Wichtige allgemeine Hinweise zu "Schönheitsoperationen"

Dieses Thema im Forum "Operative Penisvergrößerung" wurde erstellt von ADMG, 19 März 2018.

  1. ADMG

    ADMG Im Ruhestand Threadstarter

    Registriert:
    14.02.2018
    Zuletzt hier:
    22.04.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    274
    Diese Hinweise gelten u.a auch für den operativen Eingriff zur Penisverlängerung, aber z.B auch das Fettabsaugen am Schamhügel zum Sichtbarmachen von mehr Penis gehört dazu. Letztlich zählt das alles zur Rubrik medinzisch nicht notwendige Eingriffe, daher selbst zu bezahlen und auf eigenes Risiko. Was das im Detail heisst:

    Obwohl ich ja seit Jahren warne, kann es User XY doch nicht lassen und will sich einer operativen Penisverlängerung unterziehen. Diese bezahlt er in der Regel (zu 99%) selbst, da es für die Krankenkasse eine medizinisch nicht notwendige Behandlung ist oder primitiv gesagt nur der Schönheit oder Optimierung des Op Willigen dient. Nun kommt etwas was den meisten schon mal weniger bekannt ist oder gern verdrängt wird. Kommt es in irgendeiner Weise zu Komplikationen (Narkosezwischenfall, Embolie, schwere Allergie auf Antibiotika uvm) beteiligt die Krankenkasse den Operierten empfindlich an den entstehenden Kosten, weil ja der Eingriff medinzisch nicht notwendig war. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben seit 2006. Man sollte sich dessen ganz genau bewusst sein.

    Die andere Baustelle ist, dass man unbedingt darauf achten sollte, dass ein Facharzt für plastische Chirurgie (auf diese Bezeichnung achten) die Operation durchführt. Im schönen Deutschland sind da leider die schärfsten Dinger möglich, so darf z.B ein Zahnarzt ohne grosse Qualifikation Fettabsaugungen durchführen. Auch die Bezeichnung Privatklinik soll nicht blenden lassen, denn eine Eröffnung dieser fällt unters Gewerberecht und kann ähnlich einfach wie eine Currywurstbude eröffnet werden. Auch wursteln einige Ärzte mit zweifelhaften medinzischen Abschlüssen, in osteuropäischen Ländern erworben, auf dem Gebiet der Schönheitschirurgie mit herum. Auch die Reise nach Polen, Tschechien oder die Türkei für so einen Eingriff halte ich für sehr gewagt. Ich unterstelle nicht mal, dass die behandelnden Ärzte dort schlecht sind, aber auffällig ist schon, dass sich Menschen aus diesen Ländern meist wenig positiv über die Ärzte dort äussern und zu uns zur Behandlung kommen. Das sollte zu Denken geben.

    Also bitte unbedingt drauf achten wer operiert und welcher Facharzttitel derjenige hat. Dann ist wenigstens ein komplettes Verpfuschen des Penis weitgehend ausgeschlossen.
     
    #1
  2. pimmelhuber

    pimmelhuber PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    08.09.2017
    Zuletzt hier:
    14.11.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    731
    Punkte für Erfolge:
    930
    Erstaunlich,dass die Versorgung dort noch schlechter ist,wenn man unser Chaos und Inkompetenz miteinpreist
     
    #2

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vorstellung eines stark Übergewichtigen Einsteiger und Neuankömmlinge 19 Feb. 2017
der anfänger - wichtige Fragen Einsteiger und Neuankömmlinge 4 Juli 2016
Umfrage: Ist für dich die Form oder die Größe weiblicher Brüste wichtiger? Umfragen und Statistiken 2 Jan. 2016
Allgemeine Trainigsfragen Einsteiger und Neuankömmlinge 24 Aug. 2018
Das Fatpad: Allgemeine Diskussionen zum Thema Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 16 Jan. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden