Manometer / Unterdruckmessgerät

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von BuckBall, 22 Okt. 2015.

  1. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Leute,

    hier mal ein Thread für Messgeräte, die den Unterdruck bestimmen können. Ich wurde früher schon ein paar Mal gefragt, welches Manometer man denn nehmen sollte, wenn man eine Pumpe damit nachrüsten bzw. ein Pumpsystem nachträglich damit ausstatten will. Da es diverse Manometer auf dem Markt gibt, die aber zum Teil ganz unterschiedliche Anschlüsse/Ventile/Adapter benötigen, damit man sie auch anständig an einen Pumpenschlauch anbringen kann, wollte ich einfach mal Erfahrungen und Produktlinks sammeln, damit sich Interessierte einen Überblick verschaffen können.

    Vorab eine kurze Erläuterung, was ein Manometer ist: Druckmessgerät – Wikipedia

    Grüße
    BuckBall
     
    #1
    achille gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Dann fange ich auch gleich mal an: Ich habe für die extern zugeschaltete Unterdruckbestimmung lange Zeit eine Scherengriffpumpe (mit angeschweißtem Manometer) genutzt, die ich dann zusätzlich an den Vitallus-Plus (mittels eines Verteilers) angeklemmt hatte, so dass ich den Unterdruck auslesen konnte. In letzter Zeit habe ich aber, um auch ein paar andere probate (und vor allem handlichere) Produkte empfehlen zu können, nach separaten Manometern gesucht, die sich für diese Zwecke eignen.

    Da wäre einmal dieses: http://www.amazon.de/KKmoon-Luftdruckprüfer-Barometer-Manometer-Zifferblatt/dp/B013G3YEQI/ref=lp_7036930031_1_6?srs=7036930031&ie=UTF8&qid=1445520670&sr=8-6
    upload_2015-10-22_15-31-0.png
    Dieses Manometer hat mich nicht recht überzeugt. Zwar ist es sehr klein, leicht und handlich, wirkt auf mich aber auch sehr anfällig für Beschädigungen. Trotz diverser Versuche ein anständiges Ventil zu finden, so dass ich einen Schlauch anschließen und den Unterdruck auslesen kann, hat das leider nie wirklich funktioniert. Ob das nun an den Ventilen gelegen hat oder aber daran, dass das Manometer bereits beschädigt war, kann ich nicht mit Gewissheit sagen.

    Danach testete ich dieses: http://www.amazon.de/Benzindrucktester-Vakuumtester-Benzinpumpen-Benzin-Pumpe-Druckprüfung/dp/B00ZGLU6SE/ref=lp_5803576031_1_1?srs=5803576031&ie=UTF8&qid=1445520689&sr=8-1
    upload_2015-10-22_15-31-54.png
    Das ist zwar etwas größer (ungefähr handflächengroß), schwerer und auch teurer, bringt aber gleich alle passenden Ventile/Adapter mit und funktionierte auch einwandfrei. Letztlich hat das Gerät dann auch meine zuvor genutzte Scherengriffpumpe abgelöst, da es deutlich einfacher zu verstauen und handlicher ist als diese.

    Kennst sonst noch jemand probate Unterdruckmessgeräte mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis?

    Grüße
    BuckBall
     
    #2
    achille und Little gefällt das.