Erste Erfahrung mit Phallosan und Blutpenis

Dieses Thema im Forum "Strecker, Extender und Zuggurte" wurde erstellt von Leuco, 10 Jan. 2020.

  1. Leuco

    Leuco PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    10.01.2020
    Zuletzt hier:
    12.07.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1,040
    Punkte für Erfolge:
    525
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Hallo Zusammen,

    ich habe gerade im Vorstellungsbereich ein paar Worte über mich verloren.

    Den Phallosan mit Gurt habe ich vor 2 Wochen angeschafft. Ziel ist die Verbesserung im schlaffen Zustand bei einem Blutpenis. Dieser zieht sich häufig weit zurück oder steht sogar nach vorm, wenn er auf den großen Eiern aufliegt.

    Packungsinhalt

    Der Inhalt der Packung hat mich ziemlich aufgeregt. Prinzipiell benötigt man den Großteil der Teile nicht. Wenn man hier vorab die Größenschablone kaufen könnte und die unpassenden Teile weglassen würde, wären sicher 100€ zu sparen. Das ist sehr ärgerlich.

    Qualität

    Die Qualität der Teile erscheint gut. Wichtig wird hier sein, wie lange die Kondome halten. Ich pudere Sie nach jeder Anwendung und bewahre sie in einer kleinen Tubberbox auf. Durch die stabile Atmosphäre erhoffe ich mir eine langsamere Alterung. Wenn die Kondome 2 Monate halten, wäre ich zufrieden.

    Tragekomfort

    Da ich beschnitten bis, ist meine Eichel ziemlich abgehärtet. Ich benutze die Schutzkappe nicht. Das Tragen ist recht angenehm. Ich habe hier keinerlei Probleme. Das Anziehen ist aber ein gefummelt.

    Ich trage den Gurt nach der Arbeit zwischen 4 und 6 Stunden. Auch das Tragen bei Nacht könnte ich mir vorstellen.

    Resultate

    Natürlich ist nach so kurzer Zeit keine Veränderung der festen Parameter möglich. Mein eigentliches Ziel hat sich aber bereits erfüllt.

    Im schlaffen Zustand habe ich im Schnitt geschätzt 5 cm zugelegt. Es ist immer noch so, dass es Situationen gibt, in welchen er sich sehr weit zurückzieht und kein Effekt erkennbar ist. Meist hängt er aber sehr üppig und fleischig nach unten. Er überragt den großen Sack nun auch deutlich. Wenn mein kleiner angeheitert ist, sieht er schon immer aus, wie ein großer Fleischpenis. Der Effekt ist dem nun ähnlich. Natürlich nicht so prall und etwas kürzer.

    Ich habe diese Woche bei jedem Gang zum Pinkeln eine Bewertung durchgeführt. In allen Fällen hing er deutlichst länger und sieht sehr gut aus. Mit dem Prügel kann ich sogar protzen ;).

    Nach einem Workout kam es vor, dass er völlig zusammengezogen war. Erfahrung in der Sauna habe ich noch keine sammeln können. Der Einfluss der Temperatur wäre hier sehr interessant.

    Ich bin von den temporären Ergebissen begeistert. Ich denke Entscheidend für den Erfolg sind aber vor allem die Ausgangsfaktoren. Es ist bei mir recht viel da, was temporär gezogen werden kann. Auch ist es möglich, dass der Schwanz durch den stretch nicht mehr auf den Eiern aufliegt und durch das Hängen ein zusätzliches Potential frei wird.

    Der Effekt würde sich sicher schnell wieder einstellen, wenn ich nicht mehr stretche.

    Abschluss

    Warum habe ich diesen Beitrag verfasst? Evtl. gibt es den ein oder anderen mit dem gleichen Problem und ähnlichen körperlichen Voraussetzungen, der hier für sich Rückschlüsse führen oder sein Problem durch den Phallosan oder auch andere Streckmöglichkeiten beseitigen kann.

    Wenn ihr Fragen habt, gern raus damit.

    Grüße Leuco
     
    #1
  2. JohnHolmes

    JohnHolmes Gelöschter Benutzer

    Hallo.

    WOW.
    Oder... hmmmm....:woot:
     
    #2
  3. Leuco

    Leuco PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    10.01.2020
    Zuletzt hier:
    12.07.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1,040
    Punkte für Erfolge:
    525
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Hi John,

    wie geschrieben handelt es sich hier aber nur um einen temporären Stretch im schlaffen Zustand. Er hält sich bis zum nächsten Tag. Wie schnell das wieder weg geht kann ich nicht sagen. Ich denke aber recht schnell.

    Berücksichtigt werden muss mit Sicherheit meine Ausgangssituation. Bei einem Fleischpenis wäre das sicher nicht möglich. Auch wenn der Blutpenis steif nicht sehr groß ist, würde ich das Resultat in dieser Form ausschließen. Es muss Material da sein, welches gestreckt werden kann.

    Am Steifen Penis bzw. gezogen hat sich nichts verändert.

    Dass es an meinen Ausführungen Zweifel geben würde, habe ich erwartet. Wenn ich die Erfahrungen der meistens hier ansehe und dies vor der Anschaffung gelesen hätte, wäre es wohl nicht zu einer Anschaffung bei mir gekommen.

    Mir ist die Botschaft wichtig, dass es wohl durchaus Ausnahmen unter bestimmten Voraussetzungen geben kann. Ich gehe auch davon aus, dass der Effekt bei mir auch in ähnlicher Form manuell aufgetreten wäre. Es soll sich hier also nicht um eine Werbung für ein Produkt handeln. Mehr der Hinweis, dass es sich lohnen kann mit PE anzufangen.

    Grüße Leuco
     
    #3
  4. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    16,013
    Zustimmungen:
    70,128
    Punkte für Erfolge:
    48,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Das sind noch keine echten Gains; Du hast Deinen Schwanz gepimpt. Was aber auch völlig ok ist, weil "Fleischschwänze" sind idR permanent sehr viel besser durchblutet. Genau diesen Effekt erreichen viele Männer durch das Training - der würde aber kurz nach Trainingsende auch wieder verloren gehen.
     
    #4
    Schwanzuslongus und JohnHolmes gefällt das.
  5. Leuco

    Leuco PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    10.01.2020
    Zuletzt hier:
    12.07.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1,040
    Punkte für Erfolge:
    525
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Ich habe mal eine Frage an die anderen PF Nutzer. Wie sucht ihr die passende Glocke aus?

    Ich habe bisher die L Glocke verwendet und habe das Gefühl, dass diese recht eng ist. Im Normalfall ist der Schwanz ja schlaff beim ziehen. Durch den Unterdruck schwillt die Eichel aber in der Glocke an.

    Ich habe die Glocke jetzt mal versucht am steifen Schwanz überzuziehen, da passt die Eichel nicht rein. Würde daraus schließen, dass sie dann auch bei der Nutzung nicht optimal ist. Würdet ihr hier auf die XL Glocke wechseln, oder kann das ruhig etwas eng sein (Beim Einführen im Halbsteifen Zustand passt sie)?
     
    #5
    Schwanzuslongus gefällt das.
  6. JohnHolmes

    JohnHolmes Gelöschter Benutzer

    Wenn Du sie im Normalfall leicht benutzen und auch während und nach dem Tragen keine negativen Effekte bemerken kannst, spricht meiner Meinung nach nichts für einen Wechsel.
     
    #6
    SoldierOfPE und GreenBayPacker gefällt das.
  7. SoldierOfPE

    SoldierOfPE PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    27.04.2017
    Zuletzt hier:
    01.07.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    56
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,2 cm
    NBPEL:
    16,4 cm
    BPFSL:
    17,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    Hi Leuco,

    ich hab ähnlich wie du auch primär mit dem Phallo im letzten Februar angefangen. Bis Oktober hab ichs auch motiviert durchgezogen und anfangs auch Länge gewonnen. Aber dadurch, dass ich manuelles training vernachlässigt habe ist die letzten Monate (Jul-Okt) nicht mehr viel passiert und die Motivation hat mich verlassen. Die Kombi mit manuellem Training ist also definitiv empfehlenswert!

    Mit der Glockengröße hatte ich anfangs auch Probleme. Ich bin aber der gleichen Meinung wie du. Nachdem sich die Eichel durch das Vakuum ausdehnt und man (laut Herstellerangaben) auch in der Lage sein sollte beschwerdefrei einen Ständer im Phallo bekommen zu können habe ich auch die L Glocke gewählt. Schlaff passt zwar die M-Glocke, die wird aber zum einen unbequem durch den Eichel-Pump und zum anderen soll man ja eben auch nen Ständer bekommen können ohne Schmerzen.
     
    #7
    JohnHolmes und Schwanzuslongus gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erste gainzz :D Trainingsberichte 3 Juli 2020
Versuche mir gerade einen Plan zuerstellen. Trainingsberichte 29 Mai 2020
Caesars erster Auftritt Einsteiger und Neuankömmlinge 23 Mai 2020
Meine erste Messung Trainingsberichte 20 Mai 2020
Ersten drei Monate sind geschafft Trainingsberichte 1 Mai 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden