Toms Trainingslog

Tomrahl

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.10.2019
Themen
3
Beiträge
9
Reaktionspunkte
13
Punkte
17
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,6 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
10,0 cm
Hallo Pimmelzupfergemeinde,

ich bin im letzten Oktober auf PE gestoßen und habe amateurhaft und unorganisiert ein paar Wochen meinen Schniedel gezogen. Mittlerweile habe ich erkannt, dass ein durchdachtes Training deutlich besser wäre.

Ich bin zufrieden mit meiner Länge und möchte hauptsächlich EG und EQ verbessern.

Ich orientiere mich für den Rest des Jahres an dem Einsteigersprogramm.
Aus Zeitgründen bleibe ich erstmal bei einem 1/1 Rhythmus. Ich hoffe, in den nächsten Wochen finde ich ein paar Methoden, das Training effizienter zu gestalten, um dann einen intensiveren Rhythmus anzugehen. Also falls ihr Tipps habe, bitte her damit.

Hier die Routine, die ich mir zusammengestellt habe. Verbesserungsvorschläge sind ausdrücklich erwünscht.
Noch mittels Massage, bald mit IR-Lampe, die dann auch während des Trainings an bleibt.
Ich stretche abwechselnd in alle 9 Richtungen für je 30 Sekunden mit Timer. Davon 3 Sätze macht 13,5 Minuten.
Die unteren und seitlichen Richtungen mit Back-OK-Griff, die oberen mit Front-OK-Griff.
Ich stretche nur leicht, da ich etwas Schiss vor schlechter werdender EQ habe, wenn die Schwellkörper nicht hinterherkommen. Außerdem liegt mein Fokus nicht auf der Länge.
Ich stelle mir einen Timer für 20 Minuten, allerdings muss ich zwischendurch meine EQ aufpolieren, sonst müsste ich den Schlingel erwürgen. Es ist echt zum Verrücktwerden: Abends liege ich im Bett, fantasiere lediglich über meine Freundin (Fernbeziehung) und er wird knüppelhart. Beim Jelqen, wenn ich ~70% haben will und sogar Nudes von ihr offen habe, kann ich mich einfach nicht richtig auf das Kopfkino einlassen. Pornos gucken will ich nicht, das hat mich viel zu krass abgestumpft, deshalb lasse ich mittlerweile die Finger davon.

Ich probiere noch verschiedene Cremes und Öle, da bin ich noch nicht ganz zufrieden, weil die Gleitfähigkeit so schnell nachlässt. Wenn das passiert, geht z.B. auch meine EQ runter und der Sack (Turtle neck?) zieht dann auch mit.

Ich brauche für einen Jelq geschätzt eine Sekunde, wollte aber mal die Jelqs über eine Minute lang zählen demnächst.
Ich muss mich echt zurückhalten, um mir nicht einen runterzuschubbern. Nicht, dass ich so leicht komme (im Gegenteil). Aber ich bekomme dabei einfach Lust, denn endlich geht auch die EQ hoch. Ich versuche aber lieber, an den Off-Tagen abzufeuern. Wenn dafür aber keine Zeit ist, dann lasse ich das Ballooning auch mal Edging werden.
Passiert durch das Abwaschen mit warmem Wasser. Danach Propeller. :D
vorm Einschlafen. Ich finds verdammt schwer, nicht die Pobacken anzuspannen.
Außerdem wollte ich fragen: Ist es gecheatet, wenn man dabei eine leichte Errektion hat? Dadurch fällt es mir viel leichter, den Muskel anzusprechen.

Hier noch meine Maße vom 30.10.19 (leider keine 100% EQ erreicht):
BPFSL: 17,6 cm
BPEL: 17,6 cm
NBPEL: Nicht gemessen (hole ich nach), habe aber kaum Fatpad
EG Base: 12,5 cm
EG Mid: 12,5 cm
EG Top: 10 cm

Abgesehen vom Ziehen und Melken bereite ich mich mal wieder mental darauf vor, mit dem Rauchen aufzuhören. Ich rauche seit 12 Jahren und bin 25... Noch 6 Monate, dann ist es mein halbes Leben und danach müsste ich mir eingestehen, dass ich länger Raucher als Nichtraucher bin. Das darf nicht sein.

Außerdem trainiere ich mehrmals die Woche, meist mit Körpergewicht. Momentan wiege ich 70kg, habe mit 63kg vor 1,5 Jahren angefangen. Mein Ziel sind 77kg, dann bin ich laut BMI nämlich übergewichtig.

LG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,596
Reaktionspunkte
11,928
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Die Jelqs würde ich auf 15 min runter fahren. 20 min sind als Einsteiger/Wiedereinsteiger viel zu viel.
 

Tomrahl

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.10.2019
Themen
3
Beiträge
9
Reaktionspunkte
13
Punkte
17
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,6 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
10,0 cm
Die Jelqs würde ich auf 15 min runter fahren. 20 min sind als Einsteiger/Wiedereinsteiger viel zu viel.
Nach dem was ich gelesen habe, ist das Einsteigerprogramm ja längenlastig, was einfach nicht meinem Ziel entgegenkommt. Außerdem habe ich erläutert, dass der Timer zwar 20 Minuten läuft, ich aber häufig unterbrechen muss, um die EQ aufzupolieren bevor es weiter geht. In der Zeit läuft der Timer weiter.

Natürlich will ich mir meinen Pimmel nicht beschädigen, aber bisher fühlt sich alles gut an, deshalb wäre ich froh, wenn du mir deine Bedenken etwas mehr erklärst.

LG,
Tom
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,596
Reaktionspunkte
11,928
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ok gut dann muss ich meine Antwort ein bisschen abändern. Wer lesen kann ist klar im Vorteil :D
Das normale Strechten würde ich dann durch 2Ps ersetzen da Tunica-Stretches im Ruf stehen EG-Gains zu begünstigen.
Die Jelqs kannst du dann wirklich so lassen. Ich dachte die 20 min wären Netto...
Wenn du möchtest kannst du noch eine Runde Cockring-Ballooning für 10 Minuten hinzunehmen. Das wird dem EG auch nicht schaden.
EQ Verbesserung könntest du mal einen Blick in die Anglion Method wenden. Hattes das Gefühl das sie mir da gut getan hat.
 
Oben Unten