Fokus des Pumpens

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,192
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Hey Leute,

sicherlich wurde es hier schon irgendwo einmal beschrieben, aber was fördert das Pumpen eigentlich alles? Langfristig primär vermutlich EG. Aber wie sieht es mit BPEL und der EQ aus? Ich habe mir eine Pumpe bei der Lederwerkstatt bestellt, da ich es mal ausprobieren wollte und mir davon erhoffe auch den BPEL und die EQ zu verbessern. Meine EQ ist zurzeit oder eigentlich schon immer nicht die beste/konstanteste - die Erektion flaut schnell ab. Liegt vermutlich auch an der großen BPFSL-BPEL-Differenz. Klar, Jelqing ist das wichtigste, um BPEL zu fördern. Im medizinischen Bereich werden aber auch Pumpen zum Schwellkörpertraining verwendet, um die glatte Muskulatur zu fördern und die Erektion zu verbessern. Von Jelqing wird ja meistens abgeraten. Kann mir Pumpen dabei helfen, BPEL und EQ zu fördern? Oder ist es vielleicht sogar EQ-schädlich? Letzteres ist einfach auch nur so nen Gefühl... Würde mich v.a. über persönliche Erfahrungen mit Pumpen und die Auswirkungen auf die EQ freuen. Danke!
 

BigSchlong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
05.07.2016
Themen
6
Beiträge
161
Reaktionspunkte
440
Punkte
381
PE-Aktivität
5 Jahre
BPEL
17,8 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
18,5 cm
Ich glaube Pumpen schadet der EQ dann man zu schnell zu rasch steigert oder oft übertrainiert.
Als Anfänger sollte man sich ganz langsam aufbauen.

Ich hatte zu schnell den Unterdruck gesteigert, spürte einen stechenden Schmerz und hatte ca. 3-4 Tage keine Erektion mehr.
War aber nach einer Woche alles vorbei und ist auch Jahre her.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,827
Reaktionspunkte
13,154
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Soweit ich weiß braucht es zum "Längen-Pumpen" einen entsprechenden Zylinder. Ob dir das aber wirklich beim nach ziehen hilft? Keine Ahnung...
Wie mein Vorredner schon sagt sollte man es nicht übertreiben. Ich denke aber dass das Pumpen richtig angewendet gut für die EQ ist.
Unterstützt mit anderen EQ pushenden Übungen würde ich dem ganzen nen Versuch geben.
 

Felix1982

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
20.12.2016
Themen
14
Beiträge
254
Reaktionspunkte
404
Punkte
540
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
88 Kg
BPEL
18,6 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
11,9 cm
HI

ich pumpe und jelgue jetzt regelmässig 5 on 2 off jeden Tag seit knapp 7 Monaten. bei mir hat es die EQ nach meinen empfinden nicht verschlechtert ob Sie sich verbessert hat weiß ich nicht habe aber davor auch keine Eq Probleme gehabt.
Ich währe auch nur vorsichtig durch Überbelastung bei mir ist es manchmal komisch ich gehe immer mit Steifen Schwanz in die Pumpe und probiere 20 min die Erektion zu halten immer mit den selben unterdruck manchmal bekomme ich rote Punkte manchmal nicht , ich denke wenn man nicht überbelastet wie rote Punkte Taubheitsgefühle Donuts oder irgenwie andere negative Reaktionen bekommt, denke ich fördert die Pumpe die Eq satt Sie zu verschlechtern.
 
Oben Unten