Neues gewebe oder nur dehnung?

cube

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
08.10.2016
Themen
6
Beiträge
59
Reaktionspunkte
161
Punkte
320
PE-Aktivität
3 Jahre
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,5 cm
Entsteht durch pe wirklich neues gewebe oder wird der schwellkörper einfach nur gedehnt . Denn bei vielen, die mit pe aufgehört haben ist der glied wieder geschrumpft. Manche ärzte stimmen zu und manche nicht. So eine studie kann ja eigentlich nicht so schwer sein :D :)
 

cube

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
08.10.2016
Themen
6
Beiträge
59
Reaktionspunkte
161
Punkte
320
PE-Aktivität
3 Jahre
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,5 cm
Kann mir denn niemand weiterhelfen ? o_O
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Hi cube, die Sache sind halt eben genau diese Studien die fehlen. PE ist heute immernoch größtenteils "Bro-Science". Meiner Meinung nach müssen durch PE neue Zellen entstehen oder mindestens bestehende Zellen ihr Volumen nachhaltig vergrößern, sonst würden die Gains viel schneller wieder zurückgehen. Wenn man mit PE aufhört gibt es oft ein bisschen Verlust, deshalb sagt man ja man muss in etwa so lange zementieren wie man gebraucht hat um zu seinem aktuellen Wert zu kommen.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,460
Reaktionspunkte
5,319
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Ich will es mal versuchen.
Meine Theorie ist, dass durch PE eine Dehnung entsteht, die dann mit neuem Gewebe aufgefüllt wird.

Ich vergleiche es gerne mit einem ausziehbaren Tisch, an dem 10 Leute Platz nehmen können.
Wenn sich jetzt aber 12 Leute ankündigen, zieht man den Tisch ein Stück aus und stellt zwei weitere Stühle dazu ... usw. usw.
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Hi cube, die Sache sind halt eben genau diese Studien die fehlen. PE ist heute immernoch größtenteils "Bro-Science". Meiner Meinung nach müssen durch PE neue Zellen entstehen oder mindestens bestehende Zellen ihr Volumen nachhaltig vergrößern, sonst würden die Gains viel schneller wieder zurückgehen. Wenn man mit PE aufhört gibt es oft ein bisschen Verlust, deshalb sagt man ja man muss in etwa so lange zementieren wie man gebraucht hat um zu seinem aktuellen Wert zu kommen.

Das sollte so auch korrekt sein. Auf dieselbe Weise kann man die meisten Gewebe verlängern.
Es gibt übrigens ein paar Studien, die sich mit der Wirksamkeit von PE auseinandergesetzt haben, allerdings haben sich die allesamt nur mit Extendern beschäftigt, konnten dabei aber im Mittel 1cm in 6 Monaten bei sachgemäßer Anwendung feststellen. Ein Unterschied im Umfang konnte nicht festgestellt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

cube

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
08.10.2016
Themen
6
Beiträge
59
Reaktionspunkte
161
Punkte
320
PE-Aktivität
3 Jahre
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,5 cm
Hi cube, die Sache sind halt eben genau diese Studien die fehlen. PE ist heute immernoch größtenteils "Bro-Science". Meiner Meinung nach müssen durch PE neue Zellen entstehen oder mindestens bestehende Zellen ihr Volumen nachhaltig vergrößern, sonst würden die Gains viel schneller wieder zurückgehen. Wenn man mit PE aufhört gibt es oft ein bisschen Verlust, deshalb sagt man ja man muss in etwa so lange zementieren wie man gebraucht hat um zu seinem aktuellen Wert zu kommen.
Danke für deine antwort , ich werde pe mindestens 7jahre durchziehen. Hatte halt bedenken dass nach dem aufhören alles wieder zum ursprung kehren würde.
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,054
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
TrickDicky schrieb:

Das sollte so auch korrekt sein. Auf dieselbe Weise kann man die meisten Gewebe verlängern.
Es gibt übrigens ein paar Studien, die sich mit der Wirksamkeit von PE auseinandergesetzt haben, allerdings haben sich die allesamt nur mit Extendern beschäftigt, konnten dabei aber im Mittel 1cm in 6 Monaten bei sachgemäßer Anwendung feststellen. Ein Unterschied im Umfang konnte nicht festgestellt werden.
Ja, dass PE wirksam ist, ist denke ich in unseren Kreisen hier auch nicht bestritten, Studie hin oder her. Es beantwortet aber nicht die ursprüngliche Frage des TE, ob dadurch wirklich neues Gewebe (mehr Zellen) entsteht, oder ob nur ein bestehendes Gewebe gedehnt wird (so wie die Ohrläppchen mancher Naturvölker mit schwerem Ohrschmuck gedehnt werden z.B.).
 
Zuletzt bearbeitet:

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Ja, dass PE wirksam ist, ist denke ich in unseren Kreisen hier auch nicht bestritten, Studie hin oder her. Es beantwortet aber nicht die ursprüngliche Frage des TE, ob dadurch wirklich neues Gewebe (mehr Zellen) entsteht, oder ob nur ein bestehendes Gewebe gedehnt wird (so wie die Ohrläppchen mancher Naturvölker mit schwerem Ohrschmuck gedehnt werden z.B.).

Eine permanente Gewebedehnung geht eigtl. immer mit einer Vermehrung der Zellen einher, sonst würde das Gewebe nach der Dehnung sofort wieder auf die Ursprungsgröße schrumpfen.
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
In Bezug auf Training der Skelettmuskulatur ist das entstehen neuer Muskelfasern (Muskelhyperplasie) eine extrem umstrittene Theorie und man geht davon aus, dass hauptsächlich vorhandene Muskelfasern verdickt werden. Evetuell wäre das für mich meim PE teilweise auch plausibel: Bestimmte Zellen und Strukturen vergrößern ihr Volumen, aber es entstehen nicht unbedingt neue Strukturen. Andererseits gibt es ja auch Gewebetypen, die sich sehr gut durch das entstehen neuer Zellen vermehren können (Z.B. die Haut). Die Erfolge des PE-Trainigs sind also wahrscheinlich eine Kombination aus Zellen, die sich tatsächlich verstärkt teilen, und anderen Geweben, in denen sich nur das Zellvolumen vergrößert.
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
In Bezug auf Training der Skelettmuskulatur ist das entstehen neuer Muskelfasern (Muskelhyperplasie) eine extrem umstrittene Theorie und man geht davon aus, dass hauptsächlich vorhandene Muskelfasern verdickt werden.

Da liegt ein Denkfehler: Muskelaufbautraining ist keine (primäre) Gewebedehnung und PE ist kein (primäres) Muskelaufbautraining. ;)

Bestimmte Zellen und Strukturen vergrößern ihr Volumen, aber es entstehen nicht unbedingt neue Strukturen. Andererseits gibt es ja auch Gewebetypen, die sich sehr gut durch das entstehen neuer Zellen vermehren können (Z.B. die Haut). Die Erfolge des PE-Trainigs sind also wahrscheinlich eine Kombination aus Zellen, die sich tatsächlich verstärkt teilen, und anderen Geweben, in denen sich nur das Zellvolumen vergrößert.

Die meisten Zellen vergrößern ihr Volumen nur geringfügig, sobald sie sozusagen "ausgewachsen" sind. Die Zellproliferation findet dann hauptsächlich über Zellteilung statt. Es gibt ein paar populäre Ausnahmen, die unser Bild vom Zellverhalten massiv geprägt haben: Myozyten und Adipozyten. Beide führen normalerweise keine Cytokinese durch, sondern wachsen einfach, wenn entsprechende Anforderungen (Trainingsreiz beim Skelettmuskel, Fetteinlagerung beim Adipozyt) gegeben sind. Sie sind aber eben auch nicht die Regel.
Was PE angeht: Histologisch haben wir es beim Penis hauptsächlich mit Epi- und Endothelien zu tun. Es gibt auch glatte Muskulatur und natürlich jede Menge extrazelluläre Matrix (v.a. im Bindegewebe). Bei Epi- und Endothelien müssen zwangsläufig bei der Proliferation Zellteilungen stattfinden, da die Straffheit des Epi-/Endothels nur durch dicht aneinandergelagerte und eng miteinander verzahnte Zellen gewehrleistet wird. Beim Bindegewebe sieht das völlig anders aus. Die Kollagen- und Elastinmatrix kann auch durch wenige Fibroblasten gewährleistet werden, hier wird also nur in vermehrte Zellbildung investiert, wenn die aktuelle Fibroblastenanzahl nicht mehr ausreicht, um genügend extrazelluläre Proteine nachzuliefern.
Ich würde also davon ausgehen, dass bei PE nach der Dehnung, die aber nur den Wachstumsreiz setzt, die Proliferation hauptsächlich über Zytokinese stattfindet.
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Klingt plausibel.

Bist du Biologe, Mediziner, sowas in der Art?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Klingt plausibel.

Bist du Biologe, Mediziner, sowas in der Art?

Biostudent. Mein Schwerpunkt ist eigtl. Neurobiologie, aber ich komme aus ner Mediziner-Familie (Vater Arzt; Mutter, Stiefmutter Krankenschwester) und hab mich daher schon seit ich klein bin mit solchen Sachen beschäftigt. Hab auch in den Wahlpflichtnebenfächern den Fokus auf humanbiologische Themen gelegt. ^^
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,460
Reaktionspunkte
5,319
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Terion, kennst Du vielleicht noch die Zeichentrickserie "Es war einmal das Leben"? In dieser Serie wurde leicht verständlich erklärt, wie der Körper und die Organe funktionieren, wie das Immunsystem Bazillen vernichtet ... usw.
Wie wäre es, wenn wir mal eine Serie namens "Es war einmal der Penis" machen, in der leicht verständlich erklärt wird, wie PE funktioniert?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Wie wäre es, wenn wir mal eine Serie namens "Es war einmal der Penis" machen, in der leicht verständlich erklärt wird, wie PE funktioniert?

:D
Wenn du das Geld für den Zeichner und den Zeichentrick-Animator bereitstellst. ^^
 

Mako

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
14.04.2016
Themen
5
Beiträge
181
Reaktionspunkte
484
Punkte
380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Finde ich super dass einer mit derart ausgeprägtem wissen dieses Forum bereichert @Terion :)

Allerdings müsste ich die Doktorarbeit erstmal von Dr.Google übersetzen lassen da mein Erbsenhirn jeden zweiten Begriff aus dem Text nicht zu kennen scheint :D:banghead:

Aber werd ich heut Abend auf jeden Fall noch machen lohnt sich sicher :D

LG Mako
 

Alex9966

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
12.04.2016
Themen
4
Beiträge
126
Reaktionspunkte
109
Punkte
324
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Wäre schön mal herauszufinden warum PE bei manchen nicht funktioniert ? Habe mich ja auch schon wie ein Laie auseinandergesetzt, aber bin ja leider kein Biologie Student.. :D @Terion

Ich habe zum Beispiel keine Tempgains die eigentich im Bpfsl vorhanden sein sollten, aber sie sind auch nicht immer da wie @Riffard mir einst sagte

Gruß Alex :)
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,460
Reaktionspunkte
5,319
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Wenn du das Geld für den Zeichner und den Zeichentrick-Animator bereitstellst.

Kann man das nicht heutzutage alles mit dem Computer machen? Da gibts doch bestimmt Programme, mit denen man schnell einen einfachen Zeichentrickfilm machen kann?
Vielleicht kennt @chester sich damit aus und kann weiterhelfen?
Wenn ja, kannst Du ja vielleicht mit chester solche Filmchen machen?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Wäre schön mal herauszufinden warum PE bei manchen nicht funktioniert ? Habe mich ja auch schon wie ein Laie auseinandergesetzt, aber bin ja leider kein Biologie Student.. :D @Terion

Ich habe zum Beispiel keine Tempgains die eigentich im Bpfsl vorhanden sein sollten, aber sie sind auch nicht immer da wie @Riffard mir einst sagte

Gruß Alex :)

PE wird bei manchen aus demselben Grund nicht funktionieren, wie Muskelaufbau bei anderen nur sehr geringe Erfolge zeigt: Wir sind eben doch untereinander unterschiedlich.
Wenn die genetischen Voraussetzungen nicht da sind, wird es halt schwer. Jetzt haben wir beim Muskelaufbau aber ein sehr viel populäreres Thema, was auch gefühlt 1.000× besser erforscht ist und deswegen gibt es ja bekanntermaßen Substanzen, mit denen man die eigenen genetischen Limitierungen überwinden kann - für PE gibt es soetwas freilich nicht und wird es auch kaum geben, denn die Vergrößerung eines Gewebes nach Dehnungsreizen ist ein wesentlich unspektakuläreres und weniger marktbeherrschendes Thema als der Muskelaufbau. Da fließt auch kaum Geld in die Forschung.

Kann man das nicht heutzutage alles mit dem Computer machen? Da gibts doch bestimmt Programme, mit denen man schnell einen einfachen Zeichentrickfilm machen kann?
Vielleicht kennt @chester sich damit aus und kann weiterhelfen?
Wenn ja, kannst Du ja vielleicht mit chester solche Filmchen machen?

Ich bin kein Videografiker oder wie man diesen Beruf nennt und meine GFX-Skills sind knapp oberhalb Paint-Niveau. Dann braucht soetwas einen Haufen Zeit und viel Einarbeitung, Planung, Abstimmung. Das wäre schon ne Mammutaufgabe, die, wenn so nebenbei gemacht, Monate in Anspruch nimmt.
Also eher nein, das ist ein netter Gedanke, aber sowas setzt man nur in einem Team um und dann arbeitet man auch relativ lange an sowas. Die ganzen Infofilmchen auf YT usw. kosten z.B. auch mehr als man denken würde.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,460
Reaktionspunkte
5,319
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Also eher nein, das ist ein netter Gedanke,

Tja, dann muss "Es war einmal der Penis" noch ein bisschen warten.
Kommen wir zum nächsten Thema:

Jetzt haben wir beim Muskelaufbau aber ein sehr viel populäreres Thema, was auch gefühlt 1.000× besser erforscht ist und deswegen gibt es ja bekanntermaßen Substanzen, mit denen man die eigenen genetischen Limitierungen überwinden kann - für PE gibt es soetwas freilich nicht und wird es auch kaum geben, denn die Vergrößerung eines Gewebes nach Dehnungsreizen ist ein wesentlich unspektakuläreres und weniger marktbeherrschendes Thema als der Muskelaufbau.

Was sagst denn Du als Mediziner/Biologe zu Substanzen, die den Penisaufbau unterstützen können?
Gibt es irgendswelche Vitamine oder andere Stoffe, die Du empfehlen kannst?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Was sagst denn Du als Mediziner/Biologe zu Substanzen, die den Penisaufbau unterstützen können?
Gibt es irgendswelche Vitamine oder andere Stoffe, die Du empfehlen kannst?

Generell dasselbe wie beim Muskelaufbau: Es sollte alles Notwendige zum Gewebeaufbau vorhanden sein. Normalerweise deckt man damit genug über eine ausgewogene Ernährung. Da im Gegensatz zum Muskelaufbau kein extrem hoher Proteinbedarf besteht, müssen nicht unbedingt essentielle Aminosäuren supplementiert werden. Aber mehr als notwendig zu sich zu nehmen, schadet sicherlich nicht, außer dem Geldbeutel. Klar, übertreiben sollte man es auch nicht, aber um sich mit Supplementen zu vergiften, muss man die empfohlene Tagesdosis doch schon ziemlich stark überschreiten.
Was Vitamine und Mineralstoffe angeht, kann ich nur das wiedergeben, was wir in Lebensmittelchemie durchgenommen haben: Bedarf besteht bei:
- Vitamin D (Cholecalciferol), aber nur im Winter (also jetzt!), weil die Sonnenstunden weniger werden und die Haut durch lange, dicke Kleidung stark verdeckt wird (Vitamin D wird normalerweise über die Haut bei Lichteinstrahlung produziert)
- Vitamin B5 (Pantothensäure)
- Vitamin B7 (Biotin), kann man supplementieren, aber ob ein Mangel vorliegt oder nicht, liegt hauptsächlich an der eigenen Darmflora (weil manche Darmbakterienstämme Biotin produzieren, das der Körper dann aufnimmt)
- Vitmain B9 (Folsäure)
- Calcium
- den Rest nehmen wir über die normale Nahrung genügend zu uns

Im Hohes C MV-Saft (1 Glas am Tag genügt) sind alle oben Genannten ausreichend drin außer Vit. D und Calcium, die könnte man also sinnvoll supplementieren. Die meisten anderen Supplemente schießen somit übers Ziel hinaus, weil da normalerweise gar kein Mangel besteht (außer aufgrund genetischer Besonderheiten, aber die kennt man ja nicht, ohne sein Genom durchchecken zu lassen).
 
Oben Unten