Größe des Vakuumzylinders? Lymphe?

DieZugmaschine

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
06.09.2018
Themen
4
Beiträge
82
Reaktionspunkte
282
Punkte
290
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,4 cm
Hi Leute

Wenn ja zwischen Penis und Zylinderwand, bei Platz dafür, Lymphe gezogen wird. Warum man dann sagt der Zylinder soll 1cm grösser sein als der Penis.
Was verstehe ich falsch?
Mein Zylinder ist etwas über 1cm grösser, aber wenn ich ihn aufpumpe, meine ich die Schwellkörper nicht richtig anregen zu können ohne automatisch Lymphe zu ziehen.
Ein sehr grosses ? für mich
Liebe Grüsse & danke
 

Thaxx

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
15.01.2019
Themen
3
Beiträge
37
Reaktionspunkte
93
Punkte
60
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
117 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Prinzipiell wäre es egal, wie groß der Zylinder ist ABER: wenn er viel größer ist saugt es schnell mehr rein als dir lieb ist. Haut, Hoden, Sack alles zum Teil sehr Schmerzhaft. Ist der Zylinder 1 cm größer als „er“ hast du die Wirkung des Vacuums UND nicht genug Platz als das es etwas hineinsaugt, dass du nicht willst.
Um Lymphansammlungen zu vermeiden sollte man die Pumpzeit gering halten (5 min auf 10 min auf 15 min; je nach eigener Erfahrung) dann raus gehen und massieren/balloning um Lymphe wieder abzubauen. Alternativ gibt es „sleeves“ (wie beim VitallusPlus zB) bei denen ein Gegendruck auf der Haut liegt und Lymphe verhindert. Damit kann man auch länger im aufgepumpten Zustand bleiben. Aber auch hier sollte man die Anwendungsdauer zuerst steigern und prüfen, dass alles in Ordnung ist.
 

Egi49

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,229
Reaktionspunkte
3,993
Punkte
3,430
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Hallo @DieZugmaschine ,

@Thaxx hat ja schon fst alles gesagt.
Von der Größe der Pumpe hängt nach meiner Meinung, nicht die Lymhe-Bildung ab.
1 cm mehr ist richtig und ein wenig mehr auch noch o.k.
Schuld an der ungewollten Lymphe ist neben der Dauer auch der zu große Druck.
(Dafür ist auch ein Druck-Messinstrument notwendig !)
Empfohlen wird hier im Anfang ein maximaler Druck von -1...-2 inHG. Später bis zu -3 inHG

Richtig Pumpen - Ein Leitfaden für Pumpeinsteiger

Nachdem man sich an das Pumpen gewöhnt hat kann man den Druck auch erhöhen,
Ich selbst mache schon mal für eine kurze Zeit einen Druck von bis zu -10 inHG. Aber das nur nach viel mehr Erfahrung! Lymphe gibt es bei mir nur noch sehr selten.
 

DieZugmaschine

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
06.09.2018
Themen
4
Beiträge
82
Reaktionspunkte
282
Punkte
290
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,4 cm
@Egi49 und @Thaxx
Vielen Dank für die Tipps. Ich habe gestern meine ersten Erfolge feiern können und habe langsam den Dreh raus.
So viel sprang nicht dabei raus aber immerhin :)
 
Oben Unten