Yohimbe / Yohimbin

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Hat jemand Erfahrung mit Yohimbe (Wirkstoff Yohimbin)?

Das sagt Wikipedia:

Inhaltsstoffe

200px-Yohimbin.svg.png

Strukturformel von Yohimbin

Yohimberinde enthält 0,5 bis 1,5 % Gesamtalkaloide, hauptsächlich Yohimbin. Die übrigen sind im Wesentlichen strukturverwandte Substanzen wie etwa α-Yohimbin und β-Yohimbin, die sich vom Yohimbin in der cis-trans-Konfiguration unterscheiden.[1]


→ Hauptartikel: Yohimbin

Die aphrodisierende Wirkung des Yohimbins soll einerseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren in peripheren Blutgefäßen und andererseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren im Zentralnervensystem zurückzuführen sein. Daraus soll eine erhöhte Durchblutung in den männlichen Geschlechtsorganen resultieren, im Gehirn fördert Noradrenalin die Wachheit und Reaktionsfähigkeit und damit die sexuelle Bereitschaft. Außerdem erweitert das freigesetzte Noradrenalin die Arterien im Genitalbereich und verbessert die Durchblutung. Yohimbin selbst soll zusätzlich die Venen im Penis verengen und den vorzeitigen Blutabfluss aus den Schwellkörpern verhindern. Ferner wirkt Yohimbin auf Serotonin-(5-HT)-Rezeptoren. Yohimbin wird in höheren Dosen eine psychoaktive Wirkung nachgesagt.


Wirkstoffe vom Typ der Yohimbinalkaloide wurden auch in anderen Pflanzen nachgewiesen, außer in den botanisch verwandten Corynanthe-Arten ferner in der Rinde des weißen Quebracho blanco, der Rinde verschiedener Alstonia-Baum-Arten, untergeordnet in der Schlangenwurz (Rauvolfia) und anderen.


Ich kenne zwei Personen, die es zum Sex verwendet haben, um "die ganze Nacht zu können" und die beide von der Wirkung überzeugt waren. Möglicherweise ist das für PE ganz interessant wegen des erhöhten Blutflusses in den genitalen Schwellkörpern.

Bin gespannt, ob jemand Erfahrungen hat.
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Zählt sicher zu den interessanteren Supps im Bereich Sexualität und Libido. Wirkung scheint bei den meisten vorhanden, wobei diese stark schwanken kann.
Selber getestet habe ich es leider bisher noch nicht, wobei irgendwo noch ein Päckchen rumliegen müsste. Bei mir liegt immer soviel herum, da vergesse ich öfter auf einzelnen Sachen. :D

Ich würde es testen, mich davor aber nochmal gut einlesen über mögliche Nebenwirkungen. Safety First. ;)

Gruss Mad
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Ich werde es testen. Sowohl für PE (Jelqen, Ballooning,...) als auch beim Sex. Ich werde mal meine Freundin fragen, ob sie mal wieder Lust auf ein mehrstündiges Abenteuer hat. Habe ich schon länger nicht mehr gemacht.
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
924
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Die Effekte werden wohl eher subtil sein. Ich probiere es aber auch noch aus.
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
924
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Obacht:
Laut Wiki ist der potenzsteigernde Effekt von Yohimbin nicht unbedingt auf die für gewöhnlich verkaufte Yohimbe-Rinde übertragbar.

Das Zeug gab es mal als Medikament, aber jetzt wohl nicht mehr.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
So habe ich das auch in Erinnerung. Es wurde vom Markt genommen.
Es hieß mal, es sei DIE Homodroge überhaupt.
Nicht wegen der Dauerhaftigkeit beim Ficken allein, sondern auch wegen der Penishärte.

Und wenn die Keule nicht richtig hart ist, dann ist das immer eine Schinderrei, ab einem 16 er dicken hinten einzuführen.

darty
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Das Zeug gab es mal als Medikament, aber jetzt wohl nicht mehr.

