Nie eine Morgenlatte, Erektionsprobleme

Dieses Thema im Forum "Potenz- und Erektionsprobleme: Beratung und Hilfe" wurde erstellt von Ambitionson, 28 Jan. 2020.

Schlagworte:
  1. Ambitionson

    Ambitionson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    03.06.2018
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    21
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    12,7 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Hallo zusammen,

    Nach meiner Anmeldung vor ca 1 1/2 Jahren war ich jetzt eine Weile nicht Forumsaktiv, betreibe aber derzeit wieder PE - soweit auch erfolgreich - doch das ist nicht der Inhalt meines heutigen Posts.
    Ich spare mir an der Stelle mal den Abriss darüber wie sehr mich mein Problem beeinträchtigt und wie frustrierend ich es finde sondern springe gleich zu den Fakten.

    Ich hab im Grunde genommen seit Tag 1 meiner sexuellen Aktivitäten Errektionsprobleme. Das stellt sich in mehreren Bereichen dar.
    (1) Ich bekomme keine Morgenlatte und meiner Meinung nach bleiben auch nächtliche Erektionen komplett aus. Solange ich mich zurückerinnern kann ist das so und ich hatte auch während der Pupertät nur ein einziges Mal das, was man wohl als einen feuchten Traum bezeichntet.
    (2) Sowohl bei der Masturbation als auch beim Verkehr mit Partnerin habe ich insbesondere im Liegen auf dem Rücken Probleme hart zu werden und zu bleiben. Am besten ist die Erektion wenn ich auf den Knien bin oder im quasi aufrechten Sitzen (Winkel Oberkörper zu Beine: ca 90 Grad)
    (3) Mein Penis ist auch in vielen Situationen nicht sonderlich empfindsam, ich kann etwas nachhelfen indem ich den PC Muskel anspanne, das hilft mir auch um etwa beim masturbieren oder auch Sex hart zu werden.

    Interessanterweise gibt es dennoch Tage an denen die Errektion "besonders" - oder vielleicht durchschnittlich? - gut ist. Diese Situationen entstehen teilweise
    (1) Nach einem mittellangen körperlichen Arbeitstag, meine Vermutung ist es hängt insbesondere mit der Betätigung in den Beinen zusammen
    (2) Wenn ich quasi ultra kacken muss, aber der Stuhl eben so hart ist, dass ich mich noch darauf konzentrieren kann Sex zu haben und nicht direkt "muss". Ähnlich auch wenn ich häufig nacheinander harten Stuhlgang habe. Ich vermute das hängt mit der "quasi-analen Stimulation" zusammen
    (3) Wenn ich die Nacht davor viel Alkohol getrunken habe. Das spare ich mir seit einigen Jahren, aber früher war das quasi mein Erfolgsrezept für guten Sex mit meiner Freundin:
    Freitags ein Vollrausch war ich Samstags nach dem aufwachen für mehrere Stunden extrem einsatzbereit. Manchmal hatten wir dann 5 - 10 mal nacheinander Sex, jedesmal mit Ejakulation und der stand immernoch - Wahnsinn!
    (4) Änhlich wie bei (3) hilft es manchmal auch wenn ich komplett übermüdet bin

    Zu meinem Lebensstil und meiner körperlichen Verfassung:
    Ich bin im Grunde genommen neben der einen oder anderen Lebensmittelunverträglichkeit top fit. Ich rauche seit Jahren nichtmehr - hab auch früher nicht wirklich viel geraucht, zu den Hochzeiten am Wochenende ne Schachtel, aber das war nur eine sehr kurze Phase - und trinke seit Jahren wenig bis keinen Alkohol.
    Ich mach regelmäßig Sport - hautpsächlich Kraftsport -leide weder unter Bluthoch noch Blutniedrigdruck. Mein Herz sollte in Folge von der einen oder anderen Untersuchung beim Arzt auf dem Ergometer auch in Ordnung sein. hatte auch schon ein Langzeitekg, da war wohl auch alles unauffällig.
    Im Bereich Ausdauer brauche ich mich auch nicht verstecken, ohne Training laufe ich mühelos 10Km mit einem 5minuten/km Schnitt und das bei immerhin fast 100Kg Körpergewicht und komme dabei selten über einen 160er Puls.
    Meine anaerobe Kondition könnte besser sein, aber das hängt wohl damit zusammen dass ich das selten trainiere.
    Meine Ernährung ist auch gut. Viel Protein, ausreichend Gemüse, 4-5 L Wasser am Tag.
    Ich führs jetzt mal nicht bis in alle Details aus, aber ich befasse mich schon eine Weile mit dem Thema "Essen und Sport" - das sollte passen:
    Hinzufügen will ich allerdings noch, dass ich sicherlich nicht der Testosteronbär hoch10 bin. Ich war wohl während der Pupertät etwas zu mopellich, hab daher auch vergrößerte Brustwarzen und keine sonderlich großen Eier. Hab das jetzt nicht abgemessen, aber ich würde mal sagen ein Ei ist so groß wie eine große Glasmurmel mit der man als Kind spielt...vielleicht zwischen dieser Glasmurmel und nem Flummi. Ok, ihr wisst worauf ich hinaus will: Testosteronspiegel = normal, vielleicht auch niedrig. Ob das was zur Sache tut ist schwer zu sagen, immerhin hatte ich auch in meiner Pupertät schon Probleme mit den Erektionen und da sind die Hormonspiegel ja erfahrungsgemäß recht hoch. Ich war auch ab meinem 17ten Lebensjahr relaitv schlank, also nicht durchgehend wie eingangs erwähnt moppelig.

    Was ich schon ausprobiert habe bzw. noch plane durchzuführen:
    Besuch beim Andrologen. Die wimmeln einen natürlich erstmal ab wenn man denen nicht auf die Füsse dritt. Einer hat meinen Schwanz mal mit dem Ultraschall untersucht, da war wohl alles normal.
    Außerdem hab ich mal ne 20er Viagra verschrieben bekommen. Nehme ich die Pillen hilft das mir definitv ne Erektion zu bekommen, aber eben nicht immer und nicht immer im selben Maß. Manchmal - aber eher selten - klappts auch dann nicht.
    Außerdem mache ich natürlich PE seit ca 1,5 Jahren :)

    Ich plane derzeit definitv einen Testosterontest zu machen und weitere Arztbesuche, was mich auf zu meinem Fazit führt:

    Natrülich kann ich eine fachmännische medizinische Diagnose nicht durch den Austausch hier im Forum ersetzen. Allerdings würde ich eben gerne bei Wege verbinden und möglichst schnell und sicher zu einer besseren Erektionsfähigkeit zu gelangen.
    Daher wäre ich für Tipps und Erfahrungsberichte extrem dankbar.
    Sorry übrigens für die lange Einführung, aber ich denke das braucht es um erste Rückfragen vorab zu beantworten.

    Vielen Dank schonmal, viele Grüße und bis bald!

    AO
     
    #1
    Loverboy gefällt das.
  2. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    3,125
    Punkte für Erfolge:
    2,340
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    Das deutet darauf hin, dass es eher ein Kopfproblem ist. Weil, wenn du übermüdet bist, bist du auch entspannt und nicht so Kopflastig. Ebenso nach einem Alkoholrausch am nächsten Morgen...da ist der Körper noch entspannt und der Kopf relativ frei.

    Auch hier wieder - es scheint eher ein Kopfproblem zu sein, da auch Viagra nur dann Wirkung zeigt (zeigen kann), wenn auch die nötige Lust (Libido) für den Sex da ist.
    Ein Arztbesuch, um körperliche Ursachen ausschließen zu können, ist auf jeden Fall dennoch ratsam.
     
    #2
    Loverboy gefällt das.
  3. Ambitionson

    Ambitionson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    03.06.2018
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    21
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    12,7 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Danke für deine rasche Antwort!
    Das es ein rein mentales Problem ist schliese ich allerdings aus. Denn das sollte keine Auswirkungen auf spontane und nächtliche Erektionen haben. Außerdem wodurch der Zusammenhang mit den Stellungen? Und bei Masturbation, also ohne sozialen Druck?
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    3,125
    Punkte für Erfolge:
    2,340
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    Und wie erklärst du dir dann das Stehvermögen nach durchzechten Nächten? Da ändert sich ja rein körperlich kaum etwas...

    Die nächtlichen Erektionen könnten dennoch da sein. Es ist ja nicht so, dass man ständig davon aufwacht. Wenn man die nächtlichen Erektionen bemerkt, dann eher am frühen Morgen, beim aufwachen...und wenn sie früher statt fanden (also noch im Schlaf), werden sie eben nicht bemerkt.

    DAS solltest du von deinem Arzt abklären lassen. Es könnte eine Kombination von beidem sein (sowohl körperlich als auch geistig).
     
    #4
    Loverboy und GreenBayPacker gefällt das.
  5. Ambitionson

    Ambitionson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    03.06.2018
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    21
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    12,7 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Zu den durchzechten Nächten: klar verändet sich da was, sowohl hormonell, als auch vom Blutdruck, in der Leber, Puls, was weis ich. Alkohol beeinflusst ja ne Reihe von Prozessen im Körper
    Ja aber das ich eben es NIE mitbekomme dass es zu nächtlichen Erektionen kommt; nicht unMÖGLICH aber unWAHRSCHEINLICH

    Ich möchte hier vielleicht nochmal etwas deutlicher werden auch wenn ich mich über jeden Hinweis freue:
    Wir sollten davon ausgehen, dass es sich - mindestens teilweise - eben um ein körperliches und kein psychisches Problem handelt. Bzw. mir geht es auch zunächst darum, Ursachen PHYSICHER/KÖRPERLICHER Art zu ergründen.

    Wenn ich mit Durchfall, Bauchkrämpfen und Übelkeit zum Arzt gehe, sagt der ja auch nicht "ja, gehen sie vielleicht mal zum Psychologen". Ich find das seltsam, dass bei solchen Dingen(Schwanzproblemen) immer psychische Probleme vorgeschoben werden :-(
     
    #5
    Loverboy und GreenBayPacker gefällt das.
  6. GreenBayPacker

    GreenBayPacker PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator PEC-Wohltäter

    Registriert:
    22.09.2015
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    9
    Beiträge:
    1,770
    Zustimmungen:
    4,972
    Punkte für Erfolge:
    6,180
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    89 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    14,1 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich habe tatsächlich auch zwei Freunde, die von sich behaupten nie nachts eine Latte zu haben. Ob gelogen oder nicht bemerkt....die Schwänze der Jungs verrichten ihren Dienst. :)
    Wenn es Situationen gibt, in denen der Schwanz zu 100 Prozent funktioniert, ist ein physisches Problem ausgeschlossen. Es sei denn, der Winkel des Penis spielt eine Rolle, weil z.B. eine Vene in einer bestimmten Position abgedrückt wird, die sonst Blut lässt. ;)
    Ich würde es auch nicht gleich als psychisches "Problem" beschreiben aber wenn die Physis funktioniert muss es was anderes sein.....Gewöhnung, Desensibilisierung etc.... :)
    LG, GBP
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2020
    #6
    MaxHardcore94 und Schwanzuslongus gefällt das.
  7. Ambitionson

    Ambitionson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    03.06.2018
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    21
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    12,7 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Die Logik dass wenn etwas in manchen Situationen etwas 100% funktioniert, dann ein Defekt ausgeschlossen werden kann ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Jemand der nen Herzinfarkt hat, hat denn auch quasi spontan und nicht über Wochen.
    Bei einem Schlaganfall ist es ähnlich: alles scheint in Ordnung und plötzlich ist er da.
    Oder nehmen wir nen Hexenschuss oder einen Kreuzbandriss: Vorermüdungen sind schon da, trotzdem funktioniert bis zum Vorfall scheinbar alles wunderbar.

    Zurück zum Thema: nur weil ich MANCHMAL ne Erektion bekomme, muss das nicht heißen dass IMMER alles in Ordnung ist.
     
    #7
    Loverboy gefällt das.
  8. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    3,125
    Punkte für Erfolge:
    2,340
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    Wenn du der Meinung bist es ist etwas körperliches, dann gehe zum Arzt und lasse das abklären.

    Ansonsten kannst du noch folgendes versuchen:

    1. Auf Pornos verzichten, um die Geilheit zu erhöhen.
    2. Aufs wichsen verzichten, und nur noch Sex mit der Partnerin haben.
    3. Den Kopf frei machen, und dich nur auf DEINE Lust konzentrieren.
     
    #8
    Loverboy, adrian61 und GreenBayPacker gefällt das.
  9. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    16
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    132
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    Kenne das Problem. Allerdings nicht so krass wie du.

    Bei einem ONS erreiche ich auch keine 100 EQ. Erst wenn ich mit jemanden regelmäßig und oft schlafe. Dann allerdings ist die EQ hervorragend. Die ausbleibende Morgenlatte kenne ich auch. Kann dir auch nur raten, mal eine Weile auf Pornos und ggf. auf SB zu verzichten.

    Darüberhinaus wirkt Sport wunder (Kniebeugen mit Gewicht, Hip Raises und in Sachen cardio High Knees haben sich für mich da bezahlt gemacht. Beides erhöht den Testospiegel und die Durchblutung).

    Auch in Sachen Ernährung würde ich mal auf unverarbeitete Lebensmittel und Fetthaltiges setzen(Avocados, Eier, Lachs, Nüsse). Lass mal die Transfette weg und den Zucker und schau mal, wie das in 2-3 Wochen dann aussieht.
     
    #9
    Loverboy, adrian61, David62 und 2 anderen gefällt das.
  10. Machtkolben

    Machtkolben PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    02.11.2019
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    596
    Punkte für Erfolge:
    385
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,3 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,4 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Hatte mit meinen 24 Jahren auch immer eine für mein Alter eher schwächere Erektion.
    8/10 würde ich sagen.

    Seit ein paar Tagen esse ich 30g paranüsse, 30g makadamia nüsse und trinke 50ml olivenöl. Dazu täglich 1g hochqualitatives Tongkat Ali und 1g hochqualitatives Horny Goat Weed und seither ist meine errektion eine 11/10.

    Und das ohne Sport, als starker Raucher.
    Versuchs auch mal.
     
    #10
  11. Diggory

    Diggory PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    07.08.2019
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    @Machtkolben, sehr cooler Bericht. Darf ich fragen wo du die 2 Sachen wie, tongkat Ali und horny Goat weed her hast? Also ich meine aus dem Internet oder so und wo dort? :)
     
    #11
    Loverboy, Machtkolben und Schwanzuslongus gefällt das.
  12. Machtkolben

    Machtkolben PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    02.11.2019
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    596
    Punkte für Erfolge:
    385
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,3 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,4 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Horny Goat Weed von Ebay
    TongkatAli vom TongkatAli Shop

    TongkatAli ist aber ziemlich teuer.
     
    #12
    Loverboy, Diggory und adrian61 gefällt das.
  13. Feuer97

    Feuer97 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    225
    Hallo,
    ich hatte/habe dasselbe Probleme - abgesehen davon, dass ich gesundheitlich viel angeschlagener bin.
    Bei mir ist es jedoch eher eine Reizüberflutung (Pornos) und dem eingehenden Masturbieren (2-5x am Tag) und die Konditionierung auf eine Position beim Masturbieren.
    Zum Beispiel saß ich damals während der Selbstbefriedigung immer und hatte Probleme im stehen und sonstiges. Als ich dann eine Frau kennenlernte und per Cam einiges probierte (da steht man, liegt man oder sonstiges - sie wollte es) war es am Anfang genauso schlecht, aber es besserte sich immer und immer mehr.
    Mittlerweile klappt es während des Stehens sehr gut (bevorzuge ich jetzt teilweise sogar) und im liegen auch ganz in Ordnung (da fühle ich mich immer unwohl, weil ich beim geraden Liegen auf dem Bett zu sehr einen Druck spüre auf meinem Brustkorb, Bauch. Liegt aber vermutlich auch daran, dass ich immer seitlich schlafe etc).
    Vielleicht hat es bei dir auch was mit Konditionierung zu tun.

    EDIT: Dein NBPEL hätte ich gerne
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2020
    #13
    Loverboy gefällt das.
  14. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    16
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    132
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    und du bringst das mit deinen Supplementen in Verbindung? Beschreib mal genauer die Veränderung, die du bemerkt hast.
     
    #14
    Loverboy und Schwanzuslongus gefällt das.
  15. Machtkolben

    Machtkolben PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    02.11.2019
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    596
    Punkte für Erfolge:
    385
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,3 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,4 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Ich könnte die latte leicht Richtung Bauch biegen.
    Das geht Jetz nicht mehr, er ist steinhart und unnachgiebig. Errektion hält auch etwas länger ohne zu stimulieren.
     
    #15
  16. Alphatum

    Alphatum PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    24.02.2020
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,930
    Zustimmungen:
    3,750
    Punkte für Erfolge:
    2,870
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Stell mal den Wecker eine Stunde früher.
    Es ist nämlich möglich, die Morgenlatte zu "verpennen", da man nicht durchgehend eine Latte hat, sondern phasenweise.

    Versuchs mal mit Trocken-Jelqen, siehe hier: https://www.pe-community.eu/threads/trocken-jelqen.1986/

    Das kannst Du regelmäßig machen, wenn Du schnell einen Ständer brauchst und vorm Schlafengehen zwecks Morgenlatte.

    Nennt sich "Horny Hangover".
    Wenn man viel Alkohol trinkt, sinkt der Testosteronspiegel. Am nächsten Tag will der Körper das ausgleichen, indem er doppelt und dreifach Testosteron produziert.
     
    #16
  17. Ambitionson

    Ambitionson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    03.06.2018
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    21
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    12,7 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Hey Leute,
    vielen Dank für die Tipps :)
    Ich hab jetzt mal angefangen weniger zu wichsen und wenn ich masturbiere, baloone oder kegele, dann in Rückenlage. halte euch auf dem laufenden ^_^
     
    #17
    Loverboy, Schwanzuslongus und adrian61 gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Keine 100% Erektion ohne Anfassen - Outing Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co Heute um 18:23 Uhr
Meine Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge Heute um 17:22 Uhr
Operative Penisverdickung 2020 neues Mitglied Ich bin neu hier im Forum und möchte mit euch meine Ge Operative Penisvergrößerung 12 Feb. 2020
kleineEichel stellt sich vor und will wachsen :) Einsteiger und Neuankömmlinge 28 Jan. 2020
Meine Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 18 Jan. 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden