Schwellung

Dieses Thema im Forum "Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise" wurde erstellt von Limitless, 14 Juli 2017.

  1. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    130
    Hey,
    kurz zu mir : Ich bin 21 Jahre alt & betreibe PE seit gut einem Jahr.
    Ich bekam Ende März, von einem Tag auf den anderen, eine Schwellung unterhalb meiner Eichel. Ich wurde im Kindesalter beschnitten. Die Schwellung ist genau dort, wo geschnitten wurde. Habe daraufhin eine Pause gemacht, was die Situation verbessert hat. Zuerst war dein Schwellung sehr hart, stark ausgeprägt und Donutförmig unter der Eichel herum. Schmerzen waren keinerlei welche vorhanden. Nach ein paar Wochen Pause, war sie so gut wie weg. Leider wollte die Schwellung nie ganz weg. Im Moment tut sie zwar gar nicht weh, aber sie ist leicht ausgeprägt und mit Lymphflüssigkeit gefüllt. Auf der linken Seite ist sie ausgeprägter, als rechts. Die Lymphflüssigkeitseinlagerung wird durch das Jelqen verstärkt. Desweiteren ist mir aufgefallen, dass teilweise die große Vene auf dem Penis nicht durchblutet wird. Bei maximaler Erektion ist sie meistens nicht mehr zu sehen, einfach weg. Bei 70-80%iger Erektion ab und zu durchblutet. Jelqe ich jedoch etwas, ist sie sofort wieder sichtbar. Leider bleibt das Blut aber nicht in der Vene. Ist es eine Thrombose oder hat jemand Erfahrungen mit einem ähnlichen Problem?
    Wäre sehr dankbar, für eure Hilfe.
     
    #1
    Gonzo gefällt das.
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,750
    Zustimmungen:
    30,659
    Punkte für Erfolge:
    23,230
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    hmmm ... ich würde Dir raten, einen Urologen auf zu suchen. Bei einem 21 Jährigen sollte die Durchblutung des Penis eigentlich perfekt sein
     
    #2
    Gonzo, TrickyDicky und MaxHardcore94 gefällt das.
  3. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    130
    Danke für deine Antwort. Das werde ich definitiv auch machen. Die Durchblutung an sich ist perfekt. Bei 100% Erektion ist mein gutes Stück keinen Millimeter einzudrücken. Nur leider wird diese eine Vene nicht vollkommen durchblutet & vielleicht hängt es mit der Schwellung zusammen.
     
    #3
    Gonzo gefällt das.
  4. Gonzo

    Gonzo PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    10.06.2016
    Zuletzt hier:
    07.11.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    747
    Punkte für Erfolge:
    600
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,8 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Klingt nach sclerosing lymphagitis.
    Ist eine art entzündete lympfbahn. Schau im meinem traininglog rein.
     
    #4
    Limitless, MaxHardcore94 und Little gefällt das.
  5. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    130
    Ich Danke dir vielmals Gonzo. Es scheint wirklich so, als hätte ich endlich die Ursache gefunden. Die Beschreibung passt perfekt, die Verletzung kam ebenso vom damaligen Pumpen & scheint wirklich längere Zeit, zum Heilen, in Anspruch zu nehmen.
     
    #5
    MaxHardcore94 und Gonzo gefällt das.
  6. Gonzo

    Gonzo PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    10.06.2016
    Zuletzt hier:
    07.11.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    747
    Punkte für Erfolge:
    600
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,8 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Das ist schon maĺ super.

    Ich war damals sehr verunsichert und verängstigt, weil es auch sehr wenig infos in bezug zu PE gibt.

    Möglicherweise ist der eine oder andere mehr dafür anfällig.

    Es gibt drei stufen der Verhärtung:
    Zu 1. Es gibt nach und kann rausmassiert werden
    Zu 3. Gibt nicht nach und kann nicht wegmassiert werden

    1. Kommt meist beim Training auf. Das sollte man am besten sofort nach dem Training zum abwärmen beheben.
    Wie? Einfach etwas fester mittig auf die Schwellung drücken, wenn der Penis ganz schlaff ist. Meist ist die Lympfbahn verstopft und durch den Druck löst sich die Verstopfung und die lympfe fließt sofort ab und die Schwellung verschwindet.

    Bei 3 ist das nicht möglich. da muss mann solange mit PE pausieren und alle zu starken belastungen vermeiden bis die Schwellung abgebaut ist. Das kann 6 bis 12 wochen dauern.

    Mittlerweile habe ich selbst damit Erfahrung und komme sehr gut klar damit und PE läuft auch super.

    Ich hoffe es hilft dir und allen die das gleiche Problem bekommen und wünsche dir gute Besserung.
     
    #6
  7. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    130
    Ja das stimmt, ging mir genauso. Es ist schwierig etwas zu finden, was im Zusammenhang mit PE steht.

    Krass, danke für den Tipp! Das mit dem Drücken hat gerade wirklich was geholfen, hatte mich seit der Verletzung nicht getraut, drauf zu drücken. Hab grad gemerkt, wie sich sozusagen die Lymphbahn befreit hat und die Flüssigkeit raus floss. Geiles Gefühl! Genau Stufe 3 passt genau zum Anfang der Verletzung. Mittlerweile ist eben nur noch Flüssigkeit vermehrt auf der linken Seite vorhanden und die große Vene betroffen.

    Bist du denn beschnitten? Vielleicht ist es bei beschnitten Menschen wahrscheinlicher. Und ist bei dir die große Vene betroffen? Also ist sie öfter nicht durchblutet, vor allem bei einer Erektion. Oder ist dies wieder ein anderes bzw. ausgeprägteres Problem? Weil genau am Ende dieser Vene, circa einen Zentimeter unter der Eichel, ist eine Verhärtung vorhanden, die wahrscheinlich auch die Ursache ist.

    Leider hänge ich wirklich an PE und konnte bisher nicht richtig pausieren, da es mir wirklich hilft, Abends zu entspannen.
    Ich habe mir dennoch überlegt, eine 6 Wöchige Pause einzulegen, ohne jegliche Belastung durch Jelqen oder ähnlichem. Würde sich die Lymphbahn endgültig erholen oder scheint dieses Problem langfristig, bleibend zu sein?

    Vielen Dank !
     
    #7
    adrian61 und MaxHardcore94 gefällt das.
  8. Gonzo

    Gonzo PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    10.06.2016
    Zuletzt hier:
    07.11.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    747
    Punkte für Erfolge:
    600
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,8 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Ich glaube nicht dass es was mit der Beschneidung zu tun hat. Ich bin nicht beschnitten.

    Was deine Vene angeht kann ich nichts zu sagen. Ich habe bei mir kein Problem festgestellt.

    Aber bei der Verhärtung tippe ich auf Stufe 3. Die lassen sich nicht wegmassieren wie 1 oder 2. Bei der musst du pausieren und ausheilen lassen. Stufe 3 Verhärtung verflüssigt sich nicht wieder. Sie muss vom Körper abgebaut werden und das dauert seine zeit.

    Mach dir keine sorgen. Es wird wieder abheilen. Aber du solltest nur noch heilungsunterstützendes pe betreiben und nicht das übliche. Das ist zu hart. Ich würde dir so gar raten mindestens 4 noch besser 6 wochen gar kein pe zu machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2017
    #8
  9. Soennecken

    Soennecken PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.12.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    305
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi - also was Gonzo beschrieben hat , stimmt genau - das hatte ich auch. Auch seine Tipps sind super und dem nichts mehr hinzuzufügen- einfach mal ne Pause machen und abheilen lassen.
    Danach kannst du ganz normal PE weiter betreiben - war bei mir auch so.
     
    #9
  10. Limitless

    Limitless PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    27.03.2017
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    130
    Tut mir leid für die späte Antwort.
    Das klingt nicht so toll, aber lieber pausieren, als irgendetwas zu riskieren. Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde jetzt erst einmal 6 Wochen komplett die Finger von PE lassen und dann mit voller Freude und neuem Wissensstand, erneut starten :)
    Ich wünsche euch allen weiterhin ein Erfolgreiches PE Training und alles Gute für die Zukunft.
     
    #10
    adrian61, GreenBayPacker, Gonzo und 4 anderen gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
schwellung am rechten Penisschaft Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise 30 Nov. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden