Einmal neu durchstarten - EG, EQ und No PMO

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Hoffnung, 2 Aug. 2019.

  1. Hoffnung

    Hoffnung PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    22.10.2018
    Zuletzt hier:
    09.04.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    300
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    Körpergröße:
    192 cm
    Körpergewicht:
    89 Kg
    BPEL:
    23,3 cm
    BPFSL:
    25,0 cm
    EG (Mid):
    15,4 cm
    Hallo Forumskollegen,

    einige hier kennen mich ja schon. Ich habe mich letztes Jahr im Forum vorgestellt, euch erzählt, was mich antreibt und worauf ich hinaus will. Jahrelang habe ich ausschließlich auf BPEL trainiert und damals vor Allem durch Jelqen und Stretchen ein "Inch" und etwas mehr rausgeholt. Eher beiläufig sind ein paar mm EG gains dazugekommen. Der EG stand für mich allerdings nie im Fokus, da ich eben auch nach L1G2 trainiert habe und mir nichts verbauen wollte. In meiner letzten Messung lag ich ja bei 23,0 BPEL. Irgendwie wollte ich immer mehr und konnte seit der Messung sogar noch 4 mm rausholen. Allerdings frage ich mich manchmal, ob das nur an Parallaxefehlern liegt, da ich ja selber drauf schaue und nicht, wie damals ein Foto gemacht habe.:fragezeichen:

    Leider habe ich, um bei der angesprochenen BPEL Messung volle EQ zu haben, nach langer vollkommener Pornoabstinenz doch wieder welche geschaut und es genossen. Hundert Prozent EQ, die oben genannten Messwerte kamen so zustande. Die Erregung am Limit. Nun folgt das böse (erwartbare) Erwachen.

    Gestern hatte ich also nach langem Kennenlernen ( mehreren harmlosen Knutschdates mit Kino, Essen, Händchenhalten-ein Wunder, dass es das noch gibt) Sex mit meiner absoluten Traumfrau (kein Spaß, die Dame ist wirklich ein absolutes Model -" 9-10 aus 10"). Ist etwas anstrengend, weil ihr wirklich jeder nachschaut. Jedenfalls kam ich nur auf ca. 80 bis 90 Prozent EQ und konnte mich nicht wirklich fallen lassen, weil ich befüchtete, dass sich die Erektion auflöst. Dadurch, dass wir aber eine Vertrautheit aufgebaut haben, bevor wir in die Kiste gehüpft sind, war der Druck gar nicht so stark vorhanden und der Sex wunderschön und inklusive Vorspiel recht lang. Der eigentliche Sex ging vielleicht eine halbe Stunde, weil sie wohl wund wurde (zumindest meinte sie, dass ich sie echt schaffen würde:cool:.)

    Obwohl sie wohl zufrieden war und wir uns auch für morgen wieder verabredet haben, habe ich aber dennoch direkt beschlossen, ab nun wieder auf Pornographie und Masturbation zu verzichten. Ich möchte mich einfach fallen lassen können und auch einfach mal die Vertrautheit genießen, statt nur die Fleischeslust zu sehen und auf die Qualität meiner Erektion zu achten. Das alles hat ja das letzte halbe Jahr wunderbar geklappt. Ich habe aber Haarspalterei betrieben und zunächst nur masturbiert...dann mit Pornos beim Messen masturbiert...was letztlich dazu geführt hat, dass ich wieder voll und ganz in der Dreckssucht gelandet bin.:facepalm: Ich glaube, dass ich das "Rewiring" auch nicht ganz hinbekommen habe, weil ich durch PE immer noch viel Berührungspunkte mit meinem Penis hatte, die für mich als NOFapper die Assoziation mit Masturbation geweckt haben. Vor allem beim jelqlastigen Training ist ja je nach EQ Grad der Grad zwischen zügigen Jelqs und Fapping recht schmal.


    Meine Überlegungen zu meinem Trainingsplan ab heute sehen dann so aus:

    -20 Minuten aufwärmen mit Wärmflasche ( ich verzichte immer noch auf IR, wegen möglicher Schäden für die Nezhäute)

    -15 min Pumpen (mit Wärme- Zylinder wird gut warm durch die Wärmflache)

    -Pause und 20 slow jelqs (hier nicht ins Fappen oder Pornoschauen abdriften)

    -15 Minuten Pumpen

    -Abwärmen 20 Minuten

    Gibt es im Forum erfolgreiche Berichte über Clamping ? Der Plan ist noch nicht in Stein gemeißelt. BItte helft mir durch eure Expertise. @Palle - Pumpmeister, mit 5 hg arbeiten oder noch was anderes beachten ?
    Soooo, danke falls ihr bishin gelesen habt. Das alles ist ja die Vorgeschichte, die mich hierher bringt. Also nochmal die beiden Quintessenzen:

    1.Entschluss, ab jetzt wieder porno - und masturbationsfrei zu leben (Only the real shit).

    2.Endgültige Umstellung auf EG - Training. Dieser Entschluss hat mich viel Überwindung gekostet, weil ich mir immer 24 cm BPEL als Ziel in den Kopf gesetzt hatte. Allerdings ist unser metrisches System da auch echt nicht sehr dankbar: 23,4 der 22,8 sind Werte, die furchtbar unrund klingen. In amerikanischen Foren habe ich mit meinen Werten einen "9 inch cock". Das musste ich mir erstmal einige Wochen vergegenwärtigen, um mir klarzumachen, dass bei meinem Längenwachstumspotenzial wohl das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Nun geht es an die Dicke.
    Welches Dickeprogramm könnt ihr mir als "Wechsler" empfehlen ? Ich habe mich bisher in @Mad Lex altem Thread etwas eingelesen. @ Mad Lex: Mit welchen Werten hast du damals im EQ gestartet ? Das konnte ich in den ersten Posts nicht finden.

    :)Nun geht es weiter. Freue mich auf eure Meinungen und werde versuchen, hier regelmäßig Trainingslogs reinzuhauen.

    Euer Hoffnung
     
    #1
  2. Kolben

    Kolben PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    09.03.2019
    Zuletzt hier:
    10.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    1,737
    Punkte für Erfolge:
    1,420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hey @Hoffnung,

    erstmal Glückwunsch zu deiner neuen Bekanntschaft! Das freut mich für Dich! Mit der EQ wird sich doch normalisieren, wenn ihr euch in sexuellen Dingen noch vertrauter werdet. Klingt auf jeden Fall so, als hättest du mit der Dame alles richtig gemacht :doublethumbsup:

    Hab in Punkto EG-Fokus keine praktische Erfahrung, bin aber denke ich ganz gut eingelesen, weil ich mich auch bald auf diesen Wert konzentrieren will. Deshalb hier ein paar Lesetipps:

    Tunica auflockern:
    Konsens scheint zu sein, vor jeder Trainingseinheit die Tunica durch tunicalastige Stretches (2 Points oder (besser) Bundles in 2 Point Variante) aufzulockern. Hintergrundinfos zu dieser Vorgehensweise hier von Cremaster:

    EG-Gains: Ist Tunicastreching ein Schlüssel?

    Clamping:
    Peacemaker hat recht intensiv Clamping betrieben. Er hat dazu eine Schlauchschelle aus dem Baumarkt verwendet. Wenn ich mich recht entsinne, hat er damit zwar gute Erfolge erzielt, hat es jedoch dann aufgegeben, weil es ihm Probleme mit der EQ eingebracht hat. Hier sein Log:

    Peacemaker's Trainingslog

    Relativ neu und womöglich eine sehr komfortable Variante ist das Soft Clamping:

    Soft Clamping

    Der User @chimpone hat das hier zuerst im Programm. Sein Log ist auch in dem Thread verlinkt.

    Squeezes / Supra Slammers:

    Vom Clamping wird hier eher abgeraten. Palle hat mal irgendwo gesagt, dass man recht schnell Krampfadern / Thrombosen davon bekommt.

    Ich würde deshalb mit Squeezes starten. ULIs und Double Erect Squeezes werde ich für den Anfang machen. Supra Slammers vereinen die beiden Übungen in einem flüssigen Bewegungsablauf:

    Supra Slammers (Girth Routine)

    Lance-Squeeze / Horse 440:

    Ein heftiger Squeeze, der es aber wohl auch bringt. Habe zu den Horses Verletzungsberichte von Vets aus den amerikanischen Foren gelesen. Was die sich genau zugezogen haben, konnte ich aber nicht herausfinden. @Halunke hat sich dabei einen ordentlichen blauen Fleck auf dem Schaft geholt.

    Hier ein Thread von @sir_jelq-a-lot dazu:

    Ritterliche Lanzenschmiede...

    Pausen:

    Pausen scheinen beim EG Training besonders wichtig zu sein. Zum 1on/1off Rhythmus wird hier ja auch geraten. Habe bei thunders von einem erfolgreichen Clamper gelesen, der alle 6 Wochen eine zweiwöchige Pause eingelegt hat und so gut vorangekommen ist (Link: I have reached my goals). Auch hier bei uns haben einige User beobachtet, dass EG Gains sich erst mit Verzögerung bemerkbar machen.

    Habe hier einiges dazu zusammengetragen:

    6 Wochen on / 2 Wochen off - regelmäßige Trainingspausen?


    Liebe Grüße,
    Kolben
     
    #2
    Loverboy, adrian61, smallfish und 6 anderen gefällt das.
  3. Hoffnung

    Hoffnung PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    22.10.2018
    Zuletzt hier:
    09.04.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    300
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    Körpergröße:
    192 cm
    Körpergewicht:
    89 Kg
    BPEL:
    23,3 cm
    BPFSL:
    25,0 cm
    EG (Mid):
    15,4 cm
    Hey @Kolben Danke für deine Glückwünsche. Leider habe ich die Vermutung, dass die Dame charakterlich nicht so schön ist wie äußerlich. Das hat sich erst nach ein paar Wochen gezeigt und ich vermute hinter ihren Verhaltensweisen eine Borderlinestörung. Gestern hat sie mich nach einer Diskussion über Lapalien "gestraft", indem sie radikal auf Abstand ging und den Rest des Abends alleine verbringen wollte. Ich habe das natürlich respektiert. Allerdings fühlt sich dieser "Liebesentzug" als Reaktion in der Situation unangemessen an. Für mich hat dieses Verhalten (nach so kurzer Zeit und in Anbetracht meiner Versuche, Harmonie in die Situation zu bringen) einfach manipulativ an.

