Abraxas stellt sich vor

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von Abraxas, 11 Dez. 2019.

  1. Abraxas

    Abraxas PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    11.12.2019
    Zuletzt hier:
    20.02.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Hey ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und habe auch schon vor einiger Zeit mit dem PE angefangen. Ich bin jetzt 25 schätze aber, dass ich so mit 18 das erste mal PE betrieben habe. Allerdings damals und die Anläufe danach nie wirklich dauerhaft, durchdacht und diszipliniert, bis ungefähr Anfang diesen Jahres.

    Leider muss ich mich direkt mit einem schwierigen Problem vorstellen, was eigentlich auch der Hauptgrund meiner Anmeldung ist, da ich hoffe, dass ihr mir vielleicht irgendwie weiterhelfen könnt, aber erstmal zu mir.

    Ich bin wie gesagt 25, bin Student, treibe regelmäßig Sport und bin in einer Beziehung. Ungefähr Anfang des Jahres habe ich begonnen diszipliniert PE zu betreiben, bin aber sehr vorsichtig an die Sache herangegangen, weil ich das letzte mal als ich PE betrieben habe, bei den Standart Striches oft zu stark gezogen habe und ich für meinen Penis wohl auch zu wenige Pausen gemacht habe und dadurch meine EQ ein wenig gelitten hat. Daher habe ich es damals ganz sein lassen und das wollte ich dieses mal nicht.

    Ich habe also erstmal das Einsteigerprogramm gemacht, allerdings immer nur 2on 1off und auch nur 6min am Anfang gequelkt und 10min gestreched und das auch mit Pausen gerechnet, weil ich die Sache eben langsam und sicher angehen wollte. Über die Zeit bis Ende Juni hatte ich auch gute Gains sowohl in der Länge als auch im Umfang, habe 2-point-Stretches eingebaut und mein Pensum schrittweise auf 10-12min Jelqen und 15min Stretchen, immer noch mit Pausen eingerechnet, erhöht.

    Nun zu meinem Problem. Ende Juli war meine Freundin eine Woche bei mir (wir führen eine Fernbeziehung) und da die Sache da noch ziemlich frisch war und wir beide eine ziemlich große Libido haben, hatten wir jeden Tag 3-5 mal Sex. Das hat alles wunderbar geklappt und mein Penis war wirklich in der Form seines Lebens. Es war für mich absolut kein Problem eine Stunde oder mehr am Stück zu vögeln, wenn ich es wollte.

    Als sie dann ging habe ich glaube ich die 2 Tage darauf wieder PE betrieben, hatte zumindest wie ich es in Erinnerung habe keine Probleme dabei gehabt und wie ich mir sicher bin keine auffälligen Schmerzen dabei. Am Tag danach jedoch, war ich sehr gestresst von meiner Arbeit und bin daraufhin abends was Trinken gegangen. Am Tag danach wollte ich mir einen runterholen, aber er ist einfach nicht wirklich hart geworden, habe es trotzdem beendet und mir gedacht, naja egal wird wahrscheinlich vom Kater und dem vielen Stress kommen den ich grad habe.

    Das Problem ist nur, dass das nicht besser geworden ist. Als es die Tage danach nicht besser geworden ist, hatte ich dann natürlich Angst, dass es wenn ich zu meiner Freundin fahre, er auch nicht mehr so funktioniert und sie war doch wirklich was komplett anderes gewohnt von mir. Naja so kam es dann auch, dass es einfach beim Sex nicht wirklich klappen wollte. Oft ist er einfach nach 10min in sich zusammengefallen und wir mussten aufhören.

    Wir haben das dann auch besprochen und für sie war das auch voll in Ordnung, dass es mal nicht so klappt. Und so hab ich es eben ewig lange, weil der Stress ziemlich lange anhielt, auf den Stress geschoben. Aber nun fast 5 Monate später ist es wirklich nur minimal besser geworden und ich denke das liegt hauptsächlich daran, dass ich wegen dem Problem aufgehört habe zu rauchen, da ich dachte es könnte vielleicht daran liegen. Sehr lange konnte ich wenn ich alleine war nicht mal einen wirklich Ständer bekommen, egal was ich gemacht habe. Nur kurz vor dem Orgasmus wurde er hart. Mittlerweile wird er zwar wieder hart, aber sobald die Stimulation aufhört fällt er in sich zusammen. Beim Sex ist es mal so mal so. Da hängt es vor allem davon ab wie es mir in dem Moment psychisch geht, aber gefühlt ist er nie so fit wie vor dem Problem.

    Ich habe jetzt endlich eingesehen, dass das vielleicht doch ein physisches Problem sein könnte und habe für nächste Woche einen Termin beim Urologen gemacht.

    Nun zu meinen Fragen an euch, auch wenn mir natürlich klar ist, dass ihr keine Ärzte seid, aber da ja manche von euch schon so lange dabei sind, könnt ihr mir ja vielleicht helfen. Nachdem ich mich jetzt ein wenig mit dem Thema ED im Internet befasst habe, finde ich, passt mein Problem sehr gut zu einem Venösen Leck, da ich auch Schmerzen in einer Vene im Penis habe. Denkt ihr, dass ein Venöses Leck, durch PE, vom einen auf den anderen Tag auftauchen kann? Und denkt ihr ich könnte irgendwelche PE-Übungen betreiben? Denn zu dem Problem, dass er nicht mehr funktioniert wie gewohnt, habe ich auch ziemlich viel der Gains verloren, was mich zusätzlich belastet. Ich habe mir auch überlegt mir Potenzipillen zu holen, da die ja nicht nur kurzfristig helfen sollen, sonder auch eine längsranhaltende therapeutische Wirkung haben können. Allerdings kann ich die mir als Student von der Apotheke niemals auch nur für ne Woche leisten und als Therapie sollte man die glaube ich ein halbes bis ganzes Jahr jeden Tag nehmen. Einer von euch hat mal in einem Thread geschrieben, dass es mittlerweile Cialis-Generika für unter einen Euro das Stück gibt. Falls ihr das wisst könntet ihr mir bitte per PN schreiben, wo ich diese Generika herbekomme? Und was haltet ihr davon eine Penispumpe gegen die ED zu verwenden? Also, um dem Penis sozusagen wieder Erektionen beizubringen und nicht um sie vor dem Sex zu verwenden.

    Danke an alle die es bis zum Ende gelesen haben. Sorry für meinen langen Text, aber ich bin mittlerweile wirklich am verzweifeln wegen diesem Problem und dachte mir je mehr Informationen ich euch mitteile, desto eher werdet ihr mir helfen können. Ich hoffe ihr könnt mir hilfreiche Tipps geben.
     
    #1
  2. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,563
    Zustimmungen:
    7,959
    Punkte für Erfolge:
    7,380
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,8 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Willkommen bei uns :)
    In unserem Alter sollte man normalerweise noch keine Probleme haben. Der anstehende Arzt-Termin ist aber die richtige Entscheidung.
    Ich denke nicht dass irgendjemand hier in der Lage ist eine Ferndiagnose zu stellen. Daher warte erstmal die Untersuchung ab.
    Ich denke nicht. Ist denn in der Woche irgendwas mit deinem Penis passiert?
    Umgeknickt usw. ? Vielleicht liegt der Hase dort begraben...
    Allerdings könnte es auch ein Psychisches Problem sein.
    Nein unbedingt alles erstmal sein lassen.
    Außer Massagen und der "Angion Method" würde ich an deiner Stelle erstmal nichts mit meinem Penis machen.
    Wär mir auch erstmal zu heikel.
    Warte wie gesagt erstmal ab was der Onkel Dok sagt und untersucht.

    Aufjedenfall wünsche ich dir das alles wieder so wird wie vorher :)

    Gruß Max
     
    #2
  3. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    14,712
    Zustimmungen:
    53,460
    Punkte für Erfolge:
    36,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Willkommen im Forum @Abraxas
    DAS solltest Du mal zuerst abklären.

    Persönlich glaube ich, dass Du extrem stressanfällig bist und Dich alleine der Gedanke, dass Dein Penis nicht funktionieren könnte, dermaßen beeinflusst, dass Deine Ängste Ursache des Problems sein könnten. D.h. Du starrst auf Dein Glied und versuchst es zu hypnotisieren. Du befiehlst "Werde steif", um Dir zu beweisen, dass alles ok ist, bist Dir aber sicher, dabei zu versagen.
    Ohne "Sexunfall" eher nicht. Nach einer Woche 5x täglich ficken ist nicht plötzlich ein venöses Leck da.
    Lass Deinen Penis untersuchen. Wenn das Ergebnis der Untersuchung lautet "Junger Mann, Ihr Penis ist absolut gesund", dann glaube auch daran. Dann überzeuge Dich selbst davon, dass Du jung, gesund und auch potent bist und gib Dir selbst ein wenig Zeit, dass Du auch wieder geil wirst.

    lg Adrian
     
    #3
  4. Abraxas

    Abraxas PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    11.12.2019
    Zuletzt hier:
    20.02.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Vielen Danke für eure Antworten. Finde es echt toll wie schnell und sachlich hier einem geantwortet bzw. geholfen wird. Also einen Sexunfall hatte ich nicht, zumindest keinen, der so schmerzhaft war, dass ich mich daran erinnern kann. Ich habe das mit der Angion Methode mal ausprobiert und muss sagen, dass das mir schon nach ein paar mal wirklich geholfen hat, allerdings ist es immer noch nicht so, dass er wirklich 100% hart wird und leider verschwindet die Erektion immer noch ziemlich schnell, wenn die Stimulation aufhört, aber es hat sich auf jeden Fall ein bisschen gebessert. Bin dir echt dankbar, dass du mir das vorgeschlagen hast. Alleine wäre ich da wohl nie drauf gestoßen.

    Ich war jetzt gestern endlich beim Arzt und er meinte nach kurzer Untersuchung am Ultraschall konnte er vorerst nix feststellen, was meine ED begründen würde. Er hat mir dann Sildenafil 50mg verschrieben. Davon habe ich gestern auch gleich mal eine halbe getestet und mir danach 30-40min einen runtergeholt und er war wirklich die ganze Zeit über, auch wenn ich die Stimulation kurz unterbrochen habe immer steinhart. Kann durch die erfolgreiche Wirkung von Sildenafil ein venöses Leck ausgeschlossen werden? Weil soweit ich das verstanden habe helfen Viagra & co ja nicht wirklich bei diesem Problem, oder hab ich da was falsch verstanden? Weil davor hatte ich die größte Angst alles andere lässt sich ja denk ich mal in meinen jungen Jahren noch beheben.
     
    #4
    Loverboy und Jango Dick Fett gefällt das.
  5. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    14,712
    Zustimmungen:
    53,460
    Punkte für Erfolge:
    36,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Eher ja, weil mit einem Loch sinkt bekanntlich auch ein unsinkbares Schiff (siehe Titanic)
     
    #5
    Jango Dick Fett gefällt das.
  6. Jango Dick Fett

    Jango Dick Fett PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    06.08.2018
    Zuletzt hier:
    12.02.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    712
    Punkte für Erfolge:
    745
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2010
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    17,5 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    12,8 cm
    EG (Top):
    12,6 cm
    Vorsichtig ist gut und die EQ kommt mit den passenden Übungen hoffe ich auch wieder. Zu doll darf man eben auch nicht ziehen. Langsam daran gewöhnen. Hab Spaß hier
     
    #6
    Loverboy gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuling stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 11 Feb. 2020
kleineEichel stellt sich vor und will wachsen :) Einsteiger und Neuankömmlinge 28 Jan. 2020
Mr.F_ZH stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 11 Dez. 2019
Bluti stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 5 Dez. 2019
Wolf stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 27 Nov. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden