Nahrungsergänzungsmittel - Eure Erfahrung / Tipps für Muskelaufbau, Fettabbau usw.

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Themenstarter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,344
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Da viele hier neben der PE Passion auch ihren Körper nicht ausser Acht lassen, dachte ich mal diesen Thread zu erstellen. Oft wird in einzelenen Threads das Thema kurz angeschoben, aber einen Sammelpunkt für jegliche Anwendung von NEG (Nahrungsergänzungsmitteln) rein für den Sportbedarf habe ich nicht gefunden. In den letzten Jahren habe ich auch mit einigen Usern hier per PN darüber philosphiert was man wann und wozu nehmen könnte / genommen hat.

Zu mir, einmal in meinem Leben eine Vreatine Kur über 4 Wochen gemacht zum Gewicht und Muskelaufbau, mit entsprechednem Trainigsprogramm, das ist aber schon 15 Jahre her. Seit dem nie wieder, aber nicht weil es nicht gewirkt hat, sondern weil ich damals den Kraftsport sein gelassen habe.

Momentan nehme ich ausschliesslich EAA (Essential AminoAcids) und ab und zu L-Glutamine - vor allem nach dem Sport. Meine Erfahrungen sind außerordentlich gut mit dem EAA, vor allem 30 Min vor dem Workout. Man hat einfach mehr Power und dieser Punkt der Muskelmüdigkeit nach 45 Minuten ist so nicht mehr da, sondern verschiebt sich um ca 15-20 Minuten.
Momentan bin ich dabei mein Fett zu reduzieren und suche nach wertvollen Hinweisen, auch im NEG Bereich, wie ich dieses Bauchfett schneller loswerde. Ich esse am tag defintiv weniger Kalorien als ich verbrenne, aber es fällt irgendwie schwer das Bauchfett loszuwerden.

Einige NEG wie zB L-Arginine haben eine Durchblutungsfördernde Wirkung welche auch den Penis anspricht - aber ich würde gerne diese Thread "sauber" ohne Penis Lifehacks belassen, ess ei denn es ist unumgänglich ;)

Für einen Hinweis zum Bauchfettverbrennnen, neben guter Ernährung, wäre ich sehr dankbar, ich dacht hier zum Beispiel über L-Carnitine nach - Erfahrungen damit habe ich bisher nicht.

Lieben Gruss
Halunke
 
N

Nochnichtprall

Gelöschter Benutzer
Hey finde ich eine gute Idee von dir mit dem Thread.
Also ich nehme derzeit Maca, l Arginin und Astaxanthin. Das ganze Zeit ca 5 Monaten. In der Zeit habe ich knapp 10 Kilo zugelegt. Nach dem Training nehme ich den re act Shake von zec+. Ist ziemlich teuer, aber meiner Meinung nach genial, denn es ist wirklich alles drin, was man nach dem Training braucht.
An trainingtagen Abends dann casein um für die Nacht gut versorgt zu sein.

Also um bauchfett loszuwerden Puh ist schwierig. Hast du denn mal fatburner probiert? Ansonsten denke ich dass du mit eaa und kaloriendefizit eigentlich ganz gut fährst um Muskeln zu erhalten, aber dennoch abzunehmen.
Vllt musst du dein Programm auch etwas umstellen um an die gewünschten Zonen zu kommen.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,877
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Für einen Hinweis zum Bauchfettverbrennnen, neben guter Ernährung, wäre ich sehr dankbar, ich dacht hier zum Beispiel über L-Carnitine nach - Erfahrungen damit habe ich bisher nicht.

Carnitine funzt sehr gut.

Du könntest deinen Stoffwechsel anregen. Ich z.B. mach mir jeden Tag ein Ingwertee. (Gibt es Studien: Stoffwechselanregend, gut zur Fettverbrennung und zum Muskelaufbau)
Hat auch sonst noch viele positive Eigenschaften.
Ich tu immer noch Kurkuma, etwas Pfeffer (Kurkumaverstärker) und Zitrone dazu.

