Vorstellung von Elias

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von Elias411, 1 Apr. 2016.

  1. Elias411

    Elias411 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.03.2016
    Zuletzt hier:
    09.08.2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    16
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    NBPEL:
    12,8 cm
    EG (Mid):
    11,6 cm
    Hallo,

    ich habe mich nun auch endlich entschlossen, dieser Community beizutreten, der ich ertsmal ein riesen Lob ausprechen muss. Bin echt begeistert wie mann hier ganz offen und ehrlich schreiben kann.

    So nun mal ein bisschen zu meiner Vorgeschichte:

    ich bin jetzt 21 Jahre alt und habe das erste mal vor gut 2 Jahren vom Pe-training gehört.
    Ich war direkt begeistert von dieser Möglichkeit meinen Penis zu vergrößern, dass ich auch gleich mit dem Training angefangen habe.
    Leider habe ich dies nicht besonders effektiv betrieben, da ich immer noch auf Zuwächse auf natürlicher Basis gehofft habe.:rolleyes2:
    Ingsesamt habe ich einen Längenwachstum von etwa 0.6 zentimetern errreicht.
    Ich habe z.B. Jelqs sehr oft im schlaffen Zustand gemacht und meiner Meinung nach auch zu wenig Druck bei den Ausführungen ausgeübt.
    Oft habe ich auch Pausen von mehreren Wochen eingelegt, da zum einen die Motivation gefehlt hat und ich zum anderen nie wirklich an die Effektivität dieses Trainings geglaubt habe.
    Aber nun wo ich mir hier so manche Werte und Zuwächse anschaue bin ich wieder voll Motiviert. :).

    Ich habe vor gut 4 Wochen erneut mit dem Training begonnen aber nun achte ich viel mehr auf die einzelnen Ausführungen der jelqs und habe auch den Druck etwas erhöht.

    Grob zu meinen vorrigeren Übungen:

    Etwa ein halbes Jahr habe ich 10 Minuten Stretchs und danach 10 Minuten Jelqing gemacht, natürlich jeweils mit Auf- und Abwärmen.

    Für ein weiteres Jahr habe ich dann die Übungen auf jeweils15 Minuten erhöht und teilsweise gewisse Übungen eingebaut aber halt nichts halbes und nichts ganzes

    Im letzten Sommer stürzte ich dann, bezüglich meiner Penisgröße, in ein leichtes Tief.
    Lag wohl daran, dass ich mit dem Abi fertig war und zu viel Zeit zum nachdenken hatte:whistling:

    Aus verzweiflung habe ich mir dann den Phallosan gekauft, den ich aber auch nur zeitweise genutzt habe und auch nicht immer 8 Std am Tag.

    So nun zu meinen Fragen: :)

    1. Hätte jemand besondere Übungen, die er mir aufgrund meiner Vorgeschichte ( Penis ist schon an gewissen Druck gewöhnt) empfehlen kann?

    2. Ist es möglich den Phallosan mit ins Training einzubauen? Wäre schon mies das viele Geld umsonst ausgegeben zu haben:hammer2:

    3. Vielelicht etwas kurios aber ich bin ein begeisterter Läufer. Nun ist es aber nunmal so, dass der Penis sich bei sportlichen Aktivitäten zusammenzieht. Wäre es deswegen schlauer den sport vor meinen Pe-Übungen zu machen anstatt evt direkt danach ?

    Ich hoffe ich habe nicht allzu viele Rechtschreibfehler eingebaut.

    Tut übrigens richtig gut hier so offen Fragen stellen zu können:)

    LG

    Elias

    PS :Zu meinen Werten, die ich bald auch nochmal extra vermessen werde:


    Nbpel: 12,8 cm
    EG : 11,6 cm an der dicksten Stellen
     
    #1
  2. Mad Lex

    Mad Lex PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    24.12.2014
    Zuletzt hier:
    01.05.2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    830
    Punkte für Erfolge:
    750
    PE-Aktivität:
    13 Jahre
    Hi Elias, herzlich willkommen im Forum.

    Seit 4 Wochen jelqst du jetzt intensiver sprich mit mehr EQ und höherem Druck, wenn ich das richtig gelesen habe, ja?
    Das heißt die 1,5 Jahre vorher hast du immer relativ wenig Druck und eine geringe EQ beim jelqen gehabt?
    Wenn ja, dann würde ich erstmal nichts an dem Programm ändern, da eine Intensitätssteigerung beim Jelqen schon viel bewirken kann.
    Hast du denn positive oder negative physiologische Indikatoren feststellen können wie etwa größerer Schlaffi, bessere Durchblutung, Turtling, rote Punkte etc.?
    (Hier der Thread zu den PI's Physiologische Indikatoren (PIs) für Peniswachstum )

    Also direkt nach dem Sport würde / könnte ich kein PE betreiben, da ist man eigentlich zu erschöpft und die Testowerte fallen ja auch bei intensiver sportlicher Betätigung ab, die Hormonausschüttung im Körper ist da denke ich mal alles andere als optimal für ein gutes Training.
    Umgekehrt würde ich aber auch nicht direkt danach Sport machen gehen, ich persönlich bin nach dem PE-Training auch nicht mehr so 100% frisch.
    Hast du keine Möglichkeit beides ertwas zeitlich zu trennen? Sport am Morgen/ PE am Abend oder umgekehrt?

    Viel Erfolg und gute Gains
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Apr. 2016
    #2
  3. free.lancer

    free.lancer PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    08.03.2016
    Zuletzt hier:
    19.04.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    556
    Punkte für Erfolge:
    485
    Hi Elias, willkommen im Forum! Mit manuellen Stretches und Jelqs bist du sicherlich ganz gut bedient. Da du sicherlich schon besser konditioniert als die meisten Anfänger bist, könntest du natürlich härtere Übungen machen. Aber da du selber schreibst, dass du immer wieder mehrwöchige Pausen eingelegt hast und Probleme mit der Motivation hattest, wirst du vermutlich genau so gut gainen, wenn du ganz normal das Einsteigertraining durchziehst. Hier der Link: P01: Das PEC-Einsteigerprogramm

    1. Auch wirklich über 3 Monate 15 Minuten mit 70-80% EQ zu jelqen ist nicht ganz ohne. Und obwohl man natürlich härtere Stretchvarianten einbauen könnte, solltest du zuerst sehen, wie dein Penis auf 15 Minuten reiner Stretchzeit über mehrere Monate reagiert. :) Ü03: Klassisches Jelqing Ü02: Klassisches Stretching Was das Ballooning in der Einsteigerroutine angeht musst du selber entscheiden wie wichtig dir das ist. Meiner Meinung nach (gibt aber sicher auch Gegenstimmen!) reicht es wenn man als Anfänger ein paar Minuten beim Abwärmen wichst und man muss nicht wirklich noch bis zu 10 Minuten länger trainieren.
    2. Den Phallosan könntest du theoretisch durchaus verwenden. Aber wichtiger ist meiner Meinung nach das manuelle Training und wenn du bis jetzt nicht Lust auf regelmäßiges Strecker-Training hattest, würde ich dir auch raten, das Teil einfach weg zu legen und nicht daran zu denken. Bringt ja nichts, wenn du wegen dem Strecker Training die Lust am manuellen Training verlierst.
    3. Sport und PE würde ich einfach so machen, wie es sich zeitlich am besten ausgeht. Dass sich der Penis nach dem Sport zusammenzieht, sollte das Peniswachstum nicht negativ beeinflussen. Ansonsten könntest du dir eine Mummy basteln oder ein Stealth-Innerwear kaufen um den Penis wärend dem Sport leicht zu dehnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Apr. 2016
    #3
    GreenBayPacker, Little und Peacemaker gefällt das.
  4. Elias411

    Elias411 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.03.2016
    Zuletzt hier:
    09.08.2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    16
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    NBPEL:
    12,8 cm
    EG (Mid):
    11,6 cm
    Also erstmal Danke für die schnellen Antworten.

    zunächst zu Mad Lex: Durch die stärkeren Jelqs habe ich durchaus Veränderungen nach dem Pe Training bemerkt. Zum einen die roten Punkte aber auch einen größeren Schlaffi konnte ich feststellen. Ich denke auch, dass ich ertsmal diese Übung beibehalte evt. eine Übung für Dickenzuwachs hinzufüge und dafür beim stretching etwas runterfahre. Denn laut meinen Kenntnissen wirkt das stretchen eher auf das Wachstum im schlaffen Zustand und da muss ich ganz klar sagen, dass sich da meine Pe-trainings aus den letzten Jahren schon bemerkbar gemacht haben. ( Evt weil ich immer mit zu niedrieger EQ trainiert habe).
    Bezüglich den Pausen vor dem / nach dem Sport werde ich dann mal schauen wie ich das zeitlich hinbekomme, aber das kriege ich schon hin :)

    Zu free. Lancer: Ich werde mir das mit dem Phallosan dann nochmal überlegen. Also bei gewissen Aktivitäten stört er jz nicht besonders ( Lernen, Faulenzen) aber es ist trotzdem schwer auf seine 8 std zu kommen und dann hinterfragt man natürlich die Effektivität.

    Und ist es überhaupt sinnvoll den Phallosan für einen höheren NBPEL zu verwenden? Weil wie gesagt, die Größe meines Schlaffis ist mir eigentlich egal :)

    LG
     
    #4
    Mad Lex gefällt das.
  5. free.lancer

    free.lancer PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    08.03.2016
    Zuletzt hier:
    19.04.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    556
    Punkte für Erfolge:
    485
    1. So ein Strecker dient hauptsächlich dazu wie andere Dehnübungen die BPFSL zu erhöhen indem die Tunika und Ligs überdehnt werden. Für erigierte Gains musst du auf jeden Fall auch noch Schwellkörperübungen machen.
    2. Musst du den Strecker sicherlich nicht 8 Stunden tragen um die BPFSL zu erhöhen. Besonders wenn du auch noch manuell trainierst, reichen sicher auch 2-3 Stunden. Man darf auch nicht übersehen, dass die EQ auch unter einer zu gro´ßen BPFSL leiden kann.
     
    #5
  6. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,784
    Zustimmungen:
    5,781
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Elias,
    erstmal Willkommen :schild_welcome:,

    ich würde mich den anderen Anschließen und Dir auch zu dem Anfängerprogramm raten, vielleicht nur schon mit 15 min. stretchen und 15min. jelqen.
    Denk an das Auf- und Abwärmen. Etwas Ballooning und etwas Kegeln ist natürlich auch nicht schlecht.

    Den ADS würde ich noch in der Schublade lassen. Den kannste später immer noch einbauen.

    Was mir ein wenig fehlt, sind mehr Angaben zu Deiner Größe und vor allem den BPFSL. Auch den EG solltest du an mehreren Stellen vermessen.
    Base/Mid und Top.
    So kannste einfach besser die Zuwächse feststellen.

    Hi und da hilft auch ein Vergleichsgegenstand oder Bilder (für Dich) wo du die verschiedenen Zuwächse dokumentieren kannst.

    Auch wenn du schon eine gewisse Zeit PE betreibst, so würde ich dir doch noch einmal die WDB ans Herz legen.
    Auch sind viele Einsteigerthreads oder Trainingsbücher nicht verkehrt.
    Viele haben genau die selben Fragen wie Du.

    Ich wünsche dir gute Gains und Durchhaltevermögen.

    Beteiligung am Forum ist wünschenswert.
     
    #6
    Riffard, marsupilami und GreenBayPacker gefällt das.
  7. Elias411

    Elias411 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.03.2016
    Zuletzt hier:
    09.08.2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    16
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    NBPEL:
    12,8 cm
    EG (Mid):
    11,6 cm
    Vielen Dank für die weiteren Antworten.

    Ich werde jetzt einfach mal auf die Erfahrenen hören und mit dem Einsteigerprogramm beginnen. Auch wenn dies natürlich zu Beginn schwer fällt, da man ja schon viel Zeit in der Vergangenheit investiert hat. Aber was solls volle Konzentration auf die Zukunft:)

    Meine Angaben werde ich sobald wie möglich machen. Nur will ich dafür vorher eine 2- 3 tägige Pause einlegen, um keine "verfälschungen" durch das Training zu erhalten.

    LG
     
    #7
    Riffard, Loverboy, marsupilami und 2 anderen gefällt das.
  8. Loverboy

    Loverboy PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    1,637
    Punkte für Erfolge:
    3,130
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    An Elias411.

    Nach meinen manuellen PE-Training trage ich meinen Phallosan Forte einige Stunden
    im unteren grünen Bereich.
    Nach meiner Meinung steigert das noch meinen Trainings-erfolg.

    Viele PE-ler trainieren zu viele Tage an einem Stück!
    Ich würde 2 Tage on und dann 1 Tag off machen.

    An deinen Trainings-freien Tag würde ich dann das Lauftraining machen.
    Das Lauftraining im aeroben Bereich ist besonders gut für deine Erektion
    bzw. Erektionshärte.

    Viel Spaß.
    Loverboy.
     
    #8
    free.lancer gefällt das.
  9. free.lancer

    free.lancer PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    08.03.2016
    Zuletzt hier:
    19.04.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    556
    Punkte für Erfolge:
    485
    Ja, Loverboy hat dir einige gute Tipps gegeben. Würde auch ruhig mal 2on/1off fahren falls das Training dadurch leichter zur Routine wird. Wenn es dir Spaß macht hau auch den Phallo für 1-2 Stunden drauf.
     
    #9
    Loverboy gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge Mittwoch um 10:36 Uhr
drprofcock Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 10 Okt. 2017
Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 1 Okt. 2017
Vorstellung boy0490 Einsteiger und Neuankömmlinge 1 Okt. 2017
Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 30 Sep. 2017