Je dicker desto...?

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,130
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Eine Frage die mich schon seit dem ersten Tag interessiert ist: Wo finden gains in der Dicke präzise statt?

Also wird der Penis davon breiter ( von oben) oder tiefer (von oben nach unten).

Ich hab mich glaube ich komplett durch alle englischen Foren gesucht, konnte aber keine Antwort finden. Einige sagen, dass sie gleichzeitig beides gegaint haben, andere sagen nur Tiefe/Breite.

Meine persönliche Beobachtung ist, dass in der Breite beim Jelqen kaum etwas passiert vielleicht 1 - 2 Millimeter, die Tiefe aber ordentlich Zuwächse generiert. Ich spreche grundsätzlich nur von den CC (die beiden äußeren Schwellekörpern) nicht von der CS (unterer Schwellkörper), da die CS, à mon avis nicht zählt, weil sie bei der Penetration flach wird. Jedenfalls bei den meisten.

Gibt es einen theoretischen Ansatz dazu?


Oft liest man ja in einschlägigen Foren von: "Nur sehr gut bestückt 20 x 5,5" Nimmt man an der Penis wäre ein perfekter Zylinder ergibt sich ein Umfang von 17,21 cm, dass dies relativ unrealistisch seien sollte bzw. sehr schwer zu finden, ist vermutlich klar. Bei einem Gangbang in München, wenn 20 Männer gesucht werden, bei einer Registrierung von ~ 800 Personen, haben den Umfang 17cm vielleicht 10 Stück.

Ich gehe also davon aus, dass eigentlich vom Umfang her etwas zwischen 15 - 16 cm gesucht wird. (Was auch dem Attribut "sehr gut bestückt" entsprechen würde.) Bei einer Breite von 5,5 cm einer Tiefe von ca. 2 - 3 cm entsprechen würde, betrachtet man den Penis als einen rechteckigen Körper ( quasi ein Vierkantholz ). Mir ist klar, dass ein Penis keine Ecken hat sondern eher rund ist, trotzdem finde ich rechteckig sehr viel entsprechender für die Form als rund. Da Zylinder genauso tief wie breit ist, und das gibt es bei Penisen einfach nicht.

Es wäre als hypothetisch möglich, dass jemand mit 4,5 cm in der Breite trotzdem 15 - 16 cm Umfang hat, da seine Tiefe dementsprechend größer angelegt ist.

Doch was bedeutet, das eigentlich jetzt für PE. Die schlichte Fragestellung: Was ist besser?, dürfte wohl ausreichend sein.

Ein Penis mit einer geringen Breite aber hohen Tiefe? Eine hohe Breite aber geringe Tiefe? Beides zueinander proportional?



Vibratioren sind eigentlich immer in etwa ein perfekter Zylinder. Schaut man sich an welche Vibratoren die beliebtesten sind, stellt man fest, die Breite liegt zw. 4 und 4,5 cm ( entspricht einem Umfang von 12,5 und 14,1cm ). Wobei letztere Breite ( ich beziehe mich hier auf Aussagen aus Foren/persönliche Erfahrungen und Kritiken von Amazon etc.) schon als "dick" empfunden werden, aber nicht "zu dick".

Vibratoren mit 5 - 6 cm Breite verkaufen sich im Vergleich jedoch kaum noch.

Daraus folgere ich, wenn jemand eine Breite von 5,5 cm hat, aber "nur" einen Umfang von 14 - 14,5. Kann/wird er von Frauen als "zu dick" bzw. "sehr dick" empfunden, obwohl sein Umfang die goldenen 15 cm nicht erreicht bzw. überschreitet.


Ich musste das einfach mal loswerden, der Gedanke hat mich zu sehr vom lernen aufs Abi abgehalten.

Ich starte bei der nächsten Messung den Selbstversuch und messe alle Dimensionen mit einer Schieblehre aus, wäre super, wenn sich noch andere finden würden.
Vielleicht haben unterschiedliche Übungen eine unterschiedliche Wirkung auf Breite/Tiefe.

Lg schönes Wochenende.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Eine Anaconda kann ihr Maul vertikal extrem aufreißen, aber nicht weit horizontal. So ähnlich könnte es bei einer Muschi auch sein. Dann wäre die Breite wichtiger als die Tiefe.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Also wird der Penis davon breiter ( von oben) oder tiefer (von oben nach unten).

Gibt es einen theoretischen Ansatz dazu?

Die Schwellkörper werden Voluminöser, aber wie der Prozess nun genau statt findet ist dann doch eine andere Sache, die sicher etwas individuell ist. Mit der eigenen Erfahrungen kommt man bei solchen Themen nicht weit, zumal mir auch kein triftiger Grund einfällt wieso eine bestimmte "Richtung" der Vergrößerung stattfinden sollte. Aber wenn man das wirklich mal in Erfahrung bringen will, dann müsste man einige Leute her nehmen und gucken wie sich der EG zur Breite mit der Zeit beim Training verhält.

Buck wird da sicher ein gutes Wörtchen mitreden können, der ist doch ein eifriger Theoretiker :)

Doch was bedeutet, das eigentlich jetzt für PE. Die schlichte Fragestellung: Was ist besser?, dürfte wohl ausreichend sein.

Ein Penis mit einer geringen Breite aber hohen Tiefe? Eine hohe Breite aber geringe Tiefe? Beides zueinander proportional?

Ich bin mir sehr sicher, dass das absolut egal ist. Die Vagina kann sich ja in alle Richtungen dehnen und da der Penis relativ rund ist, spielen solche Kleinigkeiten keine große Rolle, schließlich reden wir hier ja wirklich von recht geringen Differenzen zwischen zwei Werten. Würden wir nun von einer doch sehr extremen Ausprägung reden (Flachmann-Form wäre wohl die Spitze der Übertreibung), würde das sicher etwas anders sein und könnte sich womöglich doch auswirken.

Vibratioren sind eigentlich immer in etwa ein perfekter Zylinder. Schaut man sich an welche Vibratoren die beliebtesten sind, stellt man fest, die Breite liegt zw. 4 und 4,5 cm ( entspricht einem Umfang von 12,5 und 14,1cm ). Wobei letztere Breite ( ich beziehe mich hier auf Aussagen aus Foren/persönliche Erfahrungen und Kritiken von Amazon etc.) schon als "dick" empfunden werden, aber nicht "zu dick".

Vibratoren mit 5 - 6 cm Breite verkaufen sich im Vergleich jedoch kaum noch.

Ich wäre immer sehr vorsichtig wenn es darum geht persönliche Erfahrungen/Kritiken zu verallgemeinern. Da hat man schnell ein Bild im Kopf was dann schwer wieder rausgeht. Dass 14,1cm von Frauen bereits als dick empfunden wird, wundert mich nicht großartig. Liegt doch bereits im oberen Bereich.

Daraus folgere ich, wenn jemand eine Breite von 5,5 cm hat, aber "nur" einen Umfang von 14 - 14,5. Kann/wird er von Frauen als "zu dick" bzw. "sehr dick" empfunden, obwohl sein Umfang die goldenen 15 cm nicht erreicht bzw. überschreitet.

Aus was genau ziehst du diesen Schluss? Weil ein Vibrator zylindrisch ist? Weil ein Umfang von 14,1cm "bereits" als dick empfunden wird? Ich verstehe nämlich nicht so ganz woher du nun den Schluss nimmst, dass der Durchmesser einen größeren Einfluss auf das Dicke-Empfinden einer Frau hat als der Umfang. Vibratoren sind zylindrisch, aber diese sollen ja auch keinen Penis darstellen, das machen die Dildos und sicher wird es auch hier Frauen geben, die einen Umfang von 14,1cm bei einem Dildo als dick, aber nicht zu dick empfinden.
Und 5,5cm Durchmesser zu 14-14,5cm Umfang, na das wird wohl eine wahre Rarität sein. Bei mir liegt der Durchmesser glaube ich bei knappen 5cm oder so, ist schon lange her wo ich das mal gemessen habe. Aber 5,5cm und lediglich 14,5cm Umfang halte ich dann doch für etwas selten und dieses Verhältnis wird auch optisch zu sehen sein. Ob sich das nun großartig auf das Empfinden der Frau auswirkt ist dann auch noch so eine Frage, die man schwer beantworten kann.

Ich starte bei der nächsten Messung den Selbstversuch und messe alle Dimensionen mit einer Schieblehre aus, wäre super, wenn sich noch andere finden würden.
Vielleicht haben unterschiedliche Übungen eine unterschiedliche Wirkung auf Breite/Tiefe.

Bin da auch mal dabei. Bei der nächsten Messung wird die Breite eben auch noch aufgenommen, wenn ich mich bis dahin noch daran erinnere :rolleyes:

Ich musste das einfach mal loswerden, der Gedanke hat mich zu sehr vom lernen aufs Abi abgehalten.

So so, da drückt sich wohl jemand vorm Lernen :spank: :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Interessantes Thema.
Um das aber genau zu erfahren, welche Form mein Penis hat, genügt eine Schieblehre nicht ganz.
Habe es mit meiner Schieblehre von Mauser auch schon ausprobiert.
Aber ich sag dir die perfekte Vorgehensweise:
Du nimmst ein 1,5 mm dickes Elektrokabel, schneidest es auf 25 cm Länge. An einem Ende biegst du eine Öse.
Nun biegst du das Kabel um deinen steifen Penis und in die Öse ein. Also im Grunde genommen einen Penisring aus Elektrokabel.
Wenn du nun Ballooning machst, formt sich das Kabel genau nach der Form deines Penis.
Wenn du nach ein paar Durchgängen den Ring vorsichtig abnimmst, bleibt die Form bestehen. Aushaken und wieder einhaken.
Nun hol deine Schieblehre und mess nach.
Auf diese Weise messe ich meinen Penis durch, wenn ich einen neuen Penisring kaufe.
Wenn du dir einen Stahlring holst, und die Breite deines Penis vorher gemessen hast, wird er später nicht passen. Allein, man trägt den Ring in der Regel ja hinter dem Sack, damit er im schlaffen Zustand deines Penis nicht runter rutscht. Eine peinliche Angelegenheit, wenn das beim Tanzen passiert.
Besonders hier kannst du die benötigte Größe gut austesten.
Und ja, du wirst feststellen, der Penis ist nicht genau rund, eher ein oval.

darty
 

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Was spricht denn gegen den Gebrauch einer Schieblehre? Ich würde denken, dass damit recht exakt bestimmt werden könnte, wie breit der Penis zwischen oben und unten oder rechts und links ist. Komische Vorstellung, solche Maße in die Signatur einzufügen. :D Allerdings stelle ich mir das geil vor, am Ende kontrollieren zu können, wo denn am meisten Dicke gegaint wurde.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ja sicher kannst du die Schieblehre nehmen. Aber dann mußt du ca 12 mal ansetzen und messen.
Vertikal,horizontal diagonal rechts und auch links, das dann an der Basis, mitte vorne.

darty
 

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Na man muss ja nicht den gesamten Penis vermessen. Man kann ja die wichtigsten Punkte z.B. In der Mitte nehmen. ;)
 

mahlern

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
15.04.2015
Themen
3
Beiträge
85
Reaktionspunkte
229
Punkte
415
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
71 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
13,8 cm
also meine breite erhöhte sich durch reines pumpen innerhalb eines jahres so um 0,2/0,3 cm cm auf ca. 4,8 cm in der mitte und 5 cm an der base. anhand meiner gains erkennt man, das meine recht beschaulichen eg-mitte zuwächse so gut wie ausschließlich in die breite gingen. hier ist und war mein penis proportional zum umfang auch ein ziemlicher "flachmann". zur base hin sind die größeren zuwächse vor allem in der tiefe zu beobachten. die form geht hin zum zylinder.ich denke hier hat sich vor allem der untere schwellkörper vergrößert.

apropos, dass der cs beim sex flach wird und gänzlich nichts bringt, las ich hier schon öfters. das ist mir zu pauschal und trifft zumindest bei mir auch nicht so wirklich zu. er ist bei einer guten erektion natürlich anatomisch bedingt ein wenig weicher als die harten, äußeren schwellkörper. aber der corpusspongiosum ist bei mir definitiv auch kein formbares gelier, welches beim eindringen seine zuwächse von 2 cm eg verliert.

ich hatte auch zwei vorher(pe) - nachher freundschafts+ bzw. bettgeschichten. beide suggerierten/sagten mir recht deutlich, dass dies doch nicht der selbe pullermann sein kann. doch das erst nach dem eindringen.:)

nun vlt. existieren ja spezielle erkenntnisse über die vertikale/horizontale verteilung der rezeptoren in der klitoris, aber prinzipiell schätze ich mal es kommt wenn dann weitesgehend auf den gesamtumfang des penis an. mann sollte sich aus sexuellen gründen jetzt nicht auch noch mit der richtung der eg-vergrößerung"belasten". vielleicht nur falls man ästhetisch total auf nen flachmann oder nen zylinder steht. aber inwiefern man überhaupt dann speziell darauf einfluss nehmen kann, ist wohl wieder eine anderes, "weites feld"...
 
Zuletzt bearbeitet:

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Kann man eigentlich den untersten Schwellkörper bei dem es sich meines Wissens um den Pcmuskel handelt, auch vergrößern? Z.B. durch Millionen von Kegel?

Dass die Frauen in deinem Sexleben mitbekommen haben, dass sich da etwas verändert ist doch eine geile Reaktion, die unheimlich motiviert, weiter zu mache. Da zahlen sich die vielen Stunden PE letztlich doch aus! ;)
 
C

Cru

Gelöschter Benutzer
Meine Gains durch V+ haben auch stark die Breite und weniger den Umfang betroffen - Jetzt versteh ich aber einen Kommentar von einer Frau das mein Penis "sperrig" in der Breite sei :D
 

mahlern

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
15.04.2015
Themen
3
Beiträge
85
Reaktionspunkte
229
Punkte
415
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
71 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
13,8 cm
Dass die Frauen in deinem Sexleben mitbekommen haben, dass sich da etwas verändert ist doch eine geile Reaktion, die unheimlich motiviert, weiter zu mache. Da zahlen sich die vielen Stunden PE letztlich doch aus! ;)

ich redete mir immer ein, dass ich pe(pumpen) ausschließlich nur für mich mache. auch da ich zum glück vor dem intensiven training noch keine negativen erlebnisse bezüglich meiner größe erfahren musste und ich bei mir auch nicht von wirklich tiefgreifenden komplexen ausging. da war ich eigentlich realist - durchschnittspenis halt. gibt schlimmeres.

aber vor allem die zwei reaktionen ließen mich dann doch recht euphorisch zurück und pushten ziemlich. tja so viel zur gelebten unabhängkeit bezüglich anderer meinungen.:D aber wer hört sowas auch nicht gerne.

Kann man eigentlich den untersten Schwellkörper bei dem es sich meines Wissens um den Pcmuskel handelt, auch vergrößern? Z.B. durch Millionen von Kegel?

da kenne ich mich leider zu wenig für aus. aber ich denke buckball wird sich sicherlich allgemein noch ausführlich zum thema äußern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Wieso sollte der untere Schwellkörper ein Muskel sein? Er ist doch auch nur ein Schlauch, der sich mit Blut füllt.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Der untere Schwellkörper ist doch die Harnröhre, oder sehe ich das verkehrt?

darty
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ja leck mich doch am Arsch, das ist doch das was ich gesagt habe
Und das sieht man doch auch deutlich auf deinen Bildern.
darty
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,880
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
wattenphall:

Das Foto mit dem Querschnitt durch den Penis ist sehr aufschlussreich.
Da sieht man wieder das ein Foto ,mehr sagt als tausend Worte.
Weiter so!
Gruß Loverboy.
 
Oben Unten