Charakter, Körper, Männlichkeit: Worauf stehen die Frauen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co" wurde erstellt von Madnox, 9 Apr. 2015.

  1. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ich war auch immer so ein Dünnling, hab mich da aber nicht so wohl dabei gefühlt. Für die Körperwahrnehmung finde ich die Muskeln sogar noch deutlich effektiver, wie das PE. Für mich hat sich das BB definitiv gelohnt, man fühlt sich auch irgendwo männlicher. Es ist auch ein tolles Gefühl wenn man das Shirt auszieht und die Augen des Mädls ganz groß werden und leuchten. :D

    Gruss Mad
     
    #1
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich persönlich habe eher die Erfahrung gemacht, dass die Mädels einen gut definierten Dünnling ebenfalls ansprechend finden ;) Aber das kommt wohl auch immer auf die jeweilige Frau an - in den meisten Fällen hat das sonstige Aussehen (abgesehen vom Körper), sowie Benehmen, Charakter und Verstand, größeres Gewicht als Muckis, so erschien es mir zumindest immer. Ich denke, solange man sich wohl in seiner Haut fühlt (egal wie man dann letztlich aussieht), strahlt man auch ein ganz anderes Selbstbewusstsein und mehr Anziehungskraft aus.

    Grüße
    BuckBall
     
    #2
  3. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ja es ist kein Must have, aber eine Tendenz gibt es schon, dass Muskeln bei Frauen gut ankommen. Natürlich sind Muskeln dem Charakter untergeordnet, ein Muskelprotz mit keinem Benehmen, keinem Charakter und keinem Hirn, kann durch seine Muskeln auch nicht viel reißen (genauer gesagt kann er sich dann auch nur eine Frau suche die die selben Eigenschaften aufweist). Nur wenn die anderen Faktoren stimmen, dann sind mehr Muskeln nicht gerade abträglich. :D Man sollte aber auch unterscheiden wie dünn man ist, hätte ich 75kg gewogen und so schon einen guten Körper gehabt, wäre mir das Training nicht wichtig gewesen. Aber wenn man als man sehr dünn ist ~60kg herum, ist das einfach nicht ideal.

    Mir ist bei einer Frau auch wichtig, dass sie auf ihren Körper acht gibt, Sport treibt und eine gute Figur hat. Da ist es für mich auch selbstverständlich, dass ich das was ich fordere auch irgendwo bieten kann. Das gilt auf körperlicher und psychischer Ebene gleichermaßen. Man kann natürlich sagen das ist zu oberflächlich, nur sehe ich das nicht so. Oberflächlich wäre es, wenn man den Wert nur an Äußerlichkeiten festmacht, wenn man sich jemanden sucht der optisch in der selben Liga spielt, der entscheidende Faktor für die Partnerwahl aber nicht das Optische, sondern das innere ist, ist es ganz normal.

    Gruss Mad
     
    #3
    Doktor Schwanz, Little und The_Driver gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich denke, dass sind im Detail einfach subjektive Präferenzen bzw. gesellschaftliche Erwartungen. Was erwarten denn die meisten Männer optisch von einer Frau (bzw. was erwartet das derzeit vorherrschende Schönheitsideal)? Eben: Eine schlanke Figur ;) 110 bis 115 Kg weniger als die Körpergröße in cm, dabei möglichst definiert und wenn es noch irgendwie geht ein B- bis C-Körbchen :p
    Wenn im Gegenzug nun ein Mann solche Ausprägungen aufweist (abzüglich des C-Körbchens :D ), hat das in meinen Augen erst mal nichts Schlechtes für ihn zu bedeuten. Schau dir doch die männlichen Models an, da gibt es einige, die wirklich sehr „skinny“ sind. Trotzdem werden sie als schön und optisch anziehend empfunden.

