Wie kann ich schnell eine leichte Lymphe erzeugen?

artus

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.01.2015
Themen
3
Beiträge
14
Reaktionspunkte
5
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo zusammen,

eine leichte Lymphe beim Sex finde ich gut. Ich glaube es bringt meiner Partnerin mehr Stimulation, durch das mehr an Durchmesser des Penis.
Meine Frage: habt Ihr Tipps wie man eine leichte, moderate Lymphe am schnellsten oder einfachsten erzeugt? Bei "schnell" geht es mir nur darum, dass ich nicht vor dem Sex eine 30 minütige Pumpensitzung absolvieren will. Die Lymphe sollte nicht übertrieben sein. Also so, dass sie nicht unbedingt als Lymphe erkennen.
Ich hoffe Ihre versteht, was ich meine. :)

Danke und Grüße
artus
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,128
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Lymphe sind nur von kurzfristiger Dauer, also nur ein kurzes Vergnügen.
Pump ohne das du Lymphe ziehst und du erreichst die Dicke die du sonst mit Lymphe erreichst.

Just sayin
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,918
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Artus,

nur um das für mich klarzustellen: Die leichte Lymphe willst du nicht als Trainingseffekt nutzen, sondern als kleines „Boosting“ bzw. Gimmick beim Sex? Denn wenn es um das Vakuumtraining hinsichtlich der Trainingseffektivität geht, dann ist der klassische Ansatz, wie Slim es auch schon sagte, dass man den Lympheinfluss möglichst minimiert. Auch wenn es da alternative Herangehensweise gibt, sollte man die Grundregel "Wenig Lymphe" gerade als Pumpeinsteiger beachten. Darum geht es dir aber bei deiner Frage nicht, wenn ich dich richtig verstanden habe.

Meine Frage: habt Ihr Tipps wie man eine leichte, moderate Lymphe am schnellsten oder einfachsten erzeugt? Bei "schnell" geht es mir nur darum, dass ich nicht vor dem Sex eine 30 minütige Pumpensitzung absolvieren will. Die Lymphe sollte nicht übertrieben sein. Also so, dass sie nicht unbedingt als Lymphe erkennen.
Mit der Lymphe ist es wie mit fast allen Dingen – sie reagiert auf Reize. Sie fließt also dort ein, wo sie gefordert wird, und staut sich dort, wo sie nicht mehr ungehindert abfließen kann. Im Falle des Penis eben, wenn Unterdruck auf diesen einwirkt, der Blutabfluss eingeschränkt wird und/oder er nur in eine Richtung (der Penisspitze) massiert wird (z.B. beim Jelqing).
Wie viel Aufwand nötig ist, um Lymphe in den Penis einzulagern, variiert sehr von Mann zu Mann. 30 Minuten Pumpen dürften bei den wenigsten nötig sein, typischerweise kommt die Lymphe früher.
Da gibt es erst mal zwei Stellschrauben: Die Unterdruckhöhe und die Pumpdauer. Die Pumpdauer ist meist die wichtigere von Beiden. Soll heißen: Wenn du lang genug pumpst, wird die Lymphe auch mit Sicherheit kommen. Ein hoher Unterdruck fördert dies zwar zusätzlich, erhöht aber auch das Verletzungsrisiko erheblich.
Ich würde dir folgendes empfehlen: Pumpe bei moderatem Unterdruck in 10 Minuten-Sets. Die Erektion in der Pumpe sollte dabei nicht zu ausgeprägt sein. Denn umso praller die Schwellkörper gefüllt sind, desto schwerer hat es die Lymphe sich einzulagern. Im Gegenzug heißt dies: Ist der Penis im Zylinder vergleichsweise schlaff, kommt die Lymphe schneller ins Gewebe.

Bei aller Mühe muss ich dir allerdings sagen, dass auch hier die Pumpdauer entscheidend ist. Niemand wird wohl in nur 5 Minuten signifikant Lymphe einlagern. In 30 Minuten dürfte es jedoch bei den allermeisten passiert sein.
Allgemein hilft es auch, genügend zu trinken. Das ist sogar sehr entscheidend, wenn es um den Lymphfluss im Körper geht. Nebenbei hat das auch sonst nur positive Effekte, versuche da also mal auf 3 Liter je Tag zu kommen. Das kann durchaus einen signifikanten Einfluss auf die Lympheinlagerung haben.
Die Einnahme von Blutverdünnern (z.B. Aspirin) soll angeblich ebenfalls die Einlagerung der Lymphe beim Pumpen erhöhen. Ich selbst bin da nach mehreren Selbsttests unschlüssig, ob das wirklich so ist. Zum Anderen ist fraglich, ob man wirklich jedes Mal Schmerzmittel einnehmen sollte, wenn man Sex hat ;)

Sobald Lymphe im gewünschten Maße eingeflossen ist, kannst du übrigens auch beim Sex einen Penisring überstreifen (shaft-only, das ist wichtig). Dieser verhindert dann den zu schnellen Abfluss der Lymphe. Sei da aber zu Beginn vorsichtig mit. Es dauert immer eine Weile, bis man den für sich optimalen Penisring gefunden hat. Ich verlinke dir mal ein Thema, wo sich darüber reichhaltig ausgetauscht wurde: Cockring / Penisring: Wie steht ihr dazu? | PE-Community
Dort habe ich auch einige Tipps zur Wahl von Penisringen gegeben, gerade für Einsteiger auf dem Gebiet.

Grüße
BuckBall
 

artus

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.01.2015
Themen
3
Beiträge
14
Reaktionspunkte
5
Punkte
7
PE-Aktivität
Einsteiger
Danke Buckball, das war meinen Frage. Sie soll nur ein Booster beim Sex sein, für meine Partnerin.
Das die Lymphe keine Trainigseffekt bringt, ist mir jetzt auch klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,918
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Alles klar, dann wünsche ich euch mal viel Spaß mit der Lymphe ;) Es gibt übrigens auch Frauen, die das schwammigere Gefühl eines aufgepumpten Penis prinzipiell bevorzugen. So etwas mal als kleines Experiment beim Sex zu testen, ist also durchaus einen Blick wert.

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten