Orgasmus zurückhalten: Wie lange geht das maximal?

Bumselberti

Im Ruhestand
Thread starter
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,231
Punkte
950
Ich hab da mal wieder ne Frage. Ich stelle die,da ich keine richtige Antwort darauf weiss, da man hierzu im Alltag wieder mal die tollsten Märchen,Prahlereien aufgetischt bekommt.Nun die Frage: wie lange könnt Ihr Eurem Berti maximal in einer Vagina Aufenthalt gewähren,bis dieser dann automatisch losballert,also der sog.Point of no return eintritt?Natürlich ist das individuell.Aber ich hab dazu schon Angaben von 1 bis mehrerer Stubden gehört und kann mir das kaum vorstellen.Danke.
 

Honsi

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
19.11.2015
Themen
1
Beiträge
22
Reaktionspunkte
2
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
157 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hallo Bumselberti

Ich sag mal so das ist rein Kopfsache bei mir und meiner Frau kann es schon bis zu zwei Stunden dauern je nach Stellung halt :) Früher mit 18 Jahren war ich schnell spritzer max 10 min. Ich habe daran gearbeitet nicht so schnell zu kommen da war mir meine Frau sehr hilfreich dabei :)
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Thread starter
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,231
Punkte
950
2 Stunden am Stück bis es bei Dir das erste mal überkocht? Sind da Pausen dabei,wo das Ding wieder zwischendurch schlaff oder halbsteif ist und ausgeparkt ist? Ich kann mir unmöglich vorstellen,dass man mit steifem Teil 2 Stunden am Stück ohne zu Kommen in der Pflaume hängt.
 

Honsi

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
19.11.2015
Themen
1
Beiträge
22
Reaktionspunkte
2
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
157 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
ja das funktioniert scho ne schlaff wird er inzwischen nicht ich sag mal so es gibt stellungen wo es mich nicht so reizt kommen könnte ich nach 15-20 min auch doch bevor es so weit ist bei mir machen wir Stellungswechsel damit der '' Druck'' wieder weniger wird!
Das heisst auch nicht das wir jedesmal 2 Stunden rammeln!
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Thread starter
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,231
Punkte
950
Ok.Ich konnte mir das immer nicht vorstellen.Ich empfand dieses ewige Verheben immer sehr nervig und kontraproduktiv,weil mein Dödel dann irgendwann schmerzte oder gefühlstauber wurde.Sollte ich jemals wieder Sex haben,nehme ich keine Rücksicht und rotze rein,wann es mir passt.
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,189
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Also ich muss sagen das ist bei mir von Tag zu Tag verschieden, ich weiß noch ganz am Anfang als ich meine Freundin kennengelernt habe, da hatten wir 3 Stunden lang Sex ohne, dass ich zwischendurch komme, dazu gesagt es war mit Kondom. So lange haben wir heute keinen Sex mehr, ich halte das auch ehrlich gesagt nicht mehr so lange aus nicht zu spritzen. Manchmal da steck ich ihn rein und nach ein paar Minuten hauts alles raus. Bei mir ist es auch so, dass ich eigentlich solange zurückhalten kann wie ich will, bis zu diesen maximalen 3 Stunden. Wenn allerdings mein Frauchen das stöhnen anfängt und beginnt sich zu krümmen, zu wälzen... Dann könnte ich bei 0% sein und spritz sofort ab. Ich weiß nicht was es ist, aber sobald sie anfängt zu stöhnen (heißt bei ihr sie ist kurz davor) dann gehts bei mir schon los :D

Gruß
P.Enis :)
 

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
338
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Also wenn wir wirklich von Sex und durchgehender Penetration ohne Herausziehen oder mal nen Schluck trinken gehen reden, dann würde ich max. 20-30 Minuten bis zum ersten mal kommen aushalten. Was ich ehrlich gesagt auch ziemlich lang finde. Nach dem 1. mal dauert es bei mir deutlich länger, da sind 45+ Minuten möglich, mein Penis kann zwar nach ein paar Minuten wieder stehen, fühlt sich aber min. ne viertel Stunde etwas taub an. Aber ich finde es eher störend, wenn man ewig herummachen muss, bis man mal zum Schuss kommt.

Keine Ahnung was andere Leute im Bett so machen, nen Film schauen oder sonst was.:D Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich mit Hilsmittelchen mal ordentlich gevögelt habe und die reine Penetrationszeit 1 Stunde ohne große Pausen deutlich überschritten hatte, dass es dann am nächsten Tag etwas im Schritt der Dame zwickt. Kann mir so Dinge wie 2-3 Stunden vögeln sowohl vom Mann als auch von der Frau nur schwer vorstellen. :blackeye:
Gut, ich hatte erst mit 4 verschiedenen Frauen Sex. Aber bis auf die ersten Geversuche meinerseits, wurde meine Ausdauer und der intensive Sex schon öfter positiv hervorgehoben. :popp:

Mit Herausziehen und so nem Kram kann ich mir auch vorstellen, dass ich locker ne Stunde knacke. Aber was ist der Sinn dahinter?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bumselberti

Im Ruhestand
Thread starter
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,231
Punkte
950
der Sinn dahinter?Hmmm..so lange warten bis bei der Alten der Zug angefahren kommt.Bis zu meiner Verletzung konnte ich in unter 1Minute kommen und weitwichsen.Jetzt dauert es nervige 30 bis 45 Minuten.
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
also kommen könnte ich jedesmal nach 3 Minuten.rauszögern kann man es durch stellungswechsel,oral etc wahrscheinlich über Stunden.aber wer hat da schon bock drauf?es sei denn es geht in Richtung "meditativer sex",tantra usw...aber reines Vögeln kann kurz u heiss wesentlich besser sein als für den stammtisch 2 std mechanisches rumstochern mit halblatte.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,562
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Ich lasse immer erst meine frau zum Orgasmus kommen. z.B.: Durch langes vorspiel und lecken und Busenspiele
und dann schön GV so 10-15 Minuten und kräftiges abspritzen außerhalb von körpers.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,801
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Nun die Frage: wie lange könnt Ihr Eurem Berti maximal in einer Vagina Aufenthalt gewähren,bis dieser dann automatisch losballert,also der sog.Point of no return eintritt?
Das kommt bei mir vor allem auf die Taktzahl der Penetration, die vorherige Enthaltsamkeit und die externe Reizung an. Meine Freundin kann es z.B. drauf anlegen, dass ich komme - oder eben nicht (z.B. durch Dirty-Talk, Vaginakontraktionen, bestimmte Stellungen).
Normalerweise liegt bei uns die Penetrationszeit zwischen 20-40 Minuten - und das erfordert bei mir durchaus Willenskraft, ist also kein Selbstgänger. Die Frage nach der "maximalen Zeit" ist so eine Sache. Wenn man das wirklich will (wobei der Sex mit zunehmender Dauer nicht unbedingt umso besser werden muss), kann man das auch weit über 60 Minuten (Slow-Sex, statische Stellungen, viel Konzentration auf Küssen und Ganzkörperberührung) ausdehnen. Ich, genauer wir, sind persönlich aber nicht unbedingt Fans davon.

Grüße
BuckBall
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,562
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Wenn es zu lange dauert ist es für beide eine Quälerei !
Weil jeder ( Mann und Frau ) wollen ihren Orgasmus haben!
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Thread starter
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,231
Punkte
950
Ja.Aber gesellschaftlich wurde den Männern ja viele Jahre eingeredet,dass sie sexuelle Versager sind,wenn es nicht sehr lange dauert,damit das Fräulein auch auf Ihre Kosten kommt.
 

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
338
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Kann schon sein. Durchschnittliche Penetrationszeit bis zum Orgasmus beträgt auch eher um die 5 Minuten oder so. Jemand der wie BuckBall 20-40 Minuten ohne zu kommen und ohne Pause oÄ durchvögeln kann, ist sicher ein ziemlicher Hengst. 1 oder mehrere Stunden halte ich für deutlich überzogen.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,801
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Jemand der wie BuckBall 20-40 Minuten ohne zu kommen und ohne Pause oÄ durchvögeln kann, ist sicher ein ziemlicher Hengst.
Ich würde mich jetzt definitiv nicht als Hengst bezeichnen - das hat für mich immer etwas Prolliges :oops: Wie lange man durchhält hängt meines Erachtens von zig Faktoren ab. Da wären z.B. individual-anatomische Voraussetzungen (Empfindlichkeit), erlernte körperliche Techniken (Kontrolle des eigenen Beckenbodens) und mentale Fähigkeiten (z.B. Kanalisierung der eigenen Gedanken, Steuerung der eigenen Erregung, Kenntnis der eigenen Erregungsschwellen). Und das alles lässt noch die jeweilige Situation, den Partner und dessen Zutun sowie sonstige Einflüsse auf den eigenen Körper außen vor.
Die durchschnittliche Penetrationszeit liegt in der Tat eher bei 3-5 Minuten, allerdings machen sich auch wenig Männer soviel Mühe wie PE'ler, um gezielt ihre sexuelle Leistungsfähigkeit zu steigern ;) Soll heißen: Man kann auf jeden Fall daran arbeiten, dass die eigene durchschnittliche Penetrationsdauer steigt. Das war und ist bei mir nicht anders. Nur ist das eben "mühsam" und erfordert meist ein erhebliches Maß an Willen und Disziplin sowie die Bereitschaft, zugunsten des Partners auf eine schnelle Abfuhr der eigenen Triebe zu verzichten. Und auch wenn viele Männer gut im Bett sein wollen, denken zu viele dabei in erster Linie an sich (soweit mein Eindruck durch Gespräche über das Thema im Bekanntenkreis). Und das ist eine Einstellung, die sich nach meiner Erfahrung nicht wirklich mit diesem Ziel verträgt.

Grüße
BuckBall
 

jimmyglitschi

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.02.2016
Themen
3
Beiträge
117
Reaktionspunkte
313
Punkte
265
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ja.Aber gesellschaftlich wurde den Männern ja viele Jahre eingeredet,dass sie sexuelle Versager sind,wenn es nicht sehr lange dauert,damit das Fräulein auch auf Ihre Kosten kommt.

Da ist natürlich was dran. Es gibt aber auch genug Frauen, die durch reine Penetration gar nicht so leicht kommen. Oder die nicht unbedingt kommen müssen. Es kann auch schnell zur Qual für beide werden, wenn der Mann denkt, er müsse möglichst lange und die Frau dabei nur hinhält und wund wird.

Bei mir ist es absolut unterschiedlich. An Tagen mit Hormonüberschuss (woher auch immer das kommt) bin ich das erste Mal sehr schnell dran, so vielleicht 3-5min. An anderen Tagen könnens auch 20-30min sein, aber da kommts wirklich drauf an was man gerade macht. Generell hängt es bei mir aber auch sehr an ihrem Lustempfinden. Sobald ich merke, dass sie abgeht wie eine V1 und anfängt zu zucken, ist es meist auch schnell um mich geschehen. Ich habe auch kein Problem damit früh abzuspritzen, dann sorge ich halt danach noch dafür, dass sie ihre Erleichterung bekommt.
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
es gibt übrigens auch Frauen die sehr schnell kommen u denen danach jegliche motivation fehlt .
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,562
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Genauso wie der Mann ist auch die Frau bestrebt über kurz oder lang
einen Orgasmus zu bekommen.
Frauen lieben das ausgeprägte Vorspiel!
 

penismeister

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
25.02.2016
Themen
2
Beiträge
56
Reaktionspunkte
161
Punkte
76
PE-Aktivität
2 Jahre
Bei einer Ex von mir war es mit dem Orgasmus ganz interessant. Sie konnte zwar sehr leicht kommen, wenn man nur den Kitzler stimulierte, aber bei normaler Penetration schaffte sie es irgendwie fast nie auch wirklich zum Höhepunkt zu kommen. Wenn sie es nicht mehr aushielt musste ich eben kurz mit dem Penis raus und sie hat sich dann ganz wild einen runtergerubelt. Aber sie war dann meistens so fertig, dass auch für mich der Spaß vorbei war :D
Lustig war es meistens schon, weil sie so sehr lange immer kurz vorm Orgasmus war und dabei richtig abging.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,562
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Es ist besser wenn sie in der Missionarsstellung mit Spucke ihren Kitzler
stimuliert ! Sie kann ihren Orgasmus dadurch schön steuern und vielleicht
kommt ihr dann noch zusammen zum Orgasmus.
Von hinten kannst du ja mit der einen Hand ihren Kitzler verwöhnen.
Das wird ihr gut tun.
 
Oben Unten