Pumpen mit Penispiercing?

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von kevosch, 22 Juni 2015.

  1. kevosch

    kevosch PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    03.06.2015
    Zuletzt hier:
    13.08.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    Hallo:) ich wollte fragen ob man mit einem Penispiercing (Frenulum) trotzdem pumpen kann?
     
    #1
  2. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    18.01.2019
    Themen:
    29
    Beiträge:
    4,720
    Zustimmungen:
    12,152
    Punkte für Erfolge:
    12,830
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Man kann und darf, an sonsten ist es eine handwerkliche Mißgeburt.

    Ich brauche ja wohl nicht erwähnen, das die Klimperdinger vollkommen integriert sein müssen. Also je nach Haut und Heilungstyp du bist, 6-12 Monate Wartezeit, nach dem Einstichorgasmus.

    Nur vom Hängen an den Ringen würde ich abraten.

    Was ich jedoch vermisse kevosch, ist ein Bild, deiner Peniskunst, jetzt und hier und auch im Schlaffithread.

    Bitte tu uns das nicht vorenthalten.

    Grüße...darty
     
    #2
  3. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    28.10.2018
    Themen:
    303
    Beiträge:
    4,863
    Zustimmungen:
    8,981
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Interessantes Thema – ich habe es gleich mal in einen eigenen Thread gepackt ;)
    Das wurde früher schon mal (auf PD) kurz thematisiert, aber es fehlte chronisch an Erfahrungsberichten (die fragenden User haben sich dann immer nicht mehr zurückgemeldet). Generell galt es als möglich, aber mit erhöhter Vorsicht zu genießen. Besonders wenn das Gewebe dann durch Lymphe aufschwemmt, sollte man gut aufpassen, dass das Piercing nicht zu sehr in die Haut gepresst wird bzw. irgendetwas in die sich ausdehnende Haut einschneiden kann. Also wirklich mit wenig Unterdruck anfangen und sehr genau beobachten, was passiert, wenn die Lymphe kommt ;)
    @kevosch: Es wäre auf jeden Fall schön, wenn du mal einen Erfahrungsbericht darüber einstellen könntest – sofern du solch ein Piercing hast und damit den praktischen Test in der Pumpe durchführen möchtest.

    Grüße
    BuckBall
     
    #3
    mo1111 und Little gefällt das.
  4. Pumpenfreund

    Pumpenfreund PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.08.2015
    Zuletzt hier:
    03.12.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    295
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    111 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hallo Zusammen,

    wie ich in einem anderen Thread ja schon bemerkt habe, bin ich gepiercter Pumper. Wie @kevosch so gezielt fragte, habe ich ein Frenulum piercing, seit etwa 10 Jahren. Meine Pump-Karriere ist schon älter, daher kann ich durchaus einen vorher-nachher Vergleich wagen.

    Um es kurz und einfach zu sagen, Pumpen mit FRENULUM-Piercing ist problemlos möglich! @The Darty schreibt da sehr richtig, wichtig ist, dass der Handwerker beim Stich ne saubere Arbeit geleistet hat und die Abheilung erfolgt ist.

    Mein Piercer fragte mich seinerzeit, ob denn plane "mit Gewichten zu spielen".... Ich wusste auf die Frage damals keine Antwort, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, was man denn damit anstellen sollte. Er reagierte da auf mein Stottern sehr nett drauf und sagte, er sticht dann mal vorsichtshalber ein wenig tiefer.

    Eine Entscheidung die ich bislang nie bereut habe, obwohl mir der Sinn von Gewichten am Frenulum immer noch nicht klar ist...
    Der Vorteil ist aber klar - durch den tieferen Stichkanal, hat das Piercing 'nach aussen' mehr Gewebe welches es stabil halten kann. Daher also mein Tipp an jeden Interessierten, hier nicht zu flach stechen zu lassen...

    Die Abheilung von Intimpiercings geht im Vergleich zu anderen Piercings recht schnell von statten. Das Milieu ist recht steril (vobei dies bei Beschnittenen anders sein mag) der Kontakt mit ansich sterilen Urin hilft der Wunde beim Abheilen. Der Schutz der Vorhaut tut sein übriges.

    Ich hatte bereits nach einer Woche wieder (gaaanz vorsichtig!) Sex... Das ging gut.

    Üblicherweise wird ein Frenulum mit einem Ring bestückt. Wenn der Stichkanal ausgeheilt ist, kann man dann z.B. auch einen Stab (Barbell) oder Horseshoe einsetzen. Wobei mein Piercer mir sagte, dass man hier eher Vorsicht walten lassen sollte, da Horseshoes eher zum Verdrehen und Rausreissen neigen. Das ist dann sehr schmerzhaft. Da ich von Anfang sagte, ich wolle einen Horseshoe, war der tiefe Stich also schon zwangsläufig...

    Zum Pumpen: Ich trage beim Pumpen eigentlich immer mein Piercing, mal Stab, mal Horseshoe, das ist eigentlich egal. Druckseitig habe ich bislang noch nie wirklich auf das Piercing Rücksicht nehmen müssen.
    Ich pumpe mit bis zu -5 inHG und beim milking kann es auch mal sehr kurzfristig auf 7-10 inHG beim Ziehen hochgehen.
    Habe sogar mal ganz kurz Unterdruck bis -15inHG aufgebaut (so für 3-5 Sekunden) am Ende einer langen Session mit vielen Durchgängen.
    Sinn macht das aber ehrlich gesagt nicht, das Risiko von Verletzungen (auch jenseits des Piercings) ist hier hoch!

    Grundsätzlich ist es für Anfänger eher ratsam mit einem "ringförmigen" Piercing zu pumpen, da sich dann das mit Lymphe aufgepumpte Gewebe leichter ausdehnen kann und nicht (so schnell) in einen Block reinläuft wie bei einem Stab. Dieser ist ja formbedingt mit zwei Kugeln am Ende relativ kurz und bietet daher weniger Spielraum. Ich habe es aber auch noch nie erlebt, dass ich so viel Lymphe hatte, dass selbst der Horseshoe zu eng geworden wäre. Ein Ring ist hier also eher eine sichere Bank, später sind dann Stäbe genauso vertretbar.

    Was natürlich störend sein kann, ist das Klackern des Piercings, wenn man den Schwanz im Zylinder schütteln, um wieder ein wenig mehr EQ aufzubauen. Da hat man dann halt ne Rassel...

    Insgesamt ist das Frenulum Piercing meines Erachtens nach ein recht unkompliziertes Piercing, sowohl was Risiken beim Stechen, als auch beim Tragen und Pumpen angeht.

    Wo ein Frenulum Piercing allerdings stören kann, ist beim Stretchen oder z.T. beim Jelqen. Da der OK-Griff hinter der Eichel, genau dort ansetzt wo das Piercing sitzt, kann es bei längeren stretchen da zu irritationen kommen, soll heissen, der Stickkanal kann gereizt werde, so dass man leichte Schmerzen hat. Das doofe ist dann, dass die Abheilung dauert und man in der Zwischenzeit das Training ausetzen sollte, damit es nicht weiter gereizt wird. Auch dehne ich gerade den Stichkanal auf einen dickeren Stab, auch dies ist bei diesen Übungen unangenehm.

    Zum Stretchen/Jelqen nehme ich das Piercing inzwischen häufiger raus..

    Anders sehe ich das Ganze aber bei Piercings wie Prinz Albert, Ampallang und ähnlichen Piercings, die ja zum Teil durch die Eichel gestochen werden!
    Ich habe keine Vorstellung wie es sich damit pumpen lässt ( m.E. am leichtesten mit dem Prinz Albert) und warne, meine Erfahrung mit den Frenulum Piercing auf diese Art von Piercing zu übertragen!

    Weitere, fragliche Piercings sind m.E. das Hafada, ein Piercing dass am Übergang vom Hoden zum Schaft gestochen wird und der Pubic, welcher auf der Oberseite am Übergang zwischen Fatpad und Schaft, 'im Knick' gestochen wird.

    Ich vermute, dass bei beiden Piercings der Druck der Manschette bzw. des Zylinder durchaus unangenehm bis schmerzhaft sein kann und es (gerade beim Hafada) zu Verletzungen kommen kann, wenn man etwa unbedacht versucht, Haut vom Hodensack beim Pumpen aus den Zylinder zu ziehen. Hier ist sicher Vorsicht geboten!

    Sofern interesse besteht, kann ich ja mal im Schlaffi-Bild Forum ein Pic vom Frenulum einstellen.

    soweit meine 5 cents...

    grüsse,
    Pumpe
     
    #4
    Palle, mo1111, Cremaster und 7 anderen gefällt das.
  5. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    28.10.2018
    Themen:
    303
    Beiträge:
    4,863
    Zustimmungen:
    8,981
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi "Pumpe",

    vielen Dank für den ausführlichen Bericht, gerade weil solche Erfahrungswerte (bzw. ihre Veröffentlichung) vergleichsweise selten sind. Von mir gibt es daher ganz klar:
    :goldenlike:

    Besteht sicher unter den hiesigen Schlaffi-Thread-Kriegern ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #5
    Palle, mo1111, Pumpenfreund und 3 anderen gefällt das.
  6. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    13.01.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,014
    Zustimmungen:
    5,320
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    kann mich da nur anschließen. Super ausführlicher Post. Bringt so einiges Licht ins Dunkel ;)
    Auch wenn ich bei den ganzen erwähnten Piercing-Arten nicht wirklich weiß wovon du sprichst (werd die wohl mal googlen müssen :p ), hat mir das doch viele meiner (hier nicht gestellten ;) ) Fragen beantwortet. Das Pumpenthema war nur eins davon.
    Wir (meine Frau und ich) spielen auch seit ner Weile mit dem Gedanken an Piercings. Bei mir kam dann auch das Frenulum in die engere Wahl.
    Allerdings widerspricht das auch wieder meinen Plänen, das Frenulum schneiden zu lassen ^^
    Na mal sehen ...

    Nicht nur da ! Mich würde das auch interessieren, wie das abseits der Piercing-Studio-Werbebilder aussieht ;)
     
    #6
    Palle, mo1111, BuckBall und 2 anderen gefällt das.
  7. Pumpenfreund

    Pumpenfreund PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.08.2015
    Zuletzt hier:
    03.12.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    295
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    111 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi Chester, schön, dass ihr gemeinsam interesse an Piercings dieser Art entwickelt habt und zusammen pläne macht. Ich fände es total schön, wenn meine Frau ebenfalls Begeisterung dafür aufbringen könnte...

    Ich kann Dir, auch im Interesse Deiner Frau, ;) das Frenulum Piercing nur empfehlen.
    Es ist "leicht gemacht" und sollte Dir das Piercing nicht gefallen, wird Dir der Stichkanal nach dem Rausnehmen wohl nie wieder ins Auge springen...

    Mich würde aber mal interessieren, weshalb Du nachdenkst das Bändchen Durchschneiden zu lassen?!

    Grüsse,
    Pumpe

    edit [C]: Pumpenfreund's Piercingbilder hier: Userpics - BPFSL-Fotos der PEC-User
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 Sep. 2015
    #7
  8. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    13.01.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,014
    Zustimmungen:
    5,320
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Das war nicht immer so. Mir gefällt das schon länger. Eher zufällig sind wir dann mal auf das Thema gekommen und zu meinem Erstaunen hat sie dann plötzlich doch Interesse bekundet. Einen finalen Beschluß gibt es bei ihr noch nicht, aber das Interesse ist geweckt ;)
    Wahrscheinlich wirds dann irgendwann so laufen, daß wir gemeinsam zum Stechen gehen, ihre Entscheidung aber erst gefällt wird, wenn ich damit fertig bin.
    Heißt also, ich muß mich zusammen reißen. Selbst wenns weh tun sollte, darf ich mir das nicht anmerken lassen. Sonst wir sie nie eins haben ;)

    Guckst du hier ;)
    -> Frenulum breve -- schneiden oder dehnen ?
     
    #8
    mo1111, BuckBall und Little gefällt das.
  9. Phozor

    Phozor PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    20.01.2017
    Zuletzt hier:
    02.04.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo Zusammen,

    Ich hab seit ein paar Wochen zwei Hafada Piercings. Quasi wie von Pumpenfreund beschrieben am Sack. Jedoch habe ich vorher meinen Bathmate aufgesetzt und mit einem Stift markiert wo die Pumpe auf den Hodensack trifft.
    Dann ab zur Piercerin meines Vertrauens und zack warn die Ringe auch schon durch.

    Pumpen mit dem Bathmate ist also für mein oberstes Hafada auch kein Problem da es weit genug unten sitzt. Das Hafada muss ja nicht direkt am Übergang vom Penis zum Hodensack gestochen werden. Es wird in der Regel aber mittig auf der "Naht" gesetzt.

    Bin jetzt am überlegen ob ich mir ein Frenulum Piercing setzen lasse. Jedoch drängt sich in mir eine Frage hervor...

    Kann man den Phallosan forte dann noch verwenden? Der Support schreibt ja, wenn ich das Piercing herausnehme...

    Doch wächst der Stichkanal nicht zu wenn ich 8 std am Tag mit dem Phallosan rumlaufe? Wie ist das bei dir @Pumpenfreund


    LG
    Phozor
     
    #9
  10. Pumpenfreund

    Pumpenfreund PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.08.2015
    Zuletzt hier:
    03.12.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    295
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    111 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi, ob ein Stichkanal zu wächst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, u.a. davon, wie gut und lange der Kanal vor dem erstem Entfernen abgeheilt ist und wie sehr der Körper der jeweilige Person dazu "neigt" Stichkanäle vernarben/zuwachsen zu lassen... So habe ich mir mal mit 16 ein Ohrloch stechen lassen, das ist bis Heute noch offen, obwohl ich seit über 20 Jahren keinen Ohrring mehr tragen. Bei Freunden hingegen ist zum Teil so ein Ohrloch schon nach zwei Wochen wieder dicht gewesen... Wichtig ist wohl auch die Weite des Stichkanals. So ein Ohrloch wird (meist) nicht gedehnt, da kann es schneller mal zu wachsen...

    Da das sich das Gewebe im Intimbereich sehr schnell regeneriert, würde ich Dir empfehlen das Piercing etwas länger als die empfohlene Abheilzeit drin zu lassen, das sollten so 6-8 Wochen sein. Üblicherweise setzt Dir Dein Piercer auch erst danach einen anderen Ring ein, so dass Du eh erst nach dieser Zeit einen Ring wählen kannst, den Du ohne Werkzeug(!) wieder aufbekommst. Das wäre dann etwa ein Barbell mit Kugeln (gerader Stab) oder ein Horseshoe (offener gebogener Ring mit zwei Kugeln am Ende). Wobei viel Piercer einem von Horsehoes als Frenulum Piercing abraten, da man theoretisch eine höhere Verletzungsgefahr hat. Ich habe seit fast 15 Jahren Horseshoes in verschiedenen Grössen, es ist mir noch nie etwas passiert...
    Danach solltest Du eine recht stabilen Stichkanal haben.

    Ich kann inzwischen das Piercing für mehrere Woche rausnehmen, ohne dass der Kanal zuwächst. In den ersten paar Monaten (Jahren) würde ich aber das Piercing sehr regelmässig wieder einsetzen, sonst kann sich u.U. zumindest der Durchmesser verringern, dies habe ich zum Teil auch schon gehabt. (Wobei ich sagen muss, dass ich meinen Kanal zwischenzeitlich auf 3mm gedehnt haben) Und dann müsstest Du vorsichtig mit Dehnen das Loch wieder erweitern, das macht nicht immer Spass...

    Was ich mich aber eher frage, ist wann Du das Piecing den überhaupt tragen willst, wenn Du acht Stunden (und mehr?) am Tag den Phallosan trägst. Persönlich empfinde ich am Frenulum Piercing das angenehme, dass ich den Tag über gefühlsmässig immer mal wieder "erinnert" werde, dass da etwas ist. Mitunter kann das durchaus stimulierend sein. Diese "Sensation" würde Dir völlig abgehen, wenn Du ein Drittel des Tages den Phallosan trägst.
    Beste Grüsse,
    Pumpe
     
    #10
    mo1111 und adrian61 gefällt das.
  11. Phozor

    Phozor PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    20.01.2017
    Zuletzt hier:
    02.04.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ja ich weiß was du meinst. Das hab ich bei den Hafada's auch. Macht schon Spaß

    Würde den Phallo während meiner ersten Schicht tragen, von 9 bis 14 uhr. Dann hab ich immer 2-3 Stunden Pause, wo ich zuhause bin und in Ruhe Piercing wieder rein machen könnte oder eben den Phallosan noch 2 weitere Stunden tragen könnte.
    So in die Richtung würd ich mir das vorstellen.
     
    #11

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wer spritzt beim Pumpen ab? Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 11 Dez. 2018
Pumper für gemeinsames Pumpen NRW gesucht Einsteiger und Neuankömmlinge 6 Dez. 2018
VitallusPlus Zylinder zum Trockenpumpen - welche Größe bestellen? Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 22 Nov. 2018
Pumpen und BPFSL Einsteiger und Neuankömmlinge 11 Okt. 2018
Erektile Dysfunktion und pumpen Einsteiger und Neuankömmlinge 20 Sep. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden