Bathmate

peterpeter

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
10.07.2015
Themen
7
Beiträge
277
Reaktionspunkte
1,595
Punkte
850
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
191 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
Hallo!

Ich hab jetzt ein paar Berichte über Bathmate gelesen und ein paar Vorher-Nachher-Berichte gelesen.

Hat von euch jemand Erfahrung mit diesem Teil? Bringt das was? Sind die Ergebnisse langlebiger?
Und was ist der Unterschied zu einer "normalen" Penispumpe?

Wie ihr seht - ich bin ziemlich unerfahren in diesen Dingen.
Danke im Voraus :)
LG Peter
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hat von euch jemand Erfahrung mit diesem Teil?
Ja :) Ich hatte sie mir vor einiger Zeit mal zugelegt (ca. Mitte 2014), um eben jenen Hype zu prüfen, der darum in den US-Foren bisweilen gemacht wurde.

Jein. Es bringt natürlich insofern etwas, als dass dort auch mit Unterdruck bearbeitet wird. Das Gerät an sich ist aber für das Training nicht pauschal besser geeignet als eine Trocken-, Elektro- oder Autopumpe – eher im Gegenteil. Hydro- oder auch Wasserpumpen (wie die Bathmate) haben alle das Problem, dass sie das Potenzial dazu haben, eine unglaubliche Sauerei zu machen, wenn man sie außerhalb der Dusche oder Badewanne einsetzt. Zudem fehlt ihnen generell ein Manometer, was sie für das Training (wo es immer auch auf die Dosierung ankommt) weitestgehend unbrauchbar macht. Alleine die Regelmäßigkeit, mit der fortgeschrittenes Vakuumtraining ausgeführt werden muss, macht den Einsatz im Trainingsalltag schon unpraktikabel. Denn wer geht schon jeden oder alle zwei Tage für 60+ Minuten baden?
Es gibt daher im Grunde keinerlei greifbare Vorteile der Wasserpumpen (Zylinder-Milking und dergleichen kann man genauso mit einer Trockenpumpe machen), außer vielleicht ein direkter Wärmeeinfluss auf den Penis durch das warme Wasser. Das kann man aber eben mit einer Infrarotlampe oder einer Heizdecke/-kissen auch bei einem Trockenpumpen-Zylinder erreichen. Auch der Preis ist happig, wenn man bedenkt, dass man Trockenpumpensysteme schon für ein Bruchteil bekommt.
Das Grundprinzip des wirkenden Vakuums ist derweil gleich und man kann sich mit der Bathmate genauso überlasten wie mit einer Trockenpumpe. Etwaige lympheinflussdämpfende Effekte (wie manche den Wasserpumpen nachsagen) konnte ich bei mir nicht feststellen.

Ich schreibe das deswegen so deutlich, weil es zeitweise eine ziemlich gezielte Verherrlichung für diesen Produkttyp in den US-Foren gab, so dass der Eindruck entstehen könnte, da wurde gerade die neue "Superpumpe" entdeckt. Grenzte für mich mitunter schon an Werbung ;) Und irgendeine prinzipiell überlegene Vakuumstrainingsart ist das keinesfalls. Es ist ein nettes Gimmick, wenn man gerade in der Wanne liegt, nichts zu tun hat und dann unbedingt pumpen möchte - aber Hand aufs Herz: Das könnte man dann auch auf 30 Minuten später verschieben ;)

Sind die Ergebnisse langlebiger?
Nein.

Grüße
BuckBall
 

manpower

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
25.12.2014
Themen
5
Beiträge
51
Reaktionspunkte
99
Punkte
334
PE-Aktivität
5 Jahre
Ich hatte auch mal eine Bathmate bestellt. Ich konnte mich irgendwie nicht damit anfreunden immer in der Dusche zu Pumpen. Außerdem ist sie mir nach einigen Tagen unglücklich auf den Boden gekracht, sodas das Ventil am Kopf kaputt ging. Da ich sie nur einige Tage hatte habe ich den Support kontaktiert und sie haben mir prompt kostenlos einen Ersatz geschickt - sehr vorbildlich!

Die neue Pumpe habe ich dann aber nie benutzt, da sie erstens das kleinere Modell war und zweitens hatte ich in der Zwischenzeit die Öffnung des Ventils mit Silikon gefüllt. Danch konnte die Pumpe ohne Wasser benutzt werden, was ich auch noch ab und zu mache. Es gibt zwar keine Druckanzeige aber nach gefühl funktioniert es recht gut.
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Hab ihr auf YouTube den Test von ellbow gesehen?? In 6Wochen fast 5cm FL Tempogains. Habs nur überspuhlt, gucke es mir bei Gelegenheiten noch mal richtig an.
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Hab ihr auf YouTube den Test von ellbow gesehen?? In 6Wochen fast 5cm FL Tempogains. Habs nur überspuhlt, gucke es mir bei Gelegenheiten noch mal richtig an.
Ja das mach mal...
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Warum? Kannste schon was vorweg nehmen?
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Sorry, 3cm. Hatte vorher und nachher verwechselt :(
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,130
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Für eine Bathmate kriegt man bei Amazon:

1 x Trockenpumpe mit Manometer
1 x IR-Lampe

Ich denke mal das ist eine leichte Entscheidung. Die amerikanischen Foren haben aus dem Ding einen riesigen Hype gemacht, meiner Meinung nach, sind 80% der Reviews etc. reine Werbung und keine kritische Betrachtung des Produkt.
Auch sehe ich überhaupt keinen Vorteil gegenüber einer Trockenpumpe.

Der Zuwachs in der Länge kommt von einer verbesserten Durchblutung (!!!) das sind keine Gains (!!!). Mein Schlaffi sieht momentan, nach 5 mal Pumpen, auch aus wie ein rohes Schnitzel, das ist die Durchblutung, alles keine Zauberei.
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Tempogains mein Freund, Tempogains!
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,130
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Okay, wenn wirklich sein Tempo gained, bin ich jetzt überzeugt. :happy_ani:

Kleiner Scherz. Es heißt trotzdem: "Tempgains". Nichtsdestotrotz , ich hab ja quasi genau das gesagt das sind temporäre Gains, aufgrund einer verbesserten Durchblutung. Ich spreche halt nur von Gains, wenn es tatsächlich Gains sind. Da ist dein Pimmel noch nicht größer, wenn er fett aus der Pumpe kommt.
Sonst wäre es ja auch ein Tempgain, wenn ich aus der Sauna komme ;)
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Temporale Gains, Tempogains? Und wenn von einem Training zum nächsten Training, 24h später, eine Vergrößerung bleibt, sind das für mich derartige Gains. Glaube nicht, das deine Sauna Gains so lange halten. Weiß ich aber nicht. Egal...
Was wolltest du mir den überhaupt damit sagen?
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,130
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Das das einfach Effekthascherei ist, dass der Schlaffi bei einer Routine, in welcher gepumpt wird, größer ist ist völlig normal. Das hat nichts mit der Bathmate im speziellen zu tun, weil mit einer Trockenpumpe hast du das selbe Ergebnis.

Es ist temporäre Gains, kurz Tempgains. Denke das hat sich so gebildet, weil es griffiger ist als Tempogains, weil weniger Silben. Ebenso ist es eine Anlehnung an das englische:"temp gains".
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Klar temporäre :( da hing mein Hirn wohl nen bisschen. Ich sage immer Tempogins ;) bleibt wohl auch so...

Ja klar, verstehe ich doch alles. Ist mir bekannt, das das kein Wundergerät ist. Sagte ich doch auch nirgendwo. Nichts desto trotz finde ich seinen Erfolg in den sechs Wochen durchaus beachtlich. Hätte das auch bei nem Hänger oder ner Trockenpumpe gepostet. Das war mir aber eben jetzt gerade nicht begegnet. War rein informativ...
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,130
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ok Entschuldigung ich denke ich hab das ein bisschen falsch interpretiert. Wollte dir jetzt nicht zu nahe treten. Es ist eine beachtliche Zuname das stimmt. Nur muss man sich fragen: Unter welchen Bedingungen waren die Ausgangswerte? Lassen sich die beiden Messungen überhaupt vergleichen? Ist es wirklich alles was er an Training betreibt? Hat er überhaupt tatsächliche gains im steifen Zustand?

