Muskuläre Manipulation - Ein ambitionierter Trainingsbereicht. :)

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von muscle, 27 Apr. 2018.

  1. muscle

    muscle PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    28.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    19,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,3 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Es ist soweit.

    Ich habe endlich die Unlust überwinden können und nehme die erste Hürde für einen vernünftigen Austausch bzgl. meiner Trainings-“Ziele”.

    Als Ziel würde ich gern 15.5 EG BASE, 15 MID und 14.5 TOP erreichen. In der Länge bin ich grundsätzlich zufrieden, wenn da aber noch 0.5-1cm dazu kommen und ich offiziell die 18 knacke, würde ich mich auch nicht beschweren.

    Wie ihr wisst, mache ich den ganzen Spaß schon seit nun mehr über 3 Jahren.
    Gestartet bin ich mit folgenden Werten:

    NBPEL 15,4cm
    BPEL 18,1cm
    BPFSL 18,7cm
    FL 9,7cm
    EG TOP 13,2cm
    EG BASE 14,2cm


    Bevor ich mich entschlossen habe, das Ganze nochmal richtig anzugehen und im Trainingslog zu dokumentieren bin ich bereits bei folgenden Werten angelangt:

    NBPEL 17,8cm
    BPEL 19,4cm
    BPFSL 20,2cm
    FL 12,2cm
    EG TOP 13,2cm
    EG BASE 14,5cm


    Basis meines müden Erhaltungstrainings war vor allem Jelquen und äußerst wenig Stretchen (meist die Standardstretches). Wirklichen Aufwand habe ich nicht betrieben, es war eher Teil der Selbstbefriedigung.


    Nun zu meinem erweiterten Trainingsplan. Ich trainiere 5 on 2 off.

    Standartstreches 5-7 Min
    BTL-Streches 5-7Min
    Bundled Streches - 10Min
    Ulis - 5 Min

    Danach wird ein bisschen Blut hineingewedelt und immer gut verteilt. Man könnte leichte Schwanzmassage dazu sagen. Sinn und Zweck der Übung ist eine Durchblutungsförderung vor der nun folgenden Jelqsession zu erreichen. Das klappt ganz gut.

    Ich beginne meist bei ca 50-50% und arbeite mich so hoch, bis ich bei 100% angekommen bin. Ab dann wird hier und da auch mal ein Blutstaugriff angewandt oder der Cockring zur Hilfe genommen um die Pracht zu erhalten und nicht ständig Filmchen zur Hilfe heranziehen zu müssen (anders läuft das bei mir leider nicht, ich würde lieber ohne). Auch bei 100% Jelque ich teilweise mit ordentlich Druck. Mein Penis scheint das sehr gut abzukönnen. Zur Erhöhung der Gleitfähigkeit verwende ich Kokosöl. Die Dauer des Ganzen Vorgangs würde ich auf mindestens 20 Minuten pro Trainingseinheit bemessen, eher länger.

    Manchmal kommt er dann noch in die Pumpe oder Ballooning wird angewandt. Wenn er in der Pumpe war, will ich ihn meist noch etwas verwöhnen. Ihr nennt es Ballooning. Abgespritzt wird selten.
    Für gewöhnlich trainiere ich Morgens und Abends und teile das Training entweder auf oder mache je nach Lust auch etwas mehr. Sobald der Lümmel die ersten Ermüdungserscheinungen zeigt (spätestens nach 3 Tagen on) passe ich das Training etwas an und lasse es ruhiger angehen. Ich übertreibe definitiv noch nicht.

    Gerade am Morgen kommt es vor, das ich vor der Arbeite noch mal die Pumpe für 2 Sätze a 10-15 Minuten bei 5-7 (hig) bediene. Das gibt mir einfach ein geiles Gefühl für den Tag. Ich habe es mir irgendwie angewöhnt die Pracht mit einem CR zu erhalten. Ich habe das Gefühl er ist dann bis zum Abend noch deutlich “fleischiger”, andere würden wabbeliger sagen :).


    Kann mir jemand bzgl der Tabelle die einige von euch hier verwenden helfen? Adrian hat mir schon mal was geschickt aber es hat nicht geklappt. Ich würde das Ganze gern übersichtlicher für euch aufbereiten.

    Ich habe gerade nich so die Lust mich hart zu machen und neu zu vermessen um den aktuellen Trainingsstand zu erfassen. Es ist ja auch noch nicht so lang her. Sobald der Elan zu sehen ist, werde ich euch updaten. Am liebsten schon mit einer Tabellenlösung :)

    LG muscle
     
    #1
    MaxHardcore94, Hanauer, adrian61 und 3 anderen gefällt das.
  2. Cremaster

    Cremaster PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    05.09.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    8
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    3,797
    Punkte für Erfolge:
    3,030
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,7 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    14,9 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    EG (Top):
    14,0 cm
    Ist recht viel Lig.orientiertes Streching....brauchst du - auch zum Erhalt von Lig-Gains - gar nicht...
    Würde dir eher raten noch mehr in Richtung 2-P´s/2-P-Bundles zu gehen, in etwa so:
    5 min Classics oder auch nur 5 min BTL
    10 min 2-P´s
    5 min 2-P-Bundles
    Strechdauer mind. 1 min, ggf. Gesamtstechzeiten pro Übung leicht verändern damit es "paßt".
    5 min Lig-orientiertes Streching reicht aus um in der Hinsicht keine Einbußen erwarten zu müssen.
    Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg mit deinem Training.
    Sehe ich auch so - warte mal schön 3 Monate.
    Bless,
    Cremaster
     
    #2
    MaxHardcore94 und adrian61 gefällt das.
  3. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,448
    Zustimmungen:
    29,409
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Hey @muscle

    schön, mal zu lesen, wie so Dein Training abläuft. Spannend wäre noch, wenn Du kurz beschreiben würdest, wie Dein Training die letzten 3 Jahre abgelaufen ist, in welchen Etappen Du gesteigert/geändert hast und wann Deine Gains gekommen sind (falls Du das noch irgendwie dokumentiert hast); ebenso Dein EG mid Wert.
    2Ps und bundled 2Ps halte ich für grandiose Übungen, die (bei mir) auchfür ein wenig mehr Umfang gesorgt haben (ohne Focus)
    Gefällt mir ausgesprochen gut! In meiner(persönlichen) Theorie zu PE spielt es eine nicht unerhebliche Rolle, sich seines Penis möglichst oft bewusst zu sein. Anpumpen, CR-Tragen, Freeballing sind da mE sehr probate Mittel.
    LG Adrian
     
    #3
  4. Halunke

    Halunke PEC-Genius (Rang 10) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2,172
    Zustimmungen:
    5,431
    Punkte für Erfolge:
    4,630
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    Sehe ich auch so! Gerade gestern wunderte ich mich ueber mein uebermaessig fleischigen Penis, bis ich mich erinnerte das ich den ganzen Vormittag einen “cockring” (haargummi) getragen habe.
     
    #4
    Hanauer und adrian61 gefällt das.
  5. muscle

    muscle PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    28.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    19,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,3 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    @adrian61 Die letzten 3 Jahre kriege ich unmöglich zusammen. Ich habe im Grunde zu Beginn ein halbes Jahr "intensiv" das Einsteigerprogramm gemacht. Vor allem gejelqued. Damals konnte ich mir noch die roten Pünktchen hinmassieren. Heute geht das nicht mehr...komisch oder? Dazu Streches. Halt wie im Einsteigerprogramm beschrieben. Nach diesem halben Jahr habe ich eigentlich schon "langsamer" gemacht. Es trudelte so aus, bis ich bei der Erhaltungsroutine angelangt war. Erstaunlich eigentlich, dass es dabei doch so viel gebracht hat.

    Den Tipp mit den Bundles werde ich mir merken und ausführen. Merci!

    @Halunke Welche Haargummis verwendest du? Gibt ja zig Varianten, CR sind immer so eine Sache, die perfekte Größe habe ich noch nicht gefunden.
     
    #5
    adrian61 gefällt das.
  6. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,448
    Zustimmungen:
    29,409
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    @muscle Versuch es mal mit einem Schlaufen-CR. Die mag ich persönlich sehr gerne, weil man sie je nach Bedarf, sehr locker oder auch sehr stramm anziehen kann
     
    #6
    Hanauer und muscle gefällt das.
  7. Halunke

    Halunke PEC-Genius (Rang 10) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2,172
    Zustimmungen:
    5,431
    Punkte für Erfolge:
    4,630
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    Hmmmm, gute Frage.es gibt ja wie du schon sagst diverse, flexible, eher enge, weite lockere. Ich kann mal ein Foto machen was bei mir am besten passt.
     
    #7
    muscle gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden