Doggr und die fehlende Breite

Doggr

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
02.01.2021
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
23
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,9 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,0 cm
Hallo zusammen!

Ich, 27, sportlich, bin glücklich vergeben, sexuell aktiv und stolz auf meinen Penis - was die Länge angeht. Mit der Dicke war ich aber schon immer unzufrieden! Ich empfinde heimliches Training bei gemeinsamer Wohnung und gleichen Arbeitszeiten aber etwas schwierig unterzubringen, einer der Gründe in der Vergangenheit, noch kein PE Training zu machen.

Doch heute habe ich mich durchgerungen und Maße genommen, um in den nächsten Monaten endlich meine Umfänge anzugehen.

02.01.2021

BPFSL 18.5
BPEL 18.9
EG Base 11.5
EG Mid 11.5
EG Top gestaut 11.0

Ich gebe zu, die Eichel zu vermessen fand ich mit meinem eher breiten Maßband sehr schwer, da werde ich wohl ein dünneres, flexibleres Maßband kaufen müssen. Da die Härte der Eichel während meiner Messversuche variierte, empfand ich das Maß meiner Eichel unter Stau (OK Griff von der Base zur Mid gezogen) am sinnvollsten - bin hier aber offen für die Messmethode, da der Leitfaden sich hier recht kurz und knapp hält.

Überraschend kam mir die höhere BPEL als BPFSL, meine Erektion ist typischerweiße sehr hart, der schlaffe Penis dagegen versteckt sich sehr gut. Der Schaft ist sehr prall, die Eichel schwankt etwas an Härte. An Länge muss ich meiner Meinung nach nichts gewinnen, auch die "magischen 20 cm" interessieren mich wenig, ich will vorrangig nur mehr Breite, gerne aber auch mehr Vaskularität. Tipps hierzu?

Trotzdem werde ich zunächst mit dem Einsteigerprogramm starten, vermutlich im 3 On / 1 Off, für 3 Monate.
Spannend ist für mich aber auch die parallele Nutzung einer Pumpe, die ich gerne nach der 3 Monatstour einbinden würde, um mehr Breite und Vask. zu erreichen.

Ich hoffe durch meine Teilnahme in der Community ähnlich diszipliniert zu bleiben wie im Sport!
Schönes 2021!
 

circ-man

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
06.08.2015
Themen
6
Beiträge
535
Reaktionspunkte
6,704
Punkte
3,725
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
16,9 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
15,1 cm
EG (Mid)
14,6 cm
EG (Top)
13,8 cm
Herzlich willkommen @Doggr ! :)

Schöne und ehrlich Vorstellung von dir - vielen Dank!

Ich gebe zu, die Eichel zu vermessen fand ich mit meinem eher breiten Maßband sehr schwer, da werde ich wohl ein dünneres, flexibleres Maßband kaufen müssen. Da die Härte der Eichel während meiner Messversuche variierte, empfand ich das Maß meiner Eichel unter Stau (OK Griff von der Base zur Mid gezogen) am sinnvollsten - bin hier aber offen für die Messmethode, da der Leitfaden sich hier recht kurz und knapp hält.
Versuch doch mal mit einer normalen Schnur Maß zu nehmen und leg sie danach an ein Lineal (oder dein anderes Maßband) an. So solltest du recht genaue Ergebnisse erzielen können, auch ohne den Kauf eines neuen Maßbandes. ;)

Starte einfach mit dem Einsteiger-Programm, wie du ja auch vor hast. Leg dabei größeren Fokus auf das Jelqen und nicht das Strecken und acht gut darauf, wie dein Penis das Training verkraftet. Lieber langsam und stetig, als es zu früh zu übertreiben. ;)

Trotzdem werde ich zunächst mit dem Einsteigerprogramm starten, vermutlich im 3 On / 1 Off, für 3 Monate.
Spannend ist für mich aber auch die parallele Nutzung einer Pumpe, die ich gerne nach der 3 Monatstour einbinden würde, um mehr Breite und Vask. zu erreichen.
Guter Plan. Nach den drei Monaten weist du sicher schon mehr, in welche Richtung du dann gehen willst. Über guten Pumpen können dir hier sicher ein paar der Kollegen gute Tipps geben, wenn es dann soweit sein sollte, dass du den Kauf ernsthaft planst.

Ich, 27, sportlich, bin glücklich vergeben, sexuell aktiv und stolz auf meinen Penis - was die Länge angeht. Mit der Dicke war ich aber schon immer unzufrieden! Ich empfinde heimliches Training bei gemeinsamer Wohnung und gleichen Arbeitszeiten aber etwas schwierig unterzubringen, einer der Gründe in der Vergangenheit, noch kein PE Training zu machen.
Und überleg dir, ob du deine Partnerin / deinen Partner nicht in deine Trainingspläne einweihen willst. Offen reden beugt Geheimnissen einfach vor (gerade wenn du auch noch ne Punpe nutzen willst später) und die Zuwächse wird sie / er sowieso merken. ;) Nur so als Denkanstoß - bleibt aber natürlich deine eigene Entscheidung!

Viel Spaß und Erfolg beim Training und dir ebenfalls ein gutes neues Jahr 2021! :thumbsup3:

Grüße,
Circ
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
136,064
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Willkommen @Doggr
@circ-man war schneller und hat Dir schon das Nötige gesagt

Viel Spaß im Forum
 

Doggr

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
02.01.2021
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
23
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,9 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,0 cm
Hallo und danke für die guten Antworten!

@circ-man das mit der Schnur werde ich ausprobieren, danke ;)

Ja, das jelqen sich schonmal sehr gut und zielführend angefühlt. Besser als das Stretching ;)

Pumpen: Sehen wir ja dann :)

Partnerin: Zunächst einmal finde ich es extrem angenehm, dass nicht automatisch von einer Heteroneigung ausgegangen wird, sondern die Frage nach Partner/Partnerin komplett offen blieb - ein Umgang, denn ich mir überall wünschen würde!

Meine Partnerin hätte vermutlich wenig Verständnis. Durch das hohe Pensum an Arbeit, Training und nun dem Invest in die erste Immobilie jammere ich quasi ohnehin über "zu wenig Zeit", manchmal empfindet sie meinen Penis auch als zu lang (je nach Stellung/Zyklus) und Selbstzweifel an meinem Körper als ungerechtfertigt. Regelmäßig ein 48tel des Tages fürs Penistraining aufzuwenden würde wohl zu Gesprächen führen, die auf lange Sicht womöglich positiv, kir aber aktuell zu stressig wären.

+ + + + + + +

Heute war Tag 1, ich habe mich mit Stretching und Jelqen bekannt gemacht, wobei mir das Jelqen besser gefiel und auch die Vaskularität und das Gefühl im Penis echt super waren. Zeitlich bin ich je unter den 10 Minutdn geblieben.

Balooning habe ich erstmal noch weggelassen, das kommt dann morgen an Tag 2 dazu.
 

Doggr

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
02.01.2021
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
23
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,9 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,0 cm
Da ich aus aktueller Sicht keinen ausführlichen Trainingslog halten werde, hier noch ein paar Updates zwischendurch:

- Ich gewöhne mich ans richtige Feeling fürs Stretchen. Mit einer Tabata App habe ich mittlerweile nach vorne und in 8 seitliche Richtungen gestrecht, jeweils 35-40 Sekunden mit 15 Sekunden Pause, Anfangs 1 Zyklus, mittlerweile 2 Zyklen. Damit komme ich auf 11-12 Minuten Belastungszeit. Manchmal verspüre ich die im Lauf des Tages dann ein leichtes Spannungsgefühl im Hoden und Band-Bereich, der aber nicht stark ist, ich reduziere dann die Intensität. Aktuell scheine ich die richtige Spannung zu treffen.

- Beim Jelq habe ich mich durch Bodylotion, Mandelöl und Vaseline getestet - Mandelöl gewinnt mit Abstand, ist aber nervig zu entfernen. Ich reibe ihn trocken ab, der Rest bleibt dran - zur Pflege. ;) Aktuell die vollen 15 Minuten.

Das Balooning kenne ich von früher, als mich PE noch nicht interessiert hat aber ich meine Standhaftigkeit trainiert hatte. Ich hab es lange nicht gemacht, da ich eine zeitlang zu lange beim Sex gebraucht habe um noch zu kommen - 30-50 Minuten - was oft störend war. Manchmal konnte ich gar nicht kommen, wenn ich nicht den ersten PONR mitgenommen habe. Natürlich macht es mir wieder so viel Spaß wie früher, ein gewisser Suchtfaktor ist da, ich mach es nicht an jedem Trainingstag, aber wenn, dann für 10-15 Minuten.

Beckenboden bringe ich immer mal wieder ein.

Beste Grüße!
Doggr
 
Oben Unten