Funktioniert PE?

Dieses Thema im Forum "Theorien und neue Trainingskonzepte" wurde erstellt von acidbmwfan1, 24 Aug. 2015.

  1. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hallo zusammen!

    Als ich vor langer zeit zum ersten mal über PE gelesen habe war ich sehr skeptisch. Mit Recht!

    Egal ob es um Statistiken bezüglich Durchschnittsgrössen oder um Wundermittel zur Vergrösserung geht, es gibt wohl kaum ein Thema wo man auf mehr Lügen stossen wird.

    Also funktioniert PenisEnlargement nun wirklich oder bilden sich die Leute in den foren alles ein oder lügen sich gegenseitig an? Es gibt ja schließlich auch Homöopathie Foren, in denen wird vermutlich auch über "tolle Erfolge" berichtet!

    Natürlich kann ich diese Frage für niemanden zu 100% beantworten oder gar im wissenschaftlichen Sinne einen Beweis für die Funktionalität von PE finden aber ich möchte in diesem Thread erklären wie ich diese Frage für mich selbst beantworte.

    Nun, warum überhaupt diese Frage? wenn die Messung mehr anzeigt dann wird es doch wohl auch mehr sein und damit hat alles funktioniert oder? Nicht unbedingt!

    Es gibt zu viele möglichkeiten das Ergebnis zu beeinflussen: Tempgains, EQ, kegeln, Messwerkzeig, Messpunkt, Krümmung Potenzmittel und vermutlich noch viele mehr.

    Ich bin überzeugt davon, dass jemand der regelmäßig misst ohne dabei PE zu betreiben die ersten wochen ebenfalls "gains" hat, einfach nur durch optimierung der Messmethode. Und obwohl dieser Effekt wohl kaum mehr als einen Centimeter in länge und dicke ausmachen wird bleibt selbst nach mehr als 3 cm zuwachs noch immer die frage offen: wieviel davon ist jetzt "echt"?


    Die frage ob PE tatsächlich funktioniert möchte ich daher an einigen Beispielen zu beantworten versuchen:

    1:

    meine erste Messung habe ich mit 16 gemacht, dafür habe ich das kleine gleichschnekelige geodreieck aus der schule verwendet. beide seiten von diesem dreieck sind bis 7cm beschriftet. ich habe damals 5cm NBPEL abgelesen, 7cm dazu addiert und mich über 12cm "gefreut" einige zeit spatter habe ich bemerkt dass auf jeder seite des geodreiecks noch 1cm drübersteht, damit kommt es auf eine gesamtlänge von 16cm und mein ding war damit auf 13cm "gewachsten" "So lang wie dieses Geodreick, das wäre ein echter hammer" dachte ich damals.
    Heute verwende ich für die Messung das grosse Geodreick mit 2x12cm, das Kleine kann ich auf meinen erregierten Penis legen un es steht vorne mehr als die gesamte eichel noch drüber, an eine Messung mit dem kleinen Geodreieck ist nichtmal im schlaffen zustand zu denken.
    Natürliches wachstum fließt hier aber auch mit ein.


    2:

    als ich mit 20 mit dem PE begonnen habe hielt ich eine messing vor begin für überflüssig! ichhabe erst nach 2 monaten anfängerprogramm das erste mal BPEL mit einem massstab mit genau 20cm gemessen und habe ca 17cm erreicht.
    Ich habe diesen Massstab immer noch aber für eine BPEL messung ist er zu kurz.


    3:

    ich hatte seit meiner jugend problem mit kondomen.ich hatte lange zeit beziehungen in denen ich mich nicht darum kümmern musste. als meine letzte beziehung vor über einem jahr in brüche ging wusste ich: ich brauche gummies! ich wusste dass ich grössere brauche aber ich wusste nicht welche. ich entschied mich für mysize64, im geschäft gab es aber nur mysize69 also habe ich die gekauft und am selben tag probiert.

    Viel zu gross, viel eneinfach runter! nach einiger zeit konnte ich doch mysize64 auftreiben und die passten ganz gut und mein ego war gerettet. ich habe mich noch über mysize69 lustig gemachtund meinte die kann man als socken verwenden!

    Vor ca 3 monaten musste ich aus diversen gründen mit meiner neuen freundin kondome verwenden und die hat mysize69 mitgenommen und siehe da, die dinger passen perfekt, ja sie dürften vorne gern noch etwas grosser sein!

    4:

    ich habe seit ca. 10 jahren eine fickbeziehung am laufen, die jedoch zwischendurch immer wieder für monate oder sogar jahre unterbrochen wurde. Die Dame hat mich schon öfters gefragt wieso der plötzlich grosser ist was natürlich nichts aussagt, aber ich kann mich erinnern dass ich früher voll reinhämmern konnte ohneprobleme und dabei selbst nicht viel gespürt habe! Jetzt ist das anders, gewisse stellungen die früher gerade richtig waren tun ihr jetzt weh und ich bekomme ihm nur schwer bis zum anschlag rein, ausserdem fühlt sie sich auf einmal eng an, was kaum an ihr liegen kann da frauen mit zunehmenden alter selten enger werden.

    5:

    ich verwende seit ca. 3 jahren den phallosan, es werden kondome der grösse S, M,L beigelegt. ich habe am anfang L verwendet, der halt war jedoch nicht ausreichend also bin ich auf M umgestiegen und habe dieses M-Kondom auf die L-Vakuumhaube gestülpt, nach einigen monaten ist es zerissen und ich bin wieder auf das L-kondom umgstiegen welches ich bis heute verwende (einmal musste ich eines nachkaufen)
    Heute ist dieses L-Kondom wirklich viel zu klein und schnürt regelrecht ein( ich überlege derzeit wegen einer lösung, bis dahin verwende ich es einfach weiter und mache jede stunde eine pause)

    6:
    Als ich vor ca. 4 jahren bei einer Ex auf besuch war verwendeten wir das Durex Play 2in1 gleitmittel.
    Sie meinte im spass:das hat die perfekte grösse(der behälter ca. 15x15)
    ich habe das natürlich einige tage spätter mit meinem Ding verglichen und mich gefreut dass er um ca 1cm länger war.
    heute steht mehr als die ganze eichel drüber und die breite ist gleich.

    Sollten mir noch weitere Beispiele einfallen werde ich diese nachliefern aber für mich ist die oben gestellte Frage damit hinreichend beantwortet

    Grüsse
     
    #1
    Hannibal, Rune, nils_85 und 10 anderen gefällt das.
  2. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Cooler Beitrag.
    Danke.
     
    #2
    acidbmwfan1 gefällt das.
  3. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    10.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Auch von mir herzliches Hallo,

    du hast dir ja viel Mühe gemacht, den Beitrag sehr detailliert zu beginnen. Ich persönlich habe gegaint, und das steht völlig außer Frage. Damit ist die Frage beantwortet. Wenn es einer schafft, ist es prinzipiell möglich.

    Die meisten Fehlerquellen, die du berichtest, sind Fehler die eigentlich nicht passieren dürften, wenn man sich richtig eingelesen hat, und mit dem Zollstock einige Male experimentiert hat. Tempgains sind keine Fehlerquelle, sondern Gains. Dass sie zurückgehen tut nichts zur Sache.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass PE nicht funktioniert, liegt bei 0%. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Und deine Beispiele belegen genau das. Vielleicht gaint nicht jeder, und erst recht nicht jeder gleich viel, aber das ist ja nicht die Frage gewesen. Dass sich hier alle was vormachen, halte ich für keine plausible Annahme. Man könnte die Zeit mit Besserem verbringen.

    Daran besteht auch ein immenses kommerzielles Interesse. Hier im Forum nicht. Es gibt keinen erkennbaren Anreiz für die User hier, zu lügen.

    EQ (und damit Kegal und Potenzmittel) darf kein Grund sein, weil man immer bei gleicher EQ misst. Der Messpunkt muss natürlich auch immer gleich sein. Die Krümmung ist ja auch immer dieselbe, sodass man das eigentlich auch nicht als Störquelle bezeichnen sollte. Tempgains? Das sind ja Gains. Also, klar, wenn man mit PE anfängt, ohne Ahnung zu haben und sich richtig einzulesen, können diese Fehler passieren. Aber jeder, der sich zwei, drei Wochen für die Thematik Zeit nimmt, bevor er anfängt, dürfte diese Fehler nicht begehen. Damit würde man sich ja selbst bescheißen. Ich persönlich habe erst ernsthaft mit PE angefangen, als ich für mich sichergestellt habe, wie ich exakt und immer unter den gleichen Bedingungen messen kann, da ich objektiv meine Gains aufzeichnen wollte.

    Die Frage lässt sich wohl nicht beantworten für Leute, die die Messung schlecht duchgeführt haben. Für alle, die richtig messen, ist eigentlich völlig klar, wieviel echt ist. Im Grunde genommen ist es ja nicht so wichtig, wie viel cm man gaint, sondern man steckt sich ja ein Ziel, und das versucht man zun erreichen. Man fragt sich: wo will ich hin? Und wenn man sein Ziel dann durch "Pseudogains" erreicht, ist das genauso gut wie mit echten, durch PE bedingten Zuwächsen.

    Ich denke, die Frage hat sich jeder User hier schon einmal gestellt. Sie drängt sich geradezu auf. Ich denke auch, dass jeder User, der gegaint hat, genau wie du, auch seine ganz eigenen Geschichten aus dem Alltag erzählen könnte, wo, wie und wann er gemerkt hat, dass sich da was vergrößert hat.

    Viele Grüße
    Willi
     
    #3
    nicinho, marsupilami, Little und 2 anderen gefällt das.
  4. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    super antwort aber in diesem punkt muss ich widersprechen: Die EQ ändert sich mit den jahren von selbst und ist zusätzlich noch von tag zu tag verschieden, PE beeinflusst die EQ ebenfalls maßgeblich. mit potenzmittel kannst du bei jeder messeng ein maximum an EQ rausholen aber wie weit kann man hier gehn ohne sich selbst zu bescheissen? ich messe ohne potenzmittel bei einer maximalen EQ durch ballooning jedoch konnte ich das früher noch nicht, da habe ich einfach nur pornos herangezogen und gemessen andererseits war meine EQ vor 10 jahren naturgeemäß besser also viele variablen....
    Kegeln kannte ich bei meinen ersten messungen garnicht und als ich damit begonnen habe war es nicht halb so effektiv wie heute, eh klar! ist ein muskel der da trainiert wird. heute kann ich den über einer minute anspannen und mit einen kegel mein ding vollpumpen mit blut! das war vor 10 jahren eine utopische vorstellung
    Krümmung ist immer die gleiche? nein das ist sie absolut nicht, sonst macht man etwas falsch oder hatte einfach nur nie eine krümmung!
    miss doch mal eine banane von einem ende zum anderen- luftlinie! nun stell dir vor dass du diese banane "geradebiegst" und erneut misst, das macht mehr centimeter unterschied als man vorraussichtlich je gainen kann! ist die banane deswegen wirklich grösser geworden? ich hatte gleich zwei wesentliche krümmungen zu korrigieren und jetzt ist er nahezu gerade und die restliche krümmung biege ich während der messing "mit gewalt" gerade da es nicht mehr viel ist, dass ware am anfang meiner karriere nur in verbindung mit einem penisbruch möglich gewesen.
    also du siehst, exakt unter den gleichen bedingungen zu messen ist bestenfalls bei kurzen zeitabständen möglich!

    Ja dann immer her mit diesen geschichten, ich denke soetwas liest jeder gern! besonders die neuen, skeptischen unter uns:) vorher-nacher fotos wären ja der hammer überhaupt aber leider habe ich diese chance verpasst

    grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Aug. 2015
    #4
    marsupilami, achille und Little gefällt das.
  5. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    10.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Das sind sehr gute Gegenargumente. Was ich im Hinterkopf hatte ist, dass du für einen relativ kurzen Trainingszeitraum (drei-24 Monate) sicherstellen kannst, dass du unter gleichen Bedinungen misst. Mit Potenzmitteln bescheißt man sich nicht zwingend, das Gegenteil kann sogar der Fall sein. Nämlich, weil du dann objektiv die Gains messen kannst. Ob du diese dann in einer realen Situation erreichst, ist zweitrangig, weil die Gains bei niedrigeren EQ ja dann proportional sind. In Bezug auf Gains kann ein Potenzmittel hilfreich sein. In Bezug auf ein Endziel, das man in einer realer Erektionssituation anstrebt, ist es Selbstbetrug.

    1. Ich sehe jeden Morgen im Spiegel, dass es größer ist. Schlaff aber nur ein kleines bisschen (Blutpenis)
    2. Meine Freundin hat mir gesagt, dass mein Schwanz genau richtig, aber grenzwertig ist, was sie früher nicht gesagt hat. Im Sinne von "größer sollte er nicht sein". Falls sie tatsächlich Probleme bekommen sollte, was ich nicht glaube, höre ich wahrscheinlich auf mit PE. Oder auch nicht :) LOL. Ich weiß es nicht. Zur Beruhigung: Sie fand auch früher den Schwanz perfek. Da gibt es große Spielräume, was alles perfekt ist.
    3. Stellung gebeugt von hinten ging früher nicht gut, war zu kurz, heute gehts ohne Probleme.
    4. Anfangs habe ich eine 5,1er Pumpe gehabt, jetzt 6,4 und die fülle ich auch ganz aus. Außerdem benutze ich mittlerweile die Bathmate Goliath mit 9 oder so.
    5. Engeres Gefühl beim Sex. Dafür hat es sich gelohnt. Hab aber schon bei 14,5cm EG Base angefangen. Aber der Unterschied zu knapp 16cm EG Base ist durchaus beachtlich.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein. Kondome benutze ich seit 8 Jahren nicht mehr.

    Grüße
    Willi
     
    #5
    Hannibal, hihohello und acidbmwfan1 gefällt das.
  6. Dumpstar

    Dumpstar PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    570
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    168 cm
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,4 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Mich interessiert selbst warum es wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen wurde. Sind wir alles Lügner?
    Es gibt ja zB in den USA große Onlineplattformen, mit tausenden Usern - warum wurde da nie was von neutraler
    Seite dokumentiert, mit Fotos nachgewiesen.

    Ich habe schon des Öfteren gegoogelt, zB: "Proof that penis enlargement works" - man. findet. nichts.

    Jetzt frage ich mich: Ist es nicht unsere Aufgabe möglichst glaubwürdige Beweise zu liefern?
    Zum Beispiel tägliche Messungen, mit Bildern dokumentiert, über einen längeren Zeitraum. Das wäre dann
    vielleicht nicht der ultimative Beweis, aber besser als einfach irgendwelche Fantasiezahlen zu posten.

    Hier zwei Links die ich gerade gefunden habe:
    PEGym Forums deutscher User. Für einige soll er gute Vorher/Nachher Bilder gemacht haben.
    Man muss sich allerdings einloggen.

    Penis Survey Results PEler wurden befragt zur Wirkungsweise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Sep. 2015
    #6
    nicinho, acidbmwfan1, MrRountry und 2 anderen gefällt das.
  7. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Wissenschaftlich nachgewiesen heißt wohl durch seriöse Studien untermauert. Bei den Studien ist es oft auch einfach eine Geldfrage, den billig sind diese nicht wirklich und wo kein kommerzielles Interesse verfolgt wird, müssen die Studien durch die Unis finanziert werden. Die werden das Geld wohl eher anderweitig investieren bzw. gut möglich, dass das Image da auch eine Rolle spielt. Man will ja das seriöse Image der Uni nicht mit PE beschmutzen. :D

    Ja klar, also ohne Beweisbilder hat ein Log nur eine sehr begrenzte Aussagekraft, was die Echtheit der Gains betrifft, da kommt man einfach nicht drum rum.
    Entweder man macht das PE für sich selbst und das Image ist egal, oder man veröffentlicht Bilder.

    Wenn man davon ausgeht, dass bei den PE Gains genauso wie bei den BB Gains in den Foren getrickst wird, würde man bei einer generellen Verifizierung aller Logs wohl auch ein etwas anderes Bild erhalten, wobei man sicher auch Topgainer finden wird. Irgendwie finde ich die sperrlichen Bildinfos bei High End Gainern aber auch etwas seltsam, sonst wird überall geprallt wenn sich Menschen an der Spitze einer Sportart positionieren.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Sep. 2015
    #7
    acidbmwfan1, Little und Dumpstar gefällt das.
  8. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Hey @Dumpstar ,

    es gibt genug Fotobeweise online.
    Einem wissenschaftlichen Anspruch werden sie meistens aber nicht gerecht.

    Halte es definitiv auch nicht für meine Aufgabe Fotobeweise zu liefern um Skeptiker zu überzeugen, da man an jedem Bild etwas aussetzen und somit die Resultate in Frage stellen kann.
    Gerade Big Gainer geraten so gerne unter Beschuss von frustrierten Menschen.

    Auf der anderen Seite gibt es auch Leute, die Pe völlig exzessiv von Anfang an betreiben und dann Beweisfotos liefern, dass Pe nicht funktioniert, und destruktiv alles was mit Pe zu tun hat direkt verteufeln.

    Jemand, der wirklich Leidensdruck hat, wird so oder so Pe ausprobieren.
    Jeder, der vernünftig und informiert Pe betreibt, wird spätestens nach ein paar Monaten merken, dass Pe funktioniert.
    Danach hat sich die Frage dann von selbst erübrigt.


    Viel besser finde ich deshalb die Frage, wie man Newbies aufklären kann um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Pe mit einer besseren Erfolgsrate funktioniert (klassische Fehlerminimierung, Aufklärung über Misskonzeptionen).
    Damit würde sich dann auch relativ schnell die Ausgangsfrage erledigen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 Sep. 2015
    #8
    BuckBall, acidbmwfan1 und Little gefällt das.
  9. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    10.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Weil es keinen finanziellen Anreiz gibt, eine solche Studie zu finanzieren. Fast alle medizinischen Studien sind pharmafinanziert. Diese Lobby diktiert, was "wahr" und "falsch" ist, und was überhaupt erforscht werden soll. An manuellem PE kann keiner Geld verdienen. Bis es Allgemeinwissen ist, gelten wir als Verschwörungstheoretiker. Ein Wort übrigens, dass seinerzeit die CIA erfand, um Dinge zu verunglimpfen, die wahr sind, aber nicht an die Öffentlichkeit geraten sollten. So zumindest die (Verschwörungs)theorie. PE funzt. Beweisen müssen wir niemandem etwas.
     
    #9
    BuckBall, acidbmwfan1 und Little gefällt das.
  10. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das denke ich nicht, wohingehend sollte den die Verschwörung gerichtet sein?
    Man könnte uns höchstens als Spinner oder Deppen abstempeln, aber eine Verschwörung ist hier keine zu finden.

    Das ist nur zum Teil war. Die Intension der Wortschöpfung war es mit Sicherheit zu diffamieren, aber gar nicht wenige die unter diesen Begriff pauschaliert werden, sehen halt überall "die Wahrheit" und ganz klar die "Verschwörung". Begründete und berechtigte Zweifel ja, aber ohne selber die Quellen zu kennen sollte man nicht zu oft von "der Warheit" sprechen.

    Ja das sehe ich genauso, ums müssen (denke ich), geht es ja in der Debatte gar nicht, sondern darum, ob man mit wenig Aufwand das Image des PEs massiv verbessern kann und ich denke das kann man durchaus bejahen. Aber dadurch ergibt sich natürlich keineswegs eine Pflicht, es ist einfach nur eine Möglichkeit das Image positiv zu verändern. Wer das gerne machen möchte, super, wer nicht, auch völlig ok.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Sep. 2015
    #10
    acidbmwfan1 und Dumpstar gefällt das.
  11. eisenhans

    eisenhans PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    02.08.2015
    Zuletzt hier:
    17.01.2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    36
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    NBPEL:
    19,7 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    @acidbmwfan1 ist dir bei deinem EG schon während dem sex mal das kondom gerissen?
    du erwähnst potenzmittel,welche genau meinst du da?
     
    #11
    acidbmwfan1 gefällt das.
  12. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    kondome sind mir schon unzählige male gerissen, record waren glaub ich 5 in einer nacht lol und damals hatte ich noch weniger EG. waren übrigens alles standard kondome, mysize 64 oder 69 reissen bei mir nie, zumindest bis jetzt. Cialis und Viagra und generica von diesen. derzeit verwende ich auch gerne einen engen CR.
     
    #12
    eisenhans gefällt das.
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Nein. Aber es würde schlichtweg niemand daran verdienen, wenn nachgewiesen werden würde, dass selbst manuelle Übungen die Größe verändern können. Daran ist niemand aus der Geschäftswelt interessiert (und aus der chirurgischen Branche erst recht keiner), also gibt es auch kaum Anreize dafür. Womöglich würde es sogar eher Gegenwind geben, wenn man so etwas anstoßen wollen würde.

    Welche Strategien mit wenig Aufwand würden dir da einfallen? In den allermeisten Fällen ist die Gesellschaft weder schnell noch mit wenig Aufwand zu verändern.

    Grüße
    BuckBall
     
    #13
    acidbmwfan1 und Night gefällt das.
  14. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Wie gesagt, ein erstklassiger Log über konsequent durchgeführtes und fein reflektiertes PE, bei denen alles fein säuberlich mit Bildern dokumentiert wird. Das wäre dann in meinen Augen eine hochwertige Referenz, die es so in dieser Beweiskraft meiner Meinung nach nicht gibt.

    Gruss Mad
     
    #14
    acidbmwfan1 gefällt das.
  15. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    "Wenig Aufwand" ist dann aber durchaus etwas anderes ;) Mal von den Problemen abgesehen, die solche "Beweisbilder" ohnehin mit sich bringen können.
    Die weiterführende Diskussion zu derartigen Bildern findet sich hier: Bildbeweise im Forum?

    Hat denn sonst noch jemand andere Vorschläge (abseits von Bildern), was man tun könnte, um Neulingen zu zeigen, dass PE Potenzial hat und funktioniert? Falls ja, einfach heraus damit. Dann können wir schauen, ob man das irgendwie umsetzen kann.

    Ansonsten sind hier natürlich auch alle weiteren Wortmeldungen willkommen, die mal abseits des eigenen Logbuchs, kurz zusammenfassen wollen, wie sie für sich bestimmt haben, dass PE funktioniert.
    Für alle interessierten Mitleser, die sich bisher noch nicht zu einem PE-Versuch durchringen konnten, verweise ich zusätzlich auf diesen Forumsbereich: Trainingsberichte
    Dort findet ihr diverse detaillierte Berichte über den Trainingsalltag und die Erfolge von aktiven PE-Anwendern.

    Grüße
    BuckBall
     
    #15
    Night, acidbmwfan1 und Peacemaker gefällt das.
  16. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Man kann auf Magazin wie BILD oder Menshealth verlinken, die greifen auch ab und zu PE auf. :D:D:D:D

    Gruss Mad
     
    #16
  17. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Besser wäre dann ein Link von denen zu uns :woot:;) Denn wir sind ja (im Vergleich zu denen) die, mit den ernstzunehmenden Infos über das PE-Training :p

    Grüße
    BuckBall
     
    #17
    acidbmwfan1 gefällt das.
  18. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ja das wollen sie vermutlich nicht, dann zieht ja die Phallosan Werbung nicht mehr so gut. :D
    Bessere eine Studie von Herstellern anführen, die hat dann so einen serösen medizinischen Beigeschmack.
    Den Medien können wir in diesem Punkt wohl nicht mehr helfen. :D :D

    Gruss Mad
     
    #18
    acidbmwfan1, Little und BuckBall gefällt das.
  19. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Am besten ist ja, dass ich erst kürzlich in einem Magazin gesehen hatte, dass dort PE Anleitungen verkauft werden.
    Vermutlich von Autoren, die selber nicht einmal Pe betreiben. :banghead:

    Gruss Mad
     
    #19
    acidbmwfan1 gefällt das.
  20. RAH

    RAH PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    06.07.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    8
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    919
    Punkte für Erfolge:
    880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,1 cm
    EG (Base):
    13,1 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Ich denke, PE funktioniert. Dies würde ich allein mit der Anatomie des Penis begründen.

    In meiner medizinischen Ausbildung ging es bereits um den Penis und pathologische Veränderungen. Aufgrund dieser dort vermittelten Inhalte bin ich der Überzeugung, dass die Prozesse durch Stretchen und Jelqen ähnliche Reize auslösen wie bei Organen wie den Muskeln, Faszien und Sehnen. Der Penis ist zwar ähnlich dem Herzen ein anatomisches Meisterwerk - dennoch ist der Vergrößerungsprozess meiner Einschätzung nach ein vielschichtiger und trotz allem vom Prinzip her einfacher Prozess, der auf prinzipiell jeden Penis angewandt werden kann.

    Nichtsdestotrotz darf nicht übersehen werden, dass PE ein sehr individuelles Unterfangen ist - ähnlich dem Sport. Es geht um Ziele, Motivation, Erkenntnis und Grenzüberschreitung sowie Disziplin. Misserfolge gehören hierzu genau so wie die Lorbeeren gekonnter Arbeit.

    Sich mit den anatomischen Voraussetzungen auseinander zu setzen, kann allerdings helfen, für sich selbst nachzuvollziehen, wie PE funktionieren könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2015
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Gibt es kein Mittel, damit mein Wachstumshormon weiter funktioniert PE-relevante Supplemente und Medikamente 5 Juni 2017
gibt es personen bei denen PE nicht funktioniert ? Manuelle Penisvergrößerung 22 Nov. 2016
Umfrage: Funktioniert PE wirklich? Umfragen und Statistiken 23 Dez. 2014