Blut am After

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Hey Männer,
Ich bin 23 Jahr alt und schon seit fast 8 Monaten ist es so das ich bei fast jedem Stuhlgang, Blut an Toilettenpapier ist, ich war auch schon bei einem Hämatologen, ich hatte eine Darmspieglung gehabt und die Ärztin meine das da alles in Ordnung ist und das es keinen Hämorrhoiden sind, außerdem war ich auch bei einem Urologen gewesen und er selbst meinte das er äußerlich nichts feststellen konnte, trotz nach der Behandlungen, hat es sich nicht verbessert, teilweis, komm auch mal Blut raus und wenn ich mein Hintern abwiche ist auch Blut dran, das bereitet mir wirklich Sorgen
Geht's einem auch so, ich mein gibt's hier jemaden der das, gleiche Problem hat, vorallem zu welchen Arzt kann ich den gehen?
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
4
Beiträge
566
Reaktionspunkte
1,549
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Hey Männer,
Ich bin 23 Jahr alt und schon seit fast 8 Monaten ist es so das ich bei fast jedem Stuhlgang, Blut an Toilettenpapier ist, ich war auch schon bei einem Hämatologen, ich hatte eine Darmspieglung gehabt und die Ärztin meine das da alles in Ordnung ist und das es keinen Hämorrhoiden sind, außerdem war ich auch bei einem Urologen gewesen und er selbst meinte das er äußerlich nichts feststellen konnte, trotz nach der Behandlungen, hat es sich nicht verbessert, teilweis, komm auch mal Blut raus und wenn ich mein Hintern abwiche ist auch Blut dran, das bereitet mir wirklich Sorgen
Geht's einem auch so, ich mein gibt's hier jemaden der das, gleiche Problem hat, vorallem zu welchen Arzt kann ich den gehen?
Ich hatte das auch mal. Aber nur von der Menge her tröpfenweise, also kein Auslaufen oder so. Bei der baldigen Darmspiegelung hatte man nichts gefunden. Die Ärzte und ich vermuteten, dass ich beim Drücken wohl zu viel Druck ausgeübt hatte und einen kleine Riss in der Darmwand hatte. Es hat auch aufgehört - vor der Darmspiegelung hatte ich ab einen gewissen Zeitpunkt nichts mehr essen dürfen und so weiter, evtl hat es da abgeheilt.
Wenn du es schon seit 8 Monaten hast... das würde mir Sorgen bereiten. Ist das Blut rot? Weil wenn es schwarz ist, musst (!!) du sofort in die Notaufnahme, weil dann in deinem Inneren bereits Schlimmeres passiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

roma18

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
01.01.2018
Themen
5
Beiträge
123
Reaktionspunkte
833
Punkte
615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
66 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,5 cm
Also dass dich das beunruhigt ist verständlich und so lange immer wieder zu bluten ist auch nicht normal. So wie du schreibst denke ich das blut ist rot und nicht schwarz und da du es seit 8 monaten hast und offensichtlich gerade nicht am verbluten bist, musst (!!) du auch nicht heute noch in die notaufnahme. Eine weitere abklärung ist sicher nicht verkehrt. Wenn du immer wieder blut am toilettenpapier hast blutest du effektiv, das problem ist einfach dass man es bei der spiegelung nicht immer in dem moment erwischt. Ich würde mal einen besuch beim proktologen empfehlen. Die kümmern sich um das letzte stück enddarm. Es kann auch eine proktitis dahinter stecken. Also eine entzündung dieses letzten stückes darm. Man müsste dann auf bakaterien testen und ggf antibiotika und entzündungshemmende zäpfchen nehmen. Ansonsten nochmal zum gastroenterologen und nochmal oben und unten reinschauen und hoffen dass man die Blutung in dem moment eben erwischt
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Hey Männer,
Ich bin 23 Jahr alt und schon seit fast 8 Monaten ist es so das ich bei fast jedem Stuhlgang, Blut an Toilettenpapier ist, ich war auch schon bei einem Hämatologen, ich hatte eine Darmspieglung gehabt und die Ärztin meine das da alles in Ordnung ist und das es keinen Hämorrhoiden sind, außerdem war ich auch bei einem Urologen gewesen und er selbst meinte das er äußerlich nichts feststellen konnte, trotz nach der Behandlungen, hat es sich nicht verbessert, teilweis, komm auch mal Blut raus und wenn ich mein Hintern abwiche ist auch Blut dran, das bereitet mir wirklich Sorgen
Geht's einem auch so, ich mein gibt's hier jemaden der das, gleiche Problem hat, vorallem zu welchen Arzt kann ich den gehen?
Ich hatte das auch mal. Aber nur von der Menge her tröpfenweise, also kein Auslaufen oder so. Bei der baldigen Darmspiegelung hatte man nichts gefunden. Die Ärzte und ich vermuteten, dass ich beim Drücken wohl zu viel Druck ausgeübt hatte und einen kleine Riss in der Darmwand hatte. Es hat auch aufgehört - vor der Darmspiegelung hatte ich ab einen gewissen Zeitpunkt nichts mehr essen dürfen und so weiter, evtl hat es da abgeheilt.
Wenn du es schon seit 8 Monaten hast... das würde mir Sorgen bereiten. Ist das Blut rot? Weil wenn es schwarz ist, musst (!!) du sofort in die Notaufnahme, weil dann in deinem Inneren bereits Schlimmeres passiert ist.


Nein also schwarz ist das nicht, nur es kommt so wie bei dir auch mal Blut raus und mal nicht, ich hab das gefühl es kommt drauf an was ich esse und sobald ich mal was scharfes oder Getreide esse oder sogar gegrilltes Fleisch, passiert das also es kommt nicht viel Blut raus, ja die Ärztin meinte zu mir auch das ich zu fest drücke und das ich am Darm eine kleine Fraktur haben was nichts schlimmes ist, ich musste Zäpfchen und eine Salbe nehmen und das ist dann immer noch nicht besser geworden
Am Anfang als die Symptome aufgetreten sind, fing es an zu jucken und es war feucht so das meine Unterhose nass war
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Also dass dich das beunruhigt ist verständlich und so lange immer wieder zu bluten ist auch nicht normal. So wie du schreibst denke ich das blut ist rot und nicht schwarz und da du es seit 8 monaten hast und offensichtlich gerade nicht am verbluten bist, musst (!!) du auch nicht heute noch in die notaufnahme. Eine weitere abklärung ist sicher nicht verkehrt. Wenn du immer wieder blut am toilettenpapier hast blutest du effektiv, das problem ist einfach dass man es bei der spiegelung nicht immer in dem moment erwischt. Ich würde mal einen besuch beim proktologen empfehlen. Die kümmern sich um das letzte stück enddarm. Es kann auch eine proktitis dahinter stecken. Also eine entzündung dieses letzten stückes darm. Man müsste dann auf bakaterien testen und ggf antibiotika und entzündungshemmende zäpfchen nehmen. Ansonsten nochmal zum gastroenterologen und nochmal oben und unten reinschauen und hoffen dass man die Blutung in dem moment eben erwischt
Also die Ärztin meinte zu mir auch das wenn es schlimmer wird ich zum proktologen gehen sollte, also schwarz ist es auf keinen fall, nur einmal war das richtig komisch, es hat richtig getan und am After fühlte es sich so an als wäre da ein pickel, es tat beim sitzen und beim laufen weh
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,816
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Moin Toni, also ich selbst kenne das auch, allerdings nicht regelmässig und vor allem wenn man zB Dünnschiss hat oder 3 Mal am Tag sein Geschäft verrichtet hat. Mein jüngerer Sohn rief mich letztens auch als er am ka... war und meinte er hätte Blut am Toilettenpapier. Er ist mein sein paar Jahre MEGA reinlich und wisch sich so lange den Hintern bis es halt etwas blutet. Ich denke mal nicht das es so unnormal ist, nur wenn es bei jedem Gang ist, ist das schon etwas komisch. Benutzt Dui denn Feuchttücher beim Gang? Oder trockenes Papier...?
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Moin Toni, also ich selbst kenne das auch, allerdings nicht regelmässig und vor allem wenn man zB Dünnschiss hat oder 3 Mal am Tag sein Geschäft verrichtet hat. Mein jüngerer Sohn rief mich letztens auch als er am ka... war und meinte er hätte Blut am Toilettenpapier. Er ist mein sein paar Jahre MEGA reinlich und wisch sich so lange den Hintern bis es halt etwas blutet. Ich denke mal nicht das es so unnormal ist, nur wenn es bei jedem Gang ist, ist das schon etwas komisch. Benutzt Dui denn Feuchttücher beim Gang? Oder trockenes Papier...?
Also jeden Tag Blute ich nicht, ja ich benutze normales trockenes Tiolettenpapier, das auch manchmal weh tut beim abputzen
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,816
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Geht klar vielen Dank :doublethumbsup:
 

roma18

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
01.01.2018
Themen
5
Beiträge
123
Reaktionspunkte
833
Punkte
615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
66 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,5 cm
Und zur ergänzung. Schwarzes blut ist ein hinweis darauf dass man weiter oben blutet also bsp im magen und das blut den weg durch den darm genommen hat und verdaut wurde. Dadurch wird es dunkler. Man kann sowohl an einer oberen als auch einer unteren blutung verbluten, so wie auch beides harmlos verlaufen kann. Die reine farbe sagt nicht so arg viel was da „schlimmes im inneren“ passiert
 

werkt1

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
17.07.2019
Themen
1
Beiträge
19
Reaktionspunkte
28
Punkte
26
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
86 Kg
Also ich bin 22 und im April diesen Jahres hatte ich 1 Tag, nachdem ich haufenweise gegrilltes Fleisch und extrem scharfes Essen gegessen hatte, plötzlich am nächsten Tag Blutaufstriche auf dem Stuhl. Das blut war hell. Das hatte mir natürlich Panik bereitet. Zusätzlich hatte ich dann in den darauf folgenden Tagen auch typische Beschwerden für Darmerkrankungen , wie z.B. so gut wie jeden Tag Blähungen, Druckschmerzen am Unterbauch, sehr häufigen Stuhldrang und dünnen Stuhl etc. Hatte dann im Juli eine Darmspiegelung und bei mir kam auch nichts raus. Blutwerte etc waren auch in Ordnung. Seit der Darmspiegelung habe ich aber auch die Beschwerden plötzlich nicht mehr. Bei mir gingen die Beschwerden aber 2-3 Monate lang und Blut trat nur einmalig auf
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Also bei mir ist es irgendwie unterschiedlich, heute morgen war kein blut da aber gestern schon und das verstehe ich nicht, ich hab eine Salbe benutzt und auch Zäpfchen und das war am anfang ganz gut, also mir tut das jetzt hinten auch nicht weh beim sitzen oder beim laufen, aber wenn ich zb. zum Fitnessstudio gehe und schwitze, fängt es an zu jucken und zu brennen, ich dachte auch das am Anfang Hämorrhoiden sind, aber das sind keine
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Und zur ergänzung. Schwarzes blut ist ein hinweis darauf dass man weiter oben blutet also bsp im magen und das blut den weg durch den darm genommen hat und verdaut wurde. Dadurch wird es dunkler. Man kann sowohl an einer oberen als auch einer unteren blutung verbluten, so wie auch beides harmlos verlaufen kann. Die reine farbe sagt nicht so arg viel was da „schlimmes im inneren“ passiert
Hast du das bei dir auch mal gehabt?
 

roma18

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
01.01.2018
Themen
5
Beiträge
123
Reaktionspunkte
833
Punkte
615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
66 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,5 cm
Nein hatte ich noch nie
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Hast du schmerzen? Es könnte auch ein kleiner Schleimhautriss sein... wenn du eile Colog und Gastro hattest (wäre was beim Magen wäre es normal schwarz, da dass HB im Magen zersetzt wird) und da fand man nichts, dann ist nichts gröberen, außer im Dünndarm, da musst du dann eine Kapsel schlucken, da kommt man sonst nicht optimal hin. Mit der Kapsel bist zu 100% sicher. Wobei kleine Blutungen normal bei normaler COlo nichts sind.
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Also am Anfang hat ich wirklich schmerzen am unterem Bereich vom Bauch,das war wie ein stechen, aber die schmerzen haben ich schon lange nicht mehr, da hat sich so angefühlt als würde jemadn mein Darm so fest zu drücken, aber die schmerzen hab ich schon lange nicht mehr, in letzter zeit hab ich auch kein normalen Stuhlgang mehr :(ich mache mit wirklich sorgen, meine Hausärztin meinte das ich mich gesünder ernähren muss:facepalm2:
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
4
Beiträge
566
Reaktionspunkte
1,549
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Also am Anfang hat ich wirklich schmerzen am unterem Bereich vom Bauch,das war wie ein stechen, aber die schmerzen haben ich schon lange nicht mehr, da hat sich so angefühlt als würde jemadn mein Darm so fest zu drücken, aber die schmerzen hab ich schon lange nicht mehr, in letzter zeit hab ich auch kein normalen Stuhlgang mehr :(ich mache mit wirklich sorgen, meine Hausärztin meinte das ich mich gesünder ernähren muss:facepalm2:
Was ist du denn so? Vielleicht du auch nen "verhärteten" Stuhlgang, weil du einfach zu wenig trinkst?
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
4
Beiträge
566
Reaktionspunkte
1,549
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Also am Anfang hat ich wirklich schmerzen am unterem Bereich vom Bauch,das war wie ein stechen, aber die schmerzen haben ich schon lange nicht mehr, da hat sich so angefühlt als würde jemadn mein Darm so fest zu drücken, aber die schmerzen hab ich schon lange nicht mehr, in letzter zeit hab ich auch kein normalen Stuhlgang mehr :(ich mache mit wirklich sorgen, meine Hausärztin meinte das ich mich gesünder ernähren muss:facepalm2:
Was ist du denn so? Vielleicht du auch nen "verhärteten" Stuhlgang, weil du einfach zu wenig trinkst?
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Eine Fraktur wird sie nicht meinen oder die hat keinen Plan. (Ist nicht unüblich bei Hausärzten, frag sie mal was sie vom PE hält...). Fraktur bezeichnet einen Bruch, meist vom Knochen. Eine Ruptur hast du auch nicht, das wäre ein Bruch des Darms. Da würdest du hier nichts schreiben. Was sie meinen könnte wäre eine Analfissur. Aber das sieht man in aller Regel. Da wäre nichts weiter abzuklären sondern Salbe. Eine Dysbiose würde ich mir noch anschauen, also eine Darmkultur und hier auch auf Phat Keime, aber da dürfte nichts bluten. Sonst bleibt da nur mehr der Dünndarm, sofern am Rektum und Dickdarm nichts ist. Findet man da auch nichts, dann würde ich das lassen und ein Ernährungstagebuch führen. Kleine Verletzungen / Reitzungen heilen bei Schonkose (leicht verdauliches) und normalen Stuhlgang (ggf etwas Abführmittel) und ggf Darmkeime, von alleine ab. Ev mal schauen ob es bei eher sauer verstoffwechselten Nahrung zunimmt. (PRAL wäre eine grooobe aber nicht evidente Richtschnur). Wenn es nach bestimmten Nahrungsmittel einsetzt, diese für 1-2 Monate meiden und dann wieder testen.

Dünndarm wäre über eine spezielle Untersuchung, weiß nicht auswendig wie die heißt, so ein erweitertes Colo, oder Kapsel oder ggf (bzgl Tumor) mit Barium Darmröngten möglich.

Mit ehr großer Wahrscheinlichkeit ist das nicht weiter bedenklich und wird einfach abheilen. Dünndarm würde ich mir noch ansehen, extra zum Proktologen wenn Internist/ Urologe und Colo neg waren und klinisch nichts auffällig... würde ich nicht,. Hast du gesichert eine Fissur, also sieht man es, dann ist jede weitere Diagnostik hinfällig. Sieht man es nicht, es einfach anzunehmen, finde ich nicht seriös. Damit es da blutet müsste es schon eine sichtbare Fissur sein, also eine größere, und es würde auch normal schmerzen, zumindest etwas. (Meist ja eher deutlich)
 

Toni1996

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
03.08.2017
Themen
6
Beiträge
292
Reaktionspunkte
857
Punkte
820
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
10,0 cm
Also am Anfang hat ich wirklich schmerzen am unterem Bereich vom Bauch,das war wie ein stechen, aber die schmerzen haben ich schon lange nicht mehr, da hat sich so angefühlt als würde jemadn mein Darm so fest zu drücken, aber die schmerzen hab ich schon lange nicht mehr, in letzter zeit hab ich auch kein normalen Stuhlgang mehr :(ich mache mit wirklich sorgen, meine Hausärztin meinte das ich mich gesünder ernähren muss:facepalm2:
Was ist du denn so? Vielleicht du auch nen "verhärteten" Stuhlgang, weil du einfach zu wenig trinkst?
Also wenig trinken kann nicht sein ich trinken am Tag sehr girl Wasser 4-5l manchmal auch 6l am Tag

Eine Fraktur wird sie nicht meinen oder die hat keinen Plan. (Ist nicht unüblich bei Hausärzten, frag sie mal was sie vom PE hält...). Fraktur bezeichnet einen Bruch, meist vom Knochen. Eine Ruptur hast du auch nicht, das wäre ein Bruch des Darms. Da würdest du hier nichts schreiben. Was sie meinen könnte wäre eine Analfissur. Aber das sieht man in aller Regel. Da wäre nichts weiter abzuklären sondern Salbe. Eine Dysbiose würde ich mir noch anschauen, also eine Darmkultur und hier auch auf Phat Keime, aber da dürfte nichts bluten. Sonst bleibt da nur mehr der Dünndarm, sofern am Rektum und Dickdarm nichts ist. Findet man da auch nichts, dann würde ich das lassen und ein Ernährungstagebuch führen. Kleine Verletzungen / Reitzungen heilen bei Schonkose (leicht verdauliches) und normalen Stuhlgang (ggf etwas Abführmittel) und ggf Darmkeime, von alleine ab. Ev mal schauen ob es bei eher sauer verstoffwechselten Nahrung zunimmt. (PRAL wäre eine grooobe aber nicht evidente Richtschnur). Wenn es nach bestimmten Nahrungsmittel einsetzt, diese für 1-2 Monate meiden und dann wieder testen.

Dünndarm wäre über eine spezielle Untersuchung, weiß nicht auswendig wie die heißt, so ein erweitertes Colo, oder Kapsel oder ggf (bzgl Tumor) mit Barium Darmröngten möglich.

Mit ehr großer Wahrscheinlichkeit ist das nicht weiter bedenklich und wird einfach abheilen. Dünndarm würde ich mir noch ansehen, extra zum Proktologen wenn Internist/ Urologe und Colo neg waren und klinisch nichts auffällig... würde ich nicht,. Hast du gesichert eine Fissur, also sieht man es, dann ist jede weitere Diagnostik hinfällig. Sieht man es nicht, es einfach anzunehmen, finde ich nicht seriös. Damit es da blutet müsste es schon eine sichtbare Fissur sein, also eine größere, und es würde auch normal schmerzen, zumindest etwas. (Meist ja eher deutlich)
Also das mit der fratkur war nicht meine Hausärztin sonder die Ärztin wo ich meine Darmspieglung gehabt habe, sie meinte auch zum mir das mein Anal Bereich etwas gerötet ist und ob ich mich vielleicht auch Anal befriedige.. Aber auch das ich viel zu fest pressen tu,

Mach mir bitte keine Angst mit Tumoren oder sonst was:(:(:(:(
Am Anfang als die Symptome gekommen sind dachte ich wirklich das es an der Prostata liegt und das ich vielleicht Prostatakrebs habe aber dies kann nicht sein da ich sonst andere Symptome hätte,

Ich versuch wieder mal die Zäpfchen und die Salbe drauf zu machen, das hat super gewirkt und mein Stuhlgang ging auch deutlich besser und das flutschte auch besser raus, den normalerweis muss ich fest presse das über was raus kommt :banghead:
 
Oben Unten