Schwere Penisverletzungen durch manuelles Stretching

Dieses Thema im Forum "Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise" wurde erstellt von Puffotter, 20 Nov. 2017.

  1. Puffotter

    Puffotter Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Aufgrund zweier User, die über Ihre Probleme berichteten, möchte ich erklären, was mir einst widerfahren ist:

    Vorab, es soll keine Spassverderberei an der Sache hier im Forum sein. Ich denke aber der Ehrlichkeit halber sollte man auch über sowas berichten. Mit dem Forum hier, auch dem Vorgängerforum Penisdicke hat dies alles nichts zu tun. Auch das ist mir wichtig zu sagen.

    So: In den späten 90ern sah ich erstmals ein kostenpflichtiges Angebot (ich glaub es war ne 0190 Faxabrufnummer) über manuelles Penisverlängerungstraining. Da diese Nummern bei mir zuhause gesperrt waren, bekam ich dazu keinen Zugang. Zum gleichen Zeitpunkt flogen mir in US Pornomagazinen Penisvergrössrungspumpen mit Scherengriff um die Ohren und andere Gerätschaften. Davor hatte ich aber panische Angst und dachte, dass man beim manuellen Strecken am wenigsten falsch machen kann. Ich kaufte dann mal ein Buch, in dem von den manuellen Übungen berichtet wurde, unillustriert. Ich machte dann ein einziges mal die Stretchingübungen (ca. 6 Wh) und hatte sofort dem Jackpot. Der Penis war danach sehr dick, verformt, Erektion unmöglich. Das ganze ging 3 Wochen bis ich mich dann an einen Urologen wandte, der meinte alles sei okay. War es natürlich nicht. Es folgte eine Odysee an Urologenbesuchen ohne irgendeinen Befund. Meine Eichel war schrumpelig, taub in Erektion, wie getrennt vom Rest des Penis, ich spritzte nicht mehr weit ab, sondern es lief nur noch heraus. Spontan bekam ich gar keine Erektion mehr, sondern musste grob herangehen. Es dauerte nun statt früher 5 Minuten, oft 45 Minuten bis ich einen schlechten Orgasmus hatte. Die Verzweiflung war gross, ich stürzte beruflich stark ab und wurde depressiv. Irgendwann wurde eine Cavernosografie gemacht und ein Penisbruch als eventuell in den Bericht geschrieben. "Tja, schade, kann man jetzt eh nix mehr machen", so der Onkel Doc. Erst Jahre später entfernte mir ein ausländischer Arzt eine thrombosierte Vene im Penis. Danach hatte ich wieder etwas mehr Gefühl in der Eichel und diese wurde praller. Anbei: Mein zuvor kurzengerader Penis hatte nun eine Linksabknickung ganz weiten unten im Körperinneren, was Sex, Masturbation extrem erschwert(e). Ich hasse diese Abknickung abgrundtief. Zudem hatte ich eine deutliche Penisverkürzung erlitten.

    Wie bin ich ins manuelle PE gegangen?
    Ich hatte eine starke Kerbe vor der Eichel, die ca. 1,5 cm lang war. Dort setzte auch der OK Griff an. Ca. 1 Jahr davor hatte ich mal ein paar Tage lang einen blaugefärbten Penis, was dann aber wieder verschwand und kaum Probleme hinterliess. Die linke Penisseite war bei immer ca. 1,5 cm kürzer als die rechte in Erektion. Ich habe keine Gewalt beim Stretching angewandt, etwas vernachlässigt habe ich höchstens das Aufwärmen.
     
    #1
    Loverboy gefällt das.
  2. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Sicher, dass der blau gefärbte Penis nicht schon ein Penisbruch war und du den eventuell durch das Stretchen wieder "aufgerissen" hast o.ä., weil dieser damals nicht behandelt wurde?
     
    #2
    Boy90, Cremaster, GreenBayPacker und 2 anderen gefällt das.
  3. Puffotter

    Puffotter Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Das ist natürlich möglich. Aber das seltsame ist ja, dass, nach dem Blauerlebnis kaum etwas war. Vor allem keine Verkürzung, Verkrümmung oder sonstwas. Auch diese Kerbe muss ich mir mal irgendwo eingefangen haben. Ich glaube, dass das beim Fussball war, wo ich desöfteren Tritte unten abbekam und einmal lief mir einer mit den Stollen voll übern Pipi. Tatsache ist halt, dass es beim Stretching dann endgültig zu einem Unfall kam. Ohne Frage.
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Keine Ahnung. Das kann aus allen möglichen Gründen so passiert sein. Eventuell war der erste Bruch einfach nur ein ganz kleiner, sodass nur etwas Blut ins Gewebe eingeflossen ist und keine Deformation stattgefunden hat. Dann hast du ihn 1 Jahr lang nicht wirklich belastet und durch das Stretchen, was von der Intensität her wahrscheinlich alles übertrifft, das ein Penis normal so aushalten muss, ist der Riss komplett aufgerissen und der Nerv wurde wie bei einem Leistenbruch nach außen Gedrückt. Das wiederum führte zur Gefühlslosigkeit.

    Keine Ahnung, ich bin kein Arzt. Aber ich könnte mir echt gut vorstellen, dass dein Penis einfach schon vorbelastet war.

    Du hattest halt eventuell leider einfach "Pech". Versteh das nicht falsch. Ich meine nun Pech im Sinne von, dass verschiedene Faktoren einfach unglücklich zusammengefallen sind.

    tarip ist an seinem Dilemma einfach selbst Schuld.

    Falls die dritte Person bumsbertl ist auf die du anspielst: Das kann halt bei einer operativen Penisverlängerung passieren. Ich weiß nicht, ob ihm das im Vorfeld so bewusst war. Aber falls ja, dann ist er das Risko eingegangen und es ging halt leider nach hinten los.
     
    #4
    adrian61 und GreenBayPacker gefällt das.
  5. Puffotter

    Puffotter Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Ich habe diesen User gemeint und es hat mich nachdenklich gemacht
    Erektionsprobleme nach Stretching

    Finde ich zu hart abgeurteilt. Ich denke das könnte jedem hier passieren. Erinnert mich an die Bodybuilding Freaks, die genauso reagieren, wenn es einen anderen bös reinhaut wegen dem Anabolikazeugs.

    Ja mit Sicherheit. Dennoch: Ich weiss, dass es Männer gibt, deren Penis extremes aushalten (Bestes Bsp. hier im Forum Palle und sein Waschmittelwerbe-Bild oder der Herr von der Bloodhound Gang, der die Verstärkerkiste mit dem Pimmel abschleppt). Als ich das erste mal im Netz auf einer bekannten Seite die Trainingsvideos zum manuellen Pe sah, hab ich gedacht ich spinne, was der seinem Dinger da zumutet und mich gefragt wieso ich eigentlich von dem bissle Gezupfe da so einen Schaden davontrug. WIr Menschen sind eben sehr verschieden, nicht genormt. Mir bringt es heute nichts, wenn Ärzte und andere sagen, dass es Gewalt pur im Normalfall braucht, um da Schaden anzurichten. Bei mir war defintiv keine Gewalt von Nöten.
     
    #5
    erektionsfreund und Loverboy gefällt das.
  6. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich weiß, dass sich das hart anhört. Das tut mir auch unendlich leid für ihn, dass er diese Probleme hat. Es könnte theoretisch jedem immer irgendwas passieren. Dessen müssen wir uns einfach immer bewusst sein. Selbst wenn man äußerst vorsichtig vor geht. Das beste wäre eigentlich, wenn wir uns einfach so akzeptieren wie wir sind. Aber ich verstehe halt einfach nicht wie man auf die Idee kommt seinen Penis mit aller Gewalt mutwillig um 90° zu biegen. Es erschließt sich mir schon gar nicht der Sinn dahinter. Also was sollte das PE-technisch bewirken. Mit ein bisschen Phantasie ähnelt das für mich den Übungen, die in der WDB unter "risikoreiche Übungen" fallen und von denen eigentlich abgeraten wird. Ich bin halt damals mit äußerster Vorsicht gestartet und mit Bedacht ran gegangen, weil ich halt einfach ausschließen wollte, dass ich etwas kaputt mache. Vielleicht habe ich auch einfach beim Schreiben diesen Satzes einfach nicht daran gedacht, dass auch Menschen gibt die vor ihrem Handeln nicht nachdenken und aus dem Affekt heraus handeln. Vielleicht war er einfach in dem Moment traurig, weil sein Penis krumm ist oder so und wollte das so schnell wie möglich "korrigieren". Ich weiß es nicht. Ich bin halt ein Mensch der sich immer viele Gedanken macht, manchmal zu viele.

    Wie gesagt: Ich vermute, dass dein Penis vorher schon verletzt war. Mal ne andere Frage: Weiß du warum der sich blau verfärbt hat? Was war da vorgefallen? Dazu kommt, dass diese Männer jahrelang PE betrieben haben. Palle wird sicherlich nicht direkt mit Waschmittelbox losgelegt haben.
     
    #6
  7. Puffotter

    Puffotter Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Er war, bzw. wurde blau, weil ich (zur Entschuldigung, ich war noch sehr, sehr jung) einen Analsexsimulator gebaut habe und mein Dinger darin ordentlich gequetscht und geborgen wurde. Das Blau kam aber auch erst Tage später und war nicht so ein Auberginblau wie beim schweren Bruch, sondern ein komplettes bläuliches SChimmern wie bei einem verblassenden Bluterguss. Ausser leicht nachlassendem Eichelgefühl trug ich davon keinen Schaden weg.
    Logo, trotzdem würde es bei mir da alles was geht zerreissen. Das macht mein Bindegewebe defintiv nicht mit.
     
    #7
    Loverboy gefällt das.
  8. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Was ist denn ein Analsexsimulator und warum kann der so eine Kraft auswirken, dass der Lümmel blau wird? :eek:
     
    #8
  9. Puffotter

    Puffotter Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Es war eine Eigenkonstruktion, der künstliche Anus war wohl zu eng und verwinkelt. Frag besser nicht weiter. Mein Studienkollege hatte eine Handpuppe zum Sexspielzeug umgebaut und sich an einer Naht komplett das Frenulum eingerissen und blutete wie Sau.
     
    #9
    Loverboy gefällt das.
  10. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ach du scheiße. Damals musste man wohl noch selbst kreativ sein :eek:
     
    #10
  11. Puffotter

    Puffotter Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Ja, es war die gute alte Zeit. Handy hatte auch kaum einer, Internet in den Kinderschuhen, in den Puff hab ich mich nicht getraut zum richtigen AV auszuüben, also sitzt der Nerd daheim und baut nen Analsexsimulator. Und Jean Pützens Hobbythek lief auch noch und stiftete zur Kreativität an.
     
    #11
    Gerner und Loverboy gefällt das.
  12. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Wenn dein jugendliches Ich wüsste was man heutzutage alles so kaufen kann, dann wäre es sicherlich neidisch :hilarious:
     
    #12
    Gerner und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  13. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,750
    Zustimmungen:
    30,660
    Punkte für Erfolge:
    23,230
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    meine Güte! Zu meiner Zeit hat man eine Wassermelone individuell ausgehöhlt ... war bestimmt ungefährlicher
     
    #13
  14. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    04.12.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,392
    Zustimmungen:
    5,305
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Oh, Mann... Das sind Erinnerungen!
    Jean Pütz' Buch "Einführung in die Elektronik", das ich damals "verschlungen" habe, war übrigens mit Schuld daran, dass ich mich für einen Ingenieursberuf entschieden habe. :)
     
    #14
  15. DHT

    DHT PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    18.12.2015
    Zuletzt hier:
    26.07.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,442
    Zustimmungen:
    2,665
    Punkte für Erfolge:
    1,000
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    @Puffotter : Danke für deine Ausführungen - verfolge ich doch deine Beiträge ebenso wie @tarip aufmerksam. Ich weiß, dass teils große Vorbehalte der ärztlichen Zunft gegenüber bestehen - dennoch würde ich mir an der ein oder anderen Stelle einen schulmedizinisch festgestellen Befund wünschen. Es ist sehr schwer, bei einem solch diffizilen Umstand mit komplexer Anatomie und Physiologie von (nicht abwertend gemeint) umgangssprachlicher Erklärung auf "das große Ganze" zu schließen.

    Da ich das aber auch nicht einfordere und bereits im Parallelthread Schwierigkeiten dahingehend erkenne - hoffe ich, dass du einen Weg findest dich irgendwie zu arrangieren und womöglich mit Hilfe das Maximum für dich zu deiner Zufriedenheit rausholen kannst.

    all the best!
     
    #15
    adrian61 und Loverboy gefällt das.
  16. Gerner

    Gerner PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    04.01.2018
    Zuletzt hier:
    17.07.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    46
    Du hast ja vieles erlebt und warst sehr kreativ. Würde schon gerne deine Kreation sehen, das war ja mal eine Zeit.

    Schade das man durch die zeit nicht reisen kann…
     
    #16
    marsupilami gefällt das.
  17. tarip

    tarip PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    24.08.2017
    Zuletzt hier:
    09.12.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    161
    Doch bin selbst schuld. Klar hatte ich eine extrem schwierige Kind-und Jugendzeit, aber ich hatte die notwendige Reife, um zu erkennen, dass es dumm ist. Mein Penis war ein Prachtstück einfach perfekt, aber ich war depressiv, dass ich trotzdem keine gebumst hab, wegen meiner ständigen Ermüdbarkeit, den Mädels, die ständig unfassbar schwer zu haben waren und meiner Pornosucht, weshalb ich mich nicht getraut hab, weil ich dachte ich krieg keinen hoch. Deswegen könnt ichs nicht mehr ertragen wie perfekt er aussah zu diesem Zeitpunkt, aber dachte auch, dass man es extrem einfach wieder fixen kann, weil Armbrüche ja auch fixbar sind. Ich wollte auch einfach durch die Erfahrung weiser werden. Sehr viel Langeweile war auch dabei, experimentieren, hatte zu der Zeit nichts zu tun. Ich versteh nicht, wieso ich immer derjenige bin der auf so bekloppte Ideen gekommen ist, die absolut fern vom standard sind.. Ich wüst auch nicht, dass Urologen auf ihrem Gebiet absolut keine Ahnung haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Okt. 2018
    #17
  18. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,368
    Zustimmungen:
    6,847
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Super, du holst einen Thread hoch indem du eine olle Kamelle zitierst Oo
     
    #18

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden