Masturbation vor / nachdem Pumpen

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Ich habe eine allgemeine und kurze Frage:

Wirkt sich Masturbation vor oder nach dem Pumpen in irgendeiner Art und Weise negativ auf Gains aus?
 

marsupilami

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
5,905
Punkte
4,880
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Über das Pumpen selbst kann ich Dir leider nichts sagen, aber beim Thema Masturbation bin ich Experte:D:
Bei der ganzen PE-Angelegenheit wird nur in dem Sinne vor Masturbation "gewarnt", dass durch die meist abschließende Ejakulation und durch den dabei erlebten Orgasmus eine schnelle Rückbildung der Erektion, ja oft sogar so etwas wie Turtling erfolgt, was einer guten Durchblutung entgegenwirkt. Z.B. zielt das (das PE-Training oft abschließende) Ballooning genau darauf ab, über einen längeren Zeitraum einen möglichst hohen EQ und damit eine gute Durchblutung beizubehalten. Sahnt man dabei ab, ist dies kein Unglück, wird aber von vielen PE-lern als weniger effektiv angesehen.
Inwiefern eine Durchblutung beim Pumpen eine Rolle spielt, können Dir sicher unsere Pump-Experten wie @Palle oder @pe_pe sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Danke dir für die Hilfe! :) Dann weiß ich ja bescheid.
 

mo1111

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.11.2015
Themen
4
Beiträge
294
Reaktionspunkte
957
Punkte
970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
18,8 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Ballooning kannst du mMn nach dem Pumpen machen, aber mastrubieren ist meiner Ansicht nach schädlich für besonders EG-Gains. Versuch es auf ein Minimum zu reduzieren. Ballooning ist in Verbindung mit Kopfkino immer am besten. Oder noch besser: du machst beim Sex soviel Ballooning und edgest auch. Das ist mMn das effektivste. Du hast ja auch im anderen Thread gefragt, wie du die EQ in dem Zylinder aufrecht halten kannst. Sieh es als Training, sei geil aufs Pumpen und wie dein Penis dabei expandiert. Ballooning hat mMn eine stärkere stimulstionsintensität als Pumpen und kommt Sex näher als Pumpen. Also wenn du eher Probleme mit der EQ hast, dann zieh Pumpen dem Ballooning vor oder halt es wirklich nur in Grenzen. Es ergänzt sich dennoch sehr gut
 

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Hallo mo111,

danke für deine Antwort. Gut, dann werde ich vorher intensiv balloonen. Ich hab mal eine Frage an dich: Wenn ich bis -2 oder -3 inHG pumpe, expandiert mein Penis natürlich. Der Druck fällt ab und ich pumpe wieder. Mein Penis wird schon ordentlich dicker, das sehe ich ja auch. Allerdings wenn die Pumpsession zu Ende ist und ich den Zylinder abnehme, sieht mein Penis nicht sehr dick aus. Kann es sein, dass mein Penis im Gegensatz zu vielen anderen nicht viel Lymphe zieht?
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,595
Reaktionspunkte
11,917
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Lymphe ziehen bringt dir auch dauerhaft keine EG-Gains.
Beim Pumpen geht es darum die Schwellkörper expandieren zu lassen.
Dieses expandieren, wenn möglich, bei geringem Druck und maximaler EQ.
Außerdem dauern EG-Gains bis sie kommen.
Also ruhig Blut und fleißig Pumpen ;) .
 

mo1111

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.11.2015
Themen
4
Beiträge
294
Reaktionspunkte
957
Punkte
970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
18,8 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Max hat es schon gesagt: EG-Gains dauern. Guck doch einfach mal wie lange Palle schon pumpt..
Hm.. Verstehe ich das so, dass dein Penis schlaf ist, wenn er aus dem Zylinder kommt?
 

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Hey mo1111,

nein, schlaff ist er nicht, aber auch nicht richtig hart. Ich kenne meine Probleme. Ich brauch einfach einen gemütlichen Platz wo ich mir schicke Lesbenvideos anschauen kann. Anderenfalls kann ich die EQ nicht sehr hoch halten.

Ich hatte ja vorher einen größeren Zylinder bestellt, bei dem ich sehr oft nachpumpen musste. Nun, benutze ich den 4,5 cm Zylinder und dort muss ich wenn überhaupt 1 - 2 mal nachpumpen um den Unterdruck zu halten. Ist das normal? Wie oft pumpt ihr nach?
 

mo1111

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.11.2015
Themen
4
Beiträge
294
Reaktionspunkte
957
Punkte
970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
18,8 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
@DerNeuling89 , ich pumpe auch öfters nach, das ist ganz normal. Mein Penis expandiert mittlerweile von Session zu Session schneller in der Pumpe. Das Zeichen für oftmaliges Nachpumpen ist besser, als wenn du nur weniger nachpumpst, weil dein Penis ja expandiert, Raum verdrängt und sich mehr und mehr dem Vakuum anpasst. Somit sinkt der Druck und du musst nachpumpen.
Sorry, dass ich nicht oft schneller antworten kann, ich hoffe ich konnte helfen.
Pumpen geht nur nach Gefühl!!
 

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Hallo @mo1111,

bei mir ist ja das Problem, dass ich mittlerweile fast gar nicht mehr nachpumpen muss. In einem anderen Thread meinte schon ein PE'ler zu mir, dass ich mir da nicht zuviele Gedanken drum machen soll. Ich mach mir aber Gedanken, dass mein Manometer vielleicht nicht mehr richtig funktioniert! Am Anfang musste ich auch viel mehr nachpumpen. Vielleicht ist meine Scherengriffpumpe mit Manometer irgendwo unglücklich gegengekommen und seitdem ist es nicht mehr ganz intakt?

Ich werde heute nochmal pumpen und mal schauen, wie der Unterdruck sinkt ...
 

mo1111

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.11.2015
Themen
4
Beiträge
294
Reaktionspunkte
957
Punkte
970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
18,8 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Glaube nicht, dass dein Manometer ne Macke hat.. Pump halt nicht so schnell hoch, sondern langsam. Dann pumpst halt 40 mal in ganz kleinen Schritten, anstatt 2 ganze Hübe zu nehmen.. Ist klar, dass dann sofort -3 inHG drauf stehen, aber das ist zu viel wenn du zu Anfang schlaff zB in die Pumpe gehst.
Such mal nach dem User "pepe" bzw. "dynamisches Pumpen", er beschreibt ganz gut, was ich meine.
Das der Unterdruck nicht mehr sinkt liegt wohl eher daran, dass die Pumpe jetzt passender sitzt, also alles easy ;)
 
Oben Unten