EQ stärken.

Dieses Thema im Forum "Potenz- und Erektionsprobleme: Beratung und Hilfe" wurde erstellt von WhiteTea, 30 März 2019.

  1. WhiteTea

    WhiteTea PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.05.2018
    Zuletzt hier:
    23.06.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    41
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    19,1 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,7 cm
    EG (Mid):
    13,3 cm
    Hallo Leute

    Habe mir eben alle Threads zum Thema EQ durchgelesen die ich gefunden habe. Finde dieses Forum echt klasse von den geteilten Erfahrungen bis hin zur Freundlichkeit der User. Trotz allem wenn ich was suche find ich es meistens nicht. Darum tut mir die Frage jetzt schon leid.

    Gibt es hier den sozusagen einen Trainingspaln zum verbessern der EQ. Möchte dies zum Training einbauen.

    Also Beckenboden soll da ja ganz gut sein wenn ja welche Übungen? Und nen Paln dazu.

    Und der PC Muskel aber wie oft und für wie lange Pump ihr??

    Grüße und nen entspanntes Wochendende.
     
    #1
  2. diewolle

    diewolle PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    04.06.2017
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1,334
    Punkte für Erfolge:
    995
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    16,1 cm
    NBPEL:
    13,6 cm
    BPFSL:
    17,4 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Es gibt für den Beckenboden Online Trainingsprogramme.
    Ich wollte dir eben den Link schicken zu dem Plan den ich damals benutzt hatte, jedoch ist die Seite leider offline und ich finde keine andere.

    Jedoch sah der Trainingsplan folgendermaßen aus:

    Zuerst muss man wissen welchen Muskel man anspannen muss. Dafür gibt es in der Datenbank hier eine Erklärung soweit ich weiß. Dann sehen die Programme folgendermaßen aus:

    5s anspannen. 10s Pause. - das ganze etwa 10x
    oder
    5s anspannen. 2s Pause
    oder
    1s anspannen. 1s Pause.

    usw

    Das ganze hat man dann über Wochen täglich durchgezogen und langsam die Zeiten hochgeschraubt.

    Um ehrlich zu sein, ich hab es nie so richtig durchgezogen wie es eigentlich sein sollte. Weniger masturbieren und weniger pornos helfen aber auch schon unglaublich für eine bessere EQ.
     
    #2
    Lauchi gefällt das.
  3. WhiteTea

    WhiteTea PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.05.2018
    Zuletzt hier:
    23.06.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    41
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    19,1 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,7 cm
    EG (Mid):
    13,3 cm
    Danke dir für die mühe.
     
    #3

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden