Injakulation

Penisfreak

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
26.12.2014
Themen
2
Beiträge
38
Reaktionspunkte
19
Punkte
21
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
12,4 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,4 cm
Es gibt ja mehrere Möglichkeiten, einen trockenen Orgasmus zu kriegen, also ohne dabei Ejakulat auszustossen.

Mit einer Methode drückt man mit zwei Fingern auf einen Punkt zwischen Hodensack und After.
Wenn man diesen Punkt genau trifft soll das Ejakulat wieder in die Prostata zurückfliessen.

Meine Frage an euch: Könnt ihr so multible Orgasmen haben und werden eure Hoden danach dicker?7

Ich möchte zwar Orgasmen haben, aber gerne dicke Hoden haben.
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Multible Orgasmen hatte ich mehrmals, aber nicht durch Injakulation, sondern durch sehr hohe Libido oder verschreibungspflichtige Arzeimitteln, welche Nebenwirkungen haben können.
Ob es mit solchen Techniken möglich ist, halte ich für sehr fragwürdig, da die Refraktärperiode dadurch nicht beeinflusst wird.

Gruss Mad
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Meine Frage an euch: Könnt ihr so multible Orgasmen haben und werden eure Hoden danach dicker?
Nein. Das dürfte auch niemandem auf diese Weise möglich sein. Wenn multiple Orgasmen entstehen, dann wohl ziemlich sicher nicht deshalb, weil man das Sperma statt nach außen, in die Blase umgeleitet hat ;)
Siehe dazu bei Interesse auch: Anatomische Details: Spermatogenese und Ejakulation

Ich möchte zwar Orgasmen haben, aber gerne dicke Hoden haben.
Inwiefern sollte sich das ausschließen? Oder anders gefragt: Was meinst du mit "dicken Hoden"? Stets gefüllt? Oder geht es dir um die Größe des Hodensackes?

Grüße
BuckBall
 

Penisfreak

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
26.12.2014
Themen
2
Beiträge
38
Reaktionspunkte
19
Punkte
21
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
12,4 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,4 cm
Ich möchte zwar Orgasmen haben, aber gerne dicke Hoden haben.
Inwiefern sollte sich das ausschließen? Oder anders gefragt: Was meinst du mit "dicken Hoden"? Stets gefüllt? Oder geht es dir um die Größe des Hodensackes?

Ich meine stets gefüllt. Wenn ich mehrmals hintereinander injakuliere, kann das Sperma ja vom Körper verwertet und somit beim nächsten Orgasmus wiederverwendet werden.
Wenn man öfters ejakuliert, stellt der Körper ja mehr weisses Gold her. Die Hoden werden praller. Ist das beim mehrmaligen Injakulieren auch so?
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Penisfreak Du hast da irgendwie eine seltsame Vorstellung an welche Faktoren die Hodengröße gekoppelt ist. :D
Ohne den Hormonspiegel zu beeinflussten, kannst du die Hodengröße auch nicht dauerhaft beeinflussen.
 

Penisfreak

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
26.12.2014
Themen
2
Beiträge
38
Reaktionspunkte
19
Punkte
21
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
12,4 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,4 cm
Ich weiss, dass sich die Hodengrösse dadurch nicht dauerhaft vergrössern lassen. Ich meine eine Temporäre Vergrösserung. Also so lange man injakuliert.
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich weiss, dass sich die Hodengrösse dadurch nicht dauerhaft vergrössern lassen. Ich meine eine Temporäre Vergrösserung. Also so lange man injakuliert.

Also aus praktischer Erfahrung kann ich dir sagen, dass mir nichts derartiges aufgefallen wäre.
Aus theoretischer Betrachtungsweise kann ich dir auch sagen, dass ich keine derartigen Indizien je irgendwo gefunden hätte. :)

Also um auf die Frage zurückzukommen, nein wird leider nicht klappen. ;)
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Wenn man öfters ejakuliert, stellt der Körper ja mehr weisses Gold her. Die Hoden werden praller.
Der Zusammenhang besteht meines Erachtens nicht ;) Im Gegenteil: Wenn du länger nicht ejakulierst, hast du eher Chancen, dass die Hoden tiefer hängen und "gefüllter" sind. Wobei die Position und Form der Hoden in erster Linie von der Umgebungstemperatur abhängt, weil die jeweilige Entfernung zum Körper als körpereigenes Kühlungs- und Heizungssystem verwendet wird. Umso wärmer es ist, desto potentiell tiefer hängen die Hoden (und desto größer erscheinen sie). Umso kälter es ist, desto mehr wird der Hodensack zum Körper hingezogen (und desto kleiner wirkt er).

Grüße
BuckBall
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Der Zusammenhang besteht meines Erachtens nicht ;) Im Gegenteil: Wenn du länger nicht ejakulierst, hast du eher Chancen, dass die Hoden tiefer hängen und "gefüllter" sind.

Exakt so ist es, desto sparsamer man mit den Orgasmen ist und desto erregter man in den Zwischenphasen ist, desto größer können Hoden werden.

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

marsupilami

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
5,915
Punkte
4,880
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Hallo @Penisfreak,

nur um nochmal ein paar anscheinend bei Dir bestehende Missverständnisse aufzuklären:

Wenn ich mehrmals hintereinander injakuliere, kann das Sperma ja vom Körper verwertet und somit beim nächsten Orgasmus wiederverwendet werden.
Nein, eine Injakulation ist kein "Sperma-Recycling". Bei einer Injakulation geht die Samenflüssigkeit nicht einfach wieder in die "Behälter" zurück, von der sie kam (geht ja auch nicht, denn von dort wurde sie ja mit inneren Muskelkontraktionen "ausgetrieben"), sondern man ejakuliert dabei einfach in die Blase. Für das Sperma gibt es halt einfach nur eine einzige Richtung, nämlich vorwärts. Ist der eine, korrekte Weg durch die Harnröhre nach draußen versperrt (sei es durch einen starken PC-Muskel, sei es durch Fingerdruck auf den Dammbereich zwischen Penis und Anus), dann geht der Schuss eben nach hinten los, in die einzig "freie" Richtung, nämlich die Blase (wobei auch dieser Weg gar nicht so frei ist, weil normalerweise ein weiterer Schließmechanismus während der Ejakulation dafür sorgt, dass man nicht gleichzeitig versehentlich in die Vagina pinkelt o_O; aber gegen den Druck eines Spermaschwanns hat dieser Schließmuskel anscheinend keine Chance...). Das im Harn der Blase aufgeschwemmte Sperma wird einfach beim nächsten Toilettengang ausgespült. Das Einzige, was dann vielleicht noch auf die Injakulation hinweist, ist ein etwas "getrübter" Urin... :D

Wenn man öfters ejakuliert, stellt der Körper ja mehr weisses Gold her. Die Hoden werden praller.
Das Sperma-Plasma, also die weißliche Samenflüssigkeit, wird nicht in den Hoden und auch nur zum geringen Teil in den Nebenhoden hergestellt, sondern in der Prostata und den Samenbläschen, die im Unterleib sitzen. Deren Produktion kann vor allem durch ein langes Vorspiel und dadurch lang anhaltende sexuelle Erregung erhöht werden. Insbesondere mehrfaches "Edging" bis kurz vor den Höhepunkt über mehr als eine oder zwei Stunden lässt das Spermavolumen nach oben gehen. Die Spermien, die in den Hoden produziert werden und in den Nebenhoden viele Tage lang heranreifen, machen nur einen winzigen Volumenanteil des Ejakulats aus (deshalb haben z.B. sterilisierte Männer immer noch eine ganz normale Ejakulation, die auch nicht viel anders aussieht wie eine mit Spermien drin). Die Hoden werden dadurch also nicht praller. Durch eine Variation des Testosteronspiegels im Blut (was durchaus mit der sexuellen Aktivität zusammenhängen kann) lässt sich das Hodenvolumen schon verändern. Aber eben nicht wegen der "Fülle" mit Sperma, sondern weil sich bestimmte Zelltypen in den Hoden vermehren und so histologisch den Hoden vergrößern (oder schrumpfen lassen, siehe "stoffende" Bodybuilder).

Ist das beim mehrmaligen Injakulieren auch so?
Da Injakulieren und Ejakulieren physiologisch die gleichen, spermaverbrauchenden Vorgänge sind, lassen sich alle Aussagen, die für häufiges Ejakulieren gelten, auch auf das Injakulieren übertragen. Insbesondere wird eben kein Sperma (und auch keine Spermien) dadurch aufgestaut oder für weitere lustvolle Orgasmen "vermehrt". Es werden dadurch, wie Madnox schon richtig sagte, auch keine multiplen Orgasmen möglicher. Das einzige ist die durch den höheren Verbrauch angeregte Spermienproduktion; d.h. Du hast halt immer einen hohen Anteil frischer, befruchtungsfreudiger Spermien in den Nebenhoden lagern, während bei selteneren E- oder In-jakulationen der Anteil "alter", nicht so fitter Spermien größer ist. Aber die Eierchen werden, wie schon gesagt, dadurch nicht dicker... :grumpy:
 

marsupilami

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
5,915
Punkte
4,880
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,529
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Ich betreibe seit Jahren Injakulation mit der Dammdruck-Methode, weil es einfach die wenigste Sauerei macht. ^^
Ich habe keinerlei Veränderungen beim Orgasmus oder sonstigem gespürt.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,567
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Durch Tamsulosin was bei einer vergrößerter Prostata
verschrieben wird kommt es bei manchen Männer zu Injakulation.
 

milfinator

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
21.12.2016
Themen
2
Beiträge
64
Reaktionspunkte
189
Punkte
91
PE-Aktivität
2 Jahre
Es gibt ja mehrere Möglichkeiten, einen trockenen Orgasmus zu kriegen, also ohne dabei Ejakulat auszustossen.

Mit einer Methode drückt man mit zwei Fingern auf einen Punkt zwischen Hodensack und After.
Wenn man diesen Punkt genau trifft soll das Ejakulat wieder in die Prostata zurückfliessen.

Meine Frage an euch: Könnt ihr so multible Orgasmen haben und werden eure Hoden danach dicker?7

Ich möchte zwar Orgasmen haben, aber gerne dicke Hoden haben.

Ich kenn das aus der Teenie-Zeit als ich bei Sex und Masturbation oft verzweifelt versucht habe den Orgasmus doch noch zurück zu halten. Ist auch geglückt. Aber was multiple Orgasmen betrifft ist mir nichts aufgefallen. Was mir aber aufgefallen ist: durch das krampfhafte verhindern des Samenergusses konnte ich schneller wieder eine volle Erektion bekommen und auch mehrere Orgasmen recht knapp hintereinander.
 
Oben Unten