Soldier´s erster Lagebericht

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Hallo Jungs,

zuallererst muss ich mich für die lange Funkstille seit meinem Start hier entschuldigen. Weil´s so lange her ist, hier auch nochmal der Link zu meinem Vorstellungs-Thread: Soldier stellt sich vor Ich weiß die Community hier echt zu schätzen! Es motiviert einfach enorm zu wissen, dass es noch andere Pimmelzieher gibt.

On-off bin ich zwar schon seit langem dabei, aber diszipliniert und motiviert gestartet bin ich zum ersten Mal diesen Februar. Die ersten vier Monate sind also rum daher wollte ich einen kurzen Zwischenbericht abliefern:

Der Plan war meinen Penis langsam an Vakuum und Zug vom Phallo zu gewöhnen und akzeptable Tragezeiten zu erreichen. Mittlerweile hab ich es auch auf relativ ordentliche Tragezeiten geschafft. Training mit Phallo erfolgt planmäßig 7 on, da auch ungeplant jede Woche Tage mit sehr kurzer Tragezeit dabei sind. Den Phallo unauffällig unter der Kleidung zu tragen finde ich leider beinahe unmöglich, deshalb 99,9% Phallo zu Hause und meist gesplittet in zwei Sessions, eine kurze morgens und eine längere Abends.

Hier die Tragezeiten vom Phallo der ersten vier Monate:
Februar: insgesamt 169 Std. -> durchschnittliche Tragezeit pro Tag: 6,0 Std.
März: insgesamt 201 Std. -> durchschnittliche Tragezeit pro Tag: 6,5 Std.
April: insgesamt 177,5 Std. -> durchschnittliche Tragezeit pro Tag: 5,9 Std.
Mai: insgesamt 201 Std. -> durchschnittliche Tragezeit pro Tag: 6,7 Std.

Im Ergebnis kann ich definitv auch einen ersten Längezuwachs verzeichnen - meine BPEL liegt jetzt bei ca. 18,2 cm (Start-Wert: 17,2 cm). FL hat sicher auch zugelegt, aber bsher habe ich noch nicht alle Maße genommen (in der Signatur stehen noch meine Start-Werte). Eine ausführliche Messung steht also an.

Manuelles Training kommt leider immer noch viel zu kurz. Nach jeder Phallo-Session Rotary/Helicopter Stretches. Jelquing in Verbindung mit Phallo war mir bislang noch zu gefährlich (Lymphe + Phallo = Blasenbildung). Allerdings hab ich den Kleinen an Tagen mit kurzen Tragezeiten oder sehr langen Tragepausen paar Mal im BM aufgepumpt.

Jetzt überlege ich, wie ich mein Training weiter ausbauen kann. Wie wichtig ist manuelles Stretching, wenn mein Bestes Stück eh schon in den Phallo kommt? Kann ich darauf verzichten? Phallo-Tragezeiten weiter ausbauen wird leider auch sehr schwierig, weil der einfach viel zu auffällig unter der Kleidung ist. Und manuelles Stretching finde ich enorm Zeitintensiv, weil mein Teil ständig hart wird. Ich bin ja ein großer Freund von Geräte-Training; wäre Hanging eine sinnvolle Alternative?

Und um die Dicke nicht zu vernachlässigen; soll ich den BM fest ins Training einbauen? Oder lieber eine reguläre Pumpe? Ich überlege ohnehin schon länger mir eine Pumpe anzuschaffen. Wäre das eine sinnvolle Trainings-Ergänzung?

Ich freue mich über jeden Tipp. Die ersten Erfolge motivieren mich enorm und ich will auf jeden Fall dran bleiben!
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Erstmal Glückwunsch zum bisherigen Erfolg.
Was mir aber definitiv fehlt sind die anderen Werte wie bsp. der BPFSL.
Jelquing in Verbindung mit Phallo war mir bislang noch zu gefährlich (Lymphe + Phallo = Blasenbildung).
Wie kommst du darauf das du vom Jelquen Lymphe ziehst?
Für EL gibt es kaum was besseres als zu Jelquen.
Jetzt überlege ich, wie ich mein Training weiter ausbauen kann. Wie wichtig ist manuelles Stretching, wenn mein Bestes Stück eh schon in den Phallo kommt? Kann ich darauf verzichten? Phallo-Tragezeiten weiter ausbauen wird leider auch sehr schwierig, weil der einfach viel zu auffällig unter der Kleidung ist. Und manuelles Stretching finde ich enorm Zeitintensiv, weil mein Teil ständig hart wird. Ich bin ja ein großer Freund von Geräte-Training; wäre Hanging eine sinnvolle Alternative?
Mit welcher Zugstärke trägst du denn zur Zeit den Phallo?
Das wäre natürlich eine Möglichkeit zu steigern.
Manuelles Training ist natürlich immer eine gute Idee.
Hanging sollte man erst ins Training einbauen wenn man gerne ein Plateau durchbrechen will oder alles andere ausgereitzt hat.
Da man durchs Hangen doch ziemlich schnell konditionieren soll.
Und um die Dicke nicht zu vernachlässigen; soll ich den BM fest ins Training einbauen? Oder lieber eine reguläre Pumpe? Ich überlege ohnehin schon länger mir eine Pumpe anzuschaffen. Wäre das eine sinnvolle Trainings-Ergänzung?
Ein Training das auf Dicke und auf Länge anspricht führt selten zum Erfolg.
Außer der Penis ist entsprechend so beschaffen und man gehört zu den "Lucky-Bastards".
Das sind aber wirklich nur die allerwenigsten.
Aus diesem Grund trainiert so gut wie jeder nach dem L1G2-Ansatz(zu finden in der Wissensdatenbank).
Das Pumpen und auch andere Dickeübungen machen also, wenn du noch mehr Länge willst, an dieser Stelle wenig Sinn.

Gruß Max
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Erstmal Glückwunsch zum bisherigen Erfolg.
Was mir aber definitiv fehlt sind die anderen Werte wie bsp. der BPFSL.
Jelquing in Verbindung mit Phallo war mir bislang noch zu gefährlich (Lymphe + Phallo = Blasenbildung).
Wie kommst du darauf das du vom Jelquen Lymphe ziehst?
Für EL gibt es kaum was besseres als zu Jelquen.
Jetzt überlege ich, wie ich mein Training weiter ausbauen kann. Wie wichtig ist manuelles Stretching, wenn mein Bestes Stück eh schon in den Phallo kommt? Kann ich darauf verzichten? Phallo-Tragezeiten weiter ausbauen wird leider auch sehr schwierig, weil der einfach viel zu auffällig unter der Kleidung ist. Und manuelles Stretching finde ich enorm Zeitintensiv, weil mein Teil ständig hart wird. Ich bin ja ein großer Freund von Geräte-Training; wäre Hanging eine sinnvolle Alternative?
Mit welcher Zugstärke trägst du denn zur Zeit den Phallo?
Das wäre natürlich eine Möglichkeit zu steigern.
Manuelles Training ist natürlich immer eine gute Idee.
Hanging sollte man erst ins Training einbauen wenn man gerne ein Plateau durchbrechen will oder alles andere ausgereitzt hat.
Da man durchs Hangen doch ziemlich schnell konditionieren soll.
Und um die Dicke nicht zu vernachlässigen; soll ich den BM fest ins Training einbauen? Oder lieber eine reguläre Pumpe? Ich überlege ohnehin schon länger mir eine Pumpe anzuschaffen. Wäre das eine sinnvolle Trainings-Ergänzung?
Ein Training das auf Dicke und auf Länge anspricht führt selten zum Erfolg.
Außer der Penis ist entsprechend so beschaffen und man gehört zu den "Lucky-Bastards".
Das sind aber wirklich nur die allerwenigsten.
Aus diesem Grund trainiert so gut wie jeder nach dem L1G2-Ansatz(zu finden in der Wissensdatenbank).
Das Pumpen und auch andere Dickeübungen machen also, wenn du noch mehr Länge willst, an dieser Stelle wenig Sinn.

Gruß Max

Hi Max,

erst Mal vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Ja, wie gesagt, eine ausführliche Messung steht definitiv an - die Werte folgen also asap.

L1G2 klingt auf jeden Fall gut. Dicke ist für mich ohnehin nicht die primäre Baustelle, sondern klar, Länge. Beim Jelquing zieht bei mir die Vorhaut allerdings immer etwas Lymphe, daher habe ich Bedenken, dass das mit anschließend Phallo Blasen auf der Eichel geben könnte (auch wenn die Vorhaut nicht mit in der Glocke ist, klar). Aber verletzungsbedingte Pausen kann ich überhaupt nicht gebrauchen, deshalb bin ich lieber vorsichtig. Aber Jelquing als Abschluss, also nach Phallo-Training ist natürlich eine Option.

Aktuell trage ich den Phallo gerade noch so im grünen Bereich, teilweise im gelben - varriiert ja immer je nach Bewegung. Aber Intensität erhöhen ist natürlich auch eine gute Idee. Tragezeit erhöhen würde ich auch gerne, geht nur wegen der Auffälligkeit nicht. Wäre der SI als Anti-Turtling-Hilfe evtl. sinnvoll?

Hanging hebe ich mir dann allerdings wohl wirklich lieber für später auf. Obwohl mir auffällt, dass seit ca. drei oder vier Wochen an Länge nichts wirklich dazugekommen ist. Ist das schon ein erstes Plateau?

Beim pumpen gefällt mir das sofort sichtbare Ergebnis - für Länge bringt es wohl nicht viel, aber evtl. um die EQ (aktuell absolut in Ordnung) zu halten?

Vielen Dank für deinen Input - mein neues Training nimmt langsam Gestalt an!
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Aber Jelquing als Abschluss, also nach Phallo-Training ist natürlich eine Option.
Jelquen sollte man sowieso immer direkt nach dem Stretchen.
Wäre der SI als Anti-Turtling-Hilfe evtl. sinnvoll?
Ist wie gesagt nur ne Anti-Turteling Hilfe.
Schaden wird es sicher nicht aber einen Messbaren Unterschied wird der SI denke ich kaum machen.
Wenn man der SRT-Theorie glauben schenkt dann könnte es aber doch was bringen.
Da ich den SI selbst nicht nutze oder genutzt habe, kann ich leider keine 100 % Aussage treffen ob er was bringt oder nicht.
Obwohl mir auffällt, dass seit ca. drei oder vier Wochen an Länge nichts wirklich dazugekommen ist. Ist das schon ein erstes Plateau?
Was bedeutet für dich Länge? Ergierte Werte oder BPFSL?
Du hast in den ersten 4 Monaten 1 cm gegaint. Das ist ein super Ergebnis.
Ab jetzt werden die Gains aber nicht mehr so stark auftreten sondern mehr im mm Bereich.
Solange der BPFSL weiter wächst wird alles andere, entsprechende Übungen vorausgesetzt, nachziehen.

Nein ich denke nicht dass es ein Plateau ist. Das wäre viel zu früh.
Deshalb sollte man auch bewusst langsam anfangen, um mit geringem Input diese Reize zu nutzen um im späteren PE Verlauf immer noch genug Stellschrauben zu haben an denen man Arbeiten und Gainen kann.

Beim pumpen gefällt mir das sofort sichtbare Ergebnis - für Länge bringt es wohl nicht viel, aber evtl. um die EQ (aktuell absolut in Ordnung) zu halten?
Wenn du ein Sex-Date hast spricht auch absolut nichts dagegen den Schwanz ordentlich aufzupumpen.
Ich konnte bisher nur bei anderen lesen und teile diese Erfahrung das ein Schwanz der öfter in der Pumpe ist sich schlechter Stretchen lässt.
Also hinderlich für Längen-Gains grade im BPFSL-Fokus. Bei einem BPEL-Fokus könnte ich mir aber vorstellen dass das Pumpen anschlagen könnte.
Entsprechenden Zylinder usw. vorausgesetzt.

Für die EQ sind Jelqs sehr gut. Eine andere Übung wäre die Angion Method.
Das Nudelholzen schlägt auch gut an aber das würde ich dir an dieser Stelle noch nicht empfehlen.
Fürs Holzen sollte man seinen Schwanz schon gut kennen.

Gruß Max
 
J

JohnHolmes

Gelöschter Benutzer
Gratulation zu Deinem Zuwachs. :claphands:

Genau wie @MaxHardcore94 würde ich Dir Jelqing empfehlen...
Am besten im Anschluss an Deine abendliche Session.
Gleichzeitig könntest Du die Zugkraft auf Mitte gelb erhöhen.
An Deiner Stelle würde ich aber über zumindest einen Ruhetag in der Woche nachdenken, ansonsten könnt das Ganze auch mal in Überkonditionierung abdrifften.

"stretch on" John
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Aber Jelquing als Abschluss, also nach Phallo-Training ist natürlich eine Option.
Jelquen sollte man sowieso immer direkt nach dem Stretchen.
Wäre der SI als Anti-Turtling-Hilfe evtl. sinnvoll?
Ist wie gesagt nur ne Anti-Turteling Hilfe.
Schaden wird es sicher nicht aber einen Messbaren Unterschied wird der SI denke ich kaum machen.
Wenn man der SRT-Theorie glauben schenkt dann könnte es aber doch was bringen.
Da ich den SI selbst nicht nutze oder genutzt habe, kann ich leider keine 100 % Aussage treffen ob er was bringt oder nicht.
Obwohl mir auffällt, dass seit ca. drei oder vier Wochen an Länge nichts wirklich dazugekommen ist. Ist das schon ein erstes Plateau?
Was bedeutet für dich Länge? Ergierte Werte oder BPFSL?
Du hast in den ersten 4 Monaten 1 cm gegaint. Das ist ein super Ergebnis.
Ab jetzt werden die Gains aber nicht mehr so stark auftreten sondern mehr im mm Bereich.
Solange der BPFSL weiter wächst wird alles andere, entsprechende Übungen vorausgesetzt, nachziehen.

Nein ich denke nicht dass es ein Plateau ist. Das wäre viel zu früh.
Deshalb sollte man auch bewusst langsam anfangen, um mit geringem Input diese Reize zu nutzen um im späteren PE Verlauf immer noch genug Stellschrauben zu haben an denen man Arbeiten und Gainen kann.

Beim pumpen gefällt mir das sofort sichtbare Ergebnis - für Länge bringt es wohl nicht viel, aber evtl. um die EQ (aktuell absolut in Ordnung) zu halten?
Wenn du ein Sex-Date hast spricht auch absolut nichts dagegen den Schwanz ordentlich aufzupumpen.
Ich konnte bisher nur bei anderen lesen und teile diese Erfahrung das ein Schwanz der öfter in der Pumpe ist sich schlechter Stretchen lässt.
Also hinderlich für Längen-Gains grade im BPFSL-Fokus. Bei einem BPEL-Fokus könnte ich mir aber vorstellen dass das Pumpen anschlagen könnte.
Entsprechenden Zylinder usw. vorausgesetzt.

Für die EQ sind Jelqs sehr gut. Eine andere Übung wäre die Angion Method.
Das Nudelholzen schlägt auch gut an aber das würde ich dir an dieser Stelle noch nicht empfehlen.
Fürs Holzen sollte man seinen Schwanz schon gut kennen.

Gruß Max

Gut, dann werd ich post Phallo Jelquing fest ins Programm aufnehmen. Bleibt nur die Frage wie lange? Ich würde mit 15 Minuten anfangen, oder ist das zu wenig?

Den SI vielleicht dazu als Ergänzung. Die Idee dahinter nicht zu turtlen gefällt mir ziemlich gut. Und sieht angelegt auch recht ansehnlich aus. Dazu werd ich aber noch mehr recherchieren - auch wie sich das Teil unter der Kleidung tragen lässt.

Mit Länge meine ich primär BPEL - da ist die letzten Wochen nichts großartiges passiert. Die anderen Werte habe ich noch nicht nachgemessen - aber Messung folgt. Aber klar, dass Erfolge mit zunehmender Zeit immer kleiner werden und schwerer zu erreichen sind. Deshalb wollte ich auch mein Programm langsam ausbauen und jetzt bemerke ich, dass nach vier Monaten, die Zeit dafür reif ist und mein Penis nach intensiverem Training verlangt.

Pumpen werd ich auch noch genauer recherchieren. Eine gute Pumpe fände ich eine schöne Ergänzung im Sortiment und primärer Fokus bei mir ist BPEL und NBPEL. Ist pumpen denn eine Alternative zu Jelquing? Oder eine zusätzliche Ergänzung? Es soll schon ein sinnvolles Training sein.
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Gratulation zu Deinem Zuwachs. :claphands:

Genau wie @MaxHardcore94 würde ich Dir Jelqing empfehlen...
Am besten im Anschluss an Deine abendliche Session.
Gleichzeitig könntest Du die Zugkraft auf Mitte gelb erhöhen.
An Deiner Stelle würde ich aber über zumindest einen Ruhetag in der Woche nachdenken, ansonsten könnt das Ganze auch mal in Überkonditionierung abdrifften.

"stretch on" John

Hi John,

vielen Dank für deinen Input.

Darüber die Intenstiät vom Phallo erhöhen denke ich auch nach - ich war mir nur nicht sicher, ob es dafür nicht vielleicht zu früh ist. Sollte man nicht zuerst die Tragezeit erhöhen, bevor man die Intensität erhöht? Nur wie gesagt, Tragezeit erhöhen funktioniert beim mir leider nicht, weil der Phallo einfach zu sehr auffällt unter der Kleidung - jetzt im Sommer erst recht.

Eine unsichtbare ADS-Alternative wäre ideal! Deshalb denke ich zumindest über den SI nach - auch wenn das ein Anti-Turtling-Device ist. Hauptsache schön gestretcht halten und nicht turtlen. Einen festen Ruhetag will ich bewusst nicht einführen, weil jede Woche Tage dabei sind an denen die Tragezeit viel zu kurz ist (2-3 Std.) - das ist dann auch eher Anti-Turtling als ADS-Training in meinen Augen.

Aber Jelquing wird fester Bestandteil. Und bei Geräten suche ich auch nach ner sinnvollen Ergänzung. Handpumpe oder Vitallus vielleicht?
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ist pumpen denn eine Alternative zu Jelquing?
Meiner Erfahrung nach nicht.
Wie bereits im meinem letzten Post geschrieben, kann das Pumpen im Längen-Fokus Probleme machen.
Das soll aber nicht bedeuten das es bei dir nicht funktionieren könnte.
Musst du halt rausfinden.

Wenn du aber wirklich eine Pumpe einsetzten willst zieht der Spruch das Manuelles Training so Zeitintensiv ist aber überhaupt nicht mehr :D
 
J

JohnHolmes

Gelöschter Benutzer
Nur wie gesagt, Tragezeit erhöhen funktioniert beim mir leider nicht

Eben deshalb... ;)

Ich trainiere ja auch "hybrid" ( :facepalm2: )...
Nach dem ersten Quartal habe ich nur die Intensität beim Phallosan erhöht, was sich bis jetzt gut anfühlt.
Ob das mir weiterhin Gains bringt... vom Gefühl her bis jetzt schon, naja, schlauer bin ich im August :).

Gruß John
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Ist pumpen denn eine Alternative zu Jelquing?
Meiner Erfahrung nach nicht.
Wie bereits im meinem letzten Post geschrieben, kann das Pumpen im Längen-Fokus Probleme machen.
Das soll aber nicht bedeuten das es bei dir nicht funktionieren könnte.
Musst du halt rausfinden.

Wenn du aber wirklich eine Pumpe einsetzten willst zieht der Spruch das Manuelles Training so Zeitintensiv ist aber überhaupt nicht mehr :D

Ich muss auf jeden Fall noch genauer recherchieren - oder vielleicht austetstn. Dein Zeiteinwand ist auf jeden Fall berechtigt...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Nur wie gesagt, Tragezeit erhöhen funktioniert beim mir leider nicht

Eben deshalb... ;)

Ich trainiere ja auch "hybrid" ( :facepalm2: )...
Nach dem ersten Quartal habe ich nur die Intensität beim Phallosan erhöht, was sich bis jetzt gut anfühlt.
Ob das mir weiterhin Gains bringt... vom Gefühl her bis jetzt schon, naja, schlauer bin ich im August :).

Gruß John

Ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Dann folge ich mal deinem Beispiel und teste mal... Gibts denn sonst irgendein Gerät für intensiveres Training das eine Anschaffung wert wäre?
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
So, heute nach der ersten Phallo-Session schon mal für 10min gejelqut. Aktuell die zweite Phallo-Session anschließend nochmal Jelquing. Ich bin gespannt wie´s meinem Penis danach geht.
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
So, heute nach der ersten Phallo-Session schon mal für 10min gejelqut. Aktuell die zweite Phallo-Session anschließend nochmal Jelquing. Ich bin gespannt wie´s meinem Penis danach geht.
Zuviel machen ist auch nicht förderlich.
Denk an die Konditionierung deines Penis. Irgendwann wirst du dich nur noch schwer steigern können.
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
So, heute nach der ersten Phallo-Session schon mal für 10min gejelqut. Aktuell die zweite Phallo-Session anschließend nochmal Jelquing. Ich bin gespannt wie´s meinem Penis danach geht.
Zuviel machen ist auch nicht förderlich.
Denk an die Konditionierung deines Penis. Irgendwann wirst du dich nur noch schwer steigern können.

Vielen Dank für die Erinnerung - ich habe eigentlich eher das Gefühl noch immer zu wenig zu machen. Also meinst Du eine Jelqu-Session nach Phallo-Training reicht für´n Anfang? Für 15 MInuten?
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Zuviel machen ist auch nicht förderlich.
Denk an die Konditionierung deines Penis. Irgendwann wirst du dich nur noch schwer steigern können.

Vielen Dank für die Erinnerung - ich habe eigentlich eher das Gefühl noch immer zu wenig zu machen. Also meinst Du eine Jelqu-Session nach Phallo-Training reicht für´n Anfang? Für 15 MInuten?
Mach mal Manuelles Stretchen für 12 Minuten. Dann hast du mal nen Vergleich.
Eine Jelq-Session für 15 Minuten nach dem Phallo tragen, reicht auf jeden fall dicke.

Welchen Rhythmus hast du eigentlich?
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Vielen Dank für die Erinnerung - ich habe eigentlich eher das Gefühl noch immer zu wenig zu machen. Also meinst Du eine Jelqu-Session nach Phallo-Training reicht für´n Anfang? Für 15 MInuten?
Mach mal Manuelles Stretchen für 12 Minuten. Dann hast du mal nen Vergleich.
Eine Jelq-Session für 15 Minuten nach dem Phallo tragen, reicht auf jeden fall dicke.

Welchen Rhythmus hast du eigentlich?

Vielen Dank für deine Tipps! Also manuelles Stretchen finde ich immer noch sehr zeitaufwändig, weil ich ständig hart werde dabei, aber ich werd´s austetsten. 15 Minuten Jelquing zum Phallo-Abschluss gehen auf jeden Fall klar.
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Also manuelles Stretchen finde ich immer noch sehr zeitaufwändig, weil ich ständig hart werde dabei, aber ich werd´s austetsten.
Das geht fast jedem am Anfang so ;)
Aber das gibt sich mit der Zeit.
 

SoldierOfPE

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
40
Reaktionspunkte
90
Punkte
66
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Oben Unten