Anfängerfrage zur manuellen Penisvergrößerung

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Guten Tag Leute!

Das ist hier mein erster Thread und ich grüße euch alle :)

Mich interessiert das Thema PE schon etwas länger... doch eine Sache ist mir immer noch unklar.
Wie wird bei den Übungen nun eine "Verlängerung" erzielt? Dafür müsste die Harnröhre doch mitwachsen, oder hab ich da einen Denkfehler? :D

(Sorry, dass meine erste Frage so eine komsche Frage sein muss :D)
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,372
Reaktionspunkte
5,020
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Wie wird bei den Übungen nun eine "Verlängerung" erzielt? Dafür müsste die Harnröhre doch mitwachsen, oder hab ich da einen Denkfehler?

Ja, so kann man das sagen. Durch die Übungen entstehen sog. Mikrorisse, die sofort mit Material aufgefüllt werden.
So wächst der Penis und damit auch die Harnröhre dann in die Länge.
 

DerNeuling89

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.09.2016
Themen
19
Beiträge
104
Reaktionspunkte
210
Punkte
220
Danke für deine schnelle Antwort Alphatum!

In welcher Zeit kann man mit Zuwächsen rechnen? (Länge und Dicke)

Das ist nicht so, dass ich schnelle Erfolge erwarte. Ich möchte PE langfristig angehen. Doch trotzdem würde mich das interessieren
 

at.your.cervix

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
26.02.2016
Themen
4
Beiträge
286
Reaktionspunkte
761
Punkte
645
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,5 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
12,8 cm
Mit jedem Stretch und jedem Jelq setzt du Wachstumsimpulse.
Trainiere mit Fokus auf Qualität, konzentriere dich also bei jedem Stretch und jedem Jelq und höre auf das, was dein Körper dir mitteilt.
Und gönne dir ausreichend Regeneration.

Wenn du diese Dinge beachtest, wirst du zwangsläufig gute Erfolge verzeichnen.

EDIT: Trainiere zunächst auf Länge, solltest du das nicht schon mitbekomme haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

noname123

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
05.04.2015
Themen
5
Beiträge
43
Reaktionspunkte
70
Punkte
46
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,2 cm
Das ist bei jedem unterschiedlich.. Ich habe mit dem Basis Program 0.4 cm oder so an Länge gewonnen innerhalb von 3 Monaten und ähnlich viel beim EG, also der Dicke.. Ist halt die Frage wie viel davon "zementiert" ist und wie viel davon temporäre Zuwächse waren. Ich hab in der Vergangenheit nicht konstant trainiert und hatte einige Monate Pause, aber ca. 1 cm der Zuwächse ist geblieben. Am Anfang gaint man schneller, später langsamer. Das wichtigste ist die Konstanz des Trainings. PE ist n Marathon und kein Sprint. @Little musste dein Zitat mal klauen :D
Viel Erfolg !
 

marsupilami

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
5,905
Punkte
4,880
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Hi @DerNeuling89,
Herzlich willkommen auch von mir!

Ich frage mich, warum Du die Harnröhre so hervorhebst, wenn um den Längengewinn geht. Ich denke, diese Röhre ist noch das geringste Problem beim PE. Da gibt es z.B. um den Penisschaft herum die Tunica, ein äußerst zäher Schlauch aus Bindegewebe, der durch das PE erstmal so gedehnt werden muss, dass die Schwellkörper mehr Platz darin einnehmen können. Oder den berüchtigten "Steel Chord", ein nicht sehr elastischer Strang aus Nerven, Blutgefäßen und vermutlich auch Bindegewebsfasern, der das Stretchen empfindlich limitieren kann.
PE wird Dir in erster Linie nicht nur zu einem größeren Penis, sondern auch zu einer besseren Einstellung zu Deinem Körper verhelfen. Du wirst lernen, wie sich die verschiedenen Gewebe anfühlen und sich bzgl. verschiedener Trainingsreize verhalten, was Dir gut tut und was weniger.

Ich wünsche Dir auf Deinem Weg viele interessante Entdeckungen!

Gruß,
marsupilami
 
Oben Unten