Mein Bluttest Ergebnis.........................

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Es hat jetzt ne weile gedauert, doch nun habe ich endlich eine Kopie.

Ich zitiere mal:

FSH 1.1 IE/I
LH 3.6 IE/I
Prolaktin 7.56 ng/ml
Östradiol 24.9 ng/l

Testosterone gesamt 302.1 ng/dl

Tja mein Urologe meinte es wäre alles ganz normal :hammer2:

Abgesehen von der Tatsache das unter 300 ng/dl man schon von einem Hypogonadismus spricht.

Die "Normal" Spanne reicht von 300 ng/dl bis 1200 ng/dl (bei solchen Statistiken pauschalisiert man auch einfach männer aller Altersklassen, egal ob sie substitutionsbedürftig sind oder nicht)

Mein Urologe geht von einer "Normal" Spanne von 118 ng/dl bis 948 ng/dl aus :doublethumbsup:

Mein Spermiogramm war so schlecht das er damit garnix anfangen konnte und mich bat ein zweites zu machen...

Aber naja wir sind ja immerhin alle normal (wir haben auch schließlich alle miteinander den selben Stoffwechsel)

Wenn ich bedenke das dies meine JETZIGEN werte sind NACHDEM ich 50 Kilo und etwas Muskelmasse aufgebaut habe und zuvor mit knapp 140 Kilo nix anderes gemacht habe all die Jahre als zu zocken und Fast food zu fressen, will ich gar nicht wissen mit welchen Werten ich damals durchs Leben (und auch durch die Pubertät) gegangen bin.

Das ist ja allerdings nicht so schlimm, denn schließlich gilt man ja selbst mit 118 ng/dl noch als "Normal" :whistling:

LG Dude
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,525
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Man macht so einen Test ja nie einmal. Wann steht der nächste an? Oder macht das dein Urologe nicht?
 
P

Puffotter

Gelöschter Benutzer
Da ich ja gerade auf meine Profilloeschung warte, soll dies eine Art Abschiedsbeitrag werden. Also ich bin damals mit 3,6 microgramm/l (nur das Komma ist aufgrund anderer EInheit verschoben, bei Dir waere der Wert 360) und 22 Jahren mit fliegenden Fahnen zur Substitution regelrecht gedrängt worden. Der Urologe sagte der Wert waere altersmässig viel zu niedrig, weil solche Werte auch 70 jährige hätten. Mein FSH war doppelt so hoch wie Deines. Deines ist echt unter aller Kanone. FSH ist für die Reifunng der Spermien zuständig. Ich frage mich was der Arzt da eigentlich vom Spermiogramm erwarten will. Das kann ja mit dem Wert nichts sein. Und eines Dude: Wenn Du jetzt Testo nehmen solltest, wird das FSH komplett gedrückt und funktioniert wahrscheinlich nie mehr danach. Das hiesse auch kein Kinderzeugen möglich. Eigentlich sollte man Dir hcG verabreichen und Deine Steuerungshormone anregen. Allerdging glaube ich nicht, dass das noch heute (wegen Kosten) gemacht wird. Der Arzt hat für mich nicht nur einen Vogel, wenn er meint, dass das normal bei nem 18 jährigen sei. Du hattest mit Deiner Hodenbeobachtung sehr wohl recht. Mich wundert es, wie Dein Schwanz die 20 erreichen konnte.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,310
Da ich ja gerade auf meine Profilloeschung warte, soll dies eine Art Abschiedsbeitrag werden. Also ich bin damals mit 3,6 microgramm/l (nur das Komma ist aufgrund anderer EInheit verschoben, bei Dir waere der Wert 360) und 22 Jahren mit fliegenden Fahnen zur Substitution regelrecht gedrängt worden. Der Urologe sagte der Wert waere altersmässig viel zu niedrig, weil solche Werte auch 70 jährige hätten. Mein FSH war doppelt so hoch wie Deines. Deines ist echt unter aller Kanone. FSH ist für die Reifunng der Spermien zuständig. Ich frage mich was der Arzt da eigentlich vom Spermiogramm erwarten will. Das kann ja mit dem Wert nichts sein. Und eines Dude: Wenn Du jetzt Testo nehmen solltest, wird das FSH komplett gedrückt und funktioniert wahrscheinlich nie mehr danach. Das hiesse auch kein Kinderzeugen möglich. Eigentlich sollte man Dir hcG verabreichen und Deine Steuerungshormone anregen. Allerdging glaube ich nicht, dass das noch heute (wegen Kosten) gemacht wird. Der Arzt hat für mich nicht nur einen Vogel, wenn er meint, dass das normal bei nem 18 jährigen sei. Du hattest mit Deiner Hodenbeobachtung sehr wohl recht. Mich wundert es, wie Dein Schwanz die 20 erreichen konnte.
Puffotter geht,Dude kommt.:)Willste nicht bleiben,Puffotter?
Hast du nicht sonst gesagt die Norm sei in anderen Ländern ganz anders?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Puffotter

Gelöschter Benutzer
Hast du nicht sonst gesagt die Norm sei in anderen Ländern ganz anders?
Ja, das stimmt. Aber der Arzt sollte schon die in D geltenden Normwerte beachten und auch in Alterskorrelation sehen. In GB und Fr sind die Grenzwerte Hypogonadismus viel niedriger angesetzt. Nein, ich will nicht bleiben und warte auf meine Notschlachtung.
 

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
1. Warum will man dich verbannen Puffotter?

2. Was kann ich jetzt noch tun? Selbst mein Hausarzt meint mein Bluttest wäre normal, ich denke ich tue nicht allzu sehr übertreiben wenn ich sage das wir in einer ziemlich männerfeindlichen Gesellschaft leben wo Testosterone immer noch als das Triebtäter Hormon gilt. Man will die Männer mehr oder weniger klein halten, wenn man ja bedenkt wieviel östrogenen wir heute ausgesetzt sind, gerade auch das soziale Umfeld bestimmt die Hormon Entwicklung des Mannes, und dies ist ja gerade in dem heutigen feministischen Zeitalter mehr als kontraproduktiv für den Mann.

3. Die Frage ist nun was mache ich jetzt? Wo finde ich einen kompetenten Arzt der mir hilft? Ich denke das beste wäre zum Endokrinologen zu gehen.
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,525
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
ich denke ich tue nicht allzu sehr übertreiben wenn ich sage das wir in einer ziemlich männerfeindlichen Gesellschaft leben wo Testosterone immer noch als das Triebtäter Hormon gilt.

Unter unwissenden Laien vllt., aber unter keinem, der eine in irgendeiner Weise naturwissenschaftliche Ausbildung genossen hat.

Man will die Männer mehr oder weniger klein halten, wenn man ja bedenkt wieviel östrogenen wir heute ausgesetzt sind, gerade auch das soziale Umfeld bestimmt die Hormon Entwicklung des Mannes, und dies ist ja gerade in dem heutigen feministischen Zeitalter mehr als kontraproduktiv für den Mann.

Lass bitte diesen verschwörungstheoretischen Scheiß, sonst habe ich keine Lust mehr, dir zu helfen.

Ich denke das beste wäre zum Endokrinologen zu gehen.

Genau. Vergiss nicht, das ganze auch anamnetisch zu unterstützen. Heißt: sagen, was dir fehlt, dass du dich müde und schwach fühlst, keine Libido mehr hast - also alle Symptome eines Testosteronmangels.
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,373
Reaktionspunkte
5,022
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
gerade auch das soziale Umfeld bestimmt die Hormon Entwicklung des Mannes, und dies ist ja gerade in dem heutigen feministischen Zeitalter mehr als kontraproduktiv für den Mann.

Dann sei ein "Rebell" und mache Dinge, die sich positiv auf die Testosteronproduktion auswirken.

Aber solange Du immer nur jammerst, bist Du kein richtiger Mann, sondern ein Weib. Natürlich kein echtes Weib, aber Du jammerst wie eins (obwohl noch nicht mal Weiber so weinerlich sind wie Du).
Also beginne noch heute damit, ein Mann zu werden, indem Du aufhörst, so peinlich und weibisch rumzujammern.
 

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich denke das beste wäre zum Endokrinologen zu gehen.

Genau. Vergiss nicht, das ganze auch anamnetisch zu unterstützen. Heißt: sagen, was dir fehlt, dass du dich müde und schwach fühlst, keine Libido mehr hast - also alle Symptome eines Testosteronmangels.[/QUOTE]


Das werde ich auch tun, nur ob das etwas bringt weiß ich leider nicht, wenn mir schon schließlich gesagt wird das meine Hormonwerte komplett normal sind.
Ein Versuch ist es allemal aber Wert, wenns nicht klappt dann muss ich mir wohl Testosteronepräparate vom Schwarzmarkt besorgen...
 

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Die Zitierungsfunktion ist echt lustig
 

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Wie kommst du drauf Terry mich ein Verschwörungstheoretiker zu nennen?
 

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Was habt ihr denn jetzt alle gegen die Puffotter?
 
P

Puffotter

Gelöschter Benutzer
Dann sei ein "Rebell" und mache Dinge, die sich positiv auf die Testosteronproduktion auswirken.

Aber solange Du immer nur jammerst, bist Du kein richtiger Mann, sondern ein Weib. Natürlich kein echtes Weib, aber Du jammerst wie eins (obwohl noch nicht mal Weiber so weinerlich sind wie Du).
Also beginne noch heute damit, ein Mann zu werden, indem Du aufhörst, so peinlich und weibisch rumzujammern.

So ein Geschwätz braucht er jetzt sicherlich nicht. Wenn er mit 18 mit solchen Werten rumläuft, ein sehr schlechtes Spermiogramm abliefert, ist er nicht gesund. Aus fertig. Auch seine depressive Grundstimmung, sein Gejammer kann darin bergründet sein. Der Urologe hat keine Ahnung. Das es sowas gibt, verwundert mich sehr, da Urologen normalerweise viel schneller hormonell eingreifen wie Endokrinologen. Mein Fahrplantipp an Dich: Suche einen weiteren Urologen auf, am besten mit Andrologenbezeichnung, schildere offen Deine Problematik. Testo ist kein Spielzeug. Du kaufst das bitte nicht von irgendwelchen dubiosen Quellen und dokterst damit selbst herum. Ausserdem wie ich Dir schon sagte, machst Du Dir das FSH und Deine Fertilität damit vollendes kaputt.

So, Papa geht jetzt in den Puff und wartet weiter auf seine Profilloeschung.
Vielleicht klappt das ja heute. Wäre schön und ich bedanke mich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Der Urologe bei dem ich war hatte selbst auch eine Andrologenbezeichnung, genialer wird es halt durch die Tatsache das die schwestern in der Praxis die für das Labor zu tätig sind nicht wussten was FSH bedeutet und stattdessen mir sagten das der "FAH" (ja richtig F A H) Wert etwas niedrig sei...
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,310
Dann sei ein "Rebell" und mache Dinge, die sich positiv auf die Testosteronproduktion auswirken.

Aber solange Du immer nur jammerst, bist Du kein richtiger Mann, sondern ein Weib. Natürlich kein echtes Weib, aber Du jammerst wie eins (obwohl noch nicht mal Weiber so weinerlich sind wie Du).
Also beginne noch heute damit, ein Mann zu werden, indem Du aufhörst, so peinlich und weibisch rumzujammern.

So ein Geschwätz braucht er jetzt sicherlich nicht. Wenn er mit 18 mit solchen Werten rumläuft, ein sehr schlechtes Spermiogramm abliefert, ist er nicht gesund. Aus fertig. Auch seine depressive Grundstimmung, sein Gejammer kann darin bergründet sein. Der Urologe hat keine Ahnung. Das es sowas gibt, verwundert mich sehr, da Urologen normalerweise viel schneller hormonell eingreifen wie Endokrinologen. Mein Fahrplantipp an Dich: Suche einen weiteren Urologen auf, am besten mit Andrologenbezeichnung, schildere offen Deine Problematik. Testo ist kein Spielzeug. Du kaufst das bitte nicht von irgendwelchen dubiosen Quellen und dokterst damit selbst herum. Ausserdem wie ich Dir schon sagte, machst Du Dir das FSH und Deine Fertilität damit vollendes kaputt.

So, Papa geht jetzt in den Puff und wartet weiter auf seine Profilloeschung.
Vielleicht klappt das ja heute. Wäre schön und ich bedanke mich.
Naja.Der Wert schwankt ja doch recht stark bei mehreren Messungen.Das sollte man noch sagen
 

dickbutt

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
28.01.2017
Themen
5
Beiträge
489
Reaktionspunkte
1,543
Punkte
1,040
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
100 Kg
Bei solchen Werten solltest du sicher noch Folgeuntersuchungen machen lassen und dir auch die Mühe machen Expertenmeinungen einzuholen. Gut gemeint bedeutet halt nicht immer auch gut gemacht und ein Arzt der nicht auf einen bestimmten Bereich spezialisiert ist, kann sicher auch viel flsch machen.

Aber der Testowert kann auch durch einen ungesunden Lebensstil deutlich nach unten gehen. Hatte mal ne ziemlich schlimme Phase wo ich Ernährung, Schlaf und Bewegung sehr vernachlässigt habe und die Serumkonzentration war mit 3,irgendwas auch ziemlich weit unten. Bei mir hat es gereicht, mehr zu schlafen und gesünder zu essen um innerhalb eines halben Jahres wieder auf über 6µg zu kommen, bin aber auch monatlich zum Arzt für Folgeuntersuchungen.
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,525
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
4,992
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Keiner hat ein Interesse daran, dich in irgendeiner Weise zu kastrieren.

Anstatt Kritik am bisherigen Diagnostikweg zu äußern, solltest du dich auf eine Zweitmeinung und eine konsistente Anamnese + Diagnostik konzentrieren.

Die Aussage in Hinblick auf das Spermiogramm ist unbrauchbar, da keinerlei Infos gegeben werden, warum es nicht "zu gebrauchen war".

Mein Tipp an dich:

1. suche dir eine gescheite Andrologie-Sprechstunde, interdisziplinär (FächerÜBERGREIFEND)
2. überlege dir VOR Arztbesuch deine Krankengeschichte: Schildere dies
3. besorge dir schriftliche Belege von allen bisherigen Befunden und bringe diese mit ein

Viel Erfolg!
 

Dude

Gesperrter Benutzer
Thread starter
Registriert
06.11.2016
Themen
22
Beiträge
180
Reaktionspunkte
76
Punkte
151
PE-Aktivität
Einsteiger
Wäre eine hormonelle vergrößerung der hoden sowohl dem penis möglich?
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,643
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Soweit ich weiß nein...
 
Oben Unten