Doch gibt es. Ist aber rezeptpflichtig. Wir reden hier von der konzentrierten Form mit HCL-Beigabe. Die Rinde zum Tee-Kochen bekommt man, glaube ich, auch so. In den USA ist es problemlos erhältlich, in anderen EU Ländern gibt es zum Teil keine Rezept- sondern nur eine Apothekenpflicht. Man könnte also im Inet bestellen. Dass man deswegen in rechtl. Schwierigkeiten kommt, kann ich mir kaum vorstellen. Ich werde es mir die Tage mal bestellen. Zur Eingewöhnung möchte ich aber erst mal einen Tee aus der Rinde kochen, um zu sehen, ob selbst das einen Effekt haben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Also wenn da was hinter stecken sollte, dann sollte zumindest etwas von der Rinde zu spühren sein.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,794
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Dass man deswegen in rechtl. Schwierigkeiten kommt, kann ich mir kaum vorstellen.
Das Risiko besteht auf jeden Fall, weswegen man da sehr vorsichtig sein sollte. Bitte vermeidet deshalb auch Links zu Seiten hier im öffentlichen Forum, die einen Verkauf von derlei rezeptpflichtigen Mitteln ohne Rezept ermöglichen. Das kann einem rechtlich gewaltig um die Ohren fliegen.

in anderen EU Ländern gibt es zum Teil keine Rezept- sondern nur eine Apothekenpflicht. Man könnte also im Inet bestellen.
Das scheint doch schwieriger zu sein. In Online-Apotheken (auch in denen der EU-Länder) gibt es Produkte mit reinem Yohimbin bzw. Yohimbin HCL meines Erachtens nicht. Aus der BB-Szene kenne ich aber die Handhabe, dass man in französischen Apotheken nahe der deutschen Grenze anruft, es dort bestellt und dann hinüberfährt, um es abzuholen (es ist dort nicht rezeptpflichtig) und über die Grenze nach Deutschland zu bringen. Allerdings - und das sollte man hierbei nicht aus den Augen verlieren - ist das illegal. Genauso wie eine Bestellung solcher Mittel aus den USA oder anderen Teilen der Welt. Bei eBay gibt es z.B. solche Anbieter, die oft aber gleich dazu schreiben: "Wir verschicken nicht nach Deutschland". Und selbst wenn sie es tun würden: Der Zoll kann das Paket durchaus abfangen und den Besteller belangen.

Es hieß mal, es sei DIE Homodroge überhaupt.
Ja, vielleicht "früher mal" ;) Aber seit die PDE5-Hemmer auf dem Markt sind, ist die durchblutungsfördernde Wirkung des Yohimbin im Grunde überholt und auch der Einsatz bei Potenzproblemen wurde ungebräuchlicher, zumal die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffs alles andere als stabil ist. Dazu sei auch gesagt, dass ich von mehreren Anwendern gelesen haben, dass Yohimbin (auch hochdosiert und in reiner Form) kein Viagra ist - die durchblutungsfördernde Wirkung bleibt also hinter den PDE5-Hemmern zurück. Bliebe noch die libidosteigernde Komponente, wobei dann fraglich ist, ob man das will und wie stark diese ausgeprägt ist. Der Wirkstoff ist ja auch nicht gerade nebenwirkungsfrei.
Abgesehen davon wird Yohimbin wohl auch eher als Fatburner (im BB) verwendet, die Auswirkung auf das Sexleben wird dann eher als "Nebenwirkung" gesehen ;)

Grüße
BuckBall
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Das Risiko besteht auf jeden Fall, weswegen man da sehr vorsichtig sein sollte. Bitte vermeidet deshalb auch Links zu Seiten hier im öffentlichen Forum, die einen Verkauf von derlei rezeptpflichtigen Mitteln ohne Rezept ermöglichen. Das kann einem rechtlich gewaltig um die Ohren fliegen.

Ok. Wer dann entsprechendes von mir erfahren möchte, kann mich über PN kontaktieren. Allerdings glaube ich, dass das Verlinken in diesem Fall nicht rechtswidrig ist, da der Inhalt der Seite nicht rechtswiedrig ist (Herkunftslandprinzip im Internetrecht). Das Bestellen (oder der Aufruf dazu) ist dann wieder eine andere Sache.

Aus der BB-Szene kenne ich aber die Handhabe, dass man in französischen Apotheken nahe der deutschen Grenze anruft, es dort bestellt und dann hinüberfährt, um es abzuholen (es ist dort nicht rezeptpflichtig) und über die Grenze nach Deutschland zu bringen

Zufälligerweise verbringe ich meinen Urlaub in Frankreich. Um es zu testen, muss ich also nicht mal schmuggeln :angelic:


Es hieß mal, es sei DIE Homodroge überhaupt.
Ja, vielleicht "früher mal" ;) Aber seit die PDE5-Hemmer auf dem Markt sind, ist die durchblutungsfördernde Wirkung des Yohimbin im Grunde überholt

Das ist interessant. Ist es bei den PD5-Hemmern auch so, dass schwerpunktmäßig die Genitalien durchblutet werden, oder der ganze Körper gleichmäßig? Falls Ersteres, dann wäre ja Yohimbe - zumindest für PE - das Risiko nicht wert und ersetzbar.

Abgesehen davon wird Yohimbin wohl auch eher als Fatburner (im BB) verwendet

Hat damit hier irgendjemand Erfahrungne gemacht? Denn das finde ich auch interessant und könnte für mich eine Rolle spielen. Ich möchte von 27% auf 10% KFA. Anfang des Jahres hatte ich 32%. Hat sich also schon was getan. Aber nicht genug:facepalm2:

Viele Grüße
Willi
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Willi das hört sich gut an.
Daher meine Frage: wie hast du die 5% KFA wegbekommen?

Grüße und Gains...darty
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Daher meine Frage: wie hast du die 5% KFA wegbekommen?

Eigentlich durch nur durch ein paar kleine Umstellungen in der Ernährung: deutlich seltener Alkohol am Abend, etwas weniger Süßes. Das wars. Ab und zu Joggen, aber eher selten.

Ich hatte auch schon 8% Körperfett, als ich eine Weile intensiver Sport gemacht habe, vor allem im Gym. Da habe ich Raffinade-Zucker und Raffinade-Salz vermieden, auch alle Arten von Auszugsmehlen. Dafür mehr Vitalstoffe. Hat gut funktioniert. Aber ich bin zu sehr Genießer und esse einfach unheimlich gerne. Ich gehe aber davon aus, dass ich in einem Jahr wieder auf dem alten Wert bin. Was ich empfehlen würde, bevor man viel zu viel umstellt und sich damit unglücklich macht, ist intermittierendes Fasten: z.B. nichts mehr nach 6 Abends essen und nichts vor 8 am nächsten Morgen. Das hat bei mir auch immer sehr geholfen (ca. 4kg monatlich ohne weitere Umstellungen).
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Hört sich auch gut an.
Ich bin angefangen mit der Essensumstellung.
70% weniger Fleisch.
Morgens nur koffeinfreien Kaffe. Tagsüber grünen Tee und Ginsingtee.
Alkofrei, ca 2 Wochen.
Wo läßt du den KFA messen?

darty
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Wo läßt du den KFA messen?

Ich hab bei mir zuhause und auch bei meinen Eltern um die Ecke jeweils eine Körperanalysewaage. Ist also nicht exakt, da der Wert - soweit ich weiß - aus dem KFA des Unterleibs errechnet wird. Professionelle Messungen habe ich nie machen lassen.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Na dann werde ich ich mal nach solchen Waagen umsehen.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,794
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Allerdings glaube ich, dass das Verlinken in diesem Fall nicht rechtswidrig ist, da der Inhalt der Seite nicht rechtswiedrig ist (Herkunftslandprinzip im Internetrecht).
Da bin ich mir nicht sicher. Das Herkunftslandprinzip gilt nur für die jeweilige Webseite (die ist in ihrem Land nicht illegal), allerdings darf man, soweit ich informiert bin, nicht von einer deutschen Webseite auf eine Seite verlinken, die deutsche Gesetze bricht (indem dort eben illegale Produkte erworben und geliefert werden können). Daher bitte auf derlei öffentliche Links verzichten, aber das hattest du ja ohnehin vor ;)

Das ist interessant. Ist es bei den PD5-Hemmern auch so, dass schwerpunktmäßig die Genitalien durchblutet werden, oder der ganze Körper gleichmäßig? Falls Ersteres, dann wäre ja Yohimbe - zumindest für PE - das Risiko nicht wert und ersetzbar.
Nein. PDE5-Hemmer erhöhen die Durchblutung im ganzen Körper, weswegen eben auch Nebenwirkungen wie eine verstopfte Nase (Anschwellen der Nasenschleimhäute), Hitzewallungen oder rötlich gefärbte Wangen und Brust auftreten können. Dennoch ist das Yohimbin da nicht im Vorteil: Denn wenn die Durchblutungsförderung dort schwächer ist, bringt es im Grunde nichts, dass diese sich nur auf den Genitalbereich beschränkt (wobei ich da ehrlichgesagt skeptisch bin, dass sich die Wirkung wirklich auf diesen beschränkt). Man sollte da auch im Auge haben, dass die Nebenwirkungen von Yohimbin sehr wahrscheinlich ausgeprägter und störender sind, als die von PDE5-Hemmern.

Hat damit hier irgendjemand Erfahrungne gemacht? Denn das finde ich auch interessant und könnte für mich eine Rolle spielen.
Nein, bislang habe ich reines Yohimbin noch nicht getestet. Und eben das ist wohl notwendig, um solche Effekte zu erzielen. In diversen BB-Foren gibt es aber zu dem Aspekt Berichte. Im Grunde wird der Stoffwechsel beschleunigt, was dann eben zu beschleunigter Fettverbrennung führen soll. Eben darum glaube ich auch nicht, dass die durchblutungsfördernde Wirkung nur im Genitalbereich wirkt - denn sie wird wohl auch Teil der Wirkung auf den Stoffwechsel sein.

Ist also nicht exakt, da der Wert - soweit ich weiß - aus dem KFA des Unterleibs errechnet wird.
Na dann werde ich ich mal nach solchen Waagen umsehen.
Sofern die Beine nicht bedeutend dicker oder dünner sind (proportional gesehen) als der Rest des Körpers, ist die Messung einigermaßen verlässlich. Ansonsten kann man auch Waagen kaufen, an die man die Hände anlegen kann (dann wird vor allem der KFA des Oberkörpers gemessen, meist ist der sprechender) oder sogar alle vier Gliedmaßen (Hände und Füße). Die sind dann eben genauer, aber auch teurer.
Hier ein Beispiel nur mit Handgriffen: Omron BF306 Körperfettmessgerät: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
Und hier eines mit Hand und Fußgriffen: Omron BF 511 Körperanalysegerät, blau: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
Alternativ kann man auch zu einem Caliper greifen: AK SPORTS K7 Körperfettzange / Körperfettmessgerät zur Körperfettanalyse: Amazon.de: Sport & Freizeit

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Habe eben mal gegurgelt. Da sind so einige von diesen KFA Waagen nicht überzeugt.
Würden ungenau messen. Heute so, morgen so.
Ist ja auch klar, wenn die verschiedene Zeiten nehmen und nochWasser vorher trinken.

Ich glaube,ich kaufe mir dieses Kombi. Waage,capilar und Rundmassband.

Danke für die Hinweise.
Nur wiegen und kein Training,
ist wie viel Posten und wenig PE.

darty
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Moin moin,

der Thread ist ja bisschen eingeschlafen, aber was solls.

Ich möchte nur eine kurze Bemerkung abgeben: Ich habe mir neulich naturbelassene Yohimbe-Rinde (-gibts legal in Reformhäusern und teilweise Apotheken-) bestellt. Ich habe am ersten Tag eine Kanne getrunken und hatte einen ganzen Tag lang das heftigste Herzrasen meines Lebens. Schlafen konnte ich nicht mehr.

Entweder ich lasse die Finger ganz von dem Zeug oder ich nehme mal eine Miniportion. Ich halte auf dem Laufenden, wie die Wirkung ist. Die Nebeneffekte sind nichts für mich, das war wie 20 Kannen Kaffee oder eine Nase schlechtes Pep.

Servus
Willi
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@5 gegen Willi ,
Ich glaube du weißt gar nicht, wie viel du da genommen hast.
Hier mal einen Auszug aus dem Wiki:
Yohimbin ist ein hochpotenter Antagonist an α2-Adrenozeptoren, welche u. a. in der glatten Muskulatur von Blutgefäßen zu finden sind. Eine Blockade dieser glattmuskulären Rezeptoren führt zu einer Erweiterung der Gefäße.[7] Yohimbin überquert zudem rasch die Blut-Hirn-Schranke und erhöht durch zentrale Mechanismen den Blutdruck und die Herzfrequenz. Außerdem erhöht es die motorische Aktivität und führt zu Tremor.

Weiterhin beschrieben sind eine antiemetische, antidiuretische, lokal betäubende und monoaminooxidasehemmende Wirkung.[8]

Die aphrodisierende Wirkung des Yohimbins soll einerseits ebenfalls auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren auf Blutgefäßen in den männlichen Geschlechtsorganen und andererseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren im Zentralnervensystem zurückzuführen sein. Darüber hinaus interagiert Yohimbin mit zahlreichen Serotonin-(5-HT)-Rezeptoren.

Nebenwirkungen
Zu den häufigsten beobachteten Nebenwirkungen (1 bis 10 %) nach Einnahme von Yohimbin in therapeutischer Dosierung zählen Schlaflosigkeit, Angst, Unruhe, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit und verstärkter Harndrang. Gelegentlich (0,1 bis 1 %) treten Nervosität, Schwindel, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Magenbeschwerden, Durchfall, Schwitzen, Frösteln, Herzklopfen, Steigerung des Blutdrucks und der Herzfrequenz auf. Über das gelegentliche Auftreten allergischer Reaktionen und Hautrötungen wurde ebenfalls berichtet. Deutlich seltenere Nebenwirkungen sind unter anderem Hypotonie, Bronchospasmus und Tremor.[9] Nach Einnahme einer sehr hohen Dosis Yohimbin (200 mg) wurde unter anderem ein Lupus erythematodes mit chronischem Nierenversagen beschrieben.[10] Yohimbin kann bei Patienten mit Posttraumatischer Belastungsstörung Panikattacken und Flashbacks auslösen.[11]

Die schreiben da auch weiter, das diese Nebenwirkungen bei den Viagra & Co Produkten (Pde5 Hemmer) nicht mehr gegeben sind.
Also sind wir wieder am alten Punkt. Die Dosis macht das Gift.

Andererseits würde es mich nicht wundern, wenn die Pharma Industrie in der Beurteilung der Dinge, ihre Finger im Spiel hat.

Grüße und Gains...Palle
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Yohimbin ist ein hochpotenter Antagonist an α2-Adrenozeptoren, welche u. a. in der glatten Muskulatur von Blutgefäßen zu finden sind. Eine Blockade dieser glattmuskulären Rezeptoren führt zu einer Erweiterung der Gefäße.[7] Yohimbin überquert zudem rasch die Blut-Hirn-Schranke und erhöht durch zentrale Mechanismen den Blutdruck und die Herzfrequenz. Außerdem erhöht es die motorische Aktivität und führt zu Tremor.

Du hast schon Recht, Palle. Aber das bezieht sich auf den Wirkstoff selbst. Die Rinde, aus der der Wikrstoff gewonnen wird, enthält diesen nur in geringen Dosen. Jedenfalls in geringeren als es in den YohimbeHCL-Kombis für Builder der Fall ist. Die Wirkung des Tees wird in vielen Äußerungen im Netz pauschal abgestritten oder verharmlost. Aber ich kann sagen, es wirkt. Ich will nicht wissen, wie ich darauf in konzentierter Form reagieren würde.

Beste Grüße
Willi
 
Oben Unten