Effektivste Dickeübungen?

MisterLong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
27.12.2014
Themen
40
Beiträge
187
Reaktionspunkte
357
Punkte
465
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,3 cm
EG (Mid)
14,7 cm
Welche Übungen gehen am besten auf die Dicke ?
Sind es die Ullis oder gibt es etwas besseres ?
Kann man diese irgendwie noch boosten durch Dockringe oder ähnliches ?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Mister Long und Willkommen :)

Zuvorderst: Um dich da treffend beraten zu können, bräuchte man im Zweifel mehr Informationen zu dir (derzeitige Maße, bisherige Trainingserfahrung etc.). Lege daher bitte einen Vorstellungsthread im Neuankömmlingsforum an. Was du dabei beachten solltest, findest du hier: Die ersten Schritte: Der Leitfaden für neue Forumsmitglieder | PE-Community.eu

Welche Übungen gehen am besten auf die Dicke ?
Da ist kaum eine eindeutige Antwort möglich, da jeder Mann die Übungswirkung und deren Effektivität bei sich etwas anders empfindet. Im Zweifel sollte man sich nach Ende des Einsteigerprogramms einfach mal mit diversen Übungen beschäftigen bzw. sich gezielt Tipps in seinem Trainingslogbuch geben lassen. Weiterhin ist der Begriff "Dickeübung" veraltet. Ich empfehle eher "horizontale Schwellkörperübung" ;) Dies sind in erster Linie Blutstaugriffe (manuell) bzw. Blutstautraining mit Geräten (Penisringe, Vakuumtraining).
Wenn du eine entsprechende Einteilung der manuellen Übungen sehen möchtest, schaue mal hier herein: Tabellarische Übungsübersicht | PE-Community.eu
Nur als Hinweis: Die Tabelle ist bereits fertiggestellt, aber die Detailbeschreibungen der Übungen (beim Klick auf die Übungsnamen) folgen erst in den kommenden Tagen und Wochen ;)

Sind es die Ullis oder gibt es etwas besseres ?
"Besser" ist wie gesagt schwierig zu sagen ;) Es gibt eine logische Steigerung der Blutstaugriffe nach Intensität: Uli Squeezes, Erect Squeezes, Horse Squeezes und Compressor Squeezes. Man sollte mit den Ulis anfangen und sich dann höchstens im Laufe folgender Programme langsam an die weiteren Übungen wagen. Besonders Horses und Compressors bergen ein Verletzungsrisiko und sind nicht zwingend "besser", nur weil sie intensiver sind.

Kann man diese irgendwie noch boosten durch Dockringe oder ähnliches ?
Zum Teil ja, wobei die genannten Blutstaugriffe dadurch nicht verstärkt würden - sie erfüllen eben den Sinn eines Penisrings, nur manuell. Wenn man mit Penisringen trainiert, empfehle ich am ehesten noch das Cockring-Ballooning.

Generell sei aber gesagt: Es kommt immer darauf an, wie lange man schon PE betreibt. Zu Beginn steht immer das Einsteigerprogramm (P01: Das PEC-Einsteigerprogramm | PE-Community.eu). Erst danach sollte man sich dann an weitere Übungen machen und diese für sich austesten. Auch dann sollte man aber weiterhin auf die Eignung dieser oder jener Übung achten, auch um den Penis nicht zu überfordern. Es ergibt z.B. keinen Sinn direkt nach dem Einsteigerprogramm mit Expertenübungen loszulegen ;)

Grüße
BuckBall
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,364
Reaktionspunkte
4,931
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Welche Übungen gehen am besten auf die Dicke ?
Sind es die Ullis oder gibt es etwas besseres ?

Hallo.
Bevor Du Dir diese Frage stellst, möchte ich Dir erstmal empfehlen, Deinen BPFSL und BPEL zu vermessen.
Liegt die Differenz bei unter 1,5 cm, solltest Du Dich erstmal auf die Länge konzentrieren (und nach den Längenübungen nur ein bisschen jelqen).
Wenn die Differenz dann bei über 1,5 cm liegt, kannst Du Dich auf die Dicke konzentrieren. Da empfehle ich dann Jelqen, Uli/Clamping und Horse.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Liegt die Differenz bei unter 1,5 cm, solltest Du Dich erstmal auf die Länge konzentrieren (und nach den Längenübungen nur ein bisschen jelqen).
Wenn die Differenz dann bei über 1,5 cm liegt, kannst Du Dich auf die Dicke konzentrieren. Da empfehle ich dann Jelqen, Uli/Clamping und Horse.
Ist so mittlerweile auch schon etwas überholt ;)
Fokussierte EG-Übungen bringen dir bei einer hohen Differenz von BPFSL und BPEL weniger. Eben darum die Unterteilung: Vertikale Schwellkörperübungen und Horizontale Schwellkörperübungen.
Vertikale Schwellkörperübungen zielen auf die Erweiterung des BPEL. In erster Linie ist hier das Jelqing (eher Low- und Mid-EQ) die geeignetste Übung.
Horizontale Schwellkörperübungen zielen auf die Erweiterung des EG. Dies sind alle intensiven Blutstauübungen (eben manuelle Blutstaugriffe, High-EQ-Jelqing, Penisring-Clamping, Vakuumtraining etc.).
Man würde also zunächst mit vertikalen Schwellkörperübungen den BPEL wieder näher an den BPFSL heranbringen und danach auf horizontale Schwellkörperübungen umschwenken.
Für nähere Informationen siehe auch: Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz | PE-Community.eu

Grüße
BuckBall
 

MrAvg

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
4
Beiträge
162
Reaktionspunkte
365
Punkte
550
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
16,3 cm
BPFSL
17,3 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,0 cm
Hallo,

ich tippe, dass für viele effektiv mit "schnell dick" gleichgesetzt wird. Wie kann ich da noch mit das Risiko reinbringen? Letztendlich nützt mir die schnellste Übung nichts, wenn ich nach einmal Ausführen für eine Woche pausieren muss, weil ich rote Punkte habe.

Grüße,
MrAvg
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
27
Beiträge
897
Reaktionspunkte
2,110
Punkte
2,300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Ich hab nach jedem Training rote Punkte. In meinen Augen sind die kleinen roten Pünktchen nix schlimmes. Okay, begünstigen eventuell Verfärbungen. Aber mein Schwanz ist nicht Schwarz geworden oder abgefallen.
Alles noch dran, trotz den bösen roten Punkten. :)
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Komisch, ich hatte diese roten Punkte nie. Trainier ich doch zu lasch?
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
27
Beiträge
897
Reaktionspunkte
2,110
Punkte
2,300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Komisch, ich hatte diese roten Punkte nie. Trainier ich doch zu lasch?
Entweder das oder dein Penis reagiert entspannter auf das Training.. :D
Die entscheidene Frage, neben der ob ich betrunken bin ist, findest du dein Training zu lasch? :beaver:
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Haha da is er wieder der Lampe :p
Nein ich find mein Training definitiv nicht zu lasch ;)
 
Oben Unten