Die beiden Penishaltebänder und was bei der Op gemacht wird

F

fotzenglotz

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Oft wird es unverständlich erklärt. Ich versuche es einfach:
der Penis ist am Beckenboden befestigt. An 2 sehenartigen Haltebändern. Das hintere heisst Ligamentum penis fundiforme. Hier laufen wie an einem Kabelbaum unzählige Nerven zusammen. Hier wird auch die Erektion des Glieds ausgelöst. An dieser Stelle darf keinesfalls rumoperiert werden. Inkontinenz und Impotenz wären sehr wahrscheinlich. Weiter vorn ist das zweite Halteband, genannt Ligamentum supensorium penis. Dieses hat eine wichtige Stabiliätsfunktion. Bei der Penisverlängerungsoperation wird dieses Halteband gekappt. Der Penis wird nach vorn gezogen (sieht martialisch aus und ruppig). Weiter vorn wird dann der Penis am Beckenboden künstlich wieder angenäht. In den enstandenen Zwischenraum wird ein Eigengewebspuffer oder ein Silikonplatzhalter (ballförmig) eingesetzt. Würde man das Band nur kappen würde es in Kürze wieder an alter Stelle anwachsen unter Vernarbung. Nur muss eine monatelange Streckbehandlung mit einem Penisstretcher erfolgen, da trotz Platzhalter ein vernarbendes Wiederanwachsen an alter Stelle droht. Um eine dauerhafte Verlängerung auch im erigierten Zustand zu erreichen, müsste das fundiforme gelöst werden, was aus bereits geschilderten Gründen unmöglich ist. Das ganze schwachsinnige Ausmaß einer operativen PV wird hier deutlich. Zu allem Überfluß verändert sich der Erektionswinkel negativ, da das lig.susp. diesen bestimmt.
 

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Gestern noch auf Kabel eins einen Bericht über Genital Operationen gesehen. Sowohl bei Mann, als auch bei Frau.
Die gute Frau, die Männer operiert hat im Fernsehen tatsächlich verschwiegen, dass sich für die erigierte Länge nichts machen lässt.
Trotzdem sind laut einer Statistik, respektive Studie, mehr als 80% der Männer mit ihrem Penis unzufrieden und so entscheiden sich jedes Jahr allein in Deutschland über 2000 Männer, sich den Penis verlängern zu lassen.

Ich sags so wie es ist:
Meiner ist schlaff nicht der größte, liegt je nach Temperatur und Wohlbefinden bei 6-9cm und eigentlich dachte ich immer, dass ich derjenige bin, der mit am meisten Komplexe deswegen hat(te)...

Wenn ich mir aber die Zahlen so angucke, und die Tendenz ist steigend, dann könnt ich mit meinem Schwengel eigentlich in die nächste Sauna hüpfen und der Menschheit zeigen wie ein unoperierter Pimmel aussieht.

Außerdem, wer in die Sauna geht oder regelmäßig nackte Männer sieht, der kann ja mal am Schambein gucken ob er eine Narbe sieht. Denn dort wird ein kleiner Schnitt gemacht um das Band zu durchtrennen. Der Penis soll dann sogar schon ein Stück runterfallen.
 

Allesodernichts

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
13.06.2020
Themen
2
Beiträge
460
Reaktionspunkte
1,391
Punkte
1,040
PE-Aktivität
Einsteiger
Gestern noch auf Kabel eins einen Bericht über Genital Operationen gesehen. Sowohl bei Mann, als auch bei Frau.
Die gute Frau, die Männer operiert hat im Fernsehen tatsächlich verschwiegen, dass sich für die erigierte Länge nichts machen lässt.
Trotzdem sind laut einer Statistik, respektive Studie, mehr als 80% der Männer mit ihrem Penis unzufrieden und so entscheiden sich jedes Jahr allein in Deutschland über 2000 Männer, sich den Penis verlängern zu lassen.

Ich sags so wie es ist:
Meiner ist schlaff nicht der größte, liegt je nach Temperatur und Wohlbefinden bei 6-9cm und eigentlich dachte ich immer, dass ich derjenige bin, der mit am meisten Komplexe deswegen hat(te)...

Wenn ich mir aber die Zahlen so angucke, und die Tendenz ist steigend, dann könnt ich mit meinem Schwengel eigentlich in die nächste Sauna hüpfen und der Menschheit zeigen wie ein unoperierter Pimmel aussieht.

Außerdem, wer in die Sauna geht oder regelmäßig nackte Männer sieht, der kann ja mal am Schambein gucken ob er eine Narbe sieht. Denn dort wird ein kleiner Schnitt gemacht um das Band zu durchtrennen. Der Penis soll dann sogar schon ein Stück runterfallen.
Was ist eigentlich der Grund, dass im erigiertem Zustand keine Verlängerung stattfindet? Wir verlängern durch dehnen des Ligments dieses doch auch, was zu einer Verlängerung des Bpel führt?
 

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Gestern noch auf Kabel eins einen Bericht über Genital Operationen gesehen. Sowohl bei Mann, als auch bei Frau.
Die gute Frau, die Männer operiert hat im Fernsehen tatsächlich verschwiegen, dass sich für die erigierte Länge nichts machen lässt.
Trotzdem sind laut einer Statistik, respektive Studie, mehr als 80% der Männer mit ihrem Penis unzufrieden und so entscheiden sich jedes Jahr allein in Deutschland über 2000 Männer, sich den Penis verlängern zu lassen.

Ich sags so wie es ist:
Meiner ist schlaff nicht der größte, liegt je nach Temperatur und Wohlbefinden bei 6-9cm und eigentlich dachte ich immer, dass ich derjenige bin, der mit am meisten Komplexe deswegen hat(te)...

Wenn ich mir aber die Zahlen so angucke, und die Tendenz ist steigend, dann könnt ich mit meinem Schwengel eigentlich in die nächste Sauna hüpfen und der Menschheit zeigen wie ein unoperierter Pimmel aussieht.

Außerdem, wer in die Sauna geht oder regelmäßig nackte Männer sieht, der kann ja mal am Schambein gucken ob er eine Narbe sieht. Denn dort wird ein kleiner Schnitt gemacht um das Band zu durchtrennen. Der Penis soll dann sogar schon ein Stück runterfallen.
Was ist eigentlich der Grund, dass im erigiertem Zustand keine Verlängerung stattfindet? Wir verlängern durch dehnen des Ligments dieses doch auch, was zu einer Verlängerung des Bpel führt?
Ganz genau weiß ich das nicht. Aber man sollte sich bewusst sein, dass erhebliche Schädigungen an den Nerven entstehen können. Und dann ist es egal ob das verlängerte Stück mit steif werden könnte oder nicht, weil du dann schlicht keine Erektion mehr bekommst. Abspritzen mit einem schlaffen Penis, wenn überhaupt.... Naja, wers mag...

Ich denke viele wissen wie es ist, wenn man sich dies bezüglich sehr unwohl fühlt. Aber muss man deshalb russisches Roulette spielen?

Vielleicht kann ja hier noch einer die Frage beantworten.
 
F

fotzenglotz

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Eine berechtigte Frage. Bei dem was Ihr macht, wird ja der Schwellkörper selbst über Monate und Jahre gestreckt, was dort zu Zellneubildung führen soll.Ich erinnere mich an eine TV Reportage von 2015, in dem ein asiatischer Kampfsportler zu Wort kam,der seit Jahrzehnten selbst mit hohen Gewichten hängt und andere anleitet. Er sagte, was mich wunderte, dass es zu keiner Verlängerung dadurch kommt. Er mache dies vielmehr zur Stärkung des Glieds.
 

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
soll.Ich erinnere mich an eine TV Reportage von 2015, in dem ein asiatischer Kampfsportler zu Wort kam,der seit Jahrzehnten selbst mit hohen Gewichten hängt und andere anleitet. Er sagte, was mich wunderte, dass es zu keiner Verlängerung dadurch kommt. Er mache dies vielmehr zur Stärkung des Glieds.
Und ich glaube, darin liegt auch die Krux. Er hängt sich lediglich paar Gewichte dran.
Die Leute hier bauen sich nicht nur gewichte an den Penis, sondern machen damit auch noch "Dehnübungen" aller Art.

Den Trainingsablauf dieses Sportlers hätte ich gerne mal gesehen.
 

Allesodernichts

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
13.06.2020
Themen
2
Beiträge
460
Reaktionspunkte
1,391
Punkte
1,040
PE-Aktivität
Einsteiger
Angeblich ist aber das "Hanging" die erfolgsversprechendste Übung um den Penis zu verlängern auch ohne Jelqen und das geht somit ausschließlich auf die Ligs und nicht auf den Schwellkörper. Einige wenige User hier wie Diggory haben dadurch beachtliche Gainz gemacht. Ich selbst betreibe ja auch Hanging.
 

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
@Diggory hat keine jelqs gemacht beispielsweise.
Naja, ich denke, es kommt auch auf das Gewebe, also die genetische Veranlagung an. PE wirkt schließlich auch nicht bei jedem. Und wenn ich PE richtig verstehe, korrigiert mich wenn ich falsch liege, dann würde es mir fast gar nichts bringen. Die BFSL bei mir ist ziemlich gleich zur NBPEL. Einzig bei der BPEL sind ca. 2 Zentimeter Unterschied.
 

Allesodernichts

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
13.06.2020
Themen
2
Beiträge
460
Reaktionspunkte
1,391
Punkte
1,040
PE-Aktivität
Einsteiger
@Diggory hat keine jelqs gemacht beispielsweise.
Naja, ich denke, es kommt auch auf das Gewebe, also die genetische Veranlagung an. PE wirkt schließlich auch nicht bei jedem. Und wenn ich PE richtig verstehe, korrigiert mich wenn ich falsch liege, dann würde es mir fast gar nichts bringen. Die BFSL bei mir ist ziemlich gleich zur NBPEL. Einzig bei der BPEL sind ca. 2 Zentimeter Unterschied.
Ne bei der Theorie geht es um die Schwellkörperausdehnung, wie viel du laut Theorie mit ausschließlich Jelqen, Pumpen und Tunica streches gewinnen würdest. Bei die würde somit der schnellere Weg zum Erfolg über die Ligs gehen weil du für Tunica Gains erst deinen Bpfsl erhöhen musst bevor du den Schwellkörper fokussiert. Aber alles nur Theorien die man belegen und wiederlegen kann.
 
F

fotzenglotz

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Übrigens, mal so am Rande: in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs, 600tsd Einwohner, mit einer Vielzahl hochqualifizierter, teils bundesweit bekannter Fachärzte für plast. Chirurgie bietet kein einziger davon den Penisverlängeungseingriff an. Und das aus gutem Grund. Einen Operateur dieses EIngriffs gibt es dennoch, über den man am besten kein Wort verliert. Kein Facharzt, kein in Deutschland erworbener akademischer Grad, keine für Ihn zuständige Ärztekammer u.v.m, was einen dringend davon abhalten sollte sich da operieren zu lassen.
 
F

fotzenglotz

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Hier mal von einem Facharzt f.Urologie aus dem schönen Bayern:
"
Penisverlängerung
Penisverlängerung mittels Ligamentolyse (Durchtrennung der Penishaltebänder)
Der längste Anteil des Penis ist im Körperinneren verborgen und nicht sichtbar. Dieser Penisanteil ist mit sog. Ligamenten (Penishaltebänder) am Beckenknochen verankert. Die Bänder spielen für die Funktion des Penis keine entscheidende Rolle, halten den Penis jedoch am Becken „gefangen“.

Die Durchtrennung einiger dieser Penishaltebänder (sog. Ligamentolyse) ist der entscheidende Schritt bei der operativen Penisverlängerung. Durch die Durchtrennung wird der am Schambeinknochen fixierte, „gefangene“ Teil des Penis „befreit“, so dass ein Stück des vorher nicht sichtbaren Penisanteils nach außen verlagert wird. Der außerhalb des Körpers liegende, sichtbare Anteil des Penis nimmt damit an Länge zu. Bei der Durchtrennung der Penishaltebänder dürfen nur bestimmte Bänder durchtrennt werden, ansonsten wird der Erektionswinkel zu flach und der Penis im erigierten Zustand instabil.

Um zu verhindern, dass die durchtrennten Bänder wieder am Schambeinknochen anwachsen, kann ein Platzhalter in die Lücke zwischen Knochen und dem befreiten Penisanteil eingesetzt werden. Dazu wird in der Regel körpereigenes Gewebe (sog. Fettgraft) oder ein hochwertiges medizinisches Silikonimplantat verwendet. Dieses ist von außen weder sichtbar, noch tastbar.

Der operative Zugang erfolgt über einen ca. 2-3cm langen Hautschnitt an der Peniswurzel. Durch die Schnittführung in der natürlich vorkommenden Hautfalte wird dem ästhetischen Anspruch der Operation Rechnung getragen. Die Narbe ist später kaum sichtbar.

Im Rahmen der Ligamentolyse wird nicht der Peniskörper selbst verlängert, sondern das Verhältnis zwischen dem innenliegenden Penisanteil und dem sichtbaren außenliegenden Penisanteil verändert. Der Längenzugewinn ist vor allem im schlaffen Zustand des Penis sichtbar. Um die erzielte Penislänge konstant zu halten und eine zusätzliche Penisverlängerung im erigierten Zustand zu erreichen, sollten die Patienten nach der Operation zur Penisverlängerung konsequent eine Physiotherapie mittels Vakuumgerät oder Penisstrecker durchführen."

Quelle: Operative Penisvergrößerung: Zentrum für Penischirurgie

Wenigstens ein bißchen ehrlich als das Geschreibe aus Hessen. Wobei in meinen Augen immer noch viel zu positiv dargestellt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,107
Reaktionspunkte
140,360
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Wenigstens ein bißchen ehrlich als das Geschreibe aus Hessen. Wobei in meinen Augen immer noch viel zu positiv dargestellt.
eigentlich ziemlich wertneutral dargestellt und nur die Technik erklärt.
Der längste Anteil des Penis ist im Körperinneren verborgen und nicht sichtbar.
...und der sichtbare Teil strebt danach, ebenfalls im Inneren eines Körpers zu verschwinden.
Wozu also dieser Vergrößerungswahn :D
 

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Übrigens, mal so am Rande: in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs, 600tsd Einwohner, mit einer Vielzahl hochqualifizierter, teils bundesweit bekannter Fachärzte für plast.
Wart mal ab wenn die Anfragen exodieren. Dann werden auch dort vermehrt Genital OP's stattfinden.
Wenigstens ein bißchen ehrlich als das Geschreibe aus Hessen. Wobei in meinen Augen immer noch viel zu positiv dargestellt.
Stimmt. Weil nicht genau darauf eingegangen wird, was passiert wenn Nerven geschädigt werden.
 
F

fotzenglotz

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Da liegst Du falsch. Mit der erste Operateur in D ist der von mir oben Angesprochene. Seit jeher in Stuttgart tätig. Stgt ist somit eine Pionierstadt bez. dieser Op. Seit fast 30 Jahren. Alle anderen Fachärzte f. plast.Chirurgie (Stuttgart hat eine Vielzahl und einige sehr gute und bundesweit bekannte Könner darunter) sowie Urologen sind immer standhaft geblieben und haben die Op aus Ihrem Leistungsspektrum gebannt. Aus gutem Grund. Die Nachfrage nach dieser Op war übrigens zwischen 1990 und 2000 sehr hoch. Damals waren einige Operateure wie Sia..., Rhein...... oder Mo.... auch in grossen dt. Talksshow,TV Magazinen sowie Zeitschriften wie Stern, Spiegel und Focus sowie diversen Frauenkäsblättchen. Dann wurde es ruhiger drum, auch wegen Berichte zahlreicher übler Pfuschopfer. In Fahrt kam es dann wieder ab 2007, als man in Hessen plötzlich ein selbsternanntes "Weltmeisterzentrum " mit agressivem Internetmarketing, grossspurigem, beeinflussendem Auftreten in TV hochzog und erstmals in D operierte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TheNormalOne

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
644
Reaktionspunkte
2,459
Punkte
1,655
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
@fotzenglotz
Ich kann deine angespannte Haltung gegenüber solcher OP's durchaus nachvollziehen. Ich würde es auch nicht machen lassen. Ich sehe das eher so, dass es zwar immer ein Restrisiko gibt, dieses aber gefühlt um einiges höher liegt.

Aber du kannst nicht Operationen von früher mit heute vergleichen. Die Methoden und auch die Werkzeuge haben sich geändert. Schließlich will man Geld verdienen und nicht seinen guten Ruf verlieren.

In Deutschland gibt es meiner Meinung nach zwei Chirurgen, denen ich eine solche OP zutraue. Der eine hat seine Praxis in NRW, die andere unten im Süden Deutschlands.

Der eine hat gut über die Risiken aufgeklärt, der andere nicht. Zumindest medial.

Die Zahlen der Nachfrage steigen derzeit rasant. Würd mich nicht wundern, wenn die Männer alle unter sich ne Empfehlung abgeben.

Für mich ist nur klar: Lieber Lauf ich ein Leben lang mit Scham durchs Leben anstatt so ein hohes Risiko einzugehen.
 
F

fotzenglotz

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Am Grundprinzip dieser Op hat sich seit 1990 nichts geändert. Und schon gleich nicht daran, dass es nur eine schlaffe Verlängerung geben kann.Es mag andere Nahttechniken geben, der frühere VY Schnitt ist veraltet (wird aber oft trotzdem noch gemacht), den Gewebeblock machte man viele Jahre nicht als Puffer. Auch 2005 hat man das meist bereits labaroskopisch operiert, also via Schlüssellochchirurgie. Es ist nicht so, dass die Op revolutionär anders als vor 30 Jahren wäre. Behauptet wird das aber manchmal.Von wem? Natürlich von denen, die für 45 Min Arbeit mehrere tausend Eur kassieren.
 
Oben Unten