Phallosan Forte vs. Penimaster Pro

Dieses Thema im Forum "Strecker, Extender und Zuggurte" wurde erstellt von chester, 27 Juni 2015.

  1. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    14.10.2017
    Themen:
    131
    Beiträge:
    2,878
    Zustimmungen:
    4,907
    Punkte für Erfolge:
    4,300
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt einen Glaubenskrieg auslöse ... ich benötige mal eure Hilfe ;)

    Ich spiel seit ein paar Wochen mit dem Gedanken, mir einen Strecker zur Unterstützung des Trainings zuzulegen.
    Mir fehlt aus verschiedenen Gründen momentan die Zeit für regelmäßiges manuelles Training.
    Aktuell trainiere ich äußerst unregelmäßig, meist nur 1 oder 2mal die Woche. Je nach Tagesstimmung stretchen oder pumpen, überwiegend jedoch pumpen.

    Ich habe hier noch einen uralten Penimaster Stangenextender rumliegen, den ich gaaaanz früher mal genutzt habe. Ich war jedoch nicht masochistisch genug veranlagt, mir das länger als 1,5-2Jahre anzutun ^^

    Auf der Arbeit kann ich keinen Strecker tragen, dafür sind die Klamotten zu eng.
    Zu Hause trage ich fast ausschließlich weite Freizeithosen, da könnte man sicher was machen.

    Jetzt zu den Fragen:
    wie sind eure Erfahrungen mit Phallo und PMpro ? Günstig wäre natürlich, wenn jemand einen direkten Vergleich hätte.
    An Wochentagen abends (nach der Arbeit) sowie an Wochenenden bin ich häufig mit den Kindern und/oder im Garten beschäftigt. Später am Abend dann meist sitzend, entweder im Garten mit NB auf PEC unterwegs oder bei den Nachbarn auf der Terasse ;)
    Kann man die Strecker auch tragen, wenn man regelmäßig in Bewegung ist ? Beim PM ging das ja definitiv nicht.

    Zu welchem Strecker würdet ihr mir unter den gegebenen Umständen raten ?
     
    #1
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Ganz ehrlich,

    bleib beim manuellen, dann löst du auch keinen Glaubenkrieg aus.
    Ich verrate Dir auch warum.
    Ich trage den PMpro. Den kannst Du mit Stange tragen und wenn Du willst mit dem Gurt. Alles was ich in den Foren gelesen habe würde ich sagen das er besser ist wie der Phallo. Aber der nächste schreibt Dir bestimmt das der Phallo besser ist aus anderen Gründen.

    Aber ich verrate Dir warum Du beim manuellen bleiben sollst.
    Du hast doch 2 Kinder. Die noch ziemlich klein sind. Und die springen doch gerne mal auf dir rum. Oder?
    Die willst du auch bestimmt mal trösten wenn sie sich weh getan haben und hebst sie hoch.
    Das ist mit einem Strecker aus meiner Sicht, egal welcher nicht so gut.
    Und den Strecker willst Du bestimmt länger als 1 Stunde tragen. 2 oder 3 Stunden willst du ihn bestimmt tragen. Und das sollte an einem Stück sein, oder nur mit kleinen Unterbrechungen. Meinst Du du hast die nötige Zeit dafür wo du ungestört bist?

    Auf deine Frage, den PMpro kannst du auch mit Bewegung tragen. Aber weniger mit der Stange sondern mehr mit dem Gurt. Aber ob ich ihn bei Freunden an haben würde. Eher weniger.

    Mein Rat ohne Glaubenskrieg lautet:
    Bleib beim manuellen. Hier findest Du eher die 20 min. zum stretchen.
     
    #2
    BuckBall, Peter Enis, Palle und 5 anderen gefällt das.
  3. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,673
    Zustimmungen:
    9,273
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ich würde mich nicht der Blamage aussetzen, das einer meiner Freunde den Expander erkennt.
    Wenn eins meiner Enkel das Ding in der Hose aus versehen antastet, kommt mit Sicherheit die Frage: Opa, was ist das, was hast du da.?
    Ich hatte mit der Mumy schon Probleme, ne das muß nicht sein.

    darty
     
    #3
  4. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    10.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Ich denke, du musst erstmal ein paar Grundsatzfragen klären. Dass du nicht manuell stretchen willst, hast du ja schon beschlossen, also bleibt nur die Frage, welcher Extender.

