KG vs dynamische Übungen

Dieses Thema im Forum "Theorien und neue Trainingskonzepte" wurde erstellt von CDRX, 15 Feb. 2019.

  1. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Neben des mehrmalstäglichen Kegelns gibt es ja spezifische Trainingsprogramme, die durch Kniebeugen, Beckenheben, Hüftheben etc. die Potenz verbessern sollen. Hat mal jemand verglichen oder beides gegenübergestellt, was effektiver ist?

    Ich kegle nun seit ca. 1 Jahr und konnte anfangs eine bessere Erektion feststellen. Mittlerweile allerdings bemerke ich kaum nich Unterschiede oder Verbesserungen.
     
    #1
    Loverboy gefällt das.
  2. smallfish

    smallfish PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    10.09.2018
    Zuletzt hier:
    07.11.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    180
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,3 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Die Übungen sollten verbunden werden um den größtmöglichen Effekt zu erreichen. Kegeln an und für sich ist eine recht isolierte Anspannung der untersten Schicht des Beckenbodens. Da aber ein Muskel immer noch in Harmonie mit den umliegenden sein muss und nicht einzeln völlig übertrainiert werden sollte, da dadurch ein Ungleichgewicht entsteht, gibt es verschiedene Übungen die auch die darumliegenden Muskeln ansprechen. Dadurch erzielst du verschiedene Vorteile. Man erreicht ein differenziertes Gespür der Position und Funktion. Der Beckenboden besteht aus 3 Muskelschichten, welche unterschiedliche Funktionen haben.

    Bei deinen dynamisch genannten Übungen ist der Sinn, dass du lehrst den Kegel in verschiedenen Körperpositionen anzuspannen, während grössere Muskelpartien wie die Gesäß, Oberschenkel oder der Unterbauch aktiv sind. Diese grösseren darumliegenden Muskeln erfüllen dadurch die Verbesserung der Potenz weil sie einerseits den Blutzufluss in das penile Gewebe erhöhen und andererseits durch regelmässiges Training einen positiven Einfluss auf den Hormonhaushalt ausüben.
     
    #2
    Loverboy, Restart2019 und Alphatum gefällt das.
  3. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Ich trainiere viermal die Woche im Gym mit zwei Unterkörpertagen, an denen ich neben Kniebeugen, Kreuzheben etc.

    Ich hatte bisher, dass ich damit eigentlich gut fahre. Vielleicht lasse ich das Kegeln einfach weg.
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. Alphatum

    Alphatum PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.11.2019
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,885
    Zustimmungen:
    3,619
    Punkte für Erfolge:
    2,720
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Warum möchtest Du das Kegeln weglassen? Das kann man doch zwischendurch einfach so nebenbei machen, z.B. beim Fernseh gucken.

    Die o.g. Sportübung sind zwar auch gut für die Potenz, aber eigentlich sollen sie ja (auch) etwas anderes trainieren. Beine, Rücken ... usw.
    Das Kegeln wiederum ist nicht nur für die Potenz, sondern es kann einem auch helfen, den Orgasmus zu kontrollieren.
     
    #4
    Loverboy, Egi49, Nochnichtprall und 2 anderen gefällt das.
  5. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Aber doch nur das Reversekegeln, oder? Das lasse ich meist ganz weg, weil ich ohnehin meist nur schwer zum Orgasmus komme. Ich habe das Gefühl, durch schweres Kniebeugen ist mein Beckenboden ohnehin in dem Bereich trainiert
     
    #5
    Loverboy gefällt das.
  6. smallfish

    smallfish PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    10.09.2018
    Zuletzt hier:
    07.11.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    180
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,3 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    @CDRX Gehen deine Orgasmus schwierigkeiten auch mit einer verminderten EQ einher?
    Der Beckenboden, ist wie das Zwerchfell horizontal, funktioniert als Gegenkraft der Gravitation. Steht also sozusagen immer unter Spannung. Die Kunst ist die willentliche Kontrolle. Der Reverse ist eigentlich noch wichtuger weil erst dieser das Blut durchlässt und für die anfängliche Erektion sorgt. Trainierst du nun stark, insbesondere Übungen die Druck auf den Beckenboden ausüben, verstärkst du nun diesen Tonus und müsstest als ausgleich noch MEHR Reverse Üben...
     
    #6
    Loverboy und Nochnichtprall gefällt das.
  7. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Ok, interessant. Ja, kürzlich hatte ich auch ein wenig verringerte EQ beim Sex. Deshalb habe ich vermehrt normal gekegelt.

    Sollte ich also lieber beide Kegel 50:50 machen?
     
    #7
    Loverboy gefällt das.
  8. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,352
    Zustimmungen:
    9,500
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    Das kommt daher, das Du anscheinend ausschließlich stretcht! Damit haben alle zu kämpfen, die dazu nicht noch jelken.Falls ich Deine Beiträge richtig verstanden habe...
     
    #8
    Sansibar1986 und Nochnichtprall gefällt das.
  9. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall; ich stretche übehraupt nicht, sondern Jelke nur. Mit Länge bin ich mit 18 von Natur aus beschenkt worden :)
     
    #9
    Loverboy gefällt das.
  10. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Ich hatte bisher immer gedacht:

    Kegeln = Bessere EQ
    Rev. Kegeln = Längeres Durchhalten.

    Liegt hier ein Denkfehler vor?
     
    #10
    Loverboy gefällt das.
  11. Alphatum

    Alphatum PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.11.2019
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,885
    Zustimmungen:
    3,619
    Punkte für Erfolge:
    2,720
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Wenn Deine Tunika Dich nicht ausbremst, könnte das klappen. Andernfalls solltest Du auch die Tunika trainieren.
    Siehe auch hier: Das Fahrradreifen-Beispiel
     
    #11
    Loverboy gefällt das.
  12. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Ok? Wie sind wir jetzt vom Kegeln vs. Dynamische BB-Übungen zu PE und Tunika gelangt? Mir geht es gerade eigentlich primär um die EG.
     
    #12
    Loverboy gefällt das.
  13. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,352
    Zustimmungen:
    9,500
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    Dann würde ich mir auf jeden Fall mal die Übungen ULIS und CLAMPING ansehen, hilft beim EG Zuwachs, wenn Du schon länger dabei bist.
     
    #13
  14. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Wir kommen vom Thema ab ;)
     
    #14
    Loverboy und smallfish gefällt das.
  15. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,352
    Zustimmungen:
    9,500
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    Du willst EG....Naja, egal, Du schaffst das schon :)
     
    #15
  16. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Hm, liegt hier ein Missverständnis vor? Mir ging es um die EQ. Oder beschreibt EG die auch?
     
    #16
    Loverboy gefällt das.
  17. Bora69

    Bora69 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    13.12.2018
    Zuletzt hier:
    21.10.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    300
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    Lese nochmal ;)
     
    #17
    Loverboy gefällt das.
  18. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Ah!! Tippfehler. Mea Culpa. EQ IST GEMEINT :)
     
    #18
    Loverboy gefällt das.
  19. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,352
    Zustimmungen:
    9,500
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    Alright, da ist kegeln + Jelks das Mittel der Wahl.
     
    #19
    CDRX gefällt das.
  20. CDRX

    CDRX PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2018
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    121
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    Kann mir noch einer erklären, warum Reverse Kegel nun für die EQ verantwortlich sein sollen?
     
    #20
    Loverboy gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dynamisches Training Vs Kegel Trainingsberichte 30 Apr. 2018
Krampfadern am Pillemann / Risiken bei Dickeübungen Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise 17 Apr. 2019
Welche Übungen sind ausschließlich für die Länge? Manuelle Penisvergrößerung 30 Okt. 2018
Übungen gegen Turkeyneck Beschneidung, Krümmungsbehebung und Krankheiten 18 Apr. 2017
Druckt euch bei der Wissensbank die Tabelle raus wo alle PE-Übungen sauber untereinander aufgelistet Trainingsberichte 14 Okt. 2016
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden