Vom Ast zum Stamm

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Baumi, 14 Sep. 2015.

  1. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Hi Jungs,
    jetzt hab ich mich doch dazu entschlossen einen log zu führen und hoffe auf ein bisschen Unterstützung in meinem Werdegang :love01:

    Derzeitige Werte:
    Bpel 18,5
    Nbpel 18
    Bfsl 19
    EGbase 14,5
    EGmid 13,5

    Dabei bin ich jetzt c.a 8monate und mein Training sieht zurzeit so aus:
    2on1off
    17min 2p stretches
    17min jelqen
    Mit dabei ist eine IR lampe

    Und jetzt ein paar Gedankengänge:
    Ansich sehe ich meine “Schwäche“ im EGmid und EGtop, in welchen ich auch langfristig meine Ziele setze. Nun ist es so, dass meine Freundin beim tiefen Eindringen öfters mal Schmerzen empfindet, aber grade beim tiefen Eindringen die meiste Freude hat, warscheinlich aufgrund dessen, dass die Base schon deutlich dicker ist. Wenn ich jetzt jedoch weiter auf Länge trainiere, dann verschenke ich doch grade meine Stärke mit der größeren Base, oder etwa nicht?o_O Denn grade die Centimeter die jetzt hinzukommen schieben die Base im übertragenen Sinn nach hinten, sodass ich diese dann nicht mehr ohne Schmerzen mit einführen kann.

    Wäre in diesem Fall ein EG fokussierendes Programm nicht die bessere Wahl? Ne pumpe hätte ich aufjedenfall schonmal Daheim :hammer2:

    Liebe Grüße
    Baumi
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Sep. 2015
    #1
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Nein, dass muss nicht zwangsläufig so sein. Stretche einfach tunicaorientiert (so wie du es jetzt machst), lasse also die Ligs aus dem Spiel, dann "verschiebt" sich auch deine Base nicht nach vorne. Ich frage mich zwar, ob du wirklich mehr als 18 cm NBPEL an Penislänge brauchst, um deine Freundin tief zu penetrieren (das dürfte je nach Stellung auch jetzt schon locker möglich sein), aber das musst du ja selbst wissen ;)
    Dazu würde ich dir nicht raten. Wenn deine Freundin jetzt schon Schmerzen bei deinem EG hat (egal an welcher Stelle), dann würde ich den EG auf keinen Fall gezielt angehen. Denn es ist auch nicht sicher, dass du das Wachstum gezielt am oberen Ende steuern kannst (oder anders gesagt: Meist profitiert der EGbase trotzdem noch davon).

    Ich denke, du kannst beruhigt dein derzeitiges Programm fortsetzen und weiter auf N/BPEL-Zuwächse setzen. Der EG (und dann vor allem der EGmid und EGtop) wird beim Jelqing sowieso mitgefördert, das passt also zu deiner Zielsetzung. Das Jelqing würde ich jedoch locker ausführen, also nicht mit zu viel EQ. Ansonsten kann das den EG deutlicher in den Vordergrund stellen und das halte ich beim derzeitigen Stand für wenig sinnvoll.

    Was dein Programm angeht, empfehle ich noch die Hinzunahme von Beckenbodentraining und Ballooning. Ansonsten sieht das zeitliche Pensum des derzeitigen Programms (auch in Hinblick auf deine bisherige PE-Aktivität von 8 Monaten) gut aus :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #2
    Palle, pe_pe und Little gefällt das.
  3. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Hi BuckBall,
    ich glaube du hast mich mit den Schmerzen etwas missverstanden.
    Ich meinte damit, sie bekommt die Schmerzen aufgrund der Länge, sodass ich im hinteren Bereich anstoße. Im Bezug auf Dicke geht noch einiges, da ihr mehr Dicke aufjedenfall auch gefallen würde.

    Das mit den Ligs leuchtet mir ein, aber auch das war anders gemeint. Ich sollte mich besser ausdrücken. :hammer2::hammer2: Wenn ich mir meinen Penis vorstelle wäre, es im übertriebenen Sinn eine Pyramide. Also nach unten hin wirds Breiter. Wenn ich jetzt weiter Tunica orientiert stretche, vergrößert sich ja jeder Bereich dieser Pyramide etwas, also quasi der Bereich mit 13Eg wird länger, der Bereich mit 13,2,13,3,13,4 usw. Demnach kann der Größte Wert der Base, irgendwann ja nicht mehr eingeführt werden, aufgrund der Länge. Demnach wäre der größte Wert meiner EG irgendwann sexuell gar nicht mehr nutzbar.

    Da ich durchs mehrfache Lesen mitbekommen habe, dass beim EG Training auch zwangsläufig etwas Länge mit gefördert wird, denke ich auch, dass rein Längenmäßig kaum Bedarf besteht. Man möchte ja auch irgendwie Kompatibel bleiben :D:D

    Grüße Baumi
     
    #3
    Palle und pe_pe gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ah, jetzt, ja :D
    Ich hatte diesen Satz...
    ...fälschlicherweise so gedeutet, dass die Länge des Penis gewünscht ist, aber der EG an der Base Schmerzen bereitet ;)

    Alles klar, dann gilt im Grunde das Gegenteil von dem, was ich zuvor geschrieben habe (und ich bin insofern beruhigt, als dass du mit einem NBPEL von 18 cm deine Freundin auch schon mehr als ausfüllst ;) ). Ein Training des BPFSL und BPEL würde ich dann nicht weiter empfehlen, sondern eher den EG in den Vordergrund stellen. Im Grunde mit einem entsprechenden Fokusprogramm. Konkret würde das bedeuten, dass du das Stretching aus dem Programm nehmen kannst. Das neue Programm würde dann nur auf Schwellkörperübungen basieren.
    EG-lastige Übungen sind z.B. jedwede Blutstaugriffe (Erect Squeeze, Uli Squeeze, Horse Squeeze, Compressor Squeeze; siehe WDB) sowie High-EQ-Jelqing. Auch Vakuumtraining wäre dann eine Überlegung wert. Mache nur nicht alles auf einmal, sondern konzipiere das Programm moderat, damit du noch Steigerungsmöglichkeiten hast. Beim EG-Training sind genügend Regenerationszeiten auch sehr wichtig. Die Zuwächse können sich in diesem Bereich z.T. auch erst einige Wochen nach Trainingsende vollständig ausprägen. Also auch hier gilt: Nicht übertreiben ;)

    Für den Anfang könntest du es, wenn du es rein manuell halten willst, hiermit probieren:
    10 Minuten Ü13: High-EQ-Jelqing
    5-10 Minuten Ü11: Erect Squeezes oder Ü18: Uli Squeeze
    5 Minuten Ü05: Ballooning (wahlweise auch mit Penisring)

    Wenn du stattdessen lieber eine Penispumpe mit ins Training einbeziehen willst, sage einfach noch mal Bescheid. Das ist natürlich kein Muss, aber auch ein gern gewählter Ansatzpunkt, wenn man den EG fokussiert angehen will. Ebenfalls beliebt in solchen Trainingsphasen sind durchblutungsfördernde Supplemente/Wirkstoffe, natürlich nicht als eigentliches Training, sondern nur als Unterstützung.

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
  5. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Eine Pumpe hab ich mir bereits besorgt:bb04:, also würde ich sie auch gerne mit ins Training einbauen.
    Da ich ja die letzten Monate einiges an Größe dazugewonnen habe, wäre es natürlich auch schlecht diese wieder einzubüßen. Würde da normales Jelqen ausreichen (midEQ)
    Den Pumpleitfaden hab ich bereits vor dem Pumpenkauf gelesen. Wie sehe dann der Trainingsplan am besten aus?

    Grüße Baumi
     
    #5
    Palle gefällt das.
  6. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Wichtig ist, dass du das Vakuumtraining nicht zusätzlich zu einem vollen manuellen Pensum ableistest, sondern beides miteinander verbindest (und die Intensität entsprechend austarierst). Manchmal kann der Eindruck entstehen, die Anwendung von Penispumpen wäre kein "richtiges" PE und man könnte/sollte es beliebig lange und oft noch zusätzlich zu sonstigen Trainingseinheiten tun. Das ist eben nicht der Fall. Vakuumtraining kann genauso intensiv und fordernd sein wie manuelles PE - und den Penis eben auch überlasten, wenn man es mit der Gesamtintensität übertreibt.

    Ja, absolut. Das intensive Schwellkörpertraining, das du jetzt ansetzen würdest, sollte keine Probleme damit haben, deinen N/BPEL dort zu halten, wo er jetzt ist (oder sogar noch etwas näher an den BPFSL heranzubringen). Am BPFSL wird sich nichts mehr tun (bzw. dieser kann sogar etwas zurückgehen), aber das ändert nichts an der tatsächlichen erigierten Länge deines Penis (N/BPEL).
    Dein derzeitiger BPFSL ist wahrscheinlich auch noch nicht ganz ausgereizt. Lediglich 3-5 mm Abstand ist kaum möglich ;) Aber das ist im Grunde jetzt auch egal, weil dieser Wert ohnehin nicht mehr von Belang ist, wenn der EG im Vordergrund stehen soll.

    In den ersten Wochen würde ich erst mal ein sehr sanft steigendes Aufbauprogramm mit der Pumpe durchlaufen (siehe Leitfaden), damit sich dein Penis an den Unterdruck gewöhnen kann. Nach ca. 2 Monaten könntest du dann durch behutsame Steigerungen bei folgendem Pensum angelangt sein:
    2x10 oder 4x5 Minuten Vakuumtraining (-3 bis -5 inHG, ganz nach deinem Befinden)
    5 Minuten High-EQ-Jelqing
    5 Minuten Erect Squeezes oder Uli Squeezes
    5 Minuten Cockring-Ballooning
    Die manuellen Übungen am Besten zwischen die Pumpsätze einstreuen. High-EQ-Jelqing und die Squeezes kann man auch sehr gut verbinden, indem man den Ablauf variiert bzw. von Squeeze in Jelq übergeht (oder andersherum).
    Von der Intensität sollte das dann erst mal für mindestens 1 Monat genügen. Und dann wären 3 Monate auch schon wieder um und du könntest die nächste Messung starten. Hat sich dann schon etwas am EG getan, braucht man das Pensum höchstens moderat anpassen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #6
    Palle, Fragmentierung, achille und 2 anderen gefällt das.
  7. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Ich bedanke mich jetzt schonmal für deine ausführliche Hilfe.:happy:
    Wie sieht es mit Trainingsrhythmus aus? 2on1off beibehalten?

    Zusätzlich hab ich noch eine Frage zu deinen Zuwächsen:
    Du hast ja bis 2014 deinen EG deutlich gesteigert und dennoch im folgenden Jahr deinen BPFSL gut erhöht.
    Wie ist das möglich? Ich dachte nach fokussierten EG Training sei ein Längenwachstum ausgeschlossen oder sind diese Fortschritte nur schwieriger zu erlangen, jedoch nicht unmöglich? Sodass ich mich, warum auch immer, irgendwann doch für mehr Länge entscheiden könnte :hammer2:

    Grüße Baumi
     
    #7
    Palle und achille gefällt das.
  8. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Keine Ursache ;)

    Ja, das wäre vollkommen in Ordnung. Wenn du merkst, dass der Penis bei der Trainingssitzung am nächsten Tag noch immer gereizt bzw. strapaziert ist, kannst du auch auf 1/1 heruntergehen.

    Genau so ist es :) "Unmöglich" ist nur wenig, aber man sollte es sich im Zweifel nicht schwerer machen, als es ohnehin schon ist ;) Von daher empfehle ich die L1G2 zu beachten (siehe für Details auch hier: Die L1G2-Theorie). Verlieren tut man dadurch nichts, aber es bestehen gute Chancen, dass man sich damit einiges erleichtert.

    Wenn alle Stricke reißen, dann könntest du natürlich auch das tun ;) Aber wie gesagt: Eine sorgfältige Planung ist hier durchaus von großem Nutzen. Bei mir ist das so gekommen, weil ich ausgiebige Experimente hinsichtlich der Überprüfung einer PE-Theorie und der Wirkungsweise bestimmter Übungen gemacht habe. Zur Nachahmung empfehle ich das nicht - ganz im Gegenteil :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #8
    Palle, marsupilami und Little gefällt das.
  9. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Tatsache, grade eben nochmal gemessen und geht dann doch Richtung 19,5 BPFSL :facepalm2:

    Nun gut dann steht der Plan für die nächsten Monate fest. Detallierte Zusammenfassung folgt dann im Anschluss an die 3 Monate:whistling:

    Grüße Baumi
     
    #9
    Palle, marsupilami, Little und 2 anderen gefällt das.
  10. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    melde mich dann doch etwas früher ... :D:D

    folgendes Problem: Ich habe mir nach dem Pumpleitfaden eine Pumpe gekauft (recht günstig) und dazu passende dehnbare Manchetten. Mit der Pumpe komm ich gut klar, doch irgendwie ist jedes mal nach der letzten Runde pumpen, die Manchette tief eingerissen.:rage::rage: Jemand ne Idee was da falsch läuft?

    Grüße Baumi
     
    #10
    Palle gefällt das.
  11. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Kannst du mal ein Bild der Pumpe und der Manschetten einstellen bzw. (noch besser) Produktlinks zu den gekauften Artikeln (da wo du sie bestellt hast)? Dann kann man sich mal ein konkretes Bild machen.

    Was Manschetten und Pumpen angeht: Wenn man sorgsam damit umgeht, ist beides eigentlich ziemlich unverwüstlich. Ich nutze z.B. seit mittlerweile fast drei Jahren dieselben Manschetten. Gerissen ist mir bisher keine (obwohl ich sogar manche mit der Schere bearbeitet habe, um das Innenteil meinen Wünschen anzupassen). Wichtig ist, dass man auf keinen Fall öl- oder silikonhaltige Gleitmittel verwendet. Denn diese greifen das Silikon der Manschetten an und machen diese deutlich anfälliger für Beschädigungen. Auch sollte man nach Möglichkeit auf geschnittene Fingernägel achten, damit man das Silikon der Manschette nicht unnötig strapaziert. Beim Überziehen über den Zylinder dann eben halbwegs vorsichtig vorgehen, dann dürfte auch nichts reißen. Falls doch, dann einfach reklamieren. Gerade bei großen Versandhäusern wie Amazon gelingt dies üblicherweise ohne Probleme.

    Grüße
    BuckBall
     
    #11
    Palle und Little gefällt das.
  12. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Na da haben wir ja schon des Rätsels Lösung. Habe bislang immer Kokosöl,so wie beim Jelqen verwendet. Werde also auf Wasserlösliches Gleitgel umsteigen. Wird sowas eigentlich schlecht? Hab hier noch paar angefangene Flaschen, die aber nun auch schon mehr als ein Jährchen alt sein sollten :D:D

    Und der Vollständigkeit halber:
    Manchette: http://www.amazon.de/You2Toys-50139...2402774&sr=8-1&keywords=penispumpe+manschette

    Pumpe: http://www.amazon.de/gp/product/B00...qid=1442403614&ref_=sr_1_1&s=drugstore&sr=1-1

    Grüße Baumi
     
    #12
    Palle gefällt das.
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Kokosöl könnte schon irgendwann schlecht werden, vermute ich ;) Wasserlösliche Gleitgele dürften da unproblematischer sein. Solange es einigermaßen geschützt (nicht zu viel Hitze/Sonne) und verschlossen stand, dürfte das auch noch problemlos zu verwenden sein.

    Alles klar. Das sind ganz anständige Produkte, die ich im Übrigen lange Zeit selbst verwendet habe bzw. bis heute verwende ;) Die Pumpe nehme ich heutzutage manchmal noch (bin derzeit aber auf einen Vitallus-Zylinder in Verbindung mit einer Trockenpumpe umgestiegen) und genau diese Manschetten verwende ich seit mehreren Jahren.

    Grüße
    BuckBall
     
    #13
    Palle und Little gefällt das.
  14. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Hi, ich habe mich noch einmal etwas mehr mit der L1G2 Theorie beschäftigt und überlege, ob ich nicht noch ein paar Monate das Steigerungsprogramm ausführe.
    Da mein NBPEL von 18 nur einen "Spitzenwert" darstellt, wenn ich meine leichte Krümmung nach oben begradige und ich mindestens diesen Wert auch gerne als tatsächliche Werkzeuglänge hätte:D:banghead: Ich habe das befürchten, das dieses nach meinem EGFokus, alles andere als leicht werden könnte.

    liebe Grüße Baumi
     
    #14
    Palle, achille und Little gefällt das.
  15. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,500
    Zustimmungen:
    8,583
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Baumi ,
    willkommen hier im Penisforum.
    @BuckBall hat dich bestens informiert.:ok_hand:

    Ich benutze eine Olivenhandcreme von Rossmann, für 1€. Die hält immer einen Monat.
    Die Manschetten habe ich auch schon seit Jahren.
    Das Innenkondom vom V+ hingegen verträgt nur Creme auf Wasserbasis.
    Das Pumpgeschirr steht im Preis-Leistungsverhältnis auf den ersten Plätzen.
    Bei mir hat die Manschette ein Minus am EGbase. eingebracht.
    Daher hab ich sie nur so lange genommen, bis mein Penis fast zylindrisch war.
    Ich habe sie nun wieder zurechtgeschnitten, auf Minimalgröße, so das nur noch ein Puffer für das Fettpad da ist.
    Wenn ich nicht zu starkes Vacuum aufbaue, kann ich gut zwischendurch Jelqen, das gibt den optimalen Erfolg.
    Der Pumpzylinder könnte einen cm im Durchmesser weniger haben.
    Aber das kommt natürlich auch immer auf die peniszpezielle Expansion an.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.:thumbsup3:
    Möge aus deiner doch schon recht ansehnlichen Buche eine 1000 jährige Eiche werden, dem Aussehen nach.

    Grüße darty:)
     
    #15
    Little und Baumi gefällt das.
  16. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Hi,
    ich melde mich mal wieder, denn es haben sich ein paar Fragen aufgetan.
    Im Moment pumpe ich nur 3x10min c.a 4x die woche mit 4-5 inhg und zurecht geschnittener Manchette.
    Jedoch hab ich teils wirklich Probleme, meine Errektion über den kompletten Zeitraum auf 100% zu halten, so dass öfters viele kleine rote Punkte auf dem Schaft entstehen, komischerweise jedoch nie auf der Eichel selbst. Aus gesundheiltlicher Sicht sollte man grade dieses vermeiden, oder etwa nicht?
    Errektionsprobleme im herkömmlichen Sinne gibt es nicht. Sobald Frau dabei ist steht alles Top.

    Pornographische Medien sind auch keine Alternative, da diese mich mittlerweise nach kurzer Zeit schon sehr langweilen. Was bleibt wäre nur das Kopfkino, auf welches grade in Stressigeren Situationen auch nicht immer Verlass ist.

    Hat jemand Erfahrung mit vibrierenden Penisringen, welche man beim Pumpvorgang, locker um die Eichel quasi als zusätzliche Stimmulation trägt?
    Desweiteren, stellt es ein Problem da, wenn ich lediglich pumpe und das jelqen vernachlässige?
     
    #16
    hihohello, Palle und Peter Enis gefällt das.
  17. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,500
    Zustimmungen:
    8,583
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Baumi ,
    das Jelqen solltest du nicht zu sehr vernachlässigen.
    Allein, die Kombi Pumpen und Jelqen am gleichen Tag, ist sehr gut.

    Die wenigsten können die Keule im Zylinder auf 100% halten.
    Daher ja auch immer nach einer Zeit rausholen und wieder in Topform bringen.

    Grüße...Palle
     
    #17
    Little gefällt das.
  18. Baumi

    Baumi PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.07.2015
    Zuletzt hier:
    28.12.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,6 cm
    Nach gut nem 3/4 Jahr meld ich mich mal wieder:D

    Gepumpt wurde in der Zeit c.a 3-4x die Woche 2-3x 20min, was wohl schlussendlich zu c.a 0,3cm mehr Dicke geführt hat.
    Mittlerweile habe ich mit Allabouts Programm (siehe: "Real Talk" Pumpen) angefangen und bin zum Entschluss gekommen, dass ne neue Pumpe her muss.
    Der Blick fiel auf das Standartset der Lederwerkstatt mit 5,7 cm.

    Macht bei meinen eh schon dickeren Schafft ein konische Zylinder überhaupt Sinn, oder sollte ich mich eher nach einer graden Alternative umsehen?o_O

    Edit: Grade beim genaueren durchsuchen des Forum meine Antwort schon erhalten.
    Dennoch wenigstens ein Update meines weiteren Vorgehens
    Liebe Grüße
    :bb04:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Okt. 2016
    #18
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Forest's Stamm Trainingsberichte 6 Mai 2016