Min:
    entweder mit IRLampe, oder wenn ich unterwegs bin nehme ich den Penis zwischen die Handflächen und reibe ihn (so wie wenn man beim Kochen einen Quirl benutzt). Beim Quirlen habe ich eher die "Betriebstemperatur" für das Training, daher reicht hier auch ein kürzerer Zeitraum.
    Stretchen:
    in dem 3-Tages Zyklus manuell in alle Richtungen für za 15 Min
    in dem 2-Tages Zyklus nehme ich gerne mal den Penimaster Pro zu Hilfe statt des manuellen Stretchens, da ich da nebenbei noch was Arbeiten kann... Hier wird dann länger gestrtetcht, weil der Penimaster gut hält, es keine Nebenwirkungen hat und ich nebenbei noch was schaffen kann und außer dem merklichen ziehen kaum was merke... maximale Tragezeit insgesamt: 2 Stunden mit Pausen, in denen der Penis masiert wird um die Blutzirkulation zu verbessern.
    Jelqen (Dry):
    in dem 3-Tages Zyklus manuell ca 15-20 Min bei mindestens 50%EQ, eher mehr, da ich sonst nicht merke, dass da irgend ein Blutstau entsteht zum Jelqen.
    in dem 2-Tages Zyklus manuell mit Pausen zweichendurch maximale Jelqzeit: 1,5 Stunden
    Abwärmen:
    in dem 3-Tages Zyklus ca. 10 Min Balloonen
    in dem 2-Tages Zyklus geht das Jelqen automatisch ins Balloonen über und dann auch ziemlich lange, immer bis kurz vor dem Point of no Return.

    Außerhalb des Trainings ist noch zu erwähnen, dass ich 24x7 Freeball mache (keine Unterhosen - Ausnahme Arztbesuche oder Klamotten shoppen ect.)
    Das habe ich vor dem PE-Training schon gemacht und hat andere Ursachen. Ich habe aber gemerkt, dass dadurch die Durchblutung des Penis wesentlich besser auch Stunden nach dem Training gewährleistet ist und er sich auch sehr schnell wieder regeneriert! Als weiteren positiven Nebeneffekt konnte ich dadurch auch feststellen, dass mein Penis nach dem Training nicht mehr Turtelt, selbst wenn ich nach dem PE-Training noch Ausdauer oder Kraftsport mache.

    Meine Werte habe ich in der Signatur.
    Ich hoffe, dass das Training soweit passt um entsprechende Zuwächse (Ziele laut Signatur) zu verzeichnen.
     
    #1
    DerEchtePablo, Peacemaker, Gonzo und 2 anderen gefällt das.
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,740
    Zustimmungen:
    25,873
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Hallo @PE81
    Sehr gut, dass Du Dich entschlossen hast, den Trainingslog an zu legen!:thumbsup3:
    Verstehe ich das richtig, dass Deine Ausführungen bedeuten, dass Du 3 Tage so und 2 Tage so trainierst? Das ist dann ein regelmäßig wiederkehrender Rhythmus?

    Wenn ja, dann sieht das so aus, als wäre Zyklus 2 das WE wo Du mehr Zeit hast?
    Freeballing ist super .. mache ich auch etwa 50% der Zeit ... tut dem Penis und den Hoden eindeutig gut.

    sieht soweit alles gut aus ... viel Spaß beim Training
     
    #2
  3. PE81

    PE81 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.01.2017
    Zuletzt hier:
    06.07.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    250
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Hi @adrian61 ,
    ja, es wurde ja auch mal Zeit! Trainiere hier schon und habe nicht mal meinen Einstand im Trainingslog gegeben...

    Ich habe erst an allen Tagen gleich trainiert 5/2. Dann habe ich umgestellt wegen der Regenerationszeiten. Donnerstag und Freitag mache ich Homeoffice, da habe ich den ganzen Tag sturmfrei zu Hause! Das sind dann meine zwei Intensiv-Trainingstage geworden.
    Daher habe ich an den zwei Tagen auch den Penimaster im Einsatz. Arbeiten am PC und nebenbei Stretching. Das nenne ich optimal ausgenutzte Arbeits/Trainingszeit. ;)
    Am WE habe ich gar keine Zeit! Mit Hausbau und Familie bin ich da ausgelastet. Der erste Tag des 3-tägigen Zyklus, also der Sonntag ist schon immer schwierig! Das wird dann immer erst Abends spät.
     
    #3
    Peacemaker, Little und Halunke gefällt das.
  4. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,740
    Zustimmungen:
    25,873
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    interessanter Ansatz .. von einem 3/1+2/1 Split mit unterschiedlich ausgeführtem Training habe ich bislang noch nicht gelesen. Ich bin gespannt, wie Du damit fährst. Der einzige Nachteil, den ich darin sehe ist, dass nicht nachvollziehbar ist, was bei solchem Training zu Erfolg oder Misserfolg führt.
    Homeoffice und PE ist ohnehin die beste Kombination. Zeitweise gelingt mir das auch
     
    #4
    Peacemaker gefällt das.
  5. Halunke

    Halunke PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    18.08.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    4,257
    Punkte für Erfolge:
    3,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    17,9 cm
    BPFSL:
    20,4 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    Hey @PE81 , ich bin auf die nächste Messung gespannt, super das Du nun auch einen Log hast!
     
    #5
  6. Heinz999

    Heinz999 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    19.01.2017
    Zuletzt hier:
    14.08.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    234
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2011
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,1 cm
    Die Reduzierung des Bfsl ohne aufwärmen erkläre ich mir dadurch, das das Gewebe quasi "garnicht bereit" war, gedehnt zu werden, oder wie seht ihr das?

    Wofür ist das abwärmen eigentlich so wichtig? Ist Balloning nicht auch eine Art abwärmen?
     
    #6
    Riffard gefällt das.
  7. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    29.07.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,248
    Zustimmungen:
    8,716
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Jop. Da kann @GreenBayPacker gut was zu erzählen ;)

    Ja, nehme Ballooning immer als Ersatz fürs abwärmen.

    Verstehe ich das richtig, du Jelqst 1,5 Stunden an 2 Tagen mit kleinen Pausen? Wieso das denn? Warum willst du deinen Penis auf diese unnormal schnelle Weise konditionieren? Mal von der völlig übertriebenen Belastung abgesehen.
     
    #7
    Little und Heinz999 gefällt das.
  8. Heinz999

    Heinz999 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    19.01.2017
    Zuletzt hier:
    14.08.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    234
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2011
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,1 cm
    Ähh sry hab im falschen Log gepostet ich Depp :-D hab währenddessen Waden Training gemacht, als Entschuldigung dafür :-DD
     
    #8
    Halunke und Riffard gefällt das.
  9. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    29.07.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,248
    Zustimmungen:
    8,716
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hahaha. Ich dachte mir ehrlich gesagt auch, warum es plötzlich um Wärme geht aber hab mir nichts weiter dabei gedacht. Ich verschiebe mal.

    Edit: Ich verschiebe doch nicht, würde sonst den Zusammenhang zerstören. @Heinz999 zur Wärme dann gerne in deinem Log :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2017
    #9
    Heinz999 gefällt das.
  10. PE81

    PE81 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.01.2017
    Zuletzt hier:
    06.07.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    250
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Hi, @Heinz999,
    Jetzt bin ich raus, bzw. stehe ich gerade auf dem Schlauch, da mir der Zusammenhang fehlt. Hatte ich was von Reduzierung BPFSL geschrieben? oder fehlt mir hier wieder eine Abkürzung, die ich noch nicht kenne? Was ist Bfsl?

    Hi @Riffard ,
    Ja, so in etwa.
    Ich habe gemerkt, dass Jelqen bei mir nur etwas bringt, d.h. ich das Gefühl habe dass der Blutstau auch greift, wenn meine EQ schon relativ hoch ist. An den Tagen, wo ich 3 Tage hintereinander trainiere habe ich nicht die Ruhe dafür, da schaffe ich die für die Jelqs notwendige EQ nicht, oder ich bin bei 100%, dann kann ich auch nicht mehr Jelqen.
    An den 2 Tagen wo ich Ruhe habe nehme ich mir auch wirklich Zeit dafür... wobei die 1,5 Stunden auch immer wieder EQ Schwankungen beinhalten, wo ich pausiere, weil ich merke, dass die Jelqs nicht "greifen", wenn dann die EQ wieder mehr, bzw. weniger ist, dann gehts halt wieder etwas weiter.

    MAche ich auch so, da hat man dann gleich die Durchlbutung wieder im Gleichgewicht nach dem Training.

    Ja, die Belastung ist ordentlich, aber ich achte schon drauf, dass ich keine Irritationen oder Verletzungen bekomme. Bis jetzt fühlt es sich gut an und mein Penis reagiert auch gut drauf. Die 2-Tages Trainings schlagen bei mir besser an als die 3-Tages Zyklen. Der Penis ist länger gut durchblutet und die TempGains halten auch länger nach, dazu kommt, dass ich ständig merke, dass ER immer wieder bis zur Halblatte wächst und wieder zurück geht. Ich werte das mal als positive Rückmeldung...
     
    #10
    Halunke gefällt das.
  11. PE81

    PE81 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.01.2017
    Zuletzt hier:
    06.07.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    250
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    OK, jetzt wird mir der Eintrag auch klar... :)
     
    #11
  12. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    29.07.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,248
    Zustimmungen:
    8,716
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Ein Blutstau in dem Sinne ist ja nicht notwendig. Beim Jelqen geht es darum Blut zu bewegen, nicht zu stauen. Blut nach vorne zu bewegen (von Base zur Eichel-BPEL). Am besten lässt sich das mit 20-70% EQ machen. Du musst dabei keine extreme Ausdehnung spüren. Im Optimalfall dehnt sich die Eichel nur moderat aus. Weniger ist hier mehr, vor allem am Anfang. Mit 1,5 Stunden tust du dir keinen Gefallen, auch wenn die Zeitangabe wohl nicht netto gemeint ist. Zum einen investierst du Zeit, die du so einfach gar nicht benötigen würdest, zum anderen zieht dein Vorgehen definitiv eine viel zu schnelle Konditionierung mit sich. Egal, ob deine PI's (noch) positiv sind. Würde ich mir echt überlegen, in Anbetracht deiner Ziele würde ich sehr sparsam mit Trainingsreizen umgehen.
     
    #12
    Gonzo und adrian61 gefällt das.
  13. PE81

    PE81 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.01.2017
    Zuletzt hier:
    06.07.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    250
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Hi,
    vielen Dank für die Rückmeldung. Ich wusste nicht, wie ich mich ausdrücken sollte, ein richtiger Blutstau ist es ja nicht, deine Beschreibung hier trifft es besser:
    Und gena das merke ich bei einer EQvon unter 50% eben nicht... der Penis ist zwar dicker und man merkt,dass er nicht mehr schlaff ist, aber dass ich beim Jelqen durch mein Zutun Blut bewege merke ich nicht... Am besten schlagen die Jelqs bei mir an, wenn ich mindestens 50% habe. Ich werde das aber diese Woche noch einmal beobachten woran das liegt, evtl. liegt auch das Problem darin, dass ich meistens (Ausgenommen DO+FR) nur ein kleines Zeitfenster habe für PE und somit unter Stress bin...

    Nein, ist sie nicht. Wenn ich keine Zeit habe für PE, dann mache ich das normale Programm, nur Do + Fr bin ich in Versuchung das PE Training ein wenig auszudehnen, da mich da keiner hetzt! Ich sollte aber wie ich jetzt verstanden habe mich etwas zurück halten, obwohl ich immer auf meinen Körper achte und solange ich positive PI's habe, dann davon ausgegangen bin, dass alles in Ordnung ist.

    Das verstehe ich jetzt allerdings nicht mehr. Beim Krafttraining trainiere ich ja auch nicht mit 40Kg, wenn ich 80Kg vertragen kann. Der Körper braucht doch diese Reize um sich weiter zu formen.
     
    #13
    Halunke gefällt das.
  14. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    29.07.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,248
    Zustimmungen:
    8,716
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    50% sind auch optimal, wie ich finde. Persönlich meine lieblings EQ für Jelqen. Das Gefühl man würde nicht effektiv arbeiten bei low EQ ist ziemlich Standard, täuscht aber enorm.

    Die Frage ist immer, wie lange positive PI's bleiben. Negative PI's kommen sehr langsam und schleichend. Erinnere mich an einen User, der es ähnlich wie du gehandhabt hatte. Nach einer Weile war sein Penis kürzer als vorher. Nein kein Scherz, der Penis kann auch ergiert turteln, was schon ein sehr, sehr negativer PI ist.

    Beim Krafttraining ist das Feedback aber auch viel direkter. Du weißt ja, ob du 80kg schaffst oder nicht. Beim Penis ist das aber nicht so. Du könntest dir auch den PM für 10 Stunden umschnallen und tolle PI's haben, was aber nicht heißt, dass 10 Min manuelles Stretchen nicht schon vollkommen ausgereicht hätten um gut zu gainen. Du schmeißt quasi die Gains aus kleineren Reizen über den Haufen und trainierst mit Intensitäten die du noch nicht gebraucht hättest. Dein Ziel sollte sein, möglichst lange gainen zu können und Steigerungen nur dann zu setzen, wenn es nicht mehr weiter geht.
     
    #14
    Gonzo, GreenBayPacker, PE81 und 2 anderen gefällt das.
  15. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,740
    Zustimmungen:
    25,873
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    gibt es irgend ein Argument gegen Übertrainieren, das besser wirkt als dieses??
     
    #15
    Riffard gefällt das.
  16. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    29.07.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,248
    Zustimmungen:
    8,716
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Nein ;) Ist neben EQ Verlust der wohl schrecklichste negative PI den man haben kann.
     
    #16
    Halunke gefällt das.
  17. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,740
    Zustimmungen:
    25,873
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    :eek:Angst:nailbiting:
     
    #17
    Halunke gefällt das.
  18. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,740
    Zustimmungen:
    25,873
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Na von Dir hat man auch schon lange nichts mehr gehört!
     
    #18
    Halunke gefällt das.
  19. PE81

    PE81 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.01.2017
    Zuletzt hier:
    06.07.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    250
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Grüß dich.
    Ja, das hat diverse Gründe... Aber nicht, weil ich von PE die Nase voll habe, sondern notgedrungen eine Pause machen musste.
     
    #19
    Halunke gefällt das.
  20. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,740
    Zustimmungen:
    25,873
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    hab mich oft gefragt, was aus unserem Newbie des Monats wurde
     
    #20
    Halunke gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Trainingslog Trainingsberichte 31 Juli 2018
Döners Trainingslog Trainingsberichte 29 Apr. 2018
TrainingsLog LastPrussian Trainingsberichte 14 Apr. 2018
Kafentzis Trainingslog Trainingsberichte 7 März 2018
Trainingslog Trainingsberichte 3 März 2018