    Hier im Forum ist die beste erste Anlaufstelle sicherlich die beiden Threads, in denen über die Geräte diskutiert wird. Dort sind auch Erfahrungsberichte mit Zuwächsen. Ich weiß aber von niemandem hier, der sich beide Geräte zugelegt hat und dadurch einen direkten Vergleich hätte. Das wäre aber auch nur dafür sinnvoll, den Tragekomfort zu beurteilen. Für Gains sind solche Berichte ja unbrauchbar, da der erstgetragene Extender per se deutlich höhere Gains beschafft als der danach Getragene. Insofern ist es plausibler, die Ergebnisse aus den Erfahrungsberichten zusammenzutragen und zu überlegen, welches das wichtigste Kaufkriterium ist: z.B. Komfort versus Kosten versus zu erwartende Gains. Soweit ich das weiß (kann mich irren), arbeitet der PF mit Zugdruck und gegenläufigem Zugdruck, der PMP hingegen mit einfachem Zugdruck. Sprich: die Verteilung des Drucks auf den Penis ist verschieden, was sich sowohl auf die Gains als auch auf die Bequemlichkeit auswirken kann. Außerdem müsstest du wissen, ob du Gurt- oder Stangenextender tragen möchtest. Oder die Möglichkeit auf beides haben willst, dann kommt nur der PMP infrage.

    Auf PE-Gym findest du unter folgendem Link...

    phallosan vs penimaster pro

    ....eine sehr umfangreiche Diskussion, in der die beiden von dir angesprochenen Produkte ausführlich diskutiert werden. Der Thread beinhaltet auch einige User, die beide Produkte getestet haben, sodass diese einen direkten Vergleich anstellen können.

    Auf ThundersPlace findest du unter dem Link...

    Penimaster Pro or Phallosan? - Penis Enlargement at Thunder's Place

    ...auch einen Beitrag, der auf den ersten Blick etwas weniger hergibt. Aber schau ruhig mal rein.


    Wenn du für dich definiert hast, welche Kriterien die wichtigsten sind, wird dir ein erfahrener User sicher am besten weiterhelfen können. Grundsätzlich würde ich aber vor allem auf Ratschläge von Leuten hören, die ein Produkt auch wirklich getestet haben. Ich trage nur den Phallo, kann dir also nichts über den PMP sagen. Nach meinem Eindruck hier im Forum würden dir vermutlich die meisten Leute eher den PMP ans Herz legen, da gegen den PF eine Skepsis besteht, deren Grund ich noch nicht erkennen konnte. Offensichtlich war das Vorgängermodell kacke oder das Marketing zu aggressiv. Ich weiß es nicht. Im hiesigen Phallo-Thread posten die User allerdings von sehr guten Erfolgen. Ich personlich denke, dass du mit keinem der beiden Produkte falsch liegen wirst, und auf dein Bauchgefühl hören solltest.

    Viele Grüße
    Willi

    PS: Die Glaubenskriege überlassen wir den Gläubigen. Hier geht es nicht darum, Recht zu haben, sondern sich gegenseitig zu helfen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juni 2015
    #4
    buddy, slim_filter, chester und 2 anderen gefällt das.
  5. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    14.10.2017
    Themen:
    131
    Beiträge:
    2,878
    Zustimmungen:
    4,907
    Punkte für Erfolge:
    4,300
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Ich hatte ja die Hoffnung, daß man den nicht so sieht.
    Sagen ja auch die Hersteller :p

    Daß ich nicht manuell strecken will ist nicht ganz richtig. Ich will ja, ich mach ja auch manchmal. Mir fehlt nur einfach die Zeit. Und eine freie Hand ;)
    Wenn ich abends nicht vor PEC sitze, dann vor beruflichen Mails. Oder baue an meinen anderen Seiten. Auf Dauer kann ich aber nicht nur mit einer Hand tippen. Da komme ich nicht vorwärts ^^
    Das ist nicht jeden Abend so, aber sicher an 4-5 Tagen in der Woche.
    An solchen Tagen könnte ich, statt PE ganz zu vernachlässigen, lieber einen Strecker anlegen.

    Danke für die Links, werde ich mir die nächsten Tage mal zu Gemüte führen.

    Ich hab mir die die Videos der Hersteller mal angesehen. Und bin immer noch genauso unentschlossen wir vorher.
    Während der PM scheinbar bequemer und unauffälliger zu tragen ist, da die Saugglocke kleiner ist, scheint der Phallo leichter anzulegen zu sein. Bei ihm ist die Saugpumpe intergriert, und auch der gesamte Aufbau scheint einfacher zu sein, was das Anlegen unkomplizierter macht. Dafür ist halt das ganze Konstrukt wesentlich größer.
    Selbst beim Gurtsystem finde ich Für und Wider.
    Beim Phallo wickelt man den Gurt einfach rundrum. Gefällt mir. Ich weiß nur nicht, ob mir dieser Ring um den Penis so gefallen würde.
    Beim PM saugt man dagegen einfach die Glocke an und wickelt den Gurt rundrum. Allerdings auch noch zusätzlich ums Bein und klippst dann fest.
    Bin mir nicht sicher, was mir besser gefallen würde.
     
    #5
    5 gegen Willi gefällt das.
  6. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Ich glaub es war noch auf Penisdicke, da hat es eine Aufstellung für das für und wieder gegeben.

    Aber glaube nicht immer den Herstellern.
    Und bei dem PMpro, ich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Wickeln des Gurtes um das Bein.
    Mein guter musste dann immer aufs Kloo und ich hatte auch irgendwann Probleme mit den letzten Tropfen.:facepalm2:
    Ich lege den Gurt nur um die Hüfte wie beschrieben. Nicht um das Knie. Und das ist ganz einfach.
    Das einsaugen in die Glocke ist etwas übungssache. Wenn man weiß wie, ist er ruck zuck angelegt.
    Den Gurt trage ich wenn ich mich mehr bewegen muss und wenn eventuell jemand zu uns kommen kann.
    Den Stangenexpander trage ich lieber. Bin aber der Meinung das man den nicht unauffällig tragen kann.
    Die Ersatzteile sind recht preiswert auch wenn man mal das Porto und so betrachtet.
    Eine Tube von dem Gel hält recht lange.

    Nachteile von dem PMpro.
    Ich habe Probleme mit meinem Fatpad. Da habe ich eine Kunststoffauflage zusätzlich an das Gestell gemacht. War mein einziger Umbau und war ganz einfach.
    Bei einem großen EG (ich würde jetzt mal auf 15 schätzen) könnte man mit dem Gestänge Probleme bekommen.
    Ist sehr teuer, aber vom gut zu tragen.

    Meine Empfehlung wäre der PMpro.

    Aber ich erinnere noch mal an meinen Post #2
     
    #6
    chester und 5 gegen Willi gefällt das.
  7. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    10.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Ok. Ich sehe darin auch nichts Nachteiliges, ich mache es genauso (fast) nur mit Strecker und es funktioniert.

    Wenn du darin was Interessantes findest, kannst du es ja gerne mit uns teilen. Willl sich sicher keiner die Mühe machen, den ganz durchzulesen;)

    Das Einzige was man beim PF sehen könnte, ist die Saugglocke. Alles Übrige ist definitiv unsichtbar. Ob diese nun sichtbar ist oder nicht unter der Kleidung, hängt in erster Linie von der Saugglocke selbst ab. Im Set bekommst du drei verschiedene Größen geliefert. Ich trage die mittlere und kann sie ohne jedes Problem unter Jeans tragen. Ist noch nie irgendjemandem aufgefallen. Ich trage mittelenge Hose und oft welche, die so geschnitten sind, dass sie unten enger sind als oben um den Bauch. Außerdem empfielt sich ein T-Shirt zu tragen, dass bis zum Schritt hängt, so dass es den Extender überdeckt. Dann sollte man es selbst bei großer Saugglocke (glaube, beim PF heißt das Protektorkappe) nicht sehen können.

    Ich liste jetzt mal ein paar Nachteile des PF. Wenn dabei für dich ein KO Kriterium auftauchen sollte, solltest du wohl besser zum PMP greifen.

    In puncto Bequemlichkeit muss ich ehrlich sagen, ich habe sehr lange gebraucht, bis ich mich dran gewöhnt habe. Heute kann ich es tragen, ohne überhaupt zu merken, dass da was anders ist als sonst, aber das hat lange gedauert. Beim PF ist es außerdem möglich, dass du wegen dem Ring Schmerzen haben wirst nach 1-2 stündigem Tragen. Das berichten die meisten Nutzer. Denn der ausgeübte Gegendruck durch diesen Ring ist proportional zum Hauptzugdruck und lastet vor allem auf deiner Base, wodurch diese übermäßig stark belastet wird. Das kann mitunter sehr schmerzhaft sein - aber erst nach 1-2h, nicht von Beginn an. Das Problem wird es beim PMP nicht geben. Es ist auch kaum zu lösen. Du müsstest also alle 2h die Zugrichtung ändern, dann wäre das Problem gebannt. Das würde ich aber eh empfehlen. Und eine Tragedauer von 4h sollte auch völlig ausreichend sein. Wenn du einen Blutpenis hast, wirst du mit dem PF definitv nicht schlafen können, sodass eine Nutzung nachts ausgeschlossen ist. Was du niemals vergessen darfst, ist die Silikonteile des PF mit Babypuder zu behandel nach jedem Tragen, sonst werden diese porös und du musst ein Scheißgeld für Ersatzteile ausgeben. Negativ ist außerdem, dass die Eichelkondome sehr schnell reißen oder sich verformen, da hilft auch kein Puder. Du musst dafür eine alternative Lösung finden, oder wie ich darauf verzichten. Dann hast du die nackte Eichel in der Saugglocke, was dazu führt, dass nicht nur die Eichel, sondern auch die Öffnung der Harnröhre anschwillt. Dann kannst du 30min. lang nur noch Pinkel wie eine Gießkanne, also im Stehen nicht möglich. Das sind jetzt mal aus meiner Sicht die Nachteile, mit denen du beim PF zu kämpfen haben wirst.

    Das Positive schlechthin sind (in meinem Fall zumindest) bislang die Gains. Das hätte ich kaum für möglich gehalten, dass ich soviel in so kurzer Zeit gewinne.

    Vielleicht helfen dir diese Infos weiter...
     
    #7
    nicinho, chester und Little gefällt das.
  8. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    14.10.2017
    Themen:
    131
    Beiträge:
    2,878
    Zustimmungen:
    4,907
    Punkte für Erfolge:
    4,300
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Ich danke euch für eure Erfahrungsberichte ;)

    Ich laß mir das mal noch ein paar Tage durch den Kopf gehen, bevor ich einen von beiden bestelle.
     
    #8
    5 gegen Willi gefällt das.
  9. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich habe/hatte beide. Wenn es unbedingt ein Extender sein soll, den man unter einer Freizeithose tragen will, empfehle ich den PeniMasterPRO-Gurtextender vor dem Phallosan Forte. Der Phallo hat schon mehrfach bewiesen, dass der Herstellerservice nicht unbedingt der Kundenfreundlichste ist, die Bestandteile viel zu schnell verschleißen und auch der Tragekomfort nicht besonders gut ist. Es gibt zweifelsfrei Umbaumöglichkeiten, allerdings sage ich mir immer: Wenn ich 200-300 Euro für ein Gerät ausgebe, möchte ich da eigentlich nicht mehr dran herumbasteln müssen, damit es halbwegs problemlos tragbar ist. Dann kaufe ich lieber ein Gerät, dass gut verarbeitet und haltbar ist und dessen Tragekomfort bisher die Allermeisten zufriedenstellte.

    Allerdings halte ich Gurt-Extender (ob nun PMPro oder Phallo) prinzipiell für die schwächere Extendervariante. Soll heißen: Stangenextender wirken intensiver, sind aber auch unbequemer und können definitiv nicht sinnvoll und lange unter einer Hose getragen werden (selbst bei Freizeithosen nicht). Hierbei ist zu beachten, dass das das PeniMasterPRO-Komplettset für rund 300 Euro beides bietet (also Stangen- und Gurtextender in einem Set).

    Wenn du, Chester, also unbedingt das manuelle Stretching vermeiden willst (diesen Wunsch scheinen ja immer mehr zu entwickeln), bliebe die Frage, ob du genügend Zeit opfern könntest, um dich 4-5 Tage die Woche 1-3 Stunden mit angelegtem Stangenextender auf die Couch oder in den Schreibtischstuhl zu lümmeln. Wenn das machbar wäre, dürfte dies die sicherste Möglichkeit sein, die manuellen Stretches zu ersetzen. Mit Gurt-Extendern kann man das zwar auch versuchen, aber zum Einen belastet man dabei auch immer die Ligs, zum Anderen erreichst du nie denselben Zug wie mit einem Stangenextender. Allerdings würdest du den länger und etwas unauffälliger tragen können. Komplett unauffällig aber auch nicht. Und es könnte womöglich schwierig sein, den Kindern zu erklären, was Papa da eigentlich immer in der Hose hat ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #9
  10. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,673
    Zustimmungen:
    9,273
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Was ich nicht verstehe, das ihr als Mod oder als Admin nicht so ein Gerät von der Firma zu Testzwecken erhaltet.
    Natürlich kostenlos.
    Wenn ein Mod eines Penisforum so ein Gerät selber testet und es für gut befindet, schlägt sich das mit Sicherheit auf deren Verkaufszahlen nieder, womit die ihren Euro-
    aufwand wieder drin hätten, und wohl im Laufe der Zeit weit überschreiten.
    Und natürlich profitieren die eigenen Mitglieder auch enorm von solchen kostenlosen Testläufen.
    Noch wirkungsvoller wären natürlich Tests mit zwei , drei gleiche Geräte, von verschiedenen Firmen. Aber natürlich nur ein Tester. Admin oder Mod.
    In wie weit sich das unter berücksichtigung aller Umstände bewerkstelligen läßt, würde mich interessieren.
    Natürlich Buck, du kannst auch über die Privatunterhaltung antworten.

    Grüße...darty
     
    #10
    5 gegen Willi und hobbit gefällt das.
  11. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Natürlich. Aber diese Firmen haben kein Interesse an einer ehrlichen Meinung ;) Sie haben einzig Interesse an Werbung. Und wenn sie einem Mod/Admin etwas kostenlos überlassen, dann erwarten sie auch etwas dafür. Oder glaubst du wirklich, die würden dann zulassen, dass man schlecht über ihr Produkt schreibt? Da können dir dann schneller Klagen ins Haus flattern als man glaubt. Ein User auf PD wurde beispielsweise einmal direkt von einem solchen Hersteller mit juristischen Konsequenzen bedroht, nur weil er einen negativen Erfahrungsbericht über dessen Gerät und Service eingestellt hat. Alles Negative wird getilgt, alles Positive durch Werbung übersteigert. So generieren Hersteller gerne ihre „Wahrheiten“.
    Alleine deshalb würden wir als PEC-Mitarbeiter niemals irgendwelche Geschenke oder Freilieferungen annehmen. PEC ist und bleibt unabhängig von jedweder Werbung und/oder Firmenunterstützung.

    Sie würden vielleicht davon profitieren, aber überhaupt nur dann, wenn sie sich sicher sein könnten, dass der Berichterstatter nicht gekauft wurde. Diese Sicherheit haben sie aber nicht mehr, sobald irgendwelche Geschenke gemacht wurden ;)
    Im Grunde halte ich so etwas auch für unnötig. Die meisten gebräuchlichen Geräte wurden schon von diversen Usern erstanden und es kam auf diese Weise zu ehrlichen Berichten von tatsächlichen Nutzern. Ich selbst habe z.B. schon viel Geld für PE-Geräte ausgegeben – nicht weil ich mir etwas davon erhoffte, sondern weil ich sie schlicht testen wollte. Das ist soweit auch kein Problem für mich. Und lieber zahle ich weiterhin meine Rechnungen selbst und kann dann frei schreiben, was ich möchte, als dass ich ein paar Euronen spare, mir etwas schenken lasse und dann mit Argusaugen bei jedem Wort beobachtet werde, das ich über das Produkt verliere.

    Grüße
    BuckBall
     
    #11
    buddy, Little, 5 gegen Willi und 2 anderen gefällt das.
  12. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,673
    Zustimmungen:
    9,273
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ja, ich glaube , da muß ich dir Recht geben.
    Um meine Freiheit zu erhalten, habe ich sogar mal den Modposten abgelehnt.
    Natürlich kommt das auch immer auf die Kollegen und Freunde an , so wie auf die Firmen. ( Obwohl die meisten Firmen wohl in den genannten Dingen gleich sind)

    OKIDOKI
    darty
     
    #12
    hobbit, Little und BuckBall gefällt das.
  13. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    14.10.2017
    Themen:
    131
    Beiträge:
    2,878
    Zustimmungen:
    4,907
    Punkte für Erfolge:
    4,300
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    ;)
    Nach der Bestellung hatte ich auch ganz kurz mal den Gedanken "Sch***e, eigentlich hätteste anrufen und das Forum erwähnen können ... und so viel Kohle sparen können". Aber im selben Moment war der Gedanke auch wieder weg. Aus den von Buck benannten Gründen. Das Forum und wir selbst sind nicht käuflich !
    Was wiederum sowohl Forum als auch uns weniger angreifbar macht und allen mehr Sicherheit gibt ;)

    Einmal oder sogar 2mal ? (Bezogen auf Anzahl der Foren, nicht Angebote ;) )

    Nochmal, obwohl schon mehrfach erwähnt, aber irgendwie scheint das hier jeder zu überlesen:
    ich will nicht das manuelle Training vermeiden ! Ich will es lediglich ergänzen !
    An so Tagen wir heute, wenn ich 1607 ungelesene Beiträge habe ... oder wenn ich, wie aktuell sehr oft, bis spät abends von zu Hause noch arbeite, benötige ich beide Hände zum Tippen von Posts bzw. Mails. Da fällt dann häufig das Training aus, weil die Effizienz von einhändigem Tippen wenn überhaupt bei grad 10% liegt.
    Und das so häufig vorkommt, fällt auch so häufig das Training aus. Ich würde die Zeit aber trotzdem gern nutzen. Und deswegen habe ich mich entschieden, einen Extender in der Zeit zu nutzen.

    Überhaupt kein Problem, weil ich abends immer 2-5h vorm Notebook sitze. Entweder Arbeit, PEC-Technik oder PEC-Posts (anteilig in der Reihenfolge :( )

    Ich weiß, Noobfrage, aber was waren nochmal Ligs und wieso ist das nicht gut ?
    Zum Rest schreib ich dann in meinem Trainingsthread noch was ;)
    Auch dazu, was ich bestellt habe ;)
     
    #13
    buddy, Little und Palle gefällt das.
  14. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Alles klar :D Wenn du den Strecker nur als Ersatzgerät nutzen willst, um eben Tage zu kompensieren, wo du es manuell nicht schaffst, ist das natürlich möglich. Du solltest nur sehr darauf achten, dass das Extendertraining dann nicht zu heftig wird, also lediglich auf dem Level der manuellen Übungen rangiert.

    Hervorragend ;) Dann empfehle ich persönlich dir den PeniMasterPRO-Stangenextender. Du kannst auch das Komplettset nehmen (da wäre ein Gurtextender mit dabei), aber das ist im Grunde nicht notwendig. Ist eben die Frage, wie viel Geld du ausgeben willst. 289 Euro (Stangenextender solo) oder 329 Euro (Komplettset).
    Siehe auch hier: PeniMaster and PeniMasterPRO online store of the manufacturer
    Die Verarbeitung ist anständig, der Service in Ordnung und das Gerät ist sehr haltbar. Verschleiß gibt es bei ordentlichem Umgang im Grunde keinen. Bei zu hohem Zug kann die Vakuumbefestigung der Eichel Probleme machen, aber dieses Schicksal teilen alle Extender mit Vakuumglocke. Wirklich relevant wird das nur, wenn du mit extrem hohem Zug arbeiten willst. Das sehe ich in deinem Fall aber sowieso nicht als gegeben an ;)
    Stangenextender sind im Grunde aber nicht bequem. Man hält es problemlos für ein 1-3 Stunden damit aus (und das genügt auch), aber das sind eben keine Geräte, mit denen man groß herumlaufen sollte oder die sich anfühlen "als wären sie nicht da".

    Ligs sind die Ligamente, die Haltebänder des Penis. Liglastiges Training kann den Erektionswinkel des Penis verschlechtern, die EQ schwächen und generiert gerne mal Zuwächse, die sich nach Ende des Trainingsreizes zurückbilden. Sie sind also nicht so nachhaltig, wie bei einer Dehnung der Tunica - dafür schneller und entstehen mitunter auch direkt an BPEL und BPFSL (nicht nur am BPFSL, wie bei Streckern üblich).
    Ein Stangenextender fixiert hingegen die Peniswurzel, funktioniert also im Groben wie ein 2P-Stretch, der sich auf die Tunica fokussiert. Noch dazu sind damit deutlich höhere und besser dosierbare Zugkräfte möglich, als mit einem Gurtextender. Besonders wenn man die Zeit hat, auf der Couch zu sitzen und hin und wieder Feinjustierungen am Gerät vorzunehmen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #14
    buddy, pe_pe, 5 gegen Willi und 3 anderen gefällt das.
  15. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    14.10.2017
    Themen:
    131
    Beiträge:
    2,878
    Zustimmungen:
    4,907
    Punkte für Erfolge:
    4,300
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Der isses dann auch geworden ;)
    siehe Chester's activity log | Seite 2 | PE-Community
    Genauer das Upgrade Kit II, weil ich ja den Stangenextender schon habe und gern weiter nutzen wollte.
     
    #15
    BuckBall gefällt das.
  16. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Ich melde mich hier auch mal zu worte!

    ich verwende den phallo seit einigen jahren und habe gute erfahrungen damit.
    jedoch die alte phallosanversion, die mit dem pumpball, ist eine zumutung aus verschiedenen gründen. Die neue Version -Phallosan Forte- hat alles verbessert was mir beim alten Phallo auf die nerven ging, das einzige problem ist nach wie vor die gürtellänge, bei meinen bauchumfang von 65-75cm muss ich da einfach zur nähnadel greifen und verkürzen da ich sonst kaum einen zug aufbauen kann.

    Ich verwende den Phallo zum hängen, verschiedene stretches, übern kopf, im fuss eingehängt und neuerdings sogar zum BPFSL messen, alles mal mit mal ohne protektorkappe und auch immer wieder mal einfach wie es vorgesehn ist.

    Ich denke ich könnte mein ding problemlos ausreissen bevor die halterung aufgeht.

    Aber:

    wie vermutlich bei jedem anderen gerät auch braucht es monate bis man sich voll drauf eingestellt hat und wirklich schnell beim anlagen ist und und schmerzfrei und ohne blasen und so weiter trainieren kann. Aus diesem grund würde ich auch nicht auf die idee kommen zu wechseln, gewohnheit ist hier wichtig!

    Ich kenne den PM nicht, deswegen kann ich dir nicht sagen was besser oder preiswerter ist aber der phallo bekommt meine volle empfehlung in der Forte variante

    grüsse
     
    #16
    Palle, Little und pe_pe gefällt das.
  17. Würmchen

    Würmchen PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.09.2017
    Themen:
    0
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    214
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    NBPEL:
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hallo,
    suche eine gute Alternative zu dem Gel von PM..finde den Preis zu hoch, auch wenn ergiebig..bei amazon und ebay fand ich Silikonöle mit der 10fachen Menge für fast den gleichen Preis des PM - das sehe ich dann iwie nicht mehr ein;)

    Weiß Jemand, welche Viskosität das Gel von PM hat ?
     
    #17
  18. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Würmchen,
    ich hab auch am Anfang gesucht und auch 2 bis 3 Sachen probiert.
    Schau dir viele Gleitgels an, die sind ja fast genauso.
    Und ich bin wieder bei dem Gel von PM.
    Denn es hält wirklich lange und reizt vor allem nicht die Haut.
    Aber wenn du auf was gutes gestoßen bist, sag bescheid.
     
    #18
    Gonzo gefällt das.
  19. Würmchen

    Würmchen PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.09.2017
    Themen:
    0
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    214
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    NBPEL:
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Zuletzt bearbeitet: 8 Okt. 2015
    #19
  20. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Würmchen,

    ganz ehrlich?
    Ich lese die Beschreibung und sehe für was es sein soll, da mache ich mir keine Gedanken um Viskosität.
    Das würde ich erst gar nicht benutzen.:teufel_lach:
    Du bringst es mit deinem besten Stück in Kontakt. Das ist mehrere Stunden dran unter Vakuum. Und dann so ein Produkt. Für die Werkstatt ist es mit Sicherheit gut, aber doch nicht für an die Eichel.


    Ich hatte es zum Beispiel mal mit Deumavan Intimpflege versucht. Die benutze ich eh und die war gar nicht so schlecht.
    Ist sehr zäh, das könnte man eventuell mit etwas Wasser verdünnen.
    Aber ich bin zu dem bewährten von PM zurück.
     
    #20
    BuckBall gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Phallosan Forte only Einsteiger und Neuankömmlinge 9 Okt. 2017
Phallosan forte und(ohne) Protektorkappe... Strecker, Extender und Zuggurte 16 Sep. 2017
Phallosan Forte Einsteiger und Neuankömmlinge 3 Sep. 2017
Verkaufe Phallosan Forte Gewerblicher Bereich 30 Aug. 2017
BIETE 1 mal benutzt!!! Phallosan Forte Gewerblicher Bereich 18 Aug. 2017