Diskussionsthread: PEGIDA pro/kontra

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,844
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Bischen ruhig geworden, hier im Thread.
Wird Zeit das wir das alte Thema noch mal aufgreifen, aus gegebenen Anlass.

Wo sind die PEGIDA Anhänger, die da gesagt haben, wir haben nichts gegen Migranten.
Jetzt sind genug für jeden da, holt euch ein paar in euer Haus und stellt Zelte im Garten auf.

Und vergeßt nicht ne Ladung Steine zu kaufen, damit sie sich ne Mosche bauen können.

Warum begreifen die Politiker nicht, das das Problem in den Ländern liegt, wo die Migranten herkommen.
Und nicht an den neuen Schleusermillionären.

Grüße und fette deutsche Gains...darty
 

MrRountry

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
15.05.2015
Themen
5
Beiträge
241
Reaktionspunkte
622
Punkte
575
PE-Aktivität
Einsteiger
Hm darty auch wenn ich dir bis jetzt oft zustimmen konnte muss ich sagen bin ich recht entsetzt über das was ich gerade von dir gegeben hast.
Jeder flüchtling hat ein recht auf asyl keiner dieser menschen kann was für sein schicksal. Es gibt überall schwarze schafe keine frage aber es sind auch viele studierte leute dabei und der einzige grund weshalb diese nicht arbeiten liegt darin das ein asylant nach deutschem gesetz einfach nicht arbeiten darf - obwohl unter diesen asylanten ärzte, ingineure und co. sind.
Ich war letztens in der stadt mit ein paar freunden und wir trafen zufällig auf einen asylant, der war komplett verwirrt und alleine. Hatte nichts außer seine zigarette. Und hat uns seine geschichte erzählt, ich muss sagen das war echt heftig.
Jetzt ist er alleine in einem land wo man ihn nicht will aber ihn dulden muss während zuhause alles in die brüche geht. Solche geschichten finde ich schlicht weg entsetzend und man sollte diesen menschen nicht auch noch zusetzen indem man sie verjagen will.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,997
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Rountry,

ich sehe das genauso wie du - allerdings bin ich mir gerade nicht sicher, ob Darty es nicht ebenfalls auf diese Weise sieht ;) Soweit ich jetzt gelesen habe, war seine entscheidende Aussage (von den provokanten Augenzwinkereien im Mittelteil abgesehen) doch...
das das Problem in den Ländern liegt, wo die Migranten herkommen.
Damit hat er nicht ganz Unrecht. Nicht insofern, dass die Menschen aus diesen Ländern alle wertlos oder schlechter sind (das wollte er wohl auch nicht sagen), sondern dass es eben konkrete Gründe und Probleme in diesen Ländern gibt, die das Flüchtlingsproblem überhaupt auslösen. Und die Einflussnahme auf die Geschicke dieser souveränen Staaten ist eben nur sehr begrenzt möglich und rechtlich sowie ethisch fragwürdig.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,844
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ich weiß, es ist nicht einfach mich zu verstehen.
Aber gerade @MrRountry stelle ich einen gewissen IQ anheim, das er auch zwischen den Zeilen lesen kann.

Manchmal muß man mit provokanten Äußerungen die Sofa-Placs aufrütteln.
Womit ich wiederum nicht gesagt haben will, das ihr das seid; im Gegenteil, ich mag euch allein dafür, das ihr euch äußert.
Manchmal kommt man nur durch die Kritik in die Sache tiefer rein.

Um es aber noch mal ganz nüchtern zu formulieren:
Warum sind die vielen Flüchtlinge auf einmal jetzt so auf der Flucht.
Sind unsere Politiker tatsächlich nicht in der Lage so etwas vorauszusehen.?
Wofür bezahlen wir dann ihre teuren Fachkräfte, die in solchen Sachen für sie die Erkundigungen machen.
Oder haben sie es mal wieder verschlafen eine entsprechende Studie in Auftreag zu geben.
Und das trifft ja fast auf alle europäischen Politiker zu.

Das den Flüchtlingen jetzt geholfen werden muß, stelle ich außer Frage, darüber diskutiere ich nicht.

Schöne Grüße...darty
 

der eine

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
11.02.2015
Themen
1
Beiträge
16
Reaktionspunkte
46
Punkte
22
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
15,1 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
15,0 cm
Jeder flüchtling hat ein recht auf asyl keiner dieser menschen kann was für sein schicksal.
Das ist schlichtweg falsch. Man muss die Unterscheidung zwischen Flüchtling und Asylant (politisch Verfolgte) treffen.
Weiterhin kennt das GG in Art.16a (2) eine Einschränkung, die oftmals übersehen wird. Das Recht auf Asyl ist nach h.M. kein subjektives Recht (vgl. Art 14 (1) AEMR).

Es gibt überall schwarze schafe keine frage aber es sind auch viele studierte leute dabei und der einzige grund
Auch das entspricht nicht den Tatsachen.
"Der syrische Arzt ist nicht der Normalfall"
"Allerdings bringe nicht einmal jeder Zehnte die Voraussetzungen mit, um direkt in eine Arbeit oder Ausbildung vermittelt zu werden, sagte die SPD-Politikerin (Nahles) während der Haushaltsberatungen im Bundestag an diesem Donnerstag."
Diese Erkenntnis ist mittlerweile auch in der Regierung angekommen, leider -wie so oft- zu spät. Einen Plan hat man trotzdem nicht.
Quelle: Arbeitsministerin Nahles: „Der syrische Arzt ist nicht der Normalfall“
Jetzt ist er alleine in einem land wo man ihn nicht will aber ihn dulden muss während zuhause alles in die brüche geht. Solche geschichten finde ich schlicht weg entsetzend und man sollte diesen menschen nicht auch noch zusetzen indem man sie verjagen will.
Das mag ein trauriges Schicksal sein, allerdings ebenfalls eher die Ausnahme, denn die Regel.
Zum einen sind Emotionen ein schlechter Ratgeber bei politischen Entscheidungen und zum anderen müssen natürlich all diejenigen wieder ausgewiesen werden, sie sich weder auf Art. 16a(1) GG (Anerkennungsquote liegt derzeit bei ca.1,5%) oder § 3 Abs. 1 AsylVfG (Ca. 30%) berufen können.
Das bedeutet: etwa 2/3 der Flüchtlinge haben kein Recht auf Aufnahme und befinden sich illegal in D.
Quelle: Errorpage

Davon abgesehen ist die Situation in den Flüchtlingsheimen und Kommunen absolut katastrophal. Es fehlt an Platz, vernünftiger Versorgung, Geld, Helfern, Perspektiven, Wohnraum und Akzeptanz in der Bevölkerung. Angela Merkel sagte jüngst in einem Interview, dass man die Grenzen nicht schließen könne, scheinbar hat man die Kontrolle über die derzeitige Lage verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten