BAthmate + Phallosan TESTperson

koerms

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
10.11.2016
Themen
3
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
9,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
Hallo Leute,

ich habe mich dazu entschieden die nächsten Monate was für meinen Jonni zu tun.

Seit rund einem Monat nutze ich nun den Bathmate unter der Dusche

Startwerte waren:

NPEL: 14,5
EG: 12

Mir geht es eigentlich nur darum diese beiden Werte zu erhöhen. Wenn er in der Sauna auch größer ist -fein

NFL: 10
EG: 9

Aktuell stehe ich bei ca.

NPEL 14,5 bis 15 und
EG ca. 12,5

wobei man dazusagen muss, dass ich bloß 1 Tag Pause gemacht habe vor der Messung.

Nach dem letzten BAthmate Training habe ich etwas geedget, wie ihr sagt.. dann hatte ich sogar

NPEL 16 und
EG 13,5

Das motiviert doch ganz schön.... Hoffe dass die Reise schnell in diese Richtung geht.

Mein Ziel is

NPEL 17
EG 14

was fast eine starke Vergrößerung des Volumens entsprechen würde.. das wäre schon sehr cool

Jetzt habe ich mir den Phallosan auch besorgt..

Wenn man sich die amerikanischen Foren durchlest findet man z.B. eine statistische Auswertung zur Nutzung von Phallo mit ohne Pumpe:
New Statistical Analysis of Results of Phallosan Users

Hier übrigens auch die Grunddaten dazu:

Phallosan User Gains Table

Ist sicher keine einheitliches wissenschaftliches Messverfahren gewesen, aber in Summe zeigt sich dort, dass man pro Monat rund 0,6 cm Länge erriegiert gainen kann (mit Pumpe)?!

Ich kann bis jetzt den BAthmate auch für Anfänger wie mich empfehlen. Mich schreckt ein halbstündliches Workout einfach ab... Und das Ding macht fast süchtig und macht auch spaß

Die nächsten 3 Monate habe ich mir vorgenommen ordentlich reinzuhauen. Bin schon gespannt was dann wirklich über bleibt abgesehen von temporären Gains.

Wie sieht es mit eure quantitativen Erfahrungen mit diesen beiden Produkten aus?
Halten die Gains auch längerfristig wenn man kein Training mehr macht?
Ist dieses Anfängerprogramm nicht auch einfach, effektiv und schnell, wenn man etwas körpergefühl hat? Zahnspangen möchte man ja auch nicht für immer tragen...?

Eine Frage hab ich noch zum Bathmate: Warum eigentlch mit erriegierten Glied hinein. Durch die Pumpe kommt ja sowieso viel Blut in den Pennisin und er wird quasi steif. Ich hab probiert mal Pornos dabei anzusehen - irgendwie hat es mir das nicht wirklich was gebracht... Das einzig nervige ist, dass es einem die Eier hineinzieht wenn er schlaff ist - weshalb ich nunmehr nach 1 Minute das Ding abziehe und dann wieder mit halb eriegiertem hineingehe..

Ich werde euch über meinen Progress updaten...
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,853
Reaktionspunkte
134,876
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Wenn Du Dich halbwegs hier eingelesen hast, wirst Du wissen, dass grundsätzlich das 'Anfängerprogramm empfohlen wird und keine Geräte. Ich denke aber, dass Dein Ansatz auch für viele User interessant zu beobachten sein wird. Halt uns auf dem laufenden.

Auch wenn Du der jüngeren Generation angehörst, die mit der Modifikation der deutschen Sprache aus Gründen der political correctness aufgewachsen ist ... das Wort Penis sollte weiterhin nicht gegendert werden!:dudu:
 

Pacman

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.05.2016
Themen
5
Beiträge
132
Reaktionspunkte
259
Punkte
385
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,3 cm
Ist sicher keine einheitliches wissenschaftliches Messverfahren gewesen, aber in Summe zeigt sich dort, dass man pro Monat rund 0,6 cm Länge erriegiert gainen kann (mit Pumpe)?!
Das kannst du dir definitiv aus dem Kopf schlagen. In den ersten 3 Monaten ist 1cm Newbiegains, wie man so schön sagt weil die bei Einsteigern am schnellsten kommen,
schon sehr gut wie ich finde. Wenn du dauerhaft was vergrößern willst musst du Jahre einplanen, regelmäßiges Training natürlich vorrausgesetzt.
Wenn es dich interessiert war ich vor 6 Monaten genau in der selben Situation wie du jetzt. Hatte meine Bathmate und den Phallo :angelic: *Nostalgie off
Ich wurde von den Usern hier aber hingewiesen die ganzen Geräte beiseite zu schaffen und manuell zu trainieren. Du kannst das alles in meinem Trainingslog nachlesen
wenn du willst.
Ich habe das im Nachhinein nicht bereut! Durch das manuelle PE stellst du dich auf die Trainingsdauer ein und entwickelst langsam ein Gefühl für dein Prügel,
was dann im späteren Trainingsverlauf unerlässlich ist. Inzwischen bin ich im 7. Trainingsmonat, und benutze immer noch keine Geräte, ausser meinen Phallosan
neben dem eigentlichen manuellen Training.
Vor allem das Jelqen musst du dir zu Gemüte führen! Es gibt keine andere Übung welche diese ersetzt!
Im Nachhinein und mit meiner bescheidenen Erfahrung kann ich dir sagen dass du dadurch nicht sonderlich BPEL gainen wirst, was ja dein Ziel ist.
Ich habe meinen Schwanz in den letzten 6 Monaten um 2cm gestretcht, und es ist trotzdem kaum BPEL nachgekommen!
Durch den Phallosan wird das nicht anderst werden, wobei ich glaube dass du damit nichtmal so eine Dehnung erreichen wirst, weil die Ligamente nicht so intensiv gedehnt werden wie beim manuellen stretchen. Ausserdem sind Längentraining und Breitetraining gegensätzlich. Erstmal Länge, dann Breite.

Also mein Freund ich kann dir nur ans Herz legen was man mir damals auch geraten hat!
Mach dein manuelles Anfängerprogramm. Lies dich in die WDB ein und lerne das Jelqen richtig auszuführen! Mit Babyöl, oder Kokosöl..

in 3-6 Monaten wirst du verstehen warum, ansonsten wohl eher deine Zeit verschwenden.

mfG
 
Oben Unten