Dickegains bei dünner Base

Dieses Thema im Forum "Manuelle Penisvergrößerung" wurde erstellt von Limitless, 28 Okt. 2017.

  1. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Guten Abend liebe Community,

    Kurz zu meinen EG Messwerten, die ich jetzt gerade gemacht habe.
    An der Base beträgt mein Umfang circa 11,0-11,2cm je nach EQ
    Circa einen Centimeter darüber, beträgt er nur noch 10,5cm und dort fängt auch eine Krümmung nach oben an, die mich nicht weiter stört. Dann wird der Umfang dicker bis zur Eichel und beträgt dort circa 12,4cm.

    Wie man deutlich erkennt, ist meine Base/Mitte sehr sehr dünn und das belastet mich am meisten. Nun mein Ziel sieht folgendermaßen aus. Ich möchte unbedingt den unteren Teil auf ebenfalls 12cm bringen, sodass es ein gleichmäßiger Umfang wird. Klar das ist nicht ganz so möglich, aber es wäre schön, eine geringere Differenz zu haben und da ordentlich was auszugleichen.

    Hab mal eine gute Penispumpe (Lederwerkstatt) mit einem konischen Zylinder gekauft. Leider kamen nach 2 Wochen Nutzung alle möglichen Verletzungen, obwohl ich mir alles gut durchgelesen habe und echt vorsichtig war. Daher schließe ich diese Option erst einmal aus, da mein bestes Stück es einfach nicht verträgt.

    Folgendes Problem ist mir beim Jelqen aufgefallen: Ich schaffe es einfach nicht, meinen Penis richtig am Ansatz mit dem OK-Griff zu packen, es fühlt sich einfach falsch an, und ich rutsche immer in den Bereich, wo der Umfang 10,5 beträgt und die Krümmung beginnt.
    Bin einfach ratlos. Welche Übungen oder welche Vorgehensweisen wäre zu empfehlen um besonders diesen Teil zu fördern?!

    Ich hoffe ihr könnt mir da behilflich sein :)

    Lg
    Limitless
     
    #1
    Loverboy gefällt das.
  2. drprofcock

    drprofcock PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.08.2017
    Zuletzt hier:
    05.10.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    430
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    Das würde mich auch sehr interessieren :)
     
    #2
    Loverboy und Limitless gefällt das.
  3. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    16.10.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,229
    Zustimmungen:
    28,473
    Punkte für Erfolge:
    20,680
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    hallo @Limitless
    Penisse haben nun einmal bei genauerer Betrachtung eine ziemliche Varietät der Form. Einer ist eben an der Base dicker und verjüngt sich zur Eichel hin, (D)einer hat nun mal eine Keulenform. Inwieweit sich das verändern lässt, ist wahrscheinlich individuell verschieden. zB. sprechen ja manche PEler vom Baseballschlägereffekt, wenn durch das Training der Penis vor allem zur Eichel hin dicker wird, andere legen wiederum (vor allem oder zu Beginn) eher an der Base an Umfang zu. Wie sich Deiner entwickeln wird, kann Dir nur PE und die Erfahrung zeigen - besser/schlechter oder schöner/unattraktiver ist aber deshalb kein Penis.

    Zu Deinem konkreten Jelq-Problem: das ist ganz einfach: Du drehst Deine Hand, sodass Daumen und Zeigefinger körperseitig sind und greifst von oben (im back-ok-Griff) die Base Deines Glieds - da kommst Du so nah ran, dass Du sogar den Schwellkörper dort berührst, wo er unter der Sackhaut verschwindet.
     
    #3
    TrickyDicky, Terion, mahlern und 4 anderen gefällt das.
  4. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi @adrian61
    Danke dir.
    Da stimm ich dir vollkommen zu, jeder ist individuell und das kann keiner vorhersagen.
    Die Bezeichnung Baseballschlägereffekt trifft es perfekt :D

    Das mit dem Back-OK Griff werde ich definitiv mal probieren. Kam auch mal auf die Idee, hatte aber meine Bedenken, mich dort zu verletzen. Ist die Gefahr nicht groß, sich an dem Schwellkörper am unteren Penis zu verletzen?! Diese ist ja sehr leicht einzudrücken und verhärtet sich nicht so stark, wie der Rest des Penises. Weiß leider nicht genau, wie die Bezeichnung lautet. Jedenfalls ist das der große Schwellkörper (Harnröhrenschwellkörper?), der am Ansatz des unteren Penis mit Blut füllt und bis zur Eichel führt.

