Verständnisfrage zur Ligbelastung

sunnysunny

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
26.12.2014
Themen
25
Beiträge
313
Reaktionspunkte
303
Punkte
505
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
12,5 cm
Hi Leute,

wäre es eigentlich auch liglastig und EWinkel belastend, wenn man das Hanging - selbst auf dem Kopf hängend - betreiben würde? (s. Grafik)
upload_2015-2-11_15-15-21.png
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,020
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Leute,
wäre es eigentlich auch liglastig und EWinkel belastend, wenn man das Hanging - selbst auf dem Kopf hängend - betreiben würde? (s. Grafik)
Wird ohne Superkräfte aber ein wenig schwierig, wenn man unter der Decke hängen will ;)
Eine derartige Hangingvariante nach oben gibt es durchaus, man nennt sie "OTS-Hanging", steht für "Over-the-shoulder". Dabei wird das Gewicht (das an einem Seil befestigt ist) dann über die Schulter gelegt, so dass der Penis dauerhaft nach oben gezogen wird.

Generell heißt es zwar, dass alle Dehnungsübungen (egal ob nun Hanging, Extender oder manuelles Stretching), die direkt nach unten wirken, die Ligs am Stärksten belasten, aber im Prinzip werden die Ligs auch bei allen anderen Zugrichtungen direkt angegangen - solange eben die Base nicht während der Übungsausführung fixiert wird. OTS-Hanging kann also zwar die Zugrichtung beim Hanging verändern (bzw. nach oben verkehren), aber nicht die Last auf die Ligs herausnehmen.

Grüße
BuckBall
 

sunnysunny

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
26.12.2014
Themen
25
Beiträge
313
Reaktionspunkte
303
Punkte
505
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
12,5 cm

sunnysunny

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
26.12.2014
Themen
25
Beiträge
313
Reaktionspunkte
303
Punkte
505
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
12,5 cm
Hi Leute,
wäre es eigentlich auch liglastig und EWinkel belastend, wenn man das Hanging - selbst auf dem Kopf hängend - betreiben würde? (s. Grafik)
Wird ohne Superkräfte aber ein wenig schwierig, wenn man unter der Decke hängen will ;)
Eine derartige Hangingvariante nach oben gibt es durchaus, man nennt sie "OTS-Hanging", steht für "Over-the-shoulder". Dabei wird das Gewicht (das an einem Seil befestigt ist) dann über die Schulter gelegt, so dass der Penis dauerhaft nach oben gezogen wird.

Generell heißt es zwar, dass alle Dehnungsübungen (egal ob nun Hanging, Extender oder manuelles Stretching), die direkt nach unten wirken, die Ligs am Stärksten belasten, aber im Prinzip werden die Ligs auch bei allen anderen Zugrichtungen direkt angegangen - solange eben die Base nicht während der Übungsausführung fixiert wird. OTS-Hanging kann also zwar die Zugrichtung beim Hanging verändern (bzw. nach oben verkehren), aber nicht die Last auf die Ligs herausnehmen.

Grüße
BuckBall


Wie kommt es eigentlich, dass man mit einem Stangenextender nicht den selben Effekt erzielen kann wie bspw. beim Hanging oder Stretchen? So ein Stangenextender kann doch locker 2,5 KG (25 N) Kraft ausüben.. Und beim Hanging/Stretchen reichen ja laut Anleitung 20 min. bei einem ADS müssen es aber 4 Stunden sein..
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,073
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Du hast bei allen 3 Varianten eine unterschiedliche Belastung.
Ich kenne das Hängen nur von der Beschreibung.

Hängen: einseitige hohe Belastung
Stretchen: Wechselnde hohe Belastung.
Stangenextender: einseitige niedrige Belastung

hoffentlich hilft Dir die Antwort ein wenig, wenn nicht gebe ich sie weiter.
 

sunnysunny

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
26.12.2014
Themen
25
Beiträge
313
Reaktionspunkte
303
Punkte
505
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
12,5 cm
Du hast bei allen 3 Varianten eine unterschiedliche Belastung.
Ich kenne das Hängen nur von der Beschreibung.

Hängen: einseitige hohe Belastung
Stretchen: Wechselnde hohe Belastung.
Stangenextender: einseitige niedrige Belastung

hoffentlich hilft Dir die Antwort ein wenig, wenn nicht gebe ich sie weiter.


Danke erstmal.. ich frage mich einfach warum..? An der Kraft kann´s doch nicht liegen, denn 2,5 KG schafft ein Extender doch ohne Probleme genauso..
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,073
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Danke erstmal.. ich frage mich einfach warum..? An der Kraft kann´s doch nicht liegen, denn 2,5 KG schafft ein Extender doch ohne Probleme genauso..

Ich glaube nicht, das ein Extender eine Kraft von 2,5 kg hat.
Die Kraft ist deutlich geringer wie beim Stretchen oder Hängen.
Müsste höchtens mal in der Anleitung meines Extenders nachlesen. Aber vom Gefühl deutlich geringer.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,020
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Danke erstmal.. ich frage mich einfach warum..? An der Kraft kann´s doch nicht liegen, denn 2,5 KG schafft ein Extender doch ohne Probleme genauso..
Das kommt sehr auf den Extender an. Bei Gurtextendern geht viel Zugkraft verloren, je nachdem wie man die Körperposition verändert. Bei Standenextendern kommt der gefühlt höchste Zug eher davon, wie stark man ihn schon streckt, bevor man ihn einspannt. Im Grunde ist das ein geführter Zug. Die Zugfedern dehnen den Penis nur im Rahmen deiner Einspannung und sind nach vorne begrenzt - die Ausdehnung kommt also notgedrungen zu einem Ende (ganz gleich ob das schon das Dehnungslimit des Penis ist). Die Stärke der Zugfedern (die übrigens meist eher im Bereich von lediglich 1-2 kg liegt) hat da also nur begrenzt ein Wort mitzureden. Potenziell ist das Hanging, selbst mit vergleichsweise geringen Gewichten, stets eine höhere Belastung - und zudem sehr liglastig.

Grüße
BuckBall
 

sunnysunny

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
26.12.2014
Themen
25
Beiträge
313
Reaktionspunkte
303
Punkte
505
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
12,5 cm
Danke erstmal.. ich frage mich einfach warum..? An der Kraft kann´s doch nicht liegen, denn 2,5 KG schafft ein Extender doch ohne Probleme genauso..
Das kommt sehr auf den Extender an. Bei Gurtextendern geht viel Zugkraft verloren, je nachdem wie man die Körperposition verändert. Bei Standenextendern kommt der gefühlt höchste Zug eher davon, wie stark man ihn schon streckt, bevor man ihn einspannt. Im Grunde ist das ein geführter Zug. Die Zugfedern dehnen den Penis nur im Rahmen deiner Einspannung und sind nach vorne begrenzt - die Ausdehnung kommt also notgedrungen zu einem Ende (ganz gleich ob das schon das Dehnungslimit des Penis ist). Die Stärke der Zugfedern (die übrigens meist eher im Bereich von lediglich 1-2 kg liegt) hat da also nur begrenzt ein Wort mitzureden. Potenziell ist das Hanging, selbst mit vergleichsweise geringen Gewichten, stets eine höhere Belastung - und zudem sehr liglastig.

Grüße
BuckBall
Gibt es eine Apparatur, die den 2 Point Strech kopiert? Bei mir ist es so, dass ich nach kurzer Zeit keine Kraft mehr in den Händen habe um mit genut Kraft zu ziehen. Ich gehe mal davon aus, dass man beim Stretch schon mit voller Power ziehen muss, oder..?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,020
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Gibt es eine Apparatur, die den 2 Point Strech kopiert?
Jeder Stangenextender, egal von welcher Firma. Alle haben gemeinsam, dass die Base fixiert wird, während nach vorne Zug ausgeübt wird.

Grüße
BuckBall
 

sunnysunny

PEC-Experte (Rang 6)
Themenstarter
Registriert
26.12.2014
Themen
25
Beiträge
313
Reaktionspunkte
303
Punkte
505
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
12,5 cm

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,020
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ja, aber diese muss man ja 4 Stunden tragen..
Mitnichten :) Wer sagt das denn? Höchstens die Hersteller ;)
Man kann mit Stangenextendern auch in kleineren, zeitlichen Intervallen (30-60 Minuten) arbeiten, der Zug ist bisweilen sehr hoch einstellbar, wenn man den Penis eben bereits gestreckt einspannt. Das ist jedoch vergleichsweise unüblich.
Großes Aber: Die Kontrolle der Intensität ist damit eher schwierig. Es gibt also eigentlich keinerlei Grund, warum man nicht zuerst die manuellen 2P-Stretches ins Programm nehmen und für ein paar Monate testen sollte (bei denen hat man direkte Kontrolle), bevor man überhaupt einen Stangenextender zu diesem Zweck erwägt.
Im Grunde geht es hier im Thread ja aber auch eigentlich nur um die Frage der Ligbelastung: 2P-Stretches, 2P-Hanging oder Stangenextender können die Last auf die Ligs probat begrenzen. Ich würde allerdings immer zuerst die 2P-Stretches erwägen, bevor man in der Hinsicht eine Geräteunterstützung in Betracht zieht.

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten