Hannsww stellt sich vor

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von hansww, 16 Jan. 2016.

  1. hansww

    hansww PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    16.01.2016
    Zuletzt hier:
    06.01.2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    10
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo liebe Community :)

    kurz zu meiner Person und meinem Anmelde-Grund:

    Ich bin 27 Jahre alt, 185 cm groß habe ca 78 kg und bin spotlich und schlank. Ich bin (sofern ich es weiß) kerngesund und fühle mich grundsätzlich auch so.

    Ich war mit meinem besten Stück immer sehr zufrieden, ich habe einen Blutpenis der schlaff zwischen ca. 5 und 10 cm schwankt (je nach Temperatur) und im eregierten Zustand ist er ca. 14 bis 15 cm lang. Keine Überlänge aber wie gesagt mir ist das immer lang genug gewesen und es ist mir immer noch lang genug.

    Nun zu meinem anmelde Grund:

    Vor 3 Monaten hatte ich einen kleinen Sexunfall, der leider für mich sehr große Folgen hat.
    Passiert ist das ganze als sich meine Freundin in der Reiterstellung zu weit nach hinten gelehnt hat. Da mein Penis bei einer Erektion anatomisch nach oben zeigt ist im die Biegung wohl zu viel geworden und ich verspürte ein art zereissen in meinem Penis. Ich hatte kein Hämatom und auch mehrere Urologische-untersuchungen mit tasten und Ultraschall konnte keine erkennbare Verletzung festgestellt werden. Trotzdem habe ich neben den leider immer noch sehr empfindlichen Gefühl mit leichten Schmerzen sowohl im Schlaffen als auch im Steifen Zustand, zusätzlich zwei Wochen nach dem Unfall eine Penisverkrümmung nach links entwickelt. Die Verkrümmung ist bei halber Erektion ca. 20 -40° starkt (es variiert sehr stark) und bei voller Erektion zum glück "nur" ca. 10-20 ° stark. Trotzdem belastet mich diese Verkrümmung extrem und deshalb wollte ich es versuchen, den Penis wieder zu begradigen. OP kommt für mich nicht in Frage. Aber ich habe sowohl von Strecksystemen, Pumpen und auch Jelquing Übungen gelsen die helfen können.
    Ich will nicht mehr kaputt machen als es e schon ist und hätte gehofft hier wertvolle Tipps und Tricks bzw Erfahrungen austauschen zu können.

    Liebe Grüße

    Hans
     
    #1
  2. Soennecken

    Soennecken PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    89
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hallo Hans,
    da ich vor kurzen auch eine Verletzung im Penis hatte und mich vor lauter Beunruhig sehr mit dem Thema beschäftigt habe und tagelang in Foren und Doc-Seiten gelesen habe - könnte es bei dir eine Schwellkörperverletzung sein. Gerade bei der Reiterstellung soll das ja öfter mal vorkommen. Ich will dir keine Angst machen - aber guck mal unter IPP nach - penis plastica - vor allem mit deiner Verkrümmung die jetzt aufgetreten ist.
    Wenn du jetzt PE betreibst - würdest du es noch verschlimmern - lass das mal lieber sein - vor allem wenn du immer noch Schmerzen im Penis hast. Dann würde ich jetzt erst mal gar nichts machen und den Schwellkörper mal verheilen lassen.
    Ich hoffe du hast das ganze schnell wieder auskuriert.
     
    #2
    GreenBayPacker, Cremaster und Little gefällt das.
  3. Peter Enis

    Peter Enis PEC-Professor (Rang 8) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    16.04.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,107
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    11,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Hallo @hansww,
    ich begrüße dich recht herzlich hier im Forum.
    Normalerweise fange ich nun an mit den Standardsachen die jeder Anfänger für sein PE-Programm wissen muss. Bei dir mache ich dies nun bewusst nicht, weil PE und Penisverlängerung im Moment das letzte ist an das du denken solltest. Dein Penis muss sich erst einmal erholen und wieder gesund werden, das sollte dein Hauptanliegen Nr. 1 momentan sein. Auch wenn der Sexunfall 3 Monate her ist... ich würde alles dafür tun, dass ich so schnell es geht erfahre was mit meinem besten Stück passiert ist. Urologe konnte nichts feststellen... Dann würde ich sofort den nächsten Urologen aufsuchen und eine 2. Meinung einholen, wenn auch der dich einfach nach Hause schicken will, würde ich das nicht auf mir sitzen lassen und verlangen, dass du weitervermittelt wirst an einen weiteren Spezialisten, der sich damit auskennt. Sorry aber für mich persönlich ist mein Penis eins der wichtigsten Körperteile, wenn nicht sogar das wichtigste... Und wenn ich hier lese, dass du ständig Schmerzen hast, dagegen aber nichts tust dann tut mir das in der Seele weh und ist für mich einfach nur unverständlich. Bitte sieh zu, dass dein Penis gesund wird und mach dir dann Gedanken um die anderen Sachen.
    Ich hoffe du findest raus, was mit deinem Penis ist und wünsche dir eine gute Genesung.

    Gruß
    P.Enis :)
     
    #3
    Little, Soennecken und GreenBayPacker gefällt das.
  4. hansww

    hansww PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    16.01.2016
    Zuletzt hier:
    06.01.2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    10
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo Soennecken, hallo Peter,

    zuerst einmal danke für eure Antworten,

    @Soennecken: hmm ja die angst mit der ipp kannst du mir nicht machen denn die mach ich mir selber schon :-( aber ich war bereits 4mal bei meinem Urologen, einmal bei einer Andrologie-sprechstunde (Andrologie wäre eig. noch spezifischer für solch Problematik) und habe im Online Forum Onmeda mit Herrn Dr. Kreutzig Kontakt, auch dem habe ich meine Geschichte genau erzählt und alle drei Ärzte können zwar eine Ipp nicht zu 100% ausschließen halten sie aber für sehr unwahrscheinlich. Weiters hat sich die Verkrümmung in den drei Monaten seit der Entstehung nicht verändert. Auch Plaque ist weder für mich noch für die Ärzte tastbar oder im Ultraschall sichtbar. Zusätzlich tritt die Ipp bei nur ca. 5% aller Männer auf und von denen hat mehr wie die Hälfte eine Zusatzerkrankung bei den Fingern und Fußsohlen. Daher ist die Wahrscheinlichkeit nicht sehr groß aber natürlich möglich so mal solche Traumen dies auslösen können. Solange ich Schmerzen habe würde ich auch kein PE betreiben. Wobei, sollte es sich wirklich um Beginnende Ipp handeln so soll angeblich Phallosan Forte helfen das Fortschreiten zu verhindern.
    Wie war deine Verletzung und wie hat sie sich geäußert? Wie lange hat es gedauert bis es wieder ok war?

    @ Peter Enis: ja da hast du vollkommend recht, solange ich Schmerzen habe würde ich sowas auch nicht machen. Wollte mir aber vorweg schon mal so viele Infos wie möglich einholen. Hmm das mit dem klären der Verletzung und dem wechseln des Arztes ist so eine Sache, ich gebe dir recht ich bin auch einer der sich unbedingt auch eine zweite Meinung einholen will und deshalb war ich, wie oben erwähnt, schon vier mal bei meinem Urologen und einmal bei einem anderen in einer Adrologiesprechstunde, zusätzlich habe ich Dr. Kreutzig vom Onmeda Forum alles genau beschrieben und daher habe ich ja jetzt schon drei Ärztliche Meinungen. Noch dazu ist mein Vater auch Arzt (Allgemeinmediziner) und alle sagen das selbe: "da kann man nichts machen, das dauert seine Zeit, bei manchen wird es nach ein paar Wochen wieder gut bei anderen erst nach einem halben Jahr bis Jahr, wieder bei anderen gar nicht mehr. Aber so ganz zufrieden bin ich mit meinem Urologen eig nicht, da er das meiste auf die Psyche schiebt und immer nur meint da hilft nur abwarten. Er hat mir auch von Op's abgeraten weil nach solchen alle Impotent sind und auch Strecksyteme und Jelquing lehnt er strickt ab.
    Ich habe mir aber gedacht wenn es mitte Februar immer noch nicht besser ist dann mache ich mir noch einen Termin in einer anderen Klinik aus.

    Gibt es hier im Forum ähnliche Erfahrungen? Wenn ja, was habt ihr gemacht. Gibt es Leute hier die eine Ipp haben oder hatten? wie hat die begonnen?

    Vielen Dank für eure Hilfe liebe Grüße Hans
     
    #4
    Little und Peter Enis gefällt das.
  5. Soennecken

    Soennecken PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    89
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi - es gibt hier einen User hier der eine IPP hat - Borsti nennt er sich - aber der war schon seit längerer Zeit nicht mehr hier.
    Bei mir war die Dorsale Vene entzündet - warum auch immer - durch zu starkes Stretchen oder Jelgen oder was auch immer- hatte da mal Vermutungen angestellt , aber wissen kann das so richtig keiner - Auf jeden Fall zeigten sich ähnliche Symptome wie bei der IPP- Schmerzen, und durch die hart gewordene Vene und die Lymphe die nicht mehr abfließen konnte , war der ganze Penis auch ziemlich deformiert. Der Arzt meinte bei der Untersuchung so nebenbei was mit IPP und hat mich damit natürlich ganz kirre gemacht. Er hat das bei der 2. Untersuchung dann auch zurückgenommen und ich habe auch keine IPP, aber man liest ja so die ein oder andere Horrorstory im Netz.
    Also bei mir meldet sich leider immer noch die Dorsal-Vene, wenn ich ein leichtes Training absolviert habe - vor allem das Jelgen geht sehr auf die Schwellkörper und Venen - und um auf dich zurückzukommen - ich lasse es jetzt erst mal ganz mit dem PE bis zum Sommer damit alles abheilt und nicht durch übertriebenen Ansporn immer wieder was aufzureißen oder Enzündungen die grade am Abheilen sind wieder neu zu entfachen.
    Und das würde ich dir auch raten - mach mal ein paar Wochen nix - ich hatte auch 2 Wochen Sex-Verbot -sogar mit mir selbst - gar nicht dran gehen. Gut es war schwer, aber es hat sich ausgezahlt- alles wieder einsatzbereit - aber kein PE- das ist noch drin. Das ganze hat jetzt 2 Monate gedauert - da siehst du mal wie langwierig solche Verletzungen sind.
    Ich gehe auch mal davon aus, dass du keine IPP hast - da müssten schon viele Faktoren zusammenspielen - du hast dir deine Schwellkörper eben mal so richtig verletzt - ob nun was eingerissen ist, oder wie auch immer - es dauert ziemlich lange -es muss eben wieder heilen - das schafft der Körper nicht so schnell.
    Gerade mit seinem besten Stück - da geht einem ganz schön die Düse - ich kenne das wohl wie´s dir grade geht- ich habe mich auch total verrückt gemacht. Aber das bringt nichts und zieht einen nur runter.
     
    #5
    Little gefällt das.
  6. Peter Enis

    Peter Enis PEC-Professor (Rang 8) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    16.04.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,107
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    11,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Dann würde ich sagen lass PE sein bis es wirklich 100% weg ist und da hilft nur abwarten
    Lehnt er das generell ab oder nur in deiner Situation?
     
    #6
    Little gefällt das.
  7. hansww

    hansww PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    16.01.2016
    Zuletzt hier:
    06.01.2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    10
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Habe auch schon festgestellt dass die Meinungen zu Penisverkrümmungen sehr auseinander gehen. Ich habe viele Seiten gefunden nachdem ich ganz klar Ipp hätte, da bei denen eine erworbene Verkrümmung automatisch eine Ipp ist. Auf der anderen Seite haben mir bereits drei Ärzte versichert dass eine erworbene Penisverkrümmung mit meiner Geschichte einfach das Resultat dieser Verletzung ist und nichts mit der Erkrankung zutun haben muss. Naja wissen werde ich es wohl erst in ein, zwei Jahren wenn ich dann entweder bis auf eine leichte Verkrümmung keine Probleme mehr habe oder einen 90° Winkel mit ED habe.

    Er lehnt das alles generell ab da er es für zu gefährlich und nutzlos hält. Er meint es wird sich nichts verändern.
     
    #7
  8. Peter Enis

    Peter Enis PEC-Professor (Rang 8) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    16.04.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,107
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    11,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Eine dumme Aussage deines Urologen, denn sie ist schlichtweg falsch. Das merkt man bereits nach 1-2 Wochen PE...
    Außerdem gibt es genug Beweise hier im Forum richtig? :D
     
    #8
  9. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das sagt ein Arzt fast immer, wenn man ihn mit etwas konfrontiert, was er nicht gelernt hat. Lieber sagen sie es klappt nicht und ist zu gefährlich, andernfalls würde er für mögliche Verletzungen verantwortlich gemacht werden können. In einem PE Forum darf jeder alles sagen, bei Ärzten sieht das anders aus. Ein Verletzungsrisiko besteht durchaus, auch ist ein Erfolg nicht garantiert. Die Mehrzahl der Berichte zeigt jedoch, dass man mit richtigem PE deutliche Erfolge erzielen kann und die Verletzungsgefahr bei einer vernünftigen Herangehensweise vertretbar ist.

    Gruss Mad
     
    #9
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Julian stellt sich vor, Hallo Leute Einsteiger und Neuankömmlinge 25 Sep. 2017
SlowFast stellt sich vor. Einsteiger und Neuankömmlinge 25 Sep. 2017
Mark stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 22 Sep. 2017
Alex stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 17 Sep. 2017
Dietmar stellt sich vor... Einsteiger und Neuankömmlinge 14 Sep. 2017