    Und was die Muskeln angeht: Die können durchaus manchmal schaden, insofern sie bei vielen Frauen Vorurteile wecken. Ein Muskelprotz, der ohne mit den Armen zu rudern nicht über die Straße gehen kann, beweist dadurch in meinen Augen nicht unbedingt Männlichkeit und wird schnell als Stereotyp verurteilt. Das ist weder fair, noch sinnvoll, aber Vorurteile gehören leider zum Alltag. Wie gesagt: Ich denke es kommt auf die individuelle Prägung und Vorliebe der Frau an, mal davon abgesehen, dass der Erfolg bei Frauen auch nicht garantiert ist, selbst wenn man optisch ihre Anforderungen erfüllt.
    Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass Muskeln hinter Witz, Charme und Charakter weit zurückstehen, besonders wenn es darum geht, eine feste Partnerin zu finden und sich nicht nur schnell an der Fleischauslage in der Disco zu bedienen ;) Ich persönlich möchte gar nicht mehr anders aussehen – vielleicht habe ich keine Muskelberge, aber das macht mir nichts :) Genaugenommen fühle ich mich sogar wohler so, als wenn ich mir immer ständig Sorgen um mein Gewicht machen müsste. Ich sehe an anderen allzu oft, was das aus den Menschen macht. Aus Frauen - aber auch Männern.

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
    Little und The_Driver gefällt das.
  5. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ja Buck natürlich sind optische Attribute nur eine der Bewertungskriterien, da bin ich ganz bei dir und auch nicht jeder findet jedes gleich ansprechend. Es gibt auch einige Männer, die eher auf molligere Frauen stehen oder denen die Optik egal ist, ein gut oder besser gibt es da nicht. Es gibt halt eher gesellschaftliche Tendenzen und dann einzelne Präferenzen.

    Gesellschaftlich gesehen ist es halt so, dass Frauen einen gut gebauten (aber auch nicht extrem muskulösen) Mann ansprechender finden, wie einen zu dünnen oder zu dicken. Genauso wie eine schlanke Frau eher als attraktiv empfunden wird, wie eine mollige oder eine mit kaum Brüste / Hintern. Ich meine nur, wenn man eher eine stärker sexuell stimulierende Frau sucht und da keine besonderen Präferenzen hat (also etwa eine eher mollige oder extrem dünne) dann hat man es nicht nur leichter sondern ist es nur fair, wenn man dieser Frau ebenfalls mehr sexuell stimulierende Attribute anbietet. Das ist eben häufig ein gut gebauter Körper.

    So aber besser wie B2T. :)

    Gruss Mad
     
    #5
    Little und The_Driver gefällt das.
  6. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Der möglichst geile Mensch lag schon immer im Trend.
    Ihn gezielt zu fordern (unter 16cm => Absage), ist aber noch relativ neu.
     
    #6
  7. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Was mir da noch einfällt ist die evolutionäre Begründung, warum wir bestimmte Eigenschaften als erregend ansehen. Frauen die besonders "weibliche" optische Attribute ausstrahlen, haben meist einen höheren Anteil von Östrogene (was zu einem zeugungsfähigen Becken führt, zu größeren Brüsten etc.). Männer die mehr Testosteron haben, werden breiter, muskulöser und stärker. Biologisch gesehen war ein Mann mit viel Testosteron früher die logische Wahl, da er ein besserer Beschützer war (vorallem da Testosteron auch stark auf die Psyche wirken kann). Die sexuelle Erregung sollte somit dazu dienen, dass die besten Überlebenschancen gewährleistet wurden.

    Gruss Mad
     
    #7
    hihohello und The_Driver gefällt das.
  8. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ja, diese evolutionistische Herangehensweise ist ja immer mal wieder im Trend und gerne zitiert. Ich persönlich halte sie in einer pluralistischen und in weiten Teilen von Vernunft und Verstand geprägten Welt aber für immer weniger aussagekräftig. Mögen die animalischen Triebe auch den Muskelberg als sinnvolle Wahl erscheinen lassen, weiß der Verstand, dass Muskeln in unserer Gesellschaft nicht mehr mit "Sicherheit" gleichzusetzen sind. Natürlich haben auch Muskeln ihren Einfluss - so wie alles Einfluss hat. Eben die Vielzahl der Einflüsse ist ja auch das, was den modernen Menschen ausmacht, aber auch oft überfordert. Da ist es verlockend, sich an simple, althergebrachte Linien zu halten ("Muckis machen Frauen an"), aber für das reale Leben halte ich es für zu kurz gegriffen bzw. beim tatsächlichen Einfluss für verschwindend gering. Ich kenne diverse Leute, die BB machen und ich kenne viele, die es nicht tun. Bislang hat mich das keinen relevanten Einfluss auf die Beziehungslage dieser Personen erkennen lassen, da waren eben ganz andere Einflüsse entscheidend.

    Schaden tut Sport aber auf jeden Fall nicht. Er fördert das Selbstbewusstsein, macht einen gesünder und leistungsfähiger und oft verbindet er auch Menschen, die sonst nicht zueinander gefunden hätten. Ich denke diese Effekte sind deutlich wichtiger als das mitunter eintretende Resultat eines muskelgestählten Körpers (den man durch normalen Freizeitsport ohnehin nicht bekommen wird).

    Grüße
    BuckBall
     
    #8
    Little und The_Driver gefällt das.
  9. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Muckis machen zwar Frauen an, aber wenn man beim ersten Date zittert wie ein Aal, ist sie ganz schnell wieder weg.
     
    #9
    bloodymary und BuckBall gefällt das.
  10. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Klar kann man die Beobachtungen von früher nicht mehr exakt auf die heutige Welt übertragen, da wir sehr viel mehr Faktoren haben. So kann ein Mann der viel Testosteron hat, aber aufgrund seiner Erziehung in anderen Lebensbereichen vielleicht nichts erreicht hat und immer schlecht drauf ist, weniger Erfolg bei Frauen haben, wie ein Mann mit weniger Testosteron, einer guten Erziehung und viel Erfolg im Leben.
    Man muss die rein biologischen Zusammenhänge mit den Verzerrungen der modernen Welt im Kontext sehen.

    Es geht ja auch nicht darum das man nur mehr Muskeln braucht und schon hat man Erfolg bei Frauen, das wäre zu kurz gegriffen. Mir geht es mehr darum, dass die Optik und die biologischen Hintergründe ein durchaus relevanter Faktor ist und es sich schon lohnt (sofern man auf diesen ebenfalls wert legt) hier auf ein Wachstum hinzustreben. Eine Frau die hübsch ist bekommt auch nicht automatisch einen interessanten Mann, aber schadet tuts deswegen auch nicht.

    Irgendwo geht es auch nicht immer nur um die Anzahl der Partnerinnen, sondern darum, dass die Bedürfnisse der Freundin nicht zu kurz kommen. Welcher Mann würde es den nicht begrüßen, wenn die Freundin (sofern sie etwas zuviel auf den Rippen hat) eine Diät macht und sich vielleicht ein paar sexy Dessous kauft. Ich finde so etwas gut und würde mich darüber freuen. Wenn man das umkehrt sind die mehr Musklen für viele Frauen das selbe, wie der schlankere Bauch für die Männern. Es ist also in meinen Augen auch eine Aufmerksamkeit gegenüber der Partnerin. Also auch wenn man vielleicht nicht sofort mehr Frauen hat oder einen anderen Vorteil daraus zieht, so ist dies doch etwas erstrebenswertes und positives.

    Gruss Mad
     
    #10
    Little und The_Driver gefällt das.
  11. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Genau das meinte ich. Schaden tut es sicher nicht, solange man das Maß nicht übersteigt. Irgendwann wird es dann für viele Frauen "zu viel", bis dahin ist es aber durchaus einer von vielen Effekten - und immerhin einer, den man aktiv beeinflussen kann. Andererseits kostet auch das körperliche Training Zeit, Nerven und Disziplin. Und wenn man den Menschen mal ganz rational als ein Wesen mit einem bestimmten Kontingent dieser Ressourcen (Zeit, Disziplin, Durchhaltevermögen) sieht, muss es nicht immer das Sinnvollste sein, viel Zeit in die körperliche Formung zu legen. Freizeitsport tut jedem gut, da bin ich ganz bei dir. Aber BB ist für mich eine andere Stufe, weil man da gezielt (und meist mit viel Aufwand und Anforderung) seinen Körper richtiggehend formt. Kombiniert man das mit anderen Anforderungen, die man im Leben gerade angeht (oder alternativ angehen könnte), ist man schnell überfordert. Ich denke, da muss einfach jeder abwägen, wie viel Einsatz er da für sich im jeweiligen Moment für sinnvoll hält. Hätten wir alle unendlich Zeit und einen unbeugsamen Willen, wären wir sicher alle ein aristotelischer Adonis ;) Die Wirren des Lebens belehren uns dann aber schnell über unsere Grenzen :p

    Grüße
    BuckBall
     
    #11
    Little, The_Driver und Madnox gefällt das.
  12. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Für mich ist das BB mit PE gleichzusetzen. Wenn man beides moderat verfolgt, kann man es gut in der Woche unterbringen.
    Man muss ja nicht hardcore BB machen, sondern ein paar Stunden die Woche reichen um einen gute Körper zu bekommen.

    Das mit den Ressourcen ist aber genau so wie du sagst, keiner hat unendlich davon, darum werde ich nie an mein genetisches Limit kommen können, da ich ab einen gewissen Punkt keinen größeren Vorteil sehe und gleichzeitig aber noch andere Ziele haben, die nach Energie, Zeit und Kraft lechzen. :D

    Ich fahre jetzt meinen neuen PC abholen, währenddessen lassen wir Driver mal durch das Forum driven. :D

    Gruss Mad
     
    #12
    BuckBall gefällt das.
  13. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Mein Kraftsport hat mir defacto bei Mädels kein einziges Date mehr beschert. Sämtliche Mädels sagen, ich hätte schon "zu viele Muckies", was ich zum Beispiel garnicht nachvollziehen kann.

    Bei den Männern hingegen kann ich mich vor Anfragen nicht mehr retten.

    Und wenn ich sehe, was sich die ganzen Mädels in meinem Bekanntenkreis geangelt haben: da ist kein einziger sportlich. Die Mädels sind einfach froh, wenn sie nicht als Samenklo verstanden werden. Die Statur ist denen so dermaßen zweitrangig, dass man nen miesen Charakter nicht ansatzweise mit nem top-Körper ausgleichen kann, glaube ich.
     
    #13
    bloodymary, Little und BuckBall gefällt das.
  14. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ziemlich derb formuliert, aber unglaublich treffend. Traurigerweise fühlen sich viele Frauen eben als solches verstanden - oder haben die Befürchtung, dass sie darauf reduziert werden. Eben das sind dann wohl auch die Ängste, die Frauen aus dem Konsum von Pornos ableiten. Männer bekommen Sorge über ihren Penis, Frauen über die von ihnen abverlangte sexuelle Rolle. Und am Ende sind alle unglücklich und kein Geschlecht hat verstanden, was das andere eigentlich will :p Sozusagen die klassische Lose-Lose-Situation ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #14
    bloodymary, Doktor Schwanz und The_Driver gefällt das.
  15. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm

    Also wenn ich mal aufzähle, wieviele Männer das bei den Mädels in meinem Bekanntenkreis schon so verstanden haben, sie also als reines Sexobjekt sehen, aber natürlich ne Beziehung in Aussicht stellen, um mal ranzudürfen, wäre ich morgen noch am zählen.

    Frauen sind, je öfters sie enttäuscht werden und sich somit noch fokussierter auf eine Beziehung fixieren, dann oft viel zu naiv und gehen den rein auf Sex orientierten Männern da auf den Leim, in der Hoffnung, ne Beziehung zu ergattern (Mann fürs Leben, Kind zeugen, Haus bauen, das übliche Traum-blabla). Die Produkte dieser Blauäugigkeit fahre ich dann jeden Tag durch die Gegend: alleinerziehende hellhäutige Mütter mit Babys dunkler Hautfarbe, die Männer über alle Berge. Und sowas macht michs tinksauer...weil ALLE leiden, allen voran das "ungewollte" Kind. Meines Erachtens ziehen wir uns so eine Generation mental degenerierter Jugendlicher heran.

    Ich mache es da eben direkter...und scheitere natürlich ziemlich oft. ABer ich hab mental eine "reine Weste", weil ich direkt alles auf den Tisch gepackt habe.Beide Seiten wissen, woran sie sind. Dass die Mädels da natürlich denken: "perverses Schwein", aber dann den anderen Männern auf den Leim gehen (DAS sind nämlich die Perverslinge), blenden sie natürlich aus.

    Und wenn mir eine Bekannten dann davon erzählen, sitz ich quasi mit ner Tüte Popcorn daneben und sage: hab ich dir von Vornherein gesagt! Aber um das zuzugeben, sind Frauen zu stolz...
     
    #15
  16. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das glaub ich dir, man sieht aber auch an deinen Bildern das du auch nie wirklich ein Spargeltarzan warst. Wenn du beim baden das Shirt ausziehst und man nur "Haut und Knochen" sieht, ist das doch für viele Mädls etwas unerotischer. Hat man aber schon eine gute Statur oder eine normale, dann wird der Effekt deutlich geringer ausfallen.

    Ich denke das es einen gewaltigen Unterscheid macht ob man von ganz dünn aus starten beim Training oder von einer normalen Statur. Ich habe das in meinem Umfeld auch gesehen, die ganz dünnen haben deutlich attraktiver auf Frauen gewirkt, mit den zusätzlichen Muskeln, während die "Normalos" fast keine Veränderung feststellen konnten (vor allem solange das Shirt an blieb).

    Ja das kann ich auch beobachten. Viele Mädls würden nie zugeben das sie auf Muskeln stehen, weil sie dann Angst haben als Schlampe abgestempelt zu werden, die nur auf das Optische aus ist. Mir hat mal eine Mädl im Vertrauen gesagt, dass sie mich durch die Muskeln richtig heiß findet und das ich auf alle Fälle wieder weiter trainieren soll, ihre Freundinen sehen das auch so, auch wenn sie es nicht zugeben würden. Da hab ich mich schon etwas geschmeichelt gefühlt. :D

    Gruss Mad
     
    #16
  17. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ja warum stehen Frauen häufig auf Badboys, während die ganz netten Jungs meistens in der Freundschaftszone bleiben. Die Partnerwahl folgt eben nicht der logischen rationalen Ebene, sondern der emotionalen instinktiven. Es ist schon verwunderlich das dies immer noch so ist, wie vor Tausenden von Jahren.

    Rein logisch betrachtet währe der studierte introvertierte Typ, der alles für das Mädl macht, damit es ihr gut geht und ihr nachdackelt die bessere Wahl.
    Dennoch bekommt er dann am Ende keine ab (außer in den Filmen) und der Filu bekommt die Mädls nach der Reihe.

    Vielleicht ändert die Evolution das noch?

    Gruss Mad
     
    #17
    Little und The_Driver gefällt das.
  18. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm

    Klar, bei den "skinny" sieht man jeden kleinen Fortschritt, während die "normalen" und erst recht die stämmigen richtig ranklotzen müssen,dass sich optisch was tut. Insofern hab ich da schonmal echt "Glück" gehabt. Aber auf Bildern können die mit den niedrigen KFAs immer punkten, da meistens die Bezugpunkte in Relation fehlen, insofern wirkt ein 35er Oberarm bei nem skinny auch ziemlich "mächtig" auf Bildern, besonders wenn die Schulter noch nachhängt. Erst wenn er dann vor dir steht, merkst du, wie kleiner er doch ist.

    Bei solchen Aktionen werde ich IMMEr den köürzeren ziehen...man braucht sich halt nix vozumachen, die Plautze ist da und sie ist optisch erstmal im Vordergrund, egal wie groß die Arme, Brust, Beine und Schulternd ann sind. Im Schwimmbad würde ich gegenüber nem "normalen" eher im Nachteil sein. Aber ich hab sowieso keine Zeit fürs schwimmen, ich muss trainieren :D
     
    #18
    Little, Peacemaker und Madnox gefällt das.
  19. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Also wenn du skinny bist, dann ziehst du körperlich erstmal den Kürzeren, wenn man wenig Muskeln hat, da braucht man sich nicht viel vorzumachen, ist halt einfach so. Sobald man aber trainiert, hat man schon einen gewaltigen Vorteil, da man mit sehr wenig Aufwand in kurzer Zeit einen sehr schönen definierten Körper bekommt. Ich hatte wirklich nach wenigen Wochen einen Körper wo ich von den Mädls schmeichelnde Blicke bekommen habe (auch von denen die immer behaupten es turned sie nicht an :) ).

    Gruss Mad
     
    #19
    The_Driver und Peacemaker gefällt das.
  20. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Ist doch egal, was Frauen wollen. Gefickt werden sie so oder so.
     
    #20
    Palle und Gatillo gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie wichtig ist die Körpergröße? Off-Topic 29 Juli 2016
Kann eine Penispumpe helfen Schwellkörper zu heilen? Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 8 Juni 2016
Wird PE bald nutzlos und lässt sich das Geschlecht körperlich bald komplett umändern? Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 28 März 2016
Umfrage: Wie stehst du zur Freikörperkultur? Umfragen und Statistiken 9 März 2016
EG-Gains: Warum expandiert hauptsächlich der untere Schwellkörper? Manuelle Penisvergrößerung 29 Nov. 2015