    Danke aber für deine Links zu den Dicketrainingscamps :D. Ich habe jetzt erstmal mit einer Mischung aus Mid EQ Jelqs (sekundärer BPEL Fokus und EQ - Verbesserung) und sanftem Pumpen begonnen. An das von dir angesprochene Clamping wage ich mich erst später ran. Mit Ulis habe ich schon experimentiert, allerdings EQ - Einbußen für 24h gehabt. Scheinen also einen starken Reiz zu setzen.

    Letzte Woche also wie folgt trainiert:

    Dienstag: Aufwärmen durch Vollbad, ca. 10 Minuten.
    Hydropumpe (keine Schleichwerbung ;) ) für ca. 20 min
    7 min Jelqs
    ca. 8 min Trockenpumpen bei 4 bis 5 nhg

    Mittwoch: Aufwärmen in der Wanne
    25 Minuten Pumpen in der Wanne mit angelegtem Cockring

    Donnerstag: Aufwärmen in der Wanne
    25 Minuten Pupen in der Wanne mit Cockring

    Freitag: 5 min Stretches (auflockern der Tunica+prüfen, ob BPFSL - Verlust durch EG - Training: nein alles top)
    5 Minuten Pumpen (trocken)
    15 Minuten Jelqen bei Mid EQ - Der Freitag dient dem Erhalt des BPEL und der EQ (welche ja durch EG Training ohnehin besser wird ?)

    Samstag: 25 Minuten Pumpen in der Wanne ohne aufwärmen
    Sanfte Stretches auf dem Wannenrand sitzend

    Ende der Trainingswoche - bitte um Kritik - gebt es mir hart Jungs:spank:

    Liebe Grüße Manu
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Aug. 2019
    #3
    Loverboy, JohnHolmes und MaxHardcore94 gefällt das.
  4. Kolben

    Kolben PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    09.03.2019
    Zuletzt hier:
    10.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    1,737
    Punkte für Erfolge:
    1,420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hey Hoffnung,

    Das ist natürlich schade. Aber wenn man weiß, was man will, weiß man auch, wann man zu gehen hat. Das scheint bei dir der Fall zu sein und das ist gut, denke ich.

    Hier kann ich leider nicht allzu viel beitragen, da ich mit Pumpen keinerlei Erfahrung weder praktisch noch theoretisch habe. Fand das immer eher abschreckend, weil das wohl recht zeitintensiv ist.

    Vielleicht 5 Minuten Bundles vorher machen. Stichwort "Tunica auflockern". Da scheinen ja einige gute Erfahrungen mit zu machen.

    Und vielleicht mehr Pausentage? Das habe ich wie gesagt sehr sehr oft gelesen im Zusammenhang mit Dicke-Fokus.

    Die Squeezes habe ich noch nicht routinemäßig probiert. Nur mal so nebenbei, um die Übungen kennenzulernen. Vielleicht erst mal Double Erect Squeezes machen. Die sind denke ich etwas weniger intensiv. Die Ulis dann später dazu nehmen.

    Finde hier das Steigerungsschema von Big Al ganz interessant: Big Al's Jelq Free Routine
    (Du hast den Post ja auch gelesen. Habe da gestern noch was zum progressiven Trainingsaufbau zugefügt.)

    Das ist denke ich mal die letzte Station intensitätsmäßig. Die schlimmsten Verletzungsberichte habe ich im Zusammenhang mit Clamping gelesen ...
    Habe so ne Cable Clamp zu Hause. Die werde ich aber nie wieder anlegen. Die, die ich habe, kann man nicht besonders gut justieren. Wenn ich das nochmal probiere, würde ich dieser 'Soft Variante' eine Chance geben.

    Alles Gute und spitzen Gains wünsche ich Dir!

    Kolben
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Aug. 2019
    #4

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Frau stößt dich beim Lecken auf einmal weg Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 13 Sep. 2019
Auf einmal ist es wieder ein "großes" Problem Einsteiger und Neuankömmlinge 12 Juni 2019
Jelqen: auf einmal vs. über den Tag verteilt Manuelle Penisvergrößerung 21 Apr. 2017
Umfrage: Hast du schon einmal erotische Bilder oder Videos von oder mit jemandem gemacht? Umfragen und Statistiken 20 Nov. 2015
Einmal PE, immer PE ;) Trainingsberichte 23 Aug. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden