Neueinsteiger und schon zu voreilig gewesen

marks

Im Ruhestand
Thread starter
Registriert
27.11.2018
Themen
1
Beiträge
1
Reaktionspunkte
9
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
13,4 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,2 cm
So mit etwas Verzögerung werde ich dann nun endlich mal aktiv hier.:woot:

ich bin der marks, gerade in meinen frühen 20igern und fast ganz neu in der PE-Materie. Zu dem fast komme ich später nochmal.

Ich bin ein 1,90 m großer und 85 kg schwerer junger Mann und vielleicht kein Adonis aber mit einem guten Körperbau und einem schönen Gesicht (ist nicht meine Definition, aber ich hab's schnell aufgegriffen:D).

Mit meinem Körper bin ich also sehr zufrieden und auch mit meinem "Kollegen" unterhalb der Gürtellinie habe ich bisher keine Probleme gehabt. 13 cm sind nicht die Welt aber enttäuscht hab ich noch niemanden damit, vielleicht weil ich mir darüber auch wenig Gedanken mache.

Nun zugegeben eine Dame hat's dann doch etwas "gestört" aber es war auch nur eine sehr oberflächliche Beziehung, wenn man es denn überhaupt so nennen kann. Ich kann jetzt aber nicht sagen das mich das besonders getroffen hat, immerhin ist auch nicht jede Frau gleich gebaut.

Tja welche Gründe habe ich also PE zu betreiben?

Die Antwort ist, wie so vieles bei mir, ziemlich simpel. Ich bin ein sehr hedonistisch veranlagter Mensch. Alles was mir oder anderen zusätzliche Freude bereiten könnte ist für mich interessant und wenn es dabei dann auch noch um Erotik geht blühe ich voll auf!:D

An das tatsächliche PE bin ich leider erst über Umwege gekommen. Vor einigen Monaten hörte ich zum ersten mal von einem "orthopädischen Extensionsgerät" zur Penisvergrösserung. Tja ein wenig im Internet geforstet, ein scheinbar seriöser TV-Bericht über das Gerät und tadaa, der Phallosan war da!:facepalm2:

Ihr könnt euch sicher denken das es praktisch unmöglich war das Ding über 9 Stunden zu tragen und im ersten Moment dachte ich schon es läge an mir und wollte im Internet nach Tipps suchen.
Vor einigen Wochen stieß ich dann auf dieses Forum und habe mich fleißig eingelesen.

Dementsprechend ist der Phallosan erstmal weggepackt worden, da ich relativ schnell gemerkt habe das ich damit wohl total auf dem Holzweg war.

Nun seit fast 2 Wochen habe ich also alles erstmal "ruhen" lassen und wollte jetzt mit dem Einsteigerprogramm beginnen und mich aktiv mit dem Thema PE beschäftigen aus den oben genannten Verhaltenszügen. :D

Ein genaues Ziel habe ich nicht, aber 3cm mehr NBPEL und 1-2cm EG wären eine ungefähre Anpeilung aber ich will mich nicht auf Jahreszahlen versteifen, es dauert so lange wie es dauert. Ich konzentriere mich jetzt erstmal auf "die ersten Schritte" und ein diszipliniertes Training.

Tja das war erstmal meine kleine Vorstellung, falls ihr noch Ratschläge besonders im Bezug auf meine Vergangenheit mit dem Phallosan für mich habt, zum Beispiel noch etwas warten, würde ich mich sehr darüber freuen und bin allgemein gespannt auf alle Ratschläge von erfahrenen PElern!
 

Geisteskraft

Gesperrter Benutzer
Registriert
21.11.2018
Themen
16
Beiträge
692
Reaktionspunkte
973
Punkte
825
Zum Phallosan habe ich eine lustige Geschichte. Kenne das Gerät (damals noch ohne Bezeichnung Forte) seit 2004. Ein Urologe empfahl es mir damals tatsächlich, lehnte aber gleich jegliche Anlegversuche bei sich in der Praxis ab.
Ich kaufte es daher nicht. Ein Bekannter von mir rief mich anno 2005 damals wütend auf meinem Uralt Nokiabarrenhandy an und schnaubte wütend er hätte den "Scheissdreck" gekauft und sei wohl zu dumm es selbst anzulegen. Solle Ihm mal helfen kommen. Gesagt, getan. Ich sah den ganzen Rümpel vor mir liegen, lachte, schüttelte den Kopf und sagte es fehle nur noch eine Zentrifuge und dass ich keinen Maschinenbau studiert hätte.

Der letzte Akt war ein 3 Punkte Wurf (wie beim Basketball) Phallosan in silbernen Blechmülleimer. Mein Bekannter hat sich bei den ersten eigenen Anlegeversuchen (sein Penis schrumpfte wohl vor Angst vor dem Phallosan) einige Druckstellen, leichte Quetschungen und Kratzer zugezogen.

Ich habe vor sämtlichen Penisstreckern, Stangenextendern Angst. Käme mir nie an meinen Dong.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,010
Reaktionspunkte
2,140
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
So mit etwas Verzögerung werde ich dann nun endlich mal aktiv hier.:woot:

ich bin der marks, gerade in meinen frühen 20igern und fast ganz neu in der PE-Materie. Zu dem fast komme ich später nochmal.

