Meine Aufarbeitung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co" wurde erstellt von alo, 24 Feb. 2015.

  1. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    ich habe als bei meiner anmeldung gesagt, daß ich über meine aufarbeitung schreibe, wenn ich soweit bin, und jetzt habe ich es versucht:

    Ich bin jetzt 63 jahre alt, und vor etwa fünf jahren ist mir ins bewußtsein gekommen, daß ich als 11jähriger von meinem pfadfinder’führer’ verführt worden bin.

    Das ganze hat spätestens vor etwas mehr als zehn jahren angefangen, als ich mich frug, wie ich meine sexualität entdeckt habe … und darauf keine antwort wußte. Da begann meine aufarbeitung; ich schreibe jetzt alles chronologisch auf, weil es sonst zu verwirrend wird, und ich beginne in der frühen kindheit:

    Mit etwa fünf jahren erlebt ein junge die phallische phase, in der er seinem vater nachstrebt und auch an seinem penis rumspielt, wobei er auch schon orgasmus-gefühle empfinden kann. Das tat ich auch bis ich mir sagte: ‚Ich will nicht wie mein vater sein!’ das kann ich auch verstehen, weil er selten zu hause und wenig zärtlich war. Aber für einen ganz kleinen jungen ist so etwas schrecklich, also verdrängte ich diesen gedanken (in meine eier?). Dabei teilte sich mein Ich in ein bewußtes Ich (ich nenne es Benny), das nicht so sein wollte wie mein vater, und ein verdrängtes Ich, das ich Micha nenne, der weiter verbunden mit orgasmus-gefühlen wie mein vater sein wollte. Mit meinem bewußten Ich, Benny, muß ich mir gesagt haben, ich will mal kinder haben und ihnen ein zärtlicherer vater sein als meiner es war. Dabei hatte ich schöne schmusegefühle, wie ich sie mir vielleicht mit meinem vater gewünscht hätte, und diese gefühle gingen über zu Micha im verdrängten, die ich als bewußtes Benny-Ich nicht mehr fühlte.

    In den folgenden Jahren ruht die weitere sexuelle entwicklung bis zu beginn der pubertät. Ich ging in den CVJM (Christlicher Verein Junger Männer, heute Menschen). Auf einer freizeit kuschelte ich mich oft an unseren führer, der christian hieß. Bei unserem schmusen hatte ich mit meinem bewußten Benny-Ich schmuse-orgasmus-gefühle. Erst als ich eingeschlafen war, hat christian onaniert. Da ich fest geschlafen habe, hatte ich zunächst davon nichts mitgekriegt; etwas später aber hatte ich mich aber so an ihn gekuschelt, daß ich davon aufgewacht bin. Ich hatte als Benny beim kuscheln schon orgasmusgefühle, die ich bei seinem abspritzen weiter als verdrängte Micha-Gefühle fühlte.