Esse z.Z. auch weniger. Abends nur noch Magerquark.
Vorteile: kein Fett, keine Kohlenhydrate, dafür viel Casein, das wichtig zum Muskelaufbau ist und den Körper viele Stunden damit versorgt. Und auch wichtig: Quark macht satt!

Dann würde mir noch was einfallen:
Cardio, Cardio, Cardio....
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Themenstarter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,344
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
An trainingtagen Abends dann casein um für die Nacht gut versorgt zu sein.
Ich lese auch immer wieder, dass es super wichtig ist den Körper nach dem training unbedingt mit Aminos zu versorgen, damit der Körper nachts beim "arbeiten" Proteine braucht und ansonsten die Muskeln abbaut :(

lso um bauchfett loszuwerden Puh ist schwierig. Hast du denn mal fatburner probiert? Ansonsten denke ich dass du mit eaa und kaloriendefizit eigentlich ganz gut fährst um Muskeln zu erhalten, aber dennoch abzunehmen.
Ich habe noch nie einen Fatburner ausprobiert. Hast Du damit Erfahrungen?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,637
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Ich nehme folgendes zu mir:
  • Whey (morgens und nach dem Training, für die schnelle Proteinversorgung)
  • Casein (an Trainingstagen vor dem Zubettgehen, für die langsame Proteinversorgung)
  • Kreatin (morgens und nach dem Training, zur Steigerung der endogenen kurzzeitigen Energiebereitstellung)
  • β-Alanin (morgens und nach dem Training zur muskulären pH-Pufferung)
  • Arginin und Citrullin (vor dem Training, für die Durchblutung)
  • HMB (vor dem Training, gegen den Muskelabbau)
  • BCAAs (vor dem Training, für die Energieversorgung und gegen den Muskelabbau)
  • Kalium (nach übersalzten Speisen, zum Ausgleich des Elektrolythaushaltes)
  • Magnesium (nach dem Training, gegen entsprechenden Mangel)
  • Zink (nach dem Training, gegen entsprechenden Mangel)
  • Eisen (vor dem Zubettgehen, gegen entsprechenden Mangel)
  • Astaxanthin (an nicht-Trainingstagen nach großen Speisen, als ROS-Fänger im Darm)
  • Vitamin D (während dem Winter, gegen entsprechenden Mangel)
  • Kollagen (vor dem Zubettgehen, gegen Gelenkschäden)
  • EPA/DHA-Kapseln (irgendwann am Tag, gegen entsprechenden Mangel)

Wissenschaftlich gut nachgewiesen sind in ihrer Wirksamkeit nur Protein und Kreatin, was das Training angeht. β-Alanin, Arginin, Citrullin, HMB und BCAAs haben begrenzte Evidenz vorzuweisen, aber immerhin starke Indizien.
Die restliche Supplemente dienen der allgemeinen Gesundheit und sind nicht (direkt) trainingsbezogen.
Am ehesten esoterisch sind hier Kollagen und Astaxanthin. Ersteres zeigt seine gelenkprotektive Wirkung in Studien nur bei Arthrose-Patienten, Letzteres hat nur in vitro die ROS-Dichte verringert (ob das also auch in vivo klappt, ist nicht geklärt). Ich nehme sie also eher in guter Hoffnung als in wissenschaftlicher Zuversicht.

Für einen Hinweis zum Bauchfettverbrennnen, neben guter Ernährung, wäre ich sehr dankbar, ich dacht hier zum Beispiel über L-Carnitine nach - Erfahrungen damit habe ich bisher nicht.

Da gibt es leider fast nichts. Bauchfett kannst du auch nicht pharmakologisch gezielt angreifen, du musst schon gegen generelles Körperfett gehen.
Die wirksamen Mittel hierzu sind meistens gefährlich und verboten, weil sie in der Vergangenheit zu Todesfällen geführt haben.
Carnitin klingt zwar schön, macht aber bereits in der Theorie keinen Sinn und eine postulierte Wirksamkeit konnte auch praktisch widerlegt werden. Schmeiß dafür kein Geld aus dem Fenster.
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Themenstarter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,344
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Carnitine funzt sehr gut.
Werde ich mir mal zuführen.

Du könntest deinen Stoffwechsel anregen. Ich z.B. mach mir jeden Tag ein Ingwertee. (Gibt es Studien: Stoffwechselanregend, gut zur Fettverbrennung und zum Muskelaufbau)
Hat auch sonst noch viele positive Eigenschaften.
Ich tu immer noch Kurkuma, etwas Pfeffer (Kurkumaverstärker) und Zitrone dazu.
Ich weiss nicht ob es nur mir so geht. Ich vetrage diese Schärfe nicht, egal welche, Pfeffer, Ingwer, Wasabi, Chilli...Mein Mage regiert da sehr hart drauf. EInmal nach so nen komischen Tabletten als Trainigsbooster mit ordentlich Pfeffer dacht ich kurz ich muss mich übergeben, da mein Mge so "heiss" wurde. Total widerlich. Aber ich druchaus sehr gutes über Ingwer.

sse z.Z. auch weniger. Abends nur noch Magerquark.
Vorteile: kein Fett, keine Kohlenhydrate, dafür viel Casein, das wichtig zum Muskelaufbau ist und den Körper viele Stunden damit versorgt. Und auch wichtig: Quark macht satt!
Ich habe meine Essenvolumen auch schon reduziert und esse dann eher ausgewählte Dinge, vor allem Vormittags kein fettiges Brötchen mehr, sondern dann eher eine Banane zB.
Mittags allerdings, die einzige richtige Mahlzeit bei mir am Tag, esse ich worauf ich Lust habe. Ist das OK? Ich weiss es nicht...da ist auch mal ne Pizza bei oder Spaghetti Cabonara...geil....habe hunger...

ann würde mir noch was einfallen:
Cardio, Cardio, Cardio....
GENAUS DAS wollte ich nicht hören, aber es ist eigentlich klar. Kalorien reduzieren und viel Cardio, Proteine am Abend am besten aus Magerquark.

Scheisse, das klingt nach Arbeit und Achtsamkeit.
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Themenstarter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,344
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Da gibt es leider fast nichts. Bauchfett kannst du auch nicht pharmakologisch gezielt angreifen, du musst schon gegen generelles Körperfett gehen.
Die wirksamen Mittel hierzu sind meistens gefährlich und verboten, weil sie in der Vergangenheit zu Todesfällen geführt haben.
Carnitin klingt zwar schön, macht aber bereits in der Theorie keinen Sinn und eine postulierte Wirksamkeit konnte auch praktisch widerlegt werden. Schmeiß dafür kein Geld aus dem Fenster.
Danke für Deinen Beitrag. Du hast ja ein ganzes Arsenal am Start, meine lieber Scholli. Du bist vom Fach, oder?
Wenn man mal bei einem Vortrag der Firma LONZA (schweizer Hersteller von Carnitine) war, denkt man ohne L-Carnitine kann man gar nicht überleben :)
Die Idee, das Carnitine die Spaltung der Fettzellen und somit besseren / schnelleren Abtransport, unterstütz finde ich grossartig. Meinst Du das ist nur schabernack?
Da wir selbst mit dem Stoff handeln - auch BCAA, Beta Alanin, kann ich mir hier ein Muster nehmen und selbst ins Getränk oder so einrühren. Somit habe ich da kostenseitig keinen Aufwand. Aber gerne höre ich Deine Rat, falls Du damit schon Erfahrungen machen konntest. Wenn Du magst und die Zeit investieren willst, wieso macht Carn in der Theorie schon keinen Sinn?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,637
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Danke für Deinen Beitrag. Du hast ja ein ganzes Arsenal am Start, meine lieber Scholli. Du bist vom Fach, oder?

Nur der handelsübliche Bio-Student. ^^

Wenn man mal bei einem Vortrag der Firma LONZA (schweizer Hersteller von Carnitine) war, denkt man ohne L-Carnitine kann man gar nicht überleben :)
Die Idee, das Carnitine die Spaltung der Fettzellen und somit besseren / schnelleren Abtransport, unterstütz finde ich grossartig. Meinst Du das ist nur schabernack?

Die Firma hat Recht, ohne Carnitin kannst du auch nicht leben. Gut, dass es der Körper daher selbst herstellt.
Carnitin wird nach der Verwendung auch wieder recycelt und erneut in den Stoffwechselkreislauf der Fettsäure-Aktivierung eingespeist, geht also kaum verloren.
Bei zusätzlicher oraler Carnitin-Einnahme konnte kein Anstieg der intrazellulären Konzentration festgestellt werden. Daher funktioniert es nicht.

Mehr dazu hier: Carnitin – Wikipedia
 
N

Nochnichtprall

Gelöschter Benutzer
Ich habe noch nie einen Fatburner ausprobiert. Hast Du damit Erfahrungen
Nein bisher noch nicht, aufgrund von Krankheiten bin ich eigentlich immer nur am aufbauen, wenn ich kann, der Abbau geschieht immer von alleine, daher kam ich nie dazu. Aber wenn es mal dazu kommen sollte, werde ich berichten.
 

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,877
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Bei zusätzlicher oraler Carnitin-Einnahme konnte kein Anstieg der intrazellulären Konzentration festgestellt werden. Daher funktioniert es nicht.

Da bin ich aber baff! Bei mir hat das Zeug voll reingehauen.
Muss allerdings dazusagen, das ich zeitgleich Creatin, bzw. Kre-Alkalyn zu mir genommen habe.

Was meinst du Terion, kann die Wirkung dann vom Kreatin gekommen sein?
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,637
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
@Halunke
Also grundsätzlich ist es so wie es dir @Terion bereits geschrieben hat nicht möglich, gezielt Bauchfett zu verlieren. Meiner Meinung nach, kann man Fett generell am besten durch die Ernährung reduzieren. Klar ist aber, dass Sport unterstützt. Mehr aber nicht. Und da ist Cardio definitiv das hilfreichste Training.

Schade, dass du Schärfe nicht verträgst. Denn das wäre so wie es @Dampfhammer2000 bereits erwähnt hat, eine enorme Unterstützung.

Was EAA angeht, muss ich dir zu 100% recht geben. Seitdem ich es nehme, habe ich einen enormen Energieschub. Ist echt krass, was das Zeug mit einem macht. Bin schon richtig süchtig danach.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bigdickacrobat

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.07.2018
Themen
8
Beiträge
1,181
Reaktionspunkte
3,193
Punkte
2,650
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
19,9 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,2 cm

:animiert05: Einigen wir uns auf NEM‘s (Nahrungsergänzungsmittel?)oder was heißt NEG???

Also gute Wirkung soll,natürlich wie immer Propagiert wird in der Fitness-Szene, haben:

- L Carnitin + L Arginin

Weniger bekannt aber wohl auch gut wirksam und eher Geheimtipp:

- Chrom Piccolinate
- Zimt
- Curcumin mit Pfeffer

Mein chrom ist derzeit alle... nehme Zimt.

Wie immer ist eine eindeutige Wirkung eines NEMs nicht zuzuordnen - aber ich denke es wirkt.

Falls Ihr ein Optimum rausholen wollt und Leber und Körper was gutes tun wollt:

BITTERSTOFFE!

Zb Artemisia, Löwenzahnwurzel, Mariendistel.

D3 + Magnesium sollte selbstverständlich sein. :thumbsup_winking:
 
Zuletzt bearbeitet:

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Themenstarter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,344
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
inigen wir uns auf NEM‘s (Nahrungsergänzungsmittel?)oder was heißt NEG???
Test Test Test...hast bestanden, sehr gut aufgepasst Herr Akrobat. Natürlich NEM....

Weniger bekannt aber wohl auch gut wirksam und eher Geheimtipp:

- Chrom Piccolinate
- Zimt
- Curcumin mit Pfeffer
Kannst Du noch sagen wofür genau? Zum Fettabbau?

BITTERSTOFFE!

Zb Artemisia, Löwenzahnwurzel, Mariendistel.
Nimmst DU das selbst auch? Wenn ja, in Pulverform oder flüssig?
 

bigdickacrobat

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.07.2018
Themen
8
Beiträge
1,181
Reaktionspunkte
3,193
Punkte
2,650
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
19,9 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,2 cm
inigen wir uns auf NEM‘s (Nahrungsergänzungsmittel?)oder was heißt NEG???
Test Test Test...hast bestanden, sehr gut aufgepasst Herr Akrobat. Natürlich NEM....

Weniger bekannt aber wohl auch gut wirksam und eher Geheimtipp:

- Chrom Piccolinate
- Zimt
- Curcumin mit Pfeffer
Kannst Du noch sagen wofür genau? Zum Fettabbau?

BITTERSTOFFE!

Zb Artemisia, Löwenzahnwurzel, Mariendistel.
Nimmst DU das selbst auch? Wenn ja, in Pulverform oder flüssig?

Alles für Fettabbau und sicherlich mit weiteren guten Nebeneffekten die ich derzeit nicht aus dem Stehgreif parat habe.

Ja ich nehme Mariendistel und Löwenzahnwurzel in Kapseln. Artemisia annua anamed als Tee oder mit Tomatensaft. Sehr bitter - aber Gesund! Gibt sogar Berichte über Auswirkungen gegen verschiedene Krankheiten. Artemisia ist relativ teuer. Würde ich bei ernsteren Erkrankungen immer mit einbauen. Zum Fit bleiben Alternativ Heidelberger Pulver und Löwenzahnwurzel.
 

NewRoleModel

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
01.05.2019
Themen
3
Beiträge
27
Reaktionspunkte
33
Punkte
42
PE-Aktivität
Einsteiger
Da viele hier neben der PE Passion auch ihren Körper nicht ausser Acht lassen, dachte ich mal diesen Thread zu erstellen. Oft wird in einzelenen Threads das Thema kurz angeschoben, aber einen Sammelpunkt für jegliche Anwendung von NEG (Nahrungsergänzungsmitteln) rein für den Sportbedarf habe ich nicht gefunden. In den letzten Jahren habe ich auch mit einigen Usern hier per PN darüber philosphiert was man wann und wozu nehmen könnte / genommen hat.

Zu mir, einmal in meinem Leben eine Vreatine Kur über 4 Wochen gemacht zum Gewicht und Muskelaufbau, mit entsprechednem Trainigsprogramm, das ist aber schon 15 Jahre her. Seit dem nie wieder, aber nicht weil es nicht gewirkt hat, sondern weil ich damals den Kraftsport sein gelassen habe.

Momentan nehme ich ausschliesslich EAA (Essential AminoAcids) und ab und zu L-Glutamine - vor allem nach dem Sport. Meine Erfahrungen sind außerordentlich gut mit dem EAA, vor allem 30 Min vor dem Workout. Man hat einfach mehr Power und dieser Punkt der Muskelmüdigkeit nach 45 Minuten ist so nicht mehr da, sondern verschiebt sich um ca 15-20 Minuten.
Momentan bin ich dabei mein Fett zu reduzieren und suche nach wertvollen Hinweisen, auch im NEG Bereich, wie ich dieses Bauchfett schneller loswerde. Ich esse am tag defintiv weniger Kalorien als ich verbrenne, aber es fällt irgendwie schwer das Bauchfett loszuwerden.

Einige NEG wie zB L-Arginine haben eine Durchblutungsfördernde Wirkung welche auch den Penis anspricht - aber ich würde gerne diese Thread "sauber" ohne Penis Lifehacks belassen, ess ei denn es ist unumgänglich ;)

Für einen Hinweis zum Bauchfettverbrennnen, neben guter Ernährung, wäre ich sehr dankbar, ich dacht hier zum Beispiel über L-Carnitine nach - Erfahrungen damit habe ich bisher nicht.

Lieben Gruss
Halunke



Also ich nehme so etwa 45-60min vor dem Kraftsport L-Carnitin. Sehr hoch dosiert, so mindestens 3g. Also von meinen Kapseln 5 Stück.

Das gibt einen fetten Energie Schub. Wenn ich abends von Kaffee noch schlafen könnte, würde ich dazu noch Kaffee.
Ordentlich Kaffee 1 Std vor dem Training ist auch ein MEGA Booster. Das Koffein senkt deine Schmerzschwelle dadurch hälst du mehr Gewicht/Wiederholung aus.
 

NewRoleModel

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
01.05.2019
Themen
3
Beiträge
27
Reaktionspunkte
33
Punkte
42
PE-Aktivität
Einsteiger
@Terion also l carnitin gibt mir mega Energie, bin aber auch in der Ketose.
Habe aber in Amazon Rezension ähnliche Erfahrungen gelesen, denke mal die waren nicht in Ketose.
Von daher könnte l carnitin indirekt doch zu Fettabbau führen, einfach durch höhere Trainingsleistung und durch mehr Nachbrenn Effekt und mehr Muskelmasse.

@Halunke zum Thema abnehmen: fatburner (ausser illegale) bringen nix. So gesehen ist das mit dem l carnitin auch nur indirekt. Trotzdem unbedingt ausprobieren.

Dann solltest du DEFINITIV jeden Tag 5 g Kreatin nehmen. Bestens erforscht und hoch wirksam für Muskelaufbau, was indirekt zu Körperfett Verlust führt.

Und wenn du Körperfett verlieren willst, ist natürlich Maßnahme Nummer Eins Intervall-Fasten. Klare Sache. Also Intervall Fasten mit Kaloriendefizit. Google dich da mal rein. Effektiver geht es nicht. Wichtig, mach dich schlau, was man während der fast zu sich nehmen darf. Z.b. keine Pillen o.ä.
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,637
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
@Terion also l carnitin gibt mir mega Energie, bin aber auch in der Ketose.
Habe aber in Amazon Rezension ähnliche Erfahrungen gelesen, denke mal die waren nicht in Ketose.
Von daher könnte l carnitin indirekt doch zu Fettabbau führen, einfach durch höhere Trainingsleistung und durch mehr Nachbrenn Effekt und mehr Muskelmasse.

Das magst du so empfinden, aber du kannst eben nicht sagen, ob das ein psychologischer Effekt ist (Placebo) oder ein anderweitiger Effekt, der unabhängig davon eingetreten ist (fehlende Kontrolle). Dasselbe gilt natürlich auch für die Amazon-Rezensenten.
Ansonstne kann ich mich nur selbst zitieren:

Die Firma hat Recht, ohne Carnitin kannst du auch nicht leben. Gut, dass es der Körper daher selbst herstellt.
Carnitin wird nach der Verwendung auch wieder recycelt und erneut in den Stoffwechselkreislauf der Fettsäure-Aktivierung eingespeist, geht also kaum verloren.
Bei zusätzlicher oraler Carnitin-Einnahme konnte kein Anstieg der intrazellulären Konzentration festgestellt werden. Daher funktioniert es nicht.

Mehr dazu hier: Carnitin – Wikipedia
 

Hannibal

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
26.10.2016
Themen
2
Beiträge
446
Reaktionspunkte
1,676
Punkte
1,335
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,8 cm
BPFSL
21,4 cm
EG (Base)
15,8 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,6 cm
Rennradfahren war und ist für mich der effektivste fat burner. Auch geil für die EQ...
 

Steffen1993

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
04.08.2017
Themen
5
Beiträge
346
Reaktionspunkte
1,801
Punkte
1,345
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
118 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,3 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich habe bei mir selber die Erfahrung gemacht das schwere Grundübungen im 5x5 Stil (5 Sätze á 5 Wiederholungen mit dem selben Gewicht und Gewichtssteigerung beim nächsten Workout wenn man das Gewicht packt) macht dich schon alleine zu einer Kalorienverbennungsmaschine

Wenn du noch 2-3 mal die Woche HIIT-Cardio und Intervallfasten hinzufügst purzeln die Funde sicher flott

Mit BCAA und Mineralstoffen macht man auch nie was falsch :)
 
Oben Unten