Ich bin ein 1,90 m großer und 85 kg schwerer junger Mann und vielleicht kein Adonis aber mit einem guten Körperbau und einem schönen Gesicht (ist nicht meine Definition, aber ich hab's schnell aufgegriffen:D).

Mit meinem Körper bin ich also sehr zufrieden und auch mit meinem "Kollegen" unterhalb der Gürtellinie habe ich bisher keine Probleme gehabt. 13 cm sind nicht die Welt aber enttäuscht hab ich noch niemanden damit, vielleicht weil ich mir darüber auch wenig Gedanken mache.

Nun zugegeben eine Dame hat's dann doch etwas "gestört" aber es war auch nur eine sehr oberflächliche Beziehung, wenn man es denn überhaupt so nennen kann. Ich kann jetzt aber nicht sagen das mich das besonders getroffen hat, immerhin ist auch nicht jede Frau gleich gebaut.

Tja welche Gründe habe ich also PE zu betreiben?

Die Antwort ist, wie so vieles bei mir, ziemlich simpel. Ich bin ein sehr hedonistisch veranlagter Mensch. Alles was mir oder anderen zusätzliche Freude bereiten könnte ist für mich interessant und wenn es dabei dann auch noch um Erotik geht blühe ich voll auf!:D

An das tatsächliche PE bin ich leider erst über Umwege gekommen. Vor einigen Monaten hörte ich zum ersten mal von einem "orthopädischen Extensionsgerät" zur Penisvergrösserung. Tja ein wenig im Internet geforstet, ein scheinbar seriöser TV-Bericht über das Gerät und tadaa, der Phallosan war da!:facepalm2:

Ihr könnt euch sicher denken das es praktisch unmöglich war das Ding über 9 Stunden zu tragen und im ersten Moment dachte ich schon es läge an mir und wollte im Internet nach Tipps suchen.
Vor einigen Wochen stieß ich dann auf dieses Forum und habe mich fleißig eingelesen.

Dementsprechend ist der Phallosan erstmal weggepackt worden, da ich relativ schnell gemerkt habe das ich damit wohl total auf dem Holzweg war.

Nun seit fast 2 Wochen habe ich also alles erstmal "ruhen" lassen und wollte jetzt mit dem Einsteigerprogramm beginnen und mich aktiv mit dem Thema PE beschäftigen aus den oben genannten Verhaltenszügen. :D

Ein genaues Ziel habe ich nicht, aber 3cm mehr NBPEL und 1-2cm EG wären eine ungefähre Anpeilung aber ich will mich nicht auf Jahreszahlen versteifen, es dauert so lange wie es dauert. Ich konzentriere mich jetzt erstmal auf "die ersten Schritte" und ein diszipliniertes Training.

Tja das war erstmal meine kleine Vorstellung, falls ihr noch Ratschläge besonders im Bezug auf meine Vergangenheit mit dem Phallosan für mich habt, zum Beispiel noch etwas warten, würde ich mich sehr darüber freuen und bin allgemein gespannt auf alle Ratschläge von erfahrenen PElern!
Jo, tach auch.
Fang ruhig mit dem Einsteigerprogramm an, den PF kannst aber später gut nutzen.
An deiner Stelle würde ich erstmal den Piepmatz nach Forenstandart vermessen, dadurch kannst du gut deine Erfolge wahrnehmen und vergleichen.

Dann mal viel Erfolg.
 

Egi49

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,152
Reaktionspunkte
3,509
Punkte
3,380
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Hallo @marks,
schön dass Du den Weg ins Forum gefunden hast und Du auch ein Thema eröffnet hast.

Auch für dich sind die Einsteigerübungen am Wichtigsten.
Die Benutzung von Geräten wie Phallosan lehne ich persöhnlich ab.(Das was ich selbst benutze, ist nur eine Vakuumpumpe, aber die solltest Du erst in einigen Monaten benutzen.)

Der Grund für die Ablehnung von Geräten ist recht einfach:
Für mich heisst es, mit dem Körper zu arbeiten, und nicht den Geräten die Arbeit zu überlassen.
(Da wird leider auch von den Herstellern und Verkäufern zu viel an den Umsatz gedacht.)

Beispiel Fitnessstudio: Es gibt da eine grosse Menge an Geräten, die für den Anfänger sicher auch sinnvoll sind.
Aber die Arbeit mit nur Hanteln oder auch Gewichten fordert doch mehr Einsatz. Für mich findet ein grosser Teil des Trainings im Kopf statt.
Genauso sollte es, nach meiner Meinung, auch beim PE-Training sein.
Das schenkt einem auch viiiiiel mehr Gefühl für das PE-Training.

Also leg los. Gerne kannst Du uns fragen. Und lerne ein wichtiges Körperteil noch näher kennen.

VG
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,595
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey Marks
willkommen bei uns ... ich mag Deine Vorstellung!
Mit Deiner Einstellung wirst Du noch viel Freude mit und an Deinem Penis haben und das Training wird Dir wahrscheinlich viel Spaß machen

lg Adrian
 

HoffnungsvollerGainer

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
08.06.2018
Themen
2
Beiträge
78
Reaktionspunkte
103
Punkte
199
PE-Aktivität
Einsteiger
Herzlichen Willkommen.

Du hast eine gesunde Einstellung zu dir selbst und zu deinem Stück. Das kann erfolgreich werden.

Wünsche dir eine besinnliche Anfangszeit :)
 
Oben Unten