Krampfadern am Pillemann / Risiken bei Dickeübungen

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
2,007
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Nachdem ich mich gedanklich auf die Zusammenstellung eines Dicke-fokussierten Trainings für mein nächstes Quartal begeben habe, bin ich unvermeindlich über die verschiedenen Varianten der Blutstaugriffe gestolpert, unter anderem auch über den von @sir_jelq-a-lot erdachten ,Lancesqueeze`, der wohl eine Ähnlichkeit zu den in der WDB beschriebenen Horses aufweist.

In dem Thread vom Sir hat @bigdickacrobat darauf hingewiesen, dass das Zurückdrücken von Blut vom Penis in den Körper die Venen (genauer die Verschlussklappen der Venen) beschädigen könnte.

Reverse Jelqs funktionieren ja nach dem selben Prinzip und auch von denen wird hier abgeraten.

In einem Beitrag von @Palle habe ich gelesen, dass er vom Clampen abrät, weil das schnell zu Krampfadern führt, sofern man dazu neigt.

Das sind alles nur Fragmente, die ich hier im Forum zusammengetragen habe.

Mich würde interessieren, was andere User für Erfahrungen mit Verletzungsriskien bei genannten manuellen Dickeübungen gemacht haben.
Insbesondere interessieren mich auch die anatomischen Hintergründe.

Ich wäre froh, wenn die vorhandenen Erfahrungen hier gesammelt werden könnten, da es so einen Thread glaube ich noch nicht gibt.

Liebe Grüße in die Runde,

Kolben
 

bigdickacrobat

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.07.2018
Themen
8
Beiträge
1,181
Reaktionspunkte
3,194
Punkte
2,650
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
19,9 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,2 cm
Schöner Beitrag. Bin gespannt auf die Erfahrungen.

Manchmal gehts ja auch beim Sex bzw Schleudern was härter zu... würg die Schlange Schatz...und da schiebt man ja auch festumschlossen entgegen der Zirkulation.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,875
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ich glaube die Gefahr einer Verletzung ist besonders hoch, wenn ich bei einem Staugriff noch zusätzlich den Penis stauche.
So wie das bei den Horses ist.
Aber bei unnötig starken Zug kann genau so gut was passieren.
Die Bundle sind prädestiniert dafür. Bei 360 Grad eingedrehten Penis ziehen und drücken, das schreit förmlich nach Verletzungen.

Ich pumpe nicht mehr über - 6 inHg. Seit dem habe ich gar keine Donuts mehr.
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,348
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Ich clampe ja schon länger und habe bisher keine negative Begleiterscheinungen feststellen können, ABER rechts an meinem Penis scheint sich eine Vene definitv zu verdicken bzw aufzuwickeln? Das habe ich aber schon vor dem Start von PE bemerkt, genauer gesagt schon bestimmt vor 15 Jahren als ein Freund an dieser Hodenkrampfader erkrankt ist. Ob dies eine Krampfader ist oder sich dort eine entwickelt kann ich nicht beurteilen. Bei einer Erektion merkt man die im rechten Teil schon sehr, wobei der linke Teil des Schaftes eher glatt ist ohne diese dicke Ader. Woran erkennt man denn eine Krampfader oder auch Hodenkrampfader? Tut das dann irgendwann akut weh?
Ich kenn nur die an den Beinen (wo ich bisher verschont geblieben bin), die Verwandte von mir in einem ziemlich heftigen Ausmass "geniessen".
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,348
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Das wollte ich nochmal eben teilen:

"Die Erweiterung von Venen am Penis stellt eine Normvariante dar, also einen Normalbefund und Bedarf eigentlicher keiner Therapie.
Aus kosmetischen Gründen kann eine operative Entfernung der Gefäße in Betracht gezogen werden, jedoch muß mit einem erneuten Auftreten dieser Karmpfadern am Penis gerechnet werden.
Ich würde eher von einer Therapie abraten. <p>MFG
Dr. L"
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
2,007
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Das habe ich auch gefunden im Netz. Hab auch so eine Ader wie du sie beschreibst und als ich das bei Palle mit dem Clampen gelesen habe, musste ich an diese meine Ader denken.

Hab auch in den Ami Foren nichts beunruhigendes gefunden. Da hat einem User der Arzt gesagt, dass es Krampfadern am Penis aus anatomischen Gründen gar nicht geben kann. Da komme ich dann nicht mehr mit. Da fehlt mir das nötige Hintergrundwissen. Im selben Thread stand auch, dass die Venen im Penis diese Venenklappen gar nicht haben?!?

@Palle wie kommst du denn auf den Zusammenhang zwischen Krampfadern und Clamping? Hast du da eigene Erfahrungen machen müssen?

@Halunke ich lade bald Mal ein Foto von meiner Ader in meinem Log hoch.
 

bigdickacrobat

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.07.2018
Themen
8
Beiträge
1,181
Reaktionspunkte
3,194
Punkte
2,650
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
19,9 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,2 cm
Ich gebe nur wissen aus dem Forum weiter was ich mir angelesen habe. Also keine medizinische Beratung. Lieber einmal zu viel warnen und zur Vorsicht ermahnen. Gibt auch User die sich schon mit anderen Sachen verletzt haben.... ganz risikofrei wird es wohl nicht sein
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,348
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
ich lade bald Mal ein Foto von meiner Ader in meinem Log hoch.
Ja bitte! Habe gerade gejelkt und gesehen dass ich diese Ader doch auf beiden Seiten haben. Ich werde auch mal ein Foto davon machen, aber die sehen woe tatsächlich etwas ausgeleiert aus...
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
2,007
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich gebe nur wissen aus dem Forum weiter was ich mir angelesen habe. Also keine medizinische Beratung. Lieber einmal zu viel warnen und zur Vorsicht ermahnen. Gibt auch User die sich schon mit anderen Sachen verletzt haben.... ganz risikofrei wird es wohl nicht sein

Im Thundersplace oder pegym (weiß nicht mehr wo) wurde bei ,Aderproblemen' aber auch immer auf besagte Dickeübujgen hingewiesen.

Bei Krampfadern am Bein sind ja genau diese Venenklappen wohl auch nicht mehr in Ordnung, so dass das Blut auch in die falsche Richtung fließen kann und Adern dadurch anschwellen, verhärten.

Die Adern am Penis müssen aber natürlich ne ordentliche Streckung aushalten können, zumindest beim Blutpenis. Von daher könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die auch anders aufgebaut sind oder zumindest aus diesem Grund auch mehr schlängeln als andere.

Aber leider alles nur Vermutungen und gefährliches Halbwissen. Könnte bisher auch nichts im Netz finden.

Ebenso konnte ich keine wirklich dramatischen Berichte über Krampfadern im Penis finden.

Deshalb wollte ich hier Mal nachhorchen wegen der im Eingangspost genannten Informationsbrocken ...
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,875
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Also da brauchen wir doch nicht lange zu überlegen, da hilft uns doch der neutrale Menschenverstand.
Ein Penis wird zum ficken benutzt, zur Zeugung unserer Rasse, fertig.
Da du aber mit der bloßen Faust keine Nägel in die Balken haust, solltest du auch keine 20 Kg an deinen Schwanz hängen.
Auch solltest du ihn nicht zu 360 Grad eindrehen wie beim bundle PE.
High-Jelqes sind ja nun auch clamp-Jelqes, auch diese kommen beim normalen Zeugungsakt nicht vor.
Und somit entstehen auch im normalfall keine Krampfadern.
Erzähl dem Arzt nicht einen vom Pferd, sondern lass ihn Platz nehmen vor dir und dann mach dein PE-Training vor seinen Augen.
Der rennt schreiend aus dem Zimmer, und bekommt Schüttelfrost.

Das bitte solltet ihr beachten.
Aber, man kann natürlich seinen Körper trainieren. Sonst gäbe es keine Karate Kämpfer, die da Holzbalken und Ziegel durchhauen.

Und desterwegen sollten alle das Newbie-Training absolvieren. Sich also Stück für Stück an die harten Sachen gewöhnen.
Das gilt für gesunde. Und da sind wir angekommen, beim harten PE-Training. 2 Stunden mit -6 inHg in der Pumpröhre; am Stück, wohlgemerkt.
Das kann nun mal nicht jede Keule, von den kranken mal ganz abgesehen.
Aber was ist krank?
Ist eine Krampfader an der Keule krank?
Eine dicke Ader ist sicher nicht krank. Ein 45 er Oberarm ja auch ncht.
Die tun ja auch nicht weh, beim Jelqen. Schmerzen bereiten nur kranke Adern, Krampfadern eben,
Und was kranke Adern, also Krampfadern sind, endscheidet ein Arzt. Ein Facharzt für Schwänze, kein praktischer Arzt. Dr.med Irgendwer.

In diesm Sinne, Gruß und Kuss an alle....Palle
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
2,007
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Erzähl dem Arzt nicht einen vom Pferd, sondern lass ihn Platz nehmen vor dir und dann mach dein PE-Training vor seinen Augen.
Der rennt schreiend aus dem Zimmer, und bekommt Schüttelfrost.

Klare Ansage und wohl wahr! Danke dafür und Kuss zurück :kiss:
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,875
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Wer nun meint, ich wäre hier der Gesundheitsprofi, mit nichten. Ich bin genau so unvernünftig wie alle anderen hier.
Aber ich kenne meine Grenzen.
Hier mal so ein Beispiel. Und wie ihr seht, es ist alles dran geblieben.
Ein paar Sekunden anheben, ist ja kein Thema, aber damit die Glocken von Jericho leuten, ist eine andere Hausnummer.
Mal ein Beispiel von versteckter Werbung. Persil wollte die Werbung nicht, verstehe ich gar nicht.hahaha
IMG_0046d.jpg IMG_0040.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bigdickacrobat

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.07.2018
Themen
8
Beiträge
1,181
Reaktionspunkte
3,194
Punkte
2,650
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
19,9 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,2 cm

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,877
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Also dickere Adern habe ich in den letzten Jahren auch bekommen. Aber nur die größeren haben sich verdickt und schlängeln sich iwie im schlaffen Zustand.

Aber ich habe tatsächlich eine Krampfader bekommen. Ist zwar nur eine kleine, oberflächliche Ader, aber sieht wirklich unschön aus.

Denke die Ader „beulen“ durch den enormen Druck beim clampen, qelqen... aus.

Ich für meinen Teil mach die nächsten Wochen nur noch Längentraining.

Werde versuchen die Ader (und zwei Blasen) durch die Einnahme von hochdosiertem Vitamin C in Verbindung mit OPC und das einschmieren mit DMSO und Apfelessig zu regenerieren.

Werde in ein paar Wochen berichten
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
2,007
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Interessant ist, ob man diesem Phänomen irgendwie vorbeugen kann.

Rote Punkte/Einblutungen auf dem Schaft werden in der PI Theorie ja als neutral gewertet. Buckball hat in der WDB aber immer geschrieben, dass das ein Zeichen zu hoher Übungsintensität sei.

Ich denke, dass das stimmt, denn die Punkte entstehen ja durch zu hohen Druck auf die Gefäßwände. Deshalb platzen sie und die Einblutungen entstehen.

Die Frage ist, ob man die Gefäße langsam an den Druck gewöhnen kann, so dass man z.B. nach einer Zeit moderater Squeeze Übungen irgendwann intensiver trainieren kann mit Horses oder Clamps, jedoch ohne dauerhafte Schäden zu riskieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,877
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
@Kolben

Also ich denke nicht, dass man die Gefäße an die Belastung gewöhnen kann.
Ich trainier schon so viele Jahre und jetzt erst ist das passiert. Wenn sich die Adern gewöhnen/anpassen/verdicken würden, wäre mir das Definitiv nicht passiert.
Müsste dann ja Adern so fest wie Hydraulikschläuche haben ;)

Ich wage zu behaupten, dass wenn man Dickeübungen macht, ohne dass sich Druck (auch nur leichter Druck) aufbaut, diese eh absolut nichts bringen.

Von daher.... Dickeübung mit Druck und dem Risiko einer Krampfader, oder es eben sein lassen
 
Oben Unten