Also nochmal nichts für ungut, kam wohl ein bisschen forsch rüber :/
 

tommi

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
20.11.2015
Themen
2
Beiträge
66
Reaktionspunkte
73
Punkte
70
Also ich kann den Bathmate überhaupt nicht empfehlen da ich mir dadurch Erektionsprobleme und langanhaltende Verfärbungen eingefangen habe. Meiner Meinung nach kann man sich damit sehr leicht übernehmen. Auch wenn man sich an die Anleitung hält. Keine Ahnung wie robust andere Penise sind, aber obwohl ich es deutlich sanfter und langsamer als empfohlen angegangen bin, fand ich die Herstellerangaben übertrieben. Es ist sehr schwer die Belastung abzuschätzen und durch das warme Wasser ist es auch schwer optisch und taktil den Penis im Auge zu behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Also ich kann den Bathmate überhaupt nicht empfehlen da ich mir dadurch Erektionsprobleme und langanhaltende Verfärbungen eingefangen habe. Meiner Meinung nach kann man sich damit sehr leicht übernehmen. Auch wenn man sich an die Anleitung hält. Keine Ahnung wie robust andere Penise sind, aber obwohl ich es deutlich sanfter und langsamer als empfohlen angegangen bin, fand ich die Herstellerangaben übertrieben. Es ist sehr schwer die Belastung abzuschätzen und durch das warme Wasser ist es auch schwer optisch und taktil den Penis im Auge zu behalten.

Die Bathmate ist ohne Zweifel ein innovatives Produkt mit einem guten Marketingteam im Rücken.
Die Popularität ( insbesondere Mos) liegt an den hohen Provisionen, die an die Reseller ausgezahlt werden.

Stehe dem Gerät selber sehr skeptisch gegenüber, da Anwender tendenziell durch die Konstruktion und mangelnde Kontrolle über das Vakuum überpumpen.
Entgegen dem Marketing sehe ich die Bathmate daher absolut nicht als Anfängerprodukt an.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

baph1

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
18.12.2015
Themen
5
Beiträge
36
Reaktionspunkte
20
Punkte
26
PE-Aktivität
Einsteiger
Was hält ihr von dieser Challenge? [Link von Moderation gelöscht; Jugendschutz]

Zur Bathmate:
Früher gabs Herkules und Goliath. Jetzt gibt es sie mit einem Pumpball. "Xtreme".
Was hält ihr davon?

LG
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Was hält ihr von dieser Challenge?
Den Link habe ich mal herausgenommen, weil dort hinsichtlich des deutschen Jugendschutz problematisches Material gezeigt wird ;) Den Beitrag habe ich zudem in den Bathmate-Thread verschoben.
Was diese "Challenge" an sich angeht: Da halte ich wenig von. Die Bathmate ist im Grunde kein wirklich probates PE-Trainingsgerät. Ihr Einsatzgebiet ist stark eingeschränkt (nur Nassräume, Dusche, Badewanne), das Pumpen mit Wasser liefert keine relevanten Vorteile im Vergleich zum klassischen Trockenpumpen und sie verfügt über keinerlei Unterdruckanzeige. Alles in allem hat das Gerät im PE-Bereich vor allem wegen einem werbeaffinen Hype aus den USA Einzug gehalten. Tatsächlich probat oder gar "überlegen" ist es nicht.

Früher gabs Herkules und Goliath. Jetzt gibt es sie mit einem Pumpball. "Xtreme".
Was hält ihr davon?
Pumpbälle sind beim Trockenpumpen im Grunde die niederste Form der Pumpvorrichtung, empfehlenswerter sind Zuggriff- oder Scherengriffpumpen. Natürlich kann man auch mit einem Pumpball ein Vakuum erzeugen, aber das ist weder innovativ, noch besser als andere Pumpvorrichtungen (eher im Gegenteil). Die Bathmate wird also nicht sicher nicht "extremer", nur weil sie jetzt mit einem Pumpball arbeitet ;)

Grüße
BuckBall
 

New

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.11.2015
Themen
12
Beiträge
453
Reaktionspunkte
333
Punkte
322
Ich glaube, mit dem Pumpball soll nur nen höheres Vakuum bzw. Druck aufgebaut werden. Und man muss nicht drücken(denke ich), das schmerzt ja bei vielen am meisten.
Ich hab etwas ähnliches, diesen Bathemate Weinpumpen Umbau. Allerdings noch nie probiert :(
 

baph1

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
18.12.2015
Themen
5
Beiträge
36
Reaktionspunkte
20
Punkte
26
PE-Aktivität
Einsteiger
Drücken schmerzt? Den pumpball drücken schmerzt?
 
Oben Unten