    Nach ende der freizeit nach knapp zwei wochen holten uns meine eltern ab, wir gingen noch ein stück spazieren, bevor wir weiter fuhren. Ich erzählte freudig meiner mutter vom kuscheln mit christian; ich habe ihr immer alles erzählt, doch diesmal schaute sie mich (entsetzt?) an und sagte kein einziges wort. Da hat sich alles in mir zusammengezogen und mein Ich ist in den sack ‚gerutscht’. Aufgrund dieses ereignisses bildete sich ein weiteres Ich aus, das ich Max nenne. Ich bin mir sicher, meine mutter hat es meinem vater weitererzählt, aber es passierte nichts: ich ging weiter in den CVJM und traf mich auch weiter mit christian. Wir kuschelten und schmusten miteinander … bis christian mich öfters ‚unten herum’ berührte … und mich auch zu masturbieren anfing. Allerdings wollte ich gleich nach dem ersten mal nicht mehr – ich denke, da kamen in mir gedanken aus der phallischen phase wieder hoch. Mein bewußtes Benny-Ich wollte nicht wieder masturbiert werden, aber weiterhin seine zärtlichkeiten spüren. Folglich ließ ich mir nicht mehr meine undie (unterhose) ausziehen. Christian streichelte mich überall, jetzt mehr die brustwarzen, und auch immer mal wieder über meine undie. Natürlich erregte mich das, wobei ich auch seine sexuelle erregung spüren und sehen konnte. Da war mir die Undie lästig, und ich hatte auch wieder genug vertrauen zu ihm, so daß ich mir die undie ausziehen ließ. Christian versuchte auch nicht, mich zu masturbieren, sondern streichelte mich im dammbereich und am po, und auch hin und wieder meine eier und meinen penis. Er spürte, daß mir das gefiel, ging mit einem finger in meinen po … bis er auch langsam seinen penis einführte. Das erlebte ich mit Max als meinem bewußten Ich und mit Benny und Micha im verdrängten bereich. als meine gefühle sexuell erregender wurden, beeinflußten mich Benny und Micha in der weise, daß ich die multiplen analen orgasmen nicht mehr als bewußtes Ich, sondern als verdrängtes Ich empfand. Vor seinem abspritzen entwand ich mich seines penis, und legte mich kuschelnd an seine seite … und wir streichelten uns, bis er zum abspritzen kam, wobei ich wiederum die verdrängten micha-abspritzgefühle hatte. Das ging solange, bis mich christian einmal ohne große zärtlichkeiten auf sich setzte und mich auf sich reiten ließ, während mich ein dritter festhielt. Christian erregte sich dabei so stark, daß er bald in mich abspritzte. Ich hatte dabei gar nicht die möglichkeit, mich ihm zu entziehen, um beim kuscheln mich in Micha hinein zu versetzen, sondern erlebte zum ersten male all diese gefühle mit meinem bewußten Max-Ich. Ich war davon ziemlich überrascht, bat ihn, nicht so fest zu stoßen, in dem augenblick kam ich mit meinem bewußten Ich zu der überzeugung, christian hat mich nicht lieb!, und fast gleichzeitig fühlte ich bei seinem abspritzen meine sexuellen orgasmusgefühle... danach kuschelte ich mich noch einmal an ihn, da streichelte und drückte mich christian zärtlich an sich … zwirbelte mir noch ein bißchen die brustwarzen … und da spürte ich - wie immer mit meinem verdrängten Micha-Ich- meine liebhaben-gefühle christian gegenüber, während die sexuellen gefühle bei Max blieben. Für mein bewußtes Max-Ich war das fast gleichzeitige empfinden von orgasmen und dem nicht-liebhaben-gefühl etwas ganz furchtbares – überhaupt der gedanke, christian hat mich nicht lieb, war für mich undenkbar, unvorstellbar. Als folge dieses erlebnisses wollte ich christian nicht mehr sehen und trennte mich von ihm, obwohl ich ihn doch so sehr lieb hatte.
     
    #1
    Hyperlord, Rune, Peter Enis und 5 anderen gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Al,

    puh... das klingt nach hartem Tobak. Ich weiß jetzt auch erst mal gar nicht so genau, was ich dazu sagen soll. Auf jeden Fall finde ich es unglaublich stark von dir, dass du da so offen drüber sprichst und deine früheren Erlebnisse aufarbeiten willst. Finde ich richtig und wichtig. Das klingt bei dir auch schon sehr abgeklärt - aber vielleicht täuscht das auch nur, weil bei einer schriftlichen Wiedergabe natürlich Gestik, Mimik und Emotion der Stimme fehlen.

    Ich würde dich als Erstes gerne mal fragen, ob es okay für dich wäre, wenn wir dir dazu weiterführende Fragen stellen. Oder möchtest du lieber einfach erst mal alleine über das Thema schreiben und wir sollten uns zurückhalten? Auf keinen Fall möchte ich dich mit irgendeinem leichtfertigen Satz verletzen, daher frage ich lieber vorher nochmal, wie du dazu stehst. Und falls du irgendetwas Konkretes im Sinn hast, wie wir dir bei der Aufarbeitung helfen könnten, oder eine bestimmte Art der Unterstützung von uns gut gebrauchen kannst, sag uns das einfach.

    Grüße
    BuckBall
     
    #2
    Hyperlord, Uncle_Sam, Peter Enis und 4 anderen gefällt das.
  3. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    danke, buck für deine angebotene hilfe; ich denke, es ist das beste, ihr schreibt einfach dazu, was ihr ehrlich drüber denkt. natürlich könnt ihr mir alle fragen stellen, die euch einfallen.
    es kann gut sein, daß es abgeklärt klingt, schließlich geht mir fast nichts anderes mehr durch den kopf, und ich habe diese zeilen auch mehrfach durchgelesen, bevor ich sie hier ins forum gestellt habe.
     
    #3
    Palle, hobbit, Lampe und einer weiteren Person gefällt das.
  4. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    Ich denke, ich habe meine aufarbeitung weitgehend abgeschlossen: für mich waren vier ereignisse von großer bedeutung.

    Ich hatte schon von der CVJM-freizeit geschrieben, in der ich viel mit dem führer christian zusammen war. Wir haben uns gestreichelt und er muß mich auch schon da masturbiert haben. Ich habe das alles meiner mutter erzählt … die jedoch dazu ganz im gegensatz zu sonst nur schwieg. Darüber war ich so enttäuscht und in folge ließ ich mich nicht mehr masturbieren und habe zwar meine sexuellen gefühle mit meinem bewußten ich gefühlt, konnte sie aber nicht mehr beeinflussen.

    Ich wollte mich öfters mit christian treffen. Ich bin regelmäßig in ein schokoladen-geschäft gegangen, um für den besitzer kleine botengänge zu erledigen, wofür ich kecksbruch bekam, den ich gerne aß. Als ich mit der ‚arbeit’ fertig war, ging ich zu christian … und bei den nächsten malen ging ich gleich zu christian. ich belog also meine mutter. Als christian mich erregte, was immer noch all meine erogenen zonen bis auf den penis umfasste, in mich eindrang … und ich zu den point-gefühlen kam, direkt da wurde mir voll bewußt: ich habe meine mutter belogen! Meine mutter war nach wie vor meine wichtigste vertrauensperson, und meine mutter belogen zu haben, empfand ich als ganz schlimm. In dem augenblick verkrampfte sich mein ganzer körper, was ich in letzter zeit wiederholt auch immer wieder gespürt habe. Mein penis schrumpfte schlagartig … und da ich den point schon überschritten hatte, liefen die orgasmusgefühle mit abschlaffenden penis weiter. Ich vermied in zukunft die point-gefühle … und daraus entwickelte sich meine zweigeteilte sexualität.

    Beim weiteren sex mit christian erlebte ich meist eine phase mit steifem penis, aber die orgasmusgefühle mit eier-drehen und anschließenden PC-kontraktionen mit abschlaffenden penis … und dadurch konnte ich diese gefühle immer wieder haben, ich kam in eine art spirituellen schwebezustand, der sehr schön war.

    Ich erzählte davon meinem etwa fünf jahre älteren bruder, der sagte: das sei sex und christian hätte wahrscheinlich mich nicht lieb! Die letzte aussage war für mich unvorstellbar. Also beobachtete ich beim nächsten mal christian und kam zu der überzeugung, daß mein bruder recht hatte: also, christian hat mich nicht lieb! da brach alles in mir zusammen … und ich wollte christian nie wiedersehen ! – da ich mit ihm meine orgasmusgefühle überwiegend mit den eiern hatte, wollte ich meine eier nicht mehr fühlen.
     
    #4
    Palle und The_Driver gefällt das.
  5. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Ich finde, du misst diesem Christian eine viel zu große Bedeutung bei.
    Während du für ihn womöglich einfach nur ein Lustobjekt warst, hat er dein Innerstes nachhaltig auf den Kopf gestellt.
    Aber so ist das nun mal, frühe Erlebnisse im Leben haben immer eine große Bedeutung.
    Man darf sich nur nicht von ihnen versklaven lassen ("Eier nicht mehr spüren wollen"), man muss sie mit Abstand auch neu bewerten.
    Was du ja in deiner Aufarbeitung auch machst.
    Auf jeden Fall eine sehr interessante Geschichte, die mal wieder zeigt, dass die Sexualität für manche Menschen eine komplexe Angelegenheit sein kann, während andere einfach so in sie reinwachsen, und sich gar nicht in die Menschen hineinversetzen können, die diesbezüglich einen komplizierten Weg haben.

    Ich wünsche dir alles Gute.
     
    #5
    Rune und Palle gefällt das.
  6. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    du hast sicherlich recht, leonie, wenn du schreibst, ich messe diesem christian eine viel zu große bedeutung zu. aber du mußt wissen, ich habe 50 jahre gelebt, wo ich ihn und alle erlebnisse verdrängt habe ... und jetzt seit etwa 5 jahren weiß ich es und habe das, was ich jetzt aufgeschrieben habe, erst vor relativ kurzer zeit nacherlebt. deshalb haben die gefühle zu ihm für mich eine so große bedeutung, und ich weiß auch, wie zwiespältig sie sind. ich denke, daß meine gedanken und gefühle zu ihm in der zukunft auch wieder abnehmen, aber erst muß ich sie vollkommen verarbeitet haben, und dazu gehört vor allem, daß ich es selbst damals war, der das alles erlebt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juni 2015
    #6
    Palle und Apfelsaft gefällt das.
  7. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Dass du schon 50 Jahre damit gelebt hast, ist mir entgangen. Das wirft noch mal ein anderes Licht auf die Sache.
     
    #7
    Palle gefällt das.
  8. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    Ich habe ein bißchen weiter geschrieben:

    Da diese ereignisse für mich alle sehr schwerwiegend waren, verdrängte ich sie und habe die weitere sexuelle entwicklung größtenteils mit dem verdrängten ich durchschritten. Ich schmuste mit meinem teddy und habe mich sogar mit ihm erregt. Später kam beim erregen noch gott mit ins spiel, doch wie das genau war, kann ich im augenblick nicht rekonstruieren.

    … auf einer fahrt mit der sportjugend unserer schule trank ich an einem abend mit anderen jungs bier, das mir nicht schmeckte, und wir redeten über sex und onanieren. Im bett probierte ich es mit meinem bewußten ich aus: dabei spürte ich aber diese gefühle als das verdrängte ich, das mir als ein anderes ich erschien. So erlebte ich weiterhin die sexuellen gefühle als ein anderes ich und später sogar als ein anderer junge in mir.
     
    #8
    Palle gefällt das.
  9. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,667
    Zustimmungen:
    9,251
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Danke für deine Offenheit, alo.
    Grundsätzlich mußt DU, das verarbeiten, nicht wir.
    ABER
    Wenn das hier einige lesen, werden sie an ihre eigene Kindheit erinnert.
    Und dann müssen sie ihre eigene Geschichte und deine verarbeiten.
    In so fern darf man nicht auf alle hoffen, die was sagen könnten, aber nicht tun.

    Ich denke es kommt immmer darauf an, in wie weit ein Kind in ganz jungen Jahren die Situation bewußt erfaßt hat.
    Der Verführer, der das Kind sexuell begrabscht und zu sexuellen Handlungen verführt, hat unterschiedliche Interessen. Er kann es aus rein sexuellen Gründen machen, nur um sich zu befriedigen.
    Oder er ist ein rafinierter Verführer, mit dem Hintergedanken, das Kind abzurichten, auf seine perversen Belange.
    Dieses Abrichten geht über das normale Verführen zu sexuellen Handlungen weit hinaus. Es prägt dich für dein Leben. Das geht so weit, das du seine anerzogenen Praktiken als die deinen ansiehst und für normal hälst.
    In deinem Fall, ist es schwierig zu beurteilen ob und in wie weit Christian dies gemacht hat.
    Es kann durchaus sein, das da noch eine Person tief in dir schlummert. Aber aus Scham und Angst sich nicht meldet. Ein perverses Individium, worüber man sich streiten kann, ob es real werden kann, oder nur in deinem
    Unterbewußtsein schlummert.
    Um das heraus zu bekommen, sollte ein Hypnotiseur zu rate gezogen werden, der dich dann in einen Zustand versetzt, der es ihm erlaubt zu deinem Unterbewußtsein Kontakt aufzunehmen.

    So manch einer lehnt ab, aus Angst vor dem Ergebnis.
    Zumal auch nicht jeder Zugang zu seinen Kindheitserlebnissen hat. Wenn ich mich mit meinen Brüdern treffe, erzählen sie mir Sachen, die ich selber nicht mehr weiß, oder total verdrängt habe.
    Wer will sich auch schon daran erinnern, das ihn seine Mutter mit der Peitsche gezüchtigt hat.

    Am ende sei noch erwähnt, das du es körperlich heile überstanden hast, deine Treffen mit Christian,....So könnte man meinen, aber manchmal sind die seelischen Schäden schlimmer.
    Daher befürworte ich auch die Aufarbeitung solcher Erlebnisse.
    Das solche Aufarbeitungen oft erst im späten alter kommen, ist schon fast normal.

    Grüße und trotz allem noch fette Hoden und Penisgains

    darty
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juni 2015
    #9
    The_Driver, BigLion und Little gefällt das.
  10. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    darty, mir ist schon länger klar, daß ich das alles verarbeiten muß, nicht ihr. ich hoffe auch nicht mehr auf eure hilfe, obwohl jede bemerkung eine hilfe, oder eben auch verwirrend sein kann. so z.B. die frage, ob christian ein 'rafinierter verführer' war oder nicht. christian hat mich und meine sexualität geprägt; das spüre ich natürlich jetzt erst, als ich mir das alles rekonstruiert habe. aber ich denke, daß liegt daran, daß mir die gefühle alle neu waren, und nicht, daß er mich 'abrichten' wollte.
    du vermutest noch eine person tief in mir drin, die ich aus scham und angst nicht frei haben will. das kann durchaus sein, aber nicht aus scham und angst ist sie bis jetzt noch nicht herausgekommen, sondern weil ich in meiner aufarbeitung z.Z. immer wieder neues entdecke. ich werde darüber schreiben. zu einem hypnotiseur werde ich im augenblick jedenfalls nicht gehen.
    ich habe das körperlich heil überstanden, natürlich: christian hat mir nie körperlich etwas angetan, was ich nicht wollte; der seelische schaden ist bedeutend schlimmer.

    es stimmt, solche erkenntnisse von sexuellen mißbrauch kommen oft sehr spät... ich hatte mal eine radiosendung darüber gehört, das hat mich sehr beeindruckt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juni 2015
    #10
    Little und Palle gefällt das.
  11. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    ich versuche mir meine zweigeteilte sexualität zu erklären: mit dem hochsteigen der eier und vor allem drehen der eier beginnen die orgasmusgefühle, die im kopf den POR auslösen, der dann durch PC-kontraktionen den samen herausschleudert. das ist der normale ablauf beim sex, den ich jetzt so gefühlt und dementsprechen mir so konstruiert habe. schreibt mal, ob ihr das auch so seht!

    mitten beim sex mit christian, als meine eier sich gedreht und im kopf den point ausgelöst hatten, da dachte ich daran, daß ich meine mutter belogen hatte. ich verknüpfte die point-gefühle mit dem belügen und verdrängte sie derart, daß ich in zukunft keine point-gefühle mehr hatte. das muß ich durch die zerstörung der verbindung der eier zum kopf erreicht haben; daraufhin sind die 'Eier-Signale oben' nicht mehr angekommen, sondern verselbständigten sich. in folge spürte ich das eier-drehen als 'Eier-Orgasmus': ein phänomen, was ich sowohl als wort auch als gefühl schon lange in mir spürte, ohne es verstanden zu haben. beim weiteren sex mit christian lösten die eier-orgasmen keine point-gefühle mehr aus, und die immer wieder in mir entstandenen eiergefühle brachten mich in einen spirituellen zustandund zu den schönen wellenförmigen gefühlen. da mich christian durch analsex zu diesen gefühlen brachte, war es egal, ob mein penis dabei steif war oder nicht.
    bei später erlebten erregen kam ich meist mit einem schlaffen penis in einen so ähnlichen spirituellen zustand nach eier-orgasmen, ohne den point gefühlt zu haben. beim sex mit einem steifen penis hatte ich das eier-drehen, aber weiterhin keine point-gefühle und somit auch keine pc-kontraktionen; sondern durch die erregung spritzte der samen nur in den samenhügel hoch, wo er liegen blieb. erst durch weitere erregung kam es zu pc-kontraktionen, die das herausspritzen des samens bewirkten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2015
    #11
  12. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    so hatte ich zwar einen samenerguß, der aber nicht durch abspritzen als ein 'Einmal-Ereignis' zustande kam. so hatte ich also meinen point nicht nur nicht gefühlt, sondern ich hatte ihn gar nicht! eine folge davon war, daß ich beim sex immer schwerer oder sogar gar nicht mehr zum samenerguß kam.
    das war auch ein wesentlicher grund für den beginn meiner aufarbeitung.
     
    #12
  13. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,667
    Zustimmungen:
    9,251
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Deine Worte bestätigen mal wieder die Annahme: ALLES KOPFSACHE.

    Nur glaube ich, das bei längerem Kopfarbeiten, das Biologische mit beeinflußt wird.
    Und am ende kann man gar nicht mehr anders.

    Ähnliches entwickelt sich ja auch bei Fetischisten.

    Als ich 14,5 Jahre alt war, da waren unsere Pornohefte in der Regel Neckerman Kataloge.
    Nun kam ich in die Kaufmannslehre, ins Büro. Heraus aus den Schoß der Familie. Abends, kurz vor Feierabend mußte ich die Papierkörbe leer machen.
    Natürlich ist unsere Bürodame deshalb nicht aufgestanden, ich mußte von der anderen Seite unter den Doppelschreibtisch kriechen und das Papier einsammeln.

    Und komisch, gerade in dem Moment gingen ihre Knie auseinander und gaben mir einen Einblick zwischen ihre mit Nylonstrümpfen geformten Beine.:D
    Ihr schmales Höschen konnte nicht die Flut ihrer Schambehaarung verdecken.:spank:

    Ein solche Anblick macht heute noch geil.:auslachen2:
    Möchte jetzt nicht näher darauf eingehen, und deinen Thread zumüllen.

    Wollte nur sagen, wenn gewisse Verhaltensweisen über einen längeren Zeitpunkt dauern, hinterlassen sie stark prägenden Einfluß auf unser gesamtes Sexualleben, welches nur sehr schwer korigierbar ist.

    Grüße und Gains...darty
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2015
    #13
    Rune, Leo, Peter Enis und 3 anderen gefällt das.
  14. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    mir kommt auf einmal vieles hoch, was ich verdrängt habe, z.b. auch mein erster orgasmus: ich hatte mit christian geschmust und war eingeschlafen. christian onanierte noch ... und ich bekam eine ladung auf meine backe. davon war ich aufgewacht und hatte zum ersten mal orgasmus-gefühle.

    mir war und ist es wichtig gewesen, zu wissen, wie ich meinen ersten orgasmus erlebt habe. jetzt ist es etwa 51/2 jahre her, daß ich mir mit meinem verdrängten ich meine erlebnisse mit christian 'rekonstruiert' habe, und jetzt erst hat mein verdrängtes ich diese situation und gefühle 'freigegeben', die ich damals bei meinem ersten orgasmus hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Juni 2015
    #14
    The_Driver und Leo gefällt das.
  15. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    ich möchte mal nicht von meiner aufarbeitung weiterschreiben, sondern mal ein erlebnis berichten:
    ich gehe oft in einem bereich schwimmen, in dem sich viele schwule aufhalten. ich sah am gegenüberliegenden ufer, das etwa 20 m entfernt ist, einen jungen mann, den ich ganz attraktiv fand. und weiter sah ich einen zweiten mann, der auf ihn zu schwamm, aus dem wasser kam und einen steifen hatte, was mich erstaunte. er ging zu dem anderen, hockte sich kurz zu ihm hin, stand dann auf, wobei man seinen steifen wieder sehen konnte, ging weg, und der andere folgte ihm, und sie verschwanden hinter dem schilf.
    später kam mir dieses 'erlebnis' wieder in erinnerung ... und auf einmal sagte ich mir: 'ich kann beide sein, sowohl der, der den anderen anmacht, als auch der, der angemacht wird.'
    so etwas geht aber nur, wenn ich nicht ein teil davon bin, sondern zwei andere beobachte. mir erklärt das auch noch einmal, das ich dachte, ich sei etwa schul,. aber ich suchte nur nach dem anderen jungen in mir, der auch ein teil von mir war bzw. ist.

    es ist so, daß ich immer unbewußt als ein anderer junge in mir zum höhepunkt gekommen bin. und in der pubertät hatte ich eine zeitlang die vorstellung, ein mädchen wird von einem jungen erregt, da bin ich das mädchen und kurz vor dem samenerguß bin ich für diesen zeitpunkt der junge, aber im grunde genommen war ich in der ganzen zeit beide.
    sicherlich kommt das durch die verführung von christian, aber durch solche erlebnisse wird mir manches klarer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2015
    #15
    Little und Palle gefällt das.
  16. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Spielt da auch Autogyn eine Rolle? Sexuelle Erregung dadurch zu gewinnen, die Rolle der Frau zu spielen?
    Gleichzeitig aber auch der Mann zu sein?

    Könnte man auch sagen, du "nimmst" dich selbst?

    Mal angenommen, du könntest aus deinem Körper heraus und mit dir selber schlafen. Also mit einer Kopie von dir, die auf dem Bett liegt. Würde dich das erregen?
     
    #16
    Palle gefällt das.
  17. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,667
    Zustimmungen:
    9,251
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Leonie ,
    ich finde das Wort AUTOGYN weder im Dictionary noch im deutschen Duden.
    Helf mir doch mal auf die Sprünge.

    darty
    ..................................................
    aber abgesehen davon, ich kann mich auch in die Person der Frau versetzen.
    Wenn ich sie zum Orgasmus bringe, empfinde ich es besonders gut, das sie das geschafft hat.
    Beim Cunilingus macht sie selber ja nicht viel, sondern läßt sich bedienen.
    Und da ist es natürlich an mir, sie so zu stimulieren, das sie abhebt.
    In diesem Moment fühle ich mit ihr.
    Dieser Rollentausch läuft bei mir psychisch ab, und die zweite Person bekommt davon wenig mit.

    Ich habe mir, wie jeder andere Mann natürlich auch , vom weiblichen Geschlecht auch mal einen blasen lassen.
    Und war damit nicht zufrieden.Manche lutschen an dem Schwanz, wie an einem Eis, und das wars denn.
    Also habe auch ich mich im blasen versucht. So wie ich es gerne hätte.
    Und der Erfolg war riesig.
    Nach einer weile kam ich zu dem Testergebnis, die Männer sind auch nicht viel besser.
    Ich glaube langsam: entweder man kann es, oder kann es nicht. fertg.

    Grüße und Gains...darty
     
    #17
  18. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Guck mal unter "Autogynophilie".
    Wiki kann dir was dazu sagen!
     
    #18
    Palle gefällt das.
  19. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,667
    Zustimmungen:
    9,251
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Danke dir, habe ich gefunden.
    Kommt mir viel bekannt vor. Wenn ich jung wäre, so wäre das ein Studium wert.

    Grüße und Gains...darty
     
    #19
  20. alo

    alo PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    424
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    die geschichte mit den beiden ging gestern noch weiter: der schwimmer hockte vor dem anderen, so daß der seinen steifen gut sehen konnte. der guckte ihn geikl an, sagte aber: 'ich mache nicht mit'.
    da war jeder dieser beiden für mich zu einer eigenständigen person geworden, ... so wie ich das jetzt selbst zu sein glaube ... und hatte dabei irre eier-gefühle.

    damals war das sicher so.

    [QUOTE
    Mal angenommen, du könntest aus deinem Körper heraus und mit dir selber schlafen. Also mit einer Kopie von dir, die auf dem Bett liegt. Würde dich das erregen?[/QUOTE]

    aber das hat sich verändert. dadurch, daß ich mir meine gefühle genommen habe, brauchte ich die gfefühle des anderen ich's, das mein verdrängtes ich war und beide ichs waren. männlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2015
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Einige Fragen zu meinem Einsteigerprogramm Trainingsberichte 27 Sep. 2017
Guten Tag die Herren | Meine Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 8 Juni 2017
Meine Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 11 Mai 2017
Meine Vorstellung :) Einsteiger und Neuankömmlinge 25 Apr. 2017
Meine Erfahrung mit nofap nach einem Monat Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 31 März 2017