    Gibt es sonst noch Übungen, die diesen Punkt fördern? Zum Beispiel Ullis, die ich dann in ein paar Monaten wieder anwenden könnte? Ich denke der Grundlegende Punkt wird sicherlich sein, ihn richtig am Ansatz zu packen und zu Jelqen, was mit dem Back-OK Griff schonmal gut gegeben ist.
     
    #4
    Loverboy gefällt das.
  5. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    16.10.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,229
    Zustimmungen:
    28,473
    Punkte für Erfolge:
    20,680
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Egal wo - Du sollst Deinen Penis nicht so anpacken, dass Du ihn verletzen könntest - geh schonend mit ihm um - er wird es Dir danken ;)
    Das ist wohl auch bei jedem verschieden - manche Penisse sind an der Base hart wie Zement - meiner ist da eher so wie Deiner, dass er am Ansatz nicht ganz so hart wird

    SPÄTER kannst Du durchaus auch Ulis machen, um Deine Base zu stärken - aber soweit bin ich auch noch nicht in meinem Training
     
    #5
    TrickyDicky und Limitless gefällt das.
  6. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Stimmt ich dir absolut zu! Lieber etwas vorsichtig und geduldig sein, dafür aber Konsequent und ohne verletzungsbedingte Pausen an den Gains arbeiten und langfristig Erfolge verzeichnen.

    Ja super. Dann hab ich schonmal ein Ziel & eine Motivation mich dorthin zu arbeiten, dass ich mit Ulis neue Reize an dem gewünschten Punkt setzen kann :D
     
    #6
    Loverboy und adrian61 gefällt das.
  7. derfliesenleger

    derfliesenleger PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    22.10.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    141
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    17,3 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    11,9 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Wie hast du denn mit der Pumpe trainiert?
    Wie oft, wie lange und mit wieviel inHg? Welche Größe hat der Zylinder?
    Ich denkt das Problem beim Jelqen ist bei dir, wenn der Penis schlaff ist, das du die ersten cm keinen Widerstand spürst. Erst wenn du in die vordere Region kommst da sich dort das Blut staut. Normal müsste sich das nach ein paar Minuten ändern wenn der Penis mehr Blut/EQ hat. Wenn es das ist, ist es normal.
    Aber mit jelqen wirst du deine Base alleine nicht trainieren können. Ich glaube sogar das du eher dein EG Top mehr trainierst. Weil durch das Blut nach vorne schieben, werden die Schwellkörper mehr trainiert als die Base.
    Wenn du keine Probleme mit dem Pumpen hättest, hätt ich dir den Vitallus empfohlen. Den Durchmesser nach deinen EG Top bestellt. Dann würde in erster Linie deine Base und Mid trainiert.
     
    #7
    Loverboy und Limitless gefällt das.
  8. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    @derfliesenleger
    Also hab einmal täglich für circa 10minuten gepumpt. Meist nach 2-3 Minuten kurz rausgezogen und mit 100% EQ wieder rein. inHg langsam rangetastet und war dann bei Max 2,5 inHg. Der Zylinder hatte eine Größe von 4,5.
    Also zum Jelqen. Ich Jelqe mit mind 80% EQ, weil ich anderweitig zuviel Druck, durch das Blut, auf die Eichel ausübe. Dabei gehe ich maximal bis 2cm vor die Eichel, damit meine Eichel geschont wird, da ich sonst wieder rote Punkte oder an den Rändern Verletzungen kriege. Versuche ihn richtig am Ansatz zu packen, da ist er aber auch steinhart und ich Rutsche in den dünnsten Bereich, wo die Krümmung ist.
    Genau das ist es. Pumpen wäre da schon deutlich zu empfehlen, aber hab einfach wirklich Angst davor, weil ich das nicht wieder durchleben möchte mit den ganzen Verletzungen. Bin froh, dass es zurzeit bei der Schwellung und bei dem steinigen Kugelförmigen Knubbel, am unteren Penis, unter der Eichel, geblieben ist. (Keine Ahnung was das für ein Knubbel ist, jedenfalls ist er seit einem halben Jahr dort und sollte Urologisch abgeklärt werden). Meine Schwellung unterhalb der Eichel, sowie auch die Eichel an sich, wird es bestimmt nicht vertragen.
     
    #8
    Loverboy gefällt das.
  9. derfliesenleger

    derfliesenleger PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    22.10.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    141
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    17,3 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    11,9 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Am Anfang hatte ich auch so meine Problemchen. Gerade mit Roten Punkten. Konnte auch nicht höher als 2 inHg gehen. Am Anfang kann es auch nützlich sein Mit 100 % EQ reinzugehen und dann für 5-10 Min. drin zu bleiben. Auch wenn die EQ abnimmt. Der Penis muss sich erst an die Belastung gewöhnen. Ich hatte z. b. mit Manschette gepumpt und dann festgestellt das sich die Haut beim reinstecken gespannt hatte das ich dadurch auch rote Punkte bekommen hatte,weil dann selbst wenig inHg zu viel war. Nachdem ich die weggelassen hatte war es schon viel besser. Das Problem ist meist auch, das man zu ungeduldig ist. Mal eben noch ne Minute länger gemacht oder 0,5 bis 1 inHg erhöht. Gerade am Anfang sind dann schnell verletzungen da.
    Wenn du beim Pumpen Probleme hast, dann auch beim High EQ Jelq. Was für Jelq machst du? Dry oder Wet. Bin von Wet auf Dry umgestiegen. Belastet meiner meinung den Penis nicht so sehr, weil man den mit einer Hand ausführt und somit nicht die ganze Zeit Druck aufbaut,weil man durch das Neu ansetzen kurz Druck rausnimmt. Ausserdem komme ich so näher an die Base. Bei wet Jelq greift man mehr ins Fatpad. Wenn du schon Dry Jelq machst kannst du ein rutschen wegen verschiedener EG eventuell verhindert, indem du die zweite Hand als Führung nimmst. Ich Jelq immer im Sitzen, dann mache ich mit der einen Hand einen Back OK Griff und die zweite lege ich auf den Oberschenkel, fass dann die erste Hand an (nur Leicht) und dann mache ich den Jelq wobei die Führungshand die Geschwindigkeit bestimmt. Dadurch bekomme ich einen gleichmäßigen sauberen Jelq hin.
    Durch ungeduld hab ich schon paar Jahre verschenkt. Durch Ausheilungen und ständiges wechseln des Trainings. Hab dann einmal Reset gemacht und neu Angefangen. Heut kann ich ohne Probleme High EQ Jelqs machen und Pumpen ohne verletzungen.
     
    #9
    TrickyDicky, Loverboy und Limitless gefällt das.
  10. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Ich danke dir für deine ausführliche Antwort und schöne Beschreibung der Übungsausführung.
    Hmm kann dir da in allem zustimmen. Als Anfänger kann etwas mehr Druck oder Zeit schon einiges anrichten. Mache immer Wet-Jelqs. Also Dry-Jelqs kann ich mir noch nicht so vorstellen, weil meine Haut sehr trocken ist. Aber werde es definitiv mal testen, bevor ich da was zu sagen kann. Wenn mein Freund das gut verträgt, sollte das abrutschen auch kein Problem mehr darstellen :)
    Ja ungeduld zahlt sich nie aus. War ich zu Anfang auch, hab aber massiv dazu gelernt.
    Freut mich aufjedenfall, dass du mittlerweile problemlos PE ausführen kannst.
    Werde dann die Tage mal versuchen paar Dinge umzusetzen.

    Lg
    Limitless
     
    #10
    Loverboy gefällt das.
  11. derfliesenleger

    derfliesenleger PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    22.10.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    141
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    17,3 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    11,9 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Dry Jelq ist für die Haut für mich besser. Bei Dry Jelq fährst du nicht über die Haut drüber, sondern ziehst die vorhaut stück zurück, packst denn zu und fährt dann nach vorne . Wenn du dann die Hand zurückbewegst nimmst du auch die haut mit zurück. Im Prinzip hast du die Hand immer so auf der selben stelle der Haut. Bei Google kann du auch Videos dazu finden.
     
    #11
    Loverboy und adrian61 gefällt das.
  12. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Ahhh ok, alles klar. Ich schau mir zur Sicherheit noch Videos dazu an und dann probiere ich es mal aus. Danke dir!
     
    #12
    Loverboy gefällt das.
  13. derfliesenleger

    derfliesenleger PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    22.10.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    141
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    17,3 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    11,9 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Vielleicht solltest du dir auch mal die Bundle Streches anschauen. Sind EG fördernt. Was ich schon gelesen hab, das wohl gerade die Base/Mid angesprochen wird.
     
    #13
    Loverboy und Limitless gefällt das.
  14. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Super Tipp, danke dir!

    Hab ich mir soeben durchgelesen. Werd ich definitiv ausprobieren, wenn ich mit dem Anfängerprogramm fertig bin :)
     
    #14
    Loverboy gefällt das.
  15. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    16.10.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,967
    Zustimmungen:
    6,593
    Punkte für Erfolge:
    7,780
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Moin, wenn du mit dem Anfängerprogramm fertig bist, so kannst du auch mal die Helis probieren.
     
    #15
    Limitless und MaxHardcore94 gefällt das.
  16. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Danke dir, scheint auch eine super Übung zu sein, werde ich dann mit involvieren.
     
    #16
    Loverboy gefällt das.
  17. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hallo Liebe Community,

    mein Plan sieht folgendermaßen aus:
    2Tage Training/1Tag Pause
    10 Minuten aufwärmen mit warmem Wasser und dabei Stretches ausüben.
    Danach circa 12 Minuten Jelqen mit Kokosöl (funktioniert echt Super und die Haut bleibt geschmeidig) Desweiteren hab ich keine Probleme mehr mit roten Punkten und der Schwellung. Dadurch das ich High-Eq Jelqs mache, bleibt die Schwellung unterhalb der Eichel auch gleich. Falls sie durch Lymphflüssigkeit größer wird, drücke ich es heraus. Etwas Balloning nach dem Training mache ich auch.
    Danach circa 5 Minuten einen sehr sanften Cockring, der lediglich etwas Blut im Penis lässt. Klappt alles Super bisher. Steigere mich wöchentlich circa eine Minute beim Jelqen, später etwas weniger.

    Ein kleines Problem habe ich aber noch.
    Ich merke erst jetzt, dass ich bisher dummerweise die Hodenhaut immer mitgezogen habe. Ist ja bekannt, dass es nicht schön aussieht. Aber es behindert mich beim Training und den Jelqs. Den oberen Schaft kann ich wunderbar behandeln, aber genau den Teil will ich ja vergrößern, sondern eher die Base und die Mitte. Wenn ich mit einer Hand die Haut runterziehe und mit der anderen Jelqe, zieht sich trotzdem viel Haut mit, sonst wird es unangenehm.
    Gibt es da Tipps? Irgendwie die Haut festzubinden?

    Lg Limitless
     
    #17
  18. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
     
    #18
  19. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    16.10.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,229
    Zustimmungen:
    28,473
    Punkte für Erfolge:
    20,680
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    hey @Limitless ... zwei Dinge kannst Du ausprobieren
    1. nimm eine Hodenmanschette beim Jelqen (es reicht auch ein Silikonring oder ein weicher Haargummi/oder zwei je nach Sacklänge) - das hält die Haut Deines Hodensacks zurück. Oder
    2. wenn Du abwechselnd mit beiden Händen jelqst: Sobald Du mit der ersten vor der Eichel ankommst, setzt Du die zweite NICHT direkt an der Base an sondern ein Stück davor, ziehst erst die Haut zurück zur Base, verstärkst erst dort den Grip und machst wieder die Bewegung in Richtung Deiner Eichel.

    Frage: Hast Du keine Schwierigkeiten mit dem Grip, wenn Du das nasse Glied stretchst?
     
    #19
    Limitless und Halunke gefällt das.
  20. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    14.10.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hey @adrian61
    Erstmal vielen Dank.
    1) Das mit dem Haargummi kam mir auch schon in den Sinn, werde mal schauen ob es was bringt :)
    2) So in etwa hatte ich es auch probiert, aber dann schaffe ich viel weniger Jelqs, weil es Erektion und Zeit kostet da richtig anzusetzen...Genau da komm ich auch zu dem Punkt mit dem Grip. Schaffe es auch nicht richtig ihn an der Base zu packen. Der Back-Ok Griff fühlt sich da leider komisch an und nicht richtig.
     
    #20

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dünner Penis , Hilfe ! :-( Einsteiger und Neuankömmlinge 1 Okt. 2018
Wird penis dünner? Einsteiger und Neuankömmlinge 7 Sep. 2018
Sehr dünner Penis Einsteiger und Neuankömmlinge 21 Nov. 2016
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden