Priapus Shot - eine Penisinjektion mit PRP-Plasma?

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
993
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm

Bumselberti

Im Ruhestand
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,230
Punkte
950
Ich lese und höre das erstmals.Meine Meinung: Geldmacherei,Bauernfängerei.Vor 6 Jahren erinnere ich mich noch an eine niederländische Firma,die mit Stammzelleninjektionen bei Krankheiten wie Ed, Als, Alzeheimer und co warb.Und zack komplett verschwunden die Firma.Ebenso erinnere ich mich an den Hype um die Fett-weg-Spritze anno 2004.Auch das war mehr Geblubber als sonstwas.Bereits skeptisch machen nich andere Behandlungsmethoden wie HcG Diät auf der Homepage.Das ist auch sowas fernab von irgendwelchen bewiesenen Effekten und nichts anderes als ein Eingriff ins Hormongefüge.
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,230
Punkte
950
Add infos: auf Thunderplace habe ich einen Us Erfahrungsbericht gelesen.Oh Mann.In L.A kennt kein Arzt diese Methode.Patient fährt 3 Stunden zu einem Doc,der das macht.Dieser verlangt 600 Dollar für 3 Injektionen.Während der Behandlung fragt Patient ob Längengewinn garantiert.Antwort harsch "No guarantee".Auf die Frage ob es wirkt: " "if you got enough money "(Arzt lacht).Frage ob Patienten zufrieden sind.Antwort: "die meisten kämen einmal und dann nie wieder".Der Clou: Patient wird nach der Behandlung zu intensivem Pumpen,Stretchen,Hängen angewiesen. und bekommt vom Doc ne billige Pumpe gratis dazu.Noch fragen Hauser?
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,124
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Die einzige Anwendungsmöglichkeit die ich mir Vorstellen könnte wäre, nach dem Training. Direkt eine Injektion nach dem Training, müsste doch ideal für die Regeneration sein.
Aber wer sticht sich schon freiwillig mit einer Nadel in die Nudel, nur weil man evtl. besser regeneriert :/
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,230
Punkte
950
Na ja.Es soll Leute geben,die um eine seltsame Form der Erektion überhaupt noch hinzubekommen,sich selbst ebenso mit der Nadel in den Benis stechen.Skat Methode.Vor Viagra eh die einzige Alternative.Und das kann übelst brennen,zudem ein grausiges Gefühl.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,786
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Es soll Leute geben,die um eine seltsame Form der Erektion überhaupt noch hinzubekommen,sich selbst ebenso mit der Nadel in den Benis stechen.Skat Methode.Vor Viagra eh die einzige Alternative.
Das ist sogar im US-amerikanischen PE-Bereich als Trainingsmethode getestet worden. Im Grunde ist das Mittel auch noch heute regelmäßig im Einsatz, da PDE5-Hemmer noch immer einen Stimulus brauchen, während die SKAT-Injektionen direkt zu einer Erektion führen. Glücklicherweise sind diese Injektionen verschreibungspflichtig und deutlich schwieriger zu erhalten als PDE5-Hemmer (wie auch von der Anwendung deutlich abschreckender). Ich will mir gar nicht ausmalen, was sonst damit für ein leichtfertiger Unfug getrieben werden würde. Zumal man sich damit bei falscher Dosierung auch sehr schnell sehr schaden kann (z.B. Priapismus).

Grüße
BuckBall
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,230
Punkte
950
Also ich bekam aufgrund Diagnostik in den letzten 15 Jahren mehrere erektionsauslösende Substanzen gespritzt.Egal ob sehr niedrig oder hoch dosiert.Immer musste ich nochmals ins Krankenhaus,da nach 8 Stunden und mehr immer noch ein Männlein im Walde stand.Es sind schmerzhafte,überharte Erektionen.Und oft war die Eichel eher weich.Nich schön.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,786
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Es sind schmerzhafte,überharte Erektionen.Und oft war die Eichel eher weich.
Ja genau, das klassische Symptom eines Priapismus (ziemlich gefährlich, besonders wenn man es unbehandelt lässt und nicht zum Arzt/Krankenhaus geht).

Grüße
BuckBall
 

Bumselberti

Im Ruhestand
Registriert
23.09.2015
Themen
22
Beiträge
786
Reaktionspunkte
1,230
Punkte
950
Besonders lustig wird es dann,wenn Onkel Doc himself nervös wird,weil die Erektion selbst nach Gegeninjektion numero 3 nicht weggeht.Selbst erlebt.Zum Schluss wurde dann das Blut per Spritze aus den Schwellkörpern gezogen.Das schaltet man dann mental am besten voll ab
